Zuletzt aktualisiert am Juli 28, 2022 von Roman

E-Mail Marketing Funnel: Wie Du einen hoch konvertierenden E-Mail Funnel erstellen kannst

„Das Geld liegt in der Liste.“

Diesen Satz hast du wahrscheinlich schon mindestens einmal gehört.

Auch wenn diese Aussage zum Teil stimmt, ist deine Liste nur so reichhaltig wie die E-Mail-Strategie, die du zur Umsatzsteigerung einsetzt.

Wenn du mit einem Online-Marketer über seine Ziele im E-Mail-Marketing sprichst, wird er dir dasselbe sagen: seine Liste auszubauen und E-Mail Abonnenten in treue Kunden zu verwandeln.

In den meisten Tipps und Anleitungen geht es jedoch um den Aufbau einer E-Mail-Liste, die Verbesserung der Öffnungsraten, die Schaffung von Markenbefürwortern, usw. nicht aber darum, sie in Kunden zu verwandeln.

Die Wahrheit ist, dass dieses Ziel teilweise das Problem ist. Als Online-Marketer hast du die Kontrolle über die Schritte, die du unternimmst, um deine Kunden zu beeinflussen, aber wie sich deine Leads verhalten, liegt nicht in deiner Hand. Dein Einflussbereich ist groß und könnte darin bestehen, interne Mitarbeiter/innen einzustellen, Werbung in sozialen Medien und im Google Display-Netzwerk zu schalten oder Geld in deine Forschungs- und Entwicklungsabteilung zu stecken.

Obwohl dies alles wirksame Taktiken sind, bleibt E-Mail-Marketing sowohl für B2C- als auch für B2B-Unternehmen die einflussreichste digitale Marketingstrategie. Tatsächlich gaben 73% der Vermarkter an, dass E-Mail-Marketing ihre Umsätze erhöht hat, und es wird prognostiziert, dass bis zum Jahr 2022 täglich über 319,6 Milliarden E-Mails weltweit verschickt werden.

E-Mail-Marketing hat sich auch als die zuverlässigste Taktik erwiesen, um Leads in jeder Phase der Buyer’s Journey zu beeinflussen.

Wenn du jedoch keinen strategischen Plan erstellst, wie du Leads mit E-Mail-Marketing (oder jeder anderen Taktik) in den nächsten Schritt bringst, kann es sein, dass die restlichen Teile deiner Buyer’s Journey gar nicht stattfinden.

Und genau hier kommt der E-Mail-Marketing-Funnel ins Spiel.

Er hilft Unternehmen, ihre Prozesse zur Lead-Generierung und Konvertierung zu rationalisieren. So können sie ihren ROI maximieren und mühelos neue Kunden gewinnen.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über E-Mail-Marketing-Funnel wissen musst und welche Schritte du unternehmen kannst, um im Jahr 2022 deinen eigenen E-Mail Funnel erstellen zu können.

Ja

Was ist ein E-Mail-Marketing-Funnel?

Bevor du einen E-Mail-Marketing-Funnel erstellst, musst du wissen, was er ist und warum er effektiv ist.

Kennst du einen Sales Funnel? Nun, E-Mail-Marketing-Funnel funktionieren auf dieselbe Weise.

GRATIS Copy & Paste Vorlagen!
Landing Page Vorlagen
9.9/10Unser Urteil

13 einzigartige, erprobte, und fertige Landing Page Vorlagen für MEHR Umsatz

Jetzt wertvolle Zeit sparen

Für Landing Pages, Verkaufsseiten, Opt-In Seiten, Danke Seiten, Webinar Opt-In, Seminar Anmeldung, Terminvereinbarung, Upsell, u.v.m

Jetzt GRATIS Downloaden und mit nur 3 Klicks installieren!

Ein E-Mail-Marketing-Funnel stellt die verschiedenen Stadien dar, die ein Kunde durchläuft, vom potenziellen Interessenten zum Kunden, und zwar über E-Mail-Marketing.

Somit ist Ein E-Mail-Marketing-Funnel ist eine Abfolge von E-Mails, die nach einem vordefinierten Zeitplan an Leads gesendet werden, um sie in Kunden zu verwandeln.

Also nichts anders als die Art und Weise, wie jemand innerhalb deiner E-Mail-Marketing-Journey vom potenziellen Kunden zum Kunden wird.

Oft beinhaltet E-Mail-Marketing eine Abfolge von zielgerichteten und personalisierten E-Mails, die an die Abonnenten gesendet werden, um sie von Leads zu Kunden der Marke zu machen.

Für effektive E-Mail-Funnel müssen Marketingspezialisten die Bedürfnisse der Abonnenten antizipieren, um eine E-Mail zum richtigen Zeitpunkt zu senden, die eine Aktion auslöst.

E-Mail-Conversion Funnel folgen in der Regel dem vierstufigen Kundenlebenszyklus:

  • Engagement
  • Entdeckung
  • Kauf
  • Bindung
Email Funnel

Warum brauchst du einen E-Mail-Marketing-Funnel?

Schauen wir uns die aktuellen E-Mail-Statistiken an, um die Bedeutung des E-Mail-Marketings und von E-mail Newsletter zu verstehen.

  • Gesamtzahl der Nutzer: 3,7 Milliarden
  • Erster Online-„Check“ des Tages: 58%
  • Nutzen diesen Kanal mindestens täglich: 91%
  • Die Nutzer suchen hier nach einem Angebot von einem Unternehmen, das sie kennen: 44%
  • Nutzer/innen, die aufgrund einer Werbebotschaft von diesem Kanal einen Kauf getätigt haben: 66%
  • ROI: 3800%, für jeden ausgegebenen 1$ kannst du durchschnittlich 38$ zurückerwarten.

Diese Zahlen zeigen dir, wie wichtig E-Mail-Marketing für Unternehmen ist und warum du einen E-Mail Marketing Funnel in Betracht ziehen solltest. Dennoch solltest du bedenken, dass es von Branche zu Branche unterschiedlich ist.

Wenn du deine E-Mail-Leistung misst, kannst du deine E-Mail-Kampagne optimieren und optimieren lassen, um eine bessere Leistung zu erzielen.

Eine bessere E-Mail-Marketingleistung bedeutet höhere Einnahmen.

Wenn du dich darauf verlässt, dass E-Mail-Marketing nur dazu dient, Massenangebote an deine potenziellen Kunden zu verschicken, greifst du nicht nach den Sternen.

Die Abonnenten lassen sich nicht mehr von traditionellen Marketingtaktiken täuschen und werden von verkaufsorientierten Werbestrategien abgeschreckt. Ein E-Mail-Marketing-Funnel ist anders, denn er ermöglicht es den Vermarktern, die Kommunikation zu den richtigen Zeitpunkten zu liefern, sodass jede E-Mail für jeden Abonnenten personalisiert ist.

Um erfolgreiche E-Mail-Marketingstrategien zu betreiben, musst du also deine E-Mail-Kampagnen automatisieren und personalisieren. So erreichst du die richtigen Kontakte zur richtigen Zeit mit den passenden Inhalten. Allein durch Personalisierung kannst du deine Öffnungsraten um bis zu 26% steigern.

Ein exzellenter E-Mail-Funnel hilft dir also dabei, deine E-Mail-Marketingkampagnen über die gesamte Customer Journey hinweg zu optimieren und stellt sicher, dass du dich bei der Ansprache deiner Zielgruppe nicht verzettelst.

Wenn sie richtig aufgebaut sind, können E-Mail Marketing Funnel deinem Unternehmen somit helfen zu wachsen.

Jetzt wollen wir sehen, welche Vorteile E-Mail Funnel deinem Unternehmen darüber hinaus bringen können:

Er vereinfacht die Customer Journey

Egal, ob du den Online-Verkauf ankurbeln, eine E-Mail-Liste aufbauen oder ein Kundenbindungsprogramm einrichten willst, du brauchst einen Sales Funnel und genauer gesagt einen E-mail Marketing Funnel.

Ein E-Mail-Funnel hilft dir, Inhalte zu erstellen, die auf die Ziele deiner Zielgruppe abgestimmt sind und einen Mehrwert bieten. So haben potenzielle Kunden Spaß daran, sich mit deinen E-Mail-Inhalten zu beschäftigen, und es fällt ihnen leicht, die einzelnen Phasen der Customer Journey schnell zu durchlaufen und schließlich zu kaufen.

Ein effektiver E-Mail Funnel kann deine Abonnenten viel schneller von der Problembewusstheit über die Lösungsbewusstheit zur Produktbewusstheit bringen, als wenn du keinen Sales Funnel hättest.

Es verbessert deine Conversion Rate

In der Regel sind 96% der Besucher deiner Website noch nicht bereit, etwas zu kaufen. Das heißt aber nicht, dass sie nie bei dir kaufen werden. Es bedeutet nur, dass sie mehr Informationen brauchen, um eine bessere Entscheidung zu treffen – und die liefert ein starker E-Mail-Funnel.

Eine Studie hat gezeigt, dass gepflegte Leads 47% mehr Käufe tätigen als nicht gepflegte Leads.

Mit einem E-Mail-Marketing-Funnel können Werbetreibende ihre Zielgruppe wirklich verstehen und ihr zum richtigen Zeitpunkt Nachrichten zukommen lassen, mit denen sie sich identifizieren. Dadurch fühlen sich die Abonnenten wertgeschätzt und sind eher bereit, etwas zu kaufen – was die Conversion Rate steigert.

Ein E-Mail-Funnel hilft dir, den Fortschritt zu überwachen.

Die Analysen deines E-Mail Funnels können dir helfen, effektive Marketingstrategien zu identifizieren. Du kannst zum Beispiel beobachten, ob deine Kunden sich abmelden oder kaufen. Du kannst auch A/B-Tests durchführen oder die Ergebnisse früherer Kampagnen vergleichen, um zu sehen, welche Strategie die besten Ergebnisse bringt.

Mit einer Reihe von Ergebnissen kannst du deinen Funnel nutzen, um deine Strategie anzupassen – unwirksame Methoden abzustellen und das zu wiederholen, was funktioniert.

Idee

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines E-Mail-Marketing-Funnels, der konvertiert

Es gibt so viele Strategien für den Aufbau eines erfolgreichen E-Mail-Marketing-Funnels, wie es Marketingspezialisten gibt. Ein E-Mail-Funnel kann dabei je nach Unternehmen und Zielgruppe unterschiedlich aussehen. Das bedeutet, dass es keine allgemeingültige Strategie gibt, um es richtig zu machen.

Aber hier sind die grundlegenden Schritte, die in jedem E-Mail-Marketing-Funnel vorkommen, der erfolgreich ist.

1. Top of the Funnel: Leads generieren.

Viele Vermarkter sagen: „Das Geld liegt in der Liste!“ Und obwohl es nicht die einzige Stufe im E-Mail-Funnel ist, ist es der Anfang einer starken Marketingstrategie. Warum? Im Gegensatz zu deinen Followern in den sozialen Medien gehört deine E-Mail-Liste dir und du hast mehr Kontrolle über deine Kommunikation mit ihnen.

Es gibt zwei effektive Möglichkeiten, E-Mail-Adressen zu sammeln:

  • Opt-in-Formulare und
  • spezielle Landing Pages.

E-Mail-Opt-Ins sind in deine Website oder deinen Blog eingebettet und fragen oft nur nach dem Namen und der E-Mail-Adresse des Nutzers. Entweder sind sie in den Text eingebettet oder erscheinen als Pop-Up.

e-mail Funnel Pop Up Formular

Opt-in-Formulare eignen sich hervorragend für Newsletter, um deine Abonnenten bei der Stange zu halten. Um solche E-Mail Opt-in Formulare zu erstellen und diese bspw. auch als Pop-Up erscheinen zu lassen, empfehle ich OptinMonster*.

Top Empfehlung!
Optinmonster
9.6/10Unser Urteil

OptinMonster ist das in meinen Augen Beste WordPress Pop Up Plugin auf dem Markt. OptinMonster ist die perfekte Lösung für Online-Marketer, Blogger und Webseitenbesitzer im Allgemeinen, die nicht nur eine coole E-Mail-Popup-Lösung in die Hände bekommen wollen, sondern auch alle ihre E-Mail-Optin-bezogenen Bemühungen von einem einzigen Tool erledigen lassen wollen.

OptinMonster ist wirklich das Komplettpaket für alle, für die E-Mail-Marketing ein wichtiger Teil ihres Geschäfts ist (wenn nicht sogar der wichtigste). Du bekommst alle Funktionen, die du brauchst, alles ist einfach zu bedienen und es funktioniert einfach. Das ist der Grund, warum OptinMonster ddas beste WordPress Popup Plugin ist.

Dedizierte Landing Pages im speziellen auch Opt-In Pages oder Newsletter Landing Page bzw. Landing Pages zur Leadgenerierung genannt konzentrieren sich auf einen Lead-Magneten (Lead Magnet Funnel) – z. B. einen E-Mail-Kurs, ein eBook, eine kostenlose Testversion oder auch einen Online Kurs, der den Nutzer so weit informiert, dass er in deinen Verkaufszyklus eintritt.

Landing Page E-mail Funnel

Du musst also ein wertvolles Angebot (auch bekannt als Lead Magnet) erstellen, um Besucher auf die Landing Page zu locken. Wenn sie an deinem Angebot interessiert sind, werden sie ihre E-Mail Adresse im Austausch dafür weitergeben (Listbuilding) – ähnlich wie auf dem Markt (Win-Win-Situation).

Die meisten Leadmagneten sind eher unpräzise oder halten nicht, was sie versprechen. Wenn du dich also von der Masse abheben willst, musst du dafür sorgen, dass sich die Anmeldung lohnt.

Eine vielversprechende Möglichkeit, dies zu tun, ist, dem Besucher im Voraus zu sagen, was er davon hat. Du kennst das Mantra: „Zeigen, nicht erzählen“.

Landing Pages sind effektiv, weil du dem Nutzer einen Mehrwert bietest, der ihm einen Vorgeschmack auf das gibt, was er von deiner E-Mail-Kommunikation erwarten kann.

Um solche Landing-Pages zu erstellen, empfehle ich Dir das in meinen Augen Artikel über die Besten Landing Page Tools bzw. Sales Funel Builder zu lesen. Der Testsieger daraus ist Funnelcockpit*:

Top Empfehlung!
Funnelcockpit Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Funnelcockpit ist nach meinen Erfahrungen aktuell das Beste Funnel Builder und Landing Page Tool. Funnel Cockpit ist einfach und intuitiv zu bedienen, sieht designmäßig toll aus (auch das Endprodukt) und zudem funktioniert es fehlerfrei und sehr zuverlässig.

Funnelcockpit ist somit ideal geeignet hoch konvertierende Sales Funnel, Landing Pages, Verkaufsseiten, Sales Pages, Danke Seiten usw. zu erstellen.

ABSOLUTE Empfehlung!

Hier kannst Du Dir meine Funnelcockpit Erfahrungen ansehen.

2. Die Mitte des Funnels: Pflege der warmen Abonnenten

Inzwischen hast du bereits eine Lead-Generierungsmaschine als Sales Funnel eingerichtet, die dir ständig neue Abonnenten bringt.

Was kommt als Nächstes?

Unterlasse dies: Überfalle sie nicht mit verkaufsorientierten E-Mails. Fordere sie auch nicht auf, dich anzurufen.

Tu das: Halte das Versprechen, das du im Anmeldeformular gegeben hast. Dann sorge dafür, dass sie sich wohlfühlen.

Eine gängige Praxis ist es, eine Willkommens-E-Mail bzw. Nachricht zu schicken.

Mit dieser Willkommens-E-Mail bspw. in Form eines Newsletters sollst du deine potenziellen Kunden willkommen heißen, sie über die Vorteile und Inhalte informieren, die sie von deinen E-Mails erwarten können, und vor allem (falls zutreffend) die versprochene Ware liefern.

Wenn du eine Taktik zur Lead-Generierung gefunden hast, die Abonnenten anlockt, musst du nach dem ersten Kontakt weiter mit ihnen in Kontakt bleiben. Du kannst segmentierte Listen erstellen, um jedem Abonnenten das relevanteste Angebot, Produkt, die beste Rezension usw. zukommen zu lassen. Das hört sich zwar kompliziert an, aber die richtige Automatisierungsplattform kann deine Abonnenten automatisch nach dem Leadmagneten oder dem Formular, für das sie sich angemeldet haben, nach dem Website- oder E-Mail-Verhalten oder nach demografischen Informationen segmentieren.

Lead-Nurturing-E-Mails müssen zielgerichtet, wertvoll und individuell sein und dich als glaubwürdige Marke positionieren. Jede E-Mail ist eine neue Gelegenheit, eine Beziehung aufzubauen und deine E-Mails auf der Grundlage der Aktivitäten des Kunden weiter zu personalisieren.

Einige Nurturing-E-Mails für diese Phase sind:

  • Maßgeschneiderte Mitteilungen auf der Grundlage ihrer Vorlieben
  • Fallstudien, individuelle Erfolgsgeschichten und nutzergenerierte Inhalte
  • Weitere kostenlose Ressourcen wie Webinare oder Blogs

Um das perfekt zu verwirklichen, brauchst du ein Newsletter Tool. Solche Tools ermöglichen es dir, deine Strategie zu automatisieren und automatisch E-Mails an deine Abonnenten zu senden.

In meinem Artikel über die Beste E-Mail Marketing Software habe ich Dir einen Überblick über die Besten Tools gegeben. Schau da in jedem Fall mal vorbei.

Newsletter ToolBeschreibungBewertungJetzt Testen
Bestes Newsletter Tool
GetResponse
GetResponse

Eine Super All-in-One Lösung. 

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software, Newsletter Tool mit inkludiertem Sales Funnel Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen, das alles nahtlos integriert ist.

Absolute Empfehlung, auch weil es einen kostenlosen Tarif gibt.

9.8
Jetzt Testen*
Top Empfehlung!
Quentn
Quentn

Quentn ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages.

Sehr zu empfehlen.

9.8
Jetzt Testen*
E-Mail Marketing Spezialist
Klick-Tipp
Klick-Tipp

KlickTipp ist eine TOP Software und nur auf E-Mail Marketing, Newsletter und E-Mail Marketing Automatisierung (Kampagnen und Autoresponder) spezialisiert. 

TOP Empfehlung!

9.8
Jetzt Testen*
Super für Anfänger!
Sendinblue
Sendinblue

Sendiblue liefert alles, was du von einem E-Mail-Marketing Anbieter erwartest. Somit ist Sendinblue eine gute Wahl für kleine Unternehmen und für Anfänger!

Aufgrund der Funktionsweise des kostenlosen Kontos ist Sendinblue zudem eine großartige E-Mail-Marketinglösung, wenn du viele Abonnenten hast, aber nicht alle gleichzeitig anschreiben musst.

9.7
Jetzt Testen*
TOP für Automatisierung
ActiveCampaign
ActiveCampaign

ActiveCampaign ist ein einfach zu bedienendes und erschwingliches E-Mail-Marketing-Tool mit Fokus auf automatisiertes Newsletter und E-Mail Marketing. ActiveCampaign ist wahrscheinlich die beste Mischung aus Leistung, Erschwinglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

9.6
Jetzt Testen*
Tolles Einsteiger Tools
CleverReach
CleverReach

CleverReach ist ein einfaches "deutsches" listenbasiertes Newsletter Tool. Für diesen "eingeschränkten" Funktionsumfang ist der Newsletter-Dienst CleverReach eine tolle Wahl.

9.3
Jetzt Testen*
TOP Einsteiger Tool
Moosend
Moosend

Moosend ein günstiges aber dennoch tolles Newsletter Tool für Anfänger. Es ist benutzerfreundlich und macht es dir leicht, attraktive und zeitnahe Newsletter an deine Zielgruppe zu verschicken.

9.3
Jetzt Testen*
TOP Preis/Leistung
Mailerlite
Mailerlite

MailerLite ist die ideale (und erschwingliche) Wahl, wenn du keine komplizierte neue Software erlernen möchtest, aber dennoch fortschrittliche Marketingtechniken wie A/B-Tests nutzen, um den Erfolg deiner E-Mail-Kampagnen verbessern willst.

9.3
Jetzt Testen*
TOP für B2B
Hubspot E-Mail Marketing
Hubspot E-Mail Marketing

HubSpot ist die beste All-in-One-Marketing-Suite, denn sie bietet großartige Tools und Berichte für alle deine Marketingkampagnen über verschiedene Kanäle (Website, soziale Netzwerke, E-Mail-Marketing und mehr).

8.9
Jetzt Testen*
Gutes Newsletter Tools
Mailchimp
Mailchimp

Mailchimp ist ein sehr nützliches Tool mit vielen Funktionen, mit dem Du einfach kostenlos Newsletter erstellen kannst. Allerdings gehen mit Mailchimp auch einige Nachteile einher.

8.7
Jetzt Testen*

In diesem Artikel gehe ich übrigens auf die besten kostenlosen E-Mail Marketing Software Anbieter und hier auf die besten kostenlosen Newsletter Tools im Detail ein.

Mein Testsieger ist im Übrigen GetResponse*.

Top Empfehlung!
GetResponse
9.8/10Unser Urteil

Eine herausragende All-in-One Marketing Lösung.

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software inklusive tollen Automatisierungs Funktionen. Zudem kommt GetResponse mit inkludiertem Sales Funnel Builder, Landing Page Tool, Webinar Software, Live Chat Tool sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen.

Und das alles nahtlos integriert mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis.

TOP Empfehlung!

Hier kannst Du Dir zudem meine GetResponse Erfahrungen ansehen.

3. Am Ende des Conversion Funnel: Verwandle Leads in Kunden.

Wenn deine Abonnenten die ersten beiden Schritte hinter sich gebracht haben, hast du deine Leads für die große Conversion vorbereitet. Du hast eine Beziehung aufgebaut, indem du einen Mehrwert geboten hast, der bei deinem Abonnenten eine emotionale Reaktion hervorgerufen hat. Das ist der Punkt, an dem du anfangen kannst, von deinen Bemühungen zu profitieren.

Auch das ist keine Selbstverständlichkeit. Du musst dich auf eine aggressivere Conversion-Strategie konzentrieren, während du personalisierte Nurturing-Kampagnen versendest.

Insgesamt sollten deine E-Mails einen treuen Abonnenten dazu verleiten, dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kaufen. Du kannst spezielle Angebote einbeziehen, z. B. ein exklusives, zeitlich begrenztes Angebot oder eine Werbeaktion, um das Gefühl der Dringlichkeit zu verstärken.

Deine E-Mails zur Konversion am Ende des E-Mail Funnels sollten:

  • Dein Produkt hervorheben und aufzeigen, welchen Nutzen es dem Abonnenten bringt
  • Empfehlungsschreiben oder Kundenrezensionen bereitstellen
  • Gutscheine, Geburtstagsangebote oder Nachrichten für Abonnenten anbieten, die viel Zeit auf deiner Website verbringen
  • eine klare Aufforderung zum Handeln enthalten
  • Einen Link zu einer FAQ-Seite enthalten.
  • ein Retargeting für Leads in Situationen wie abgebrochene Bestellungen verwenden

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Abonnenten bereit sind für den Verkauf, kannst du die Tripwire-Technik ausprobieren.

Tripwire-Marketing ist eine Technik, die darin besteht, potenziellen Kunden ein günstiges Produkt anzubieten, um sie psychologisch darauf vorzubereiten, später ein teureres Produkt zu kaufen.

Die Idee hinter dieser Strategie ist, dass ein potenzieller Kunde, der einmal Kunde geworden ist, mit größerer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin kaufen wird.

Der andere Grund, warum diese Strategie funktioniert, ist, dass Menschen Werbe-E-Mails lieben – ob sie es wissen oder nicht. 68% der Millennials geben an, dass Werbe-E-Mails ihre Kaufentscheidungen beeinflusst haben. Wenn du also mit kleineren Aktionen auf dein Hauptangebot hinarbeitest, wird das bei den Kunden wahrscheinlich gut ankommen.

4. Wiederholungs-Funnel: Kunden binden

Die meisten E-Mail-Marketing-Funnel in der Kaufphase auf. Doch das ist ein großer Fehler.

Die meiste Arbeit findet nämlich nach dem Verkauf statt. Denn selbst wenn ein Abonnent zu einem Kunden wird, ist deine Arbeit noch nicht getan. Die Bindung von Kunden und der Aufbau einer langfristigen Loyalität sind entscheidend, um ihren Kundenwert zu erhöhen und deinen Marketing-ROI zu steigern. Fast 65% des Umsatzes eines Unternehmens stammt von Stammkunden, und 82% der Unternehmen sind sich einig, dass Kundenbindung billiger ist als Kundengewinnung.

Wenn du Kunden an dich bindest, kannst du sie zu Fürsprechern deiner Marke machen. Du musst also eine Strategie entwickeln, die den nächsten Kauf auslöst, und den nächsten, und den nächsten. Stell dir das wie die Pflege von Leads vor – nur dass hier die Mischung der E-Mail-Inhalte, die du versendest, um sie zu pflegen, variieren wird.

Befolge diese Best Practices, wenn du den Funnel wiederholst, um Kunden zu binden:

  • Halte das Bewusstsein für dein Produkt oder deine Dienstleistung aufrecht und erinnere sie an den Wert, den sie erhalten
  • Kombiniere Upsell– und Cross-Sell-Produkte auf der Grundlage der Kaufhistorie deines Kunden
  • Pflege die Beziehung zu deinem Kunden, indem du ihm wertvolle Inhalte wie kostenlose Vorlagen, Videos oder Downloads zur Verfügung stellst, um in seinem Gedächtnis zu bleiben.
  • Führe Umfragen durch, um zu erfahren, was deinen Kunden wichtig ist.
  • Biete Treueprogramme an, die zum Teilen und zur Mund-zu-Mund-Propaganda anregen
Idee

6 Arten von E-Mails, die du in deinem E-Mail-Funnel verwenden kannst

Wenn du deinen E-Mail-Marketing-Funnel erstellst, musst du einige Arten von E-Mails für Deine E-mail Serie entwerfen. Du erfährst auch, wie jede Art von E-Mail in den Funnel passt.

1. Nurture-E-Mails

Hier fängst du an, alles einzulösen, was du deinen Abonnenten versprochen hast, als sie sich angemeldet haben. Dein Ziel bei dieser Art von E-Mails ist es, Beziehungen und Vertrauen aufzubauen und deine Marke als die ultimative Lösung für die Probleme des Abonnenten zu positionieren.

Effektive Nurture-E-Mails sind auf die Bedürfnisse deiner Abonnenten zugeschnitten. Jede Funktion oder jeder Vorteil deines Angebots sollte für sie relevant sein.

2. Problem und Lösung

Dies ist wahrscheinlich die effektivste Art von E-Mail. Stell dir das vor. Du willst ein Produkt kaufen und hast die Wahl zwischen zwei Anbietern.

„Ich habe die Lösung, die du brauchst“, sagt dir der erste.

Der zweite beginnt mit: „Vor drei Jahren war ich in der gleichen Situation wie du. Du bist nicht allein.“

„Ich musste XYZ tun, um das Problem zu lösen“, fährt er fort.

Wen würdest du wählen?

Die Antwort ist klar: den zweiten.

Das ist der Grund, warum die „Problem und Lösung“-E-Mails so effektiv sind. Sie beruhigt den Leser, gibt ihm das Gefühl, dass du ihn kennst, und beseitigt alle Zweifel an dir.

3. Sozialer Beweis

In dieser Art von E-Mail präsentierst du alles, was du kannst, um in den Augen deiner Abonnenten Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen. Das können Online-Bewertungen, Erfolgsgeschichten von Kunden, Fallstudien, Auszeichnungen, Ehrungen usw. sein. Du kannst hier auch nutzergenerierte Inhalte einsetzen, um deine Argumente zu verstärken.

4. Der Einwand-Killer

Es kann sein, dass potenzielle Kunden dein einmaliges Angebot ablehnen, weil sie Zweifel oder Fragen haben, auf die sie keine Antwort finden.

Einwände wie: „Ich nutze bereits Apple Music, warum sollte ich mich bei Deezer oder Spotify anmelden?“ oder „Ich sehe keine Preise auf Ihrer Website.“

Du kannst diesen Einwänden begegnen, indem du Q&A-E-Mails verschickst oder einen Q&A-Artikel schreibst und ihn als CTA verlinkst.

Beantworte in deinen Fragen und Antworten alle Fragen, die die Leute haben, bevor sie bei dir kaufen.

5. Der Abschluss

Dein Ziel bei dieser Art von E-Mail ist es, deine Abonnenten zu einer Entscheidung zu bewegen. Du kannst Marketingstrategien wie FOMO nutzen und in deinen E-Mails ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen, um deine Abonnenten zu einer Entscheidung zu bewegen.

6. Der letzte Aufruf

Der letzte Aufruf ist die allerletzte E-Mail in der Sequenz, und dein Ziel ist es, das Gefühl der Knappheit zu verstärken.

Zu diesem Zeitpunkt haben die Abonnenten bereits alle Details, die sie für eine Kaufentscheidung benötigen. Die 3-Punkte-Schlussformel kann als Referenz dienen: Nenne deinen Lesern die drei wichtigsten Dinge, an die sie denken sollen.

Diese Art von E-Mail muss nicht lang sein, nur eine kurze und klare Erinnerung.

E-Mail Funnel Beispiel: Gain/Logic/Fear-Kampagne

Die „Gain, Logic, Fear“-Kampagne ist eine der effektivsten Methoden, um Conversions in deiner E-Mail-Liste zu generieren. Es ist eine der einfacheren der E-mail Strecken als automatisierte Newsletter Sequenz.

  • Gain (Gewinn): Was hat der Abonnent davon, wenn er das Produkt/die Dienstleistung kauft?
  • Logik: Warum macht der Kauf des Produkts/der Dienstleistung für ihn/sie absolut Sinn?
  • Fear (Angst): Was passiert, wenn sie das Produkt/die Dienstleistung nicht kaufen?

Du versendest sie in der Regel, nachdem ein Abonnent einen wertvollen Inhalt von dir erhalten hat. Bspw. neue Abonnenten, die sich über einen Leadmagneten angemeldet haben.

Jede E-Mail wird einer ähnlichen Vorlage folgen:

  • Einleitung: Gib eine herzliche Einführung in das, worüber du sprechen willst (du würdest nicht auf jemanden zugehen und anfangen zu reden, ohne wenigstens ein paar einleitende Worte zu sagen).
  • Hauptteil (Body): Nutze Gain (Gewinn), Logik, Angst und/oder Knappheit, um ihnen zu zeigen, warum dieses Angebot für sie JETZT wichtig ist
  • Schluss: Formuliere eine klare Aufforderung zum Handeln
  • P.S. (wird nicht immer verwendet): Füge zusätzliche Vorteile, Logik, Angst oder Knappheit ein

Der E-Mail-Rhythmus sieht folgendermaßen aus:

Zuerst schickst du eine E-Mail, in der du nachfragst, wie es dem Abonnenten mit der kostenlosen Ressource geht und ihm ein Angebot für ein verwandtes Produkt machst, das sich auf die Produktvorteile und den Nutzen für ihn konzentriert. Zum Beispiel:

„Oh, du magst Facebook-Anzeigen? Wir haben diesen Kurs über die Skalierung von Facebook-Anzeigen, den du dir ansehen solltest.“

Als Nächstes schickst du eine E-Mail, in der du alle logischen Gründe nennst, warum sie das Angebot annehmen sollten. Diese sind in der Regel am schlechtesten, aber sie sprechen deine „logischen“ Abonnenten an, die sich vor emotionalen Kaufentscheidungen scheuen würden.

Schließlich bringst du die Angst ins Spiel. Das geht am besten mit Verknappung. In der Regel bietest du das Produkt während der Gain, Logic, Fear-Kampagne mit einem Rabatt an. An diesem Punkt lässt du sie wissen, dass der Preis steigen wird.

Viele Leute sagen, dass es keine Inspiration gibt wie die Deadline.

„Gain, Logic, Fear“ ist eine bewährte E-Mail-Strategie, die hervorragend mit neuen Abonnenten funktioniert, die du in neue Kunden verwandeln willst.

Conversion Rate Optimierung

Fazit – Wie Du Deinen E-Mail Funnel erstellen kannst

Mit einem E-Mail-Funnel, der auf Conversions ausgelegt ist, kannst du deine potenziellen Kunden wie eine gut geölte Maschine in Stammkunden verwandeln. Mit der Automatisierungssoftware kannst du nicht nur eine E-Mail-Liste aufbauen, sondern deinen Leads auch einen Mehrwert bieten – und das alles mit nur einem Klick auf einen Button. Ein E-Mail-Funnel hilft dir, deinen ROI zu steigern und gleichzeitig zeitraubende Aufgaben zu reduzieren.

Es gibt zwar viele fließende Aktionen, um einen Kunden zu konvertieren, aber die folgenden Schritte helfen dir, den Anfang zu machen:

  • Baue deine E-Mail-Liste auf:: Nutze Opt-in-Formulare und spezielle Landing Pages, um potenzielle Kunden mit ansprechenden Inhalten zu gewinnen.
  • Pflege deine Abonnenten mit wertvollen Inhalten: Versende E-Mails mit Angeboten, Webinaren und Fallstudien, die dein Unternehmen als Lösung für die Probleme der Abonnenten darstellen.
  • Verwandle deine Abonnenten in zahlende Kunden: Nutze zeitabhängige Nachrichten oder Retargeting-Methoden, die deine Abonnenten dazu bringen, zu konvertieren.
  • Binde deine Kunden durch Wiederholungskäufe: Pflege deine Leads auch nach dem Kauf weiter, um eine Gemeinschaft von Markenbefürwortern aufzubauen, die deiner Marke treu sind.

Bist du bereit, E-Mail-Marketing-Trichter zu erstellen, die konvertieren?

Top Empfehlung!
GetResponse
9.8/10Unser Urteil

Eine herausragende All-in-One Marketing Lösung.

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software inklusive tollen Automatisierungs Funktionen. Zudem kommt GetResponse mit inkludiertem Sales Funnel Builder, Landing Page Tool, Webinar Software, Live Chat Tool sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen.

Und das alles nahtlos integriert mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis.

TOP Empfehlung!

GetResponse* ist eine umfassende E-Mail Marketing-Plattform für alle deine Automatisierungsbedürfnisse. Melde dich noch heute kostenlos an!*