Zuletzt aktualisiert am September 13, 2022 von Roman

Lead Funnel - Wie Du einen Funnel zur Lead Generierung erstellen kannst

Du möchtest wissen was ein Lead Funnel ist und wie Du einen solchen Funnel zur Lead Generierung erstellen kannst? Dann bist Du hier genau richtig.

Die größte Herausforderung für Unternehmen ist es, Leads zu finden. Das heißt, die Lead-Generierung kann eine ziemliche Herausforderung sein, wenn du kein solides System hast, um die Kontaktdaten von potenziellen Kunden zu sammeln und diese in tatsächliche Kunden zu verwandeln.

Aber wie kannst du ein solches System einrichten?

Die Antwort ist: Erstelle einen Lead Funnel.

Der Aufbau deines ersten Funnels zur Lead-Generierung kann für jeden Neuling (manchmal sogar für einen erfahrenen Marketer) einschüchternd wirken.

Aber die Erstellung und später auch die Optimierung deines ersten Lead Funnels muss nicht beängstigend sein – und erfordert auch nicht die Fähigkeiten eines Marketingprofis.

Es geht nur darum, das richtige Arsenal zu haben.

BESTER Sales Funnel Builder
Funnelcockpit
Funnelcockpit
9.8

Funnelcockpit ist das Beste Sales Funnel Tool und zudem “Made in Germany” und DSGVO konform.

TOP für Mobile Funnel
Persepctive
Persepctive
9.8

Perspective Funnel ist das beste Sales Funnel Tool speziell auf mobile Funnel fokussiert.

TOP All-in-One Tools
GetResponse
GetResponse
9.7

GetResponse ist ein sehr guter Sales Funnel Builder inkl. nahtlos integriertem E-Mail Marketing Tool.

Deswegen erkläre ich Dir in diesem Artikel, was ein Lead Funnel ist und wie du ihn aufbaust.

Klingt nach einem Plan? Dann lass uns loslegen.

Conversion Rate Optimierung

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Lead Funnel?

Ein Funnel zur Lead-Generierung, auch Lead Funnel bzw. oftmals auch Lead Magnet Funnel genannt, ist ein systematischer Ansatz zur Generierung von Leads (d. h. potenziellen Kunden).

Dabei durchläuft deine Zielgruppe verschiedene Phasen, bis sie sich (hoffentlich) für einen Kauf entscheidet.

Der Funnel besteht aus drei Stufen die jeweils eine Reihe von vordefinierten Schritten umfassen. Diese Schritte werden als Verkaufsprozess bezeichnet, d. h. als der Plan, dem deine Vertriebsmitarbeiter/innen folgen, um neue Leads vom ersten Kontakt bis zum Geschäftsabschluss zu betreuen.

Ein Funnel zur Lead Generierung kann sehr komplex sein, von überraschend einfach bis hin zu „Ich brauche einen Abschluss in Raketenwissenschaften“, um ihn zu verstehen. Dein Lead Funnel sollte Hand in Hand mit den Marketingmaßnahmen deines Marketingteams gehen, damit ihr auf derselben Grundlage arbeitet.

Jede Customer Journey ist einzigartig, daher sind Lead Funnels nicht als starre Leitfäden gedacht. Vielmehr bieten sie dir und deinem Team eine wichtige Orientierungshilfe, um herauszufinden, welche Aktivitäten und Taktiken für einen bestimmten Interessenten und seine Situation am besten geeignet sind.

Ein Käufer am unteren Ende des Lead Funnel ist zum Beispiel eher bereit, eine Verkaufsdemonstration oder einen kostenlosen Test zu machen. Ein Kunde am oberen Ende des Lead Funnel hingegen, der sich noch in der Aufklärungsphase befindet, muss vielleicht mit Hilfe von Verkaufsförderungsmaßnahmen unterstützt werden, die ihm erklären, warum dein Produkt oder deine Dienstleistung die beste Wahl ist.

Lead Funnel haben drei Stufen. Ich werde sie mit dir durchgehen.

Funnel

Die Stufen des Lead Funnels verstehen (Lead Funnel Stages)

Auch wenn die Customer Journey bei jedem Kunden anders verläuft, durchlaufen die meisten von ihnen drei Phasen, wenn sie eine Kaufentscheidung treffen.

Diese werden allgemein als Bewusstseins-, Überlegungs- und Konversionsphase oder Top of the Funnel (TOFU), Middle of the Funnel (MOFU) und Bottom of Funnel (BOFU) bezeichnet.

Schauen wir uns die einzelnen Stufen genauer an.

Stufe 1: TOFU (Top of the Funnel) – Awareness Stage

In der ersten Stufe, dem oberen Teil des Lead Funnels, dreht sich alles um die Aufmerksamkeit.

Der oberste Teil des Lead Funnel ist der erste Kontakt deines Unternehmens mit einem potenziellen Kunden. Du bekommst die Gelegenheit, dich einem zukünftigen Käufer „vorzustellen“.

Top-of-Funnel-Leads sind sich erst kürzlich einer bestimmten Herausforderung bewusst geworden, mit der sie konfrontiert sind.

Sie haben beschlossen, dass es sich lohnt, dieses Problem zu lösen, und beginnen mit ihrer Recherche, die Folgendes beinhalten kann:

  • Google-Suche nach relevanten Lösungen (Produkte oder andere)
  • Das Problem mit Freunden, Familie oder Kollegen besprechen
  • Teilen von Beiträgen in sozialen Medien in beruflichen Netzwerken, um zu sehen, ob andere ähnliche Probleme haben

Nehmen wir an, der Inhaber eines wachsenden Kleinunternehmens baut seit Jahren eine E-Mail-Liste auf, ist sich aber nicht sicher, wie er dieses Kapital zur Umsatzsteigerung nutzen kann.

Vielleicht hat er einige Fragen zum E-Mail-Marketing, wie zum Beispiel:

  • „Wie kann ich Hunderte von Leuten auf einmal anschreiben?“
  • „Wie kann ich schöne E-Mails gestalten, wie ich sie von großen Einzelhändlern erhalte?
  • „Woher weiß ich, wie gut meine E-Mails funktionieren?“

Sie sind nicht unbedingt auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung, die sie kaufen wollen, aber sie sind neugierig darauf, mehr zu erfahren und tiefer zu graben.

Deshalb sollten Vertriebs- und Marketingaktivitäten, die auf Top-of-Funnel-Leads abzielen, eher lehrreich als werblich sein.

Auf Suchmaschinenoptimierung (SEO)ausgerichtete Blogbeiträge, die häufige Nutzerfragen beantworten, sind ein strategischer Weg, um Top-of-Funnel-Traffic zu erhalten.

Unser Blogbeitrag über E-Mail-Marketing-Statistiken soll zum Beispiel die Frage beantworten: „Woher weiß ich, wie gut meine E-Mails funktionieren?“

Wenn ein potenzieller Kunde auf unseren Artikel klickt und wir seine Fragen ausreichend beantworten, wird er vielleicht etwas tiefer graben und herausfinden, das es E-Mail Marketing Software bzw. Newsletter Tools gibt, die ihnen helfen könnten.

Diese Handlungen und zunehmenden Überlegungen bringen sie in die Mitte des Lead Funnel.

Stufe 2: MOFU (Middle of the Funnel)

Leads in der Mitte des Funnels haben ihr Problem nicht mehr nur einfach zur Kenntnis genommen. Sie haben nachgeforscht und festgestellt, dass ihre Probleme am besten durch die Einführung eines Produkts oder einer Dienstleistung gelöst werden können.

Diese Phase wird als Überlegungsphase bezeichnet, da die Kunden eine Vielzahl von Lösungen in Betracht ziehen.

Sobald potenzielle Kunden die Mitte des Lead Funnel erreicht haben, beginnen sie, sich mit deinem Unternehmen zu beschäftigen.

Nun musst du sie weiter bearbeiten.

Um auf das Beispiel mit den E-Mails zurückzukommen, wird der Unternehmer wahrscheinlich feststellen, dass er mehrere Wege einschlagen kann.

Eine Möglichkeit wäre der Kauf einer E-Mail-Marketing-Software. Eine andere wäre, eine Agentur zu beauftragen oder die Arbeit auszulagern.

An diesem Punkt beginnen die Marketing- und Vertriebsteams, ihre Argumente vorzubringen. Die Aktivitäten gehen von der Aufklärung zur Werbung über: Du versuchst noch nicht, dein Produkt oder deine Dienstleistung anzupreisen, aber dein Ziel ist es, ein Argument dafür zu liefern, warum du dein Angebot anderen vorziehst.

Eine E-Mail-Marketing-Agentur könnte z. B. eine Fallstudie veröffentlichen, die die Geschichte eines Unternehmers erzählt, der versucht hat, es allein zu schaffen, aber letztendlich bessere Ergebnisse erzielt hat, als er die Arbeit ausgelagert hat.

Ein Unternehmen, das ein E-Mail-Marketingprodukt anbietet, würde das Gegenteil tun und sich auf die Möglichkeit konzentrieren, den Prozess im eigenen Haus durchzuführen, Kosten zu sparen und internes Fachwissen aufzubauen.

Stufe 3: BOFU (Bottom of the Funnel)

Schließlich gibt es noch den unteren Teil des Lead Funnel.

Inzwischen hast du aus zufälligen Website-Besuchern Leads gemacht und begonnen, eine starke Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Sie vertrauen deinem Unternehmen und brauchen einen letzten Anstoß, um zahlende Kunden zu werden.

Die Leads im unteren Teil des Funnels haben festgestellt, dass dein Produkt oder deine Servicekategorie die richtige Lösung ist. Jetzt müssen sie entscheiden, welches Produkt sie kaufen wollen.

Wahrscheinlich haben sie sich auf zwei oder drei Optionen beschränkt.

An dieser Stelle kannst du deine Verkaufs- und Marketingbemühungen voll einsetzen, um deine Lösung gegenüber den anderen zu fördern.

Zum Beispiel:

  • Veröffentliche Erfahrungsberichte und Fallstudien von Kunden
  • Biete Verkaufsdemos und kostenlose Testversionen an
  • Veröffentliche Rabattcodes

Nachdem du festgestellt hast, dass der Interessent interessiert ist, kannst du nun deine ganze Energie darauf verwenden, ihn davon zu überzeugen, dass deine Lösung die richtige Wahl ist.

BESTER Sales Funnel Builder
Funnelcockpit
Funnelcockpit
9.8

Funnelcockpit ist das Beste Sales Funnel Tool und zudem “Made in Germany” und DSGVO konform.

TOP für Mobile Funnel
Persepctive
Persepctive
9.8

Perspective Funnel ist das beste Sales Funnel Tool speziell auf mobile Funnel fokussiert.

TOP All-in-One Tools
GetResponse
GetResponse
9.7

GetResponse ist ein sehr guter Sales Funnel Builder inkl. nahtlos integriertem E-Mail Marketing Tool.

B2B-Funnel zur Leadgenerierung vs. B2C-Funnel zur Leadgenerierung

Du fragst dich vielleicht, was der Unterschied zwischen B2B-Lead Funnel (B2B Lead Generierung) und B2C-Lead Funnels ist.

Es kommt nicht so sehr darauf an, ob du an Unternehmen oder an Verbraucher verkaufst, sondern wie viel deine Produkte kosten.

Hier eine hilfreiche Faustregel: Je höher der Preis deiner Produkte ist, desto mehr Wert musst du in deinem Funnel zur Lead-Generierung bieten.

Das liegt daran, dass du durch die Bereitstellung von Werten Vertrauen aufbaust. Und je teurer dein Produkt ist, desto mehr muss der potenzielle Kunde dir vertrauen, um den Kauf zu tätigen.

Wie du einen Funnel zur Lead Generierung aufbaust, um neue Kunden zu gewinnen und zu konvertieren

Ein Funnel zur Lead-Generierung ist die Spitze deines Sales Funnels, wo du:

  • Die Aufmerksamkeit der Menschen in deiner Zielgruppe weckst.
  • Ihnen einen besonders wertvollen Lead Magneten anbietest, dem sie nicht widerstehen können.
  • Sie dazu bringst, auf die Landing Page des Leadmagneten zu klicken und dir ihre Kontaktinformationen zu geben.

Sobald du ihre Kontaktinformationen hast, werden sie zu Leads. Deine Aufgabe ist es dann, sie dazu zu bringen, den Rest deines Sales Funnels zu durchlaufen.

Lead Magnet Funnel Ablauf

Hier erfährst du, wie du einen Funnel zur Lead Generierung erstellst, der dir hilft, mehr Geschäftsabschlüsse zu erzielen und die Conversion Rate zu verbessern.

BESTER Sales Funnel Builder
Funnelcockpit
Funnelcockpit
9.8

Funnelcockpit ist das Beste Sales Funnel Tool und zudem “Made in Germany” und DSGVO konform.

TOP für Mobile Funnel
Persepctive
Persepctive
9.8

Perspective Funnel ist das beste Sales Funnel Tool speziell auf mobile Funnel fokussiert.

TOP All-in-One Tools
GetResponse
GetResponse
9.7

GetResponse ist ein sehr guter Sales Funnel Builder inkl. nahtlos integriertem E-Mail Marketing Tool.

Schritt #1: Definiere deine Zielgruppe

Du musst wissen, wer deine idealen Kunden sind, wenn du gute Leads generieren willst.

Es ist wichtig zu wissen, dass du niemanden ansprechen wirst, wenn du versuchst, alle anzusprechen. Du solltest deine Zielgruppe klar definieren.

Wenn du ein etabliertes Unternehmen hast, kannst du dir einfach die Kundendaten ansehen, um das herauszufinden. Wer kauft deine Produkte? Nimm nichts an. Schau dir die Daten an.

Sobald du weißt, wer deine bestehenden Kunden sind, kannst du darüber nachdenken, wie du mehr Menschen wie sie ansprechen kannst.

Wenn du dein Unternehmen noch nicht gegründet hast, musst du natürlich eine fundierte Vermutung anstellen. Wer wird wahrscheinlich am meisten von deinen Produkten profitieren?

Schritt #2: Identifiziere ein Problem, mit dem deine Zielgruppe zu kämpfen hat

Sobald du weißt, wer deine idealen Kunden sind, ist es an der Zeit, Kundenforschung zu betreiben. Gehe dorthin, wo sie sich online aufhalten und beobachte die Diskussionen, die dort stattfinden.

Problem

Das kann bedeuten:

  • Behalte die relevanten Twitter-Hashtags im Auge.

  • Abonniere die relevanten Subreddits auf Reddit.

  • Registriere dich in relevanten Online-Foren.

  • Tritt relevanten Facebook-Gruppen bei.

  • Lies die Kommentare unter relevanten YouTube-Videos.

  • …usw.

Dein Ziel sollte es sein, ein schmerzhaftes Problem zu finden, mit dem deine idealen Kunden zu kämpfen haben, das entweder dasselbe ist oder mit dem Problem verwandt ist, das dein Angebot löst.

Schritt #3: Erstelle einen Lead Magneten, der eine Lösung für das Problem bietet

Wenn du ein schmerzhaftes Problem gefunden hast, ist es an der Zeit, einen Lead Magnet bzw. ein Freebie zu erstellen, der eine Lösung für dieses Problem bietet.

Lead Magnet Beispiele und Ideen Leadmagnet

Dein Lead Magnet kann alles sein, was deine idealen Kunden entweder direkt auf ihr Gerät herunterladen oder online abrufen können:

  • Ein Ebook.
  • Ein Videokurs.
  • Ein E-Mail-Kurs.
  • Ein Spickzettel.
  • Ein Arbeitsblatt.
  • Ein Schritt-für-Schritt-Plan.
  • …usw.
GRATIS Copy & Paste Vorlagen!
Landing Page Vorlagen
9.9/10Unser Urteil

13 einzigartige, erprobte, und fertige Landing Page Vorlagen für MEHR Umsatz

Jetzt wertvolle Zeit sparen

Für Landing Pages, Verkaufsseiten, Opt-In Seiten, Danke Seiten, Webinar Opt-In, Seminar Anmeldung, Terminvereinbarung, Upsell, u.v.m

Jetzt GRATIS Downloaden und mit nur 3 Klicks installieren!

Du solltest ein Format wählen, das am besten geeignet ist, um deine Botschaft zu vermitteln.

Wenn du an der Stelle deines idealen Kunden wärst, in welcher Form würdest du den Inhalt gerne erhalten?

Wichtig ist, dass du bei der Erstellung deines Leadmagneten mit der gleichen Ernsthaftigkeit vorgehst wie bei der Erstellung deiner bezahlten Produkte.

Du möchtest, dass dein idealer Kunde das Gefühl hat, etwas Wertvolles von deinem Lead Magneten gelernt zu haben.

Schritt #4: Erstelle eine Landing Page für deinen Lead Magneten

Sobald du deinen Lead Magneten hast, musst du eine Landing Page zur Lead Generierung für ihn erstellen.

Stell dir das wie eine Verkaufsseite vor, nur dass du nicht nach Geld fragst, sondern nach der E-Mail-Adresse des potenziellen Kunden.

Da Leadmagnete kostenlos sind, muss man beim „Verkaufen“ nicht viel Überzeugungsarbeit leisten, daher sind die Landing Pages meist kurz. Sie werden auch Newsletter Landing Pages oder Opt-In Seiten genannt.

Landingpages sind in der Regel kurz und prägnant und betonen, was die Leute bekommen, wenn sie sich anmelden

Wenn du Anzeigen zum Listenaufbau schalten willst, solltest du diese Landing Page erstellen. Wenn du deinen Traffic in den sozialen Medien auf deinen Leadmagneten lenken willst, ist sie ebenfalls sehr nützlich.

Das Design und die Struktur einer Landing Page variieren je nach Website-Typ und persönlichem Geschmack.

Eine typische Landing Page zur Lead Generierung würde wie das folgende Bild aussehen:

Ebook Opt In Seite Beispiel

Eine Landing Page zur Lead Generierung enthält viele Elemente einer typischen Landing Page, aber auf eine andere Art und Weise. Die wichtigsten Elemente einer sind:

  • Überschrift bzw. Headline: Erweckt die Aufmerksamkeit der Nutzer/innen und vermittelt den ersten Eindruck. Achte darauf, dass deine Überschrift den großen Vorteil deines Leadmagneten klar beschreibt
  • Preheadline bzw. Subheadline: Weitere Unterstützung der Headline
  • Beschreibungstext/Body (Nutzenargumentation): Erklärt, warum sich die Zielgruppe anmelden sollte. Ist deine Beschreibung kurz, klar und auf den Punkt gebracht? Verwende Aufzählungspunkte, damit das Auge des Lesers schnell erfassen kann, was er bekommt.
  • Bildmaterial: Machen die Seite attraktiv und helfen den Nutzern, sie sich einzuprägen. Füge nach Möglichkeit ein Bild des Leadmagneten ein (z. B. ein Mockup deines eBooks). Ein Foto von einer Person, die auf das Optin-Formular schaut, ist auch eine gute Möglichkeit, die Konversionsrate zu erhöhen.
  • Einfaches Formular: Versuche nicht, mehr als den Vornamen und die E-Mail-Adresse zu erfragen. Wenn du zu früh zu viele Informationen abfragst, wird das deine Konversionsrate senken.
  • Call-to-Action-Button: Ermutigt die Nutzer, zu klicken und die Anmeldung vorzunehmen. Verwende eine kontrastreiche Farbe für deinen Anmeldebutton, damit er auf der Seite richtig auffällt. Verwende außerdem einen nicht-generischen E-Mail-Text, der die Leute dazu bringt, sofort zu klicken („Schick mir die 7 Schritte!“).

Du denkst vielleicht, dass es verrückt ist, so viel Aufwand zu betreiben, um Leute davon zu überzeugen, dein kostenloses Angebot herunterzuladen. Aber das ist es nicht. Es ist clever.

Denke darüber nach:

  • Je ansprechender die Landing Page deines Lead Magneten ist, desto mehr Leute werden ihn herunterladen.
  • Je mehr Leute den Leadmagneten herunterladen, desto mehr Leads hast du, an die du verkaufen kannst.
  • Je mehr Leads du hast, an die du verkaufen kannst, desto mehr Umsatz wirst du machen.

Es macht also Sinn, deine Landing Page für den Lead Funnel wie eine richtige Sales Page zu behandeln. Ziehe es in Erwägung, es selbst zu tun.

BESTER Sales Funnel Builder
Funnelcockpit
Funnelcockpit
9.8

Funnelcockpit ist das Beste Sales Funnel Tool und zudem “Made in Germany” und DSGVO konform.

TOP für Mobile Funnel
Persepctive
Persepctive
9.8

Perspective Funnel ist das beste Sales Funnel Tool speziell auf mobile Funnel fokussiert.

TOP All-in-One Tools
GetResponse
GetResponse
9.7

GetResponse ist ein sehr guter Sales Funnel Builder inkl. nahtlos integriertem E-Mail Marketing Tool.

Schritt #5: Erstelle eine Lead Nurturing E-Mail Autoresponder Sequenz

Du brauchst auch eine Lead Nurturing E-Mail Autoresponder-Sequenz. Das heißt, eine Reihe von E-Mails, die automatisch an alle gesendet werden, die deinen Lead Magneten herunterladen.

Diese E-Mail-Sequenz sollte:

  • Dem potenziellen Kunden einen Mehrwert bieten.
  • Den potenziellen Kunden für die Idee erwärmen, dein Front-End-Angebot zu kaufen.
  • Das Verkaufsargument für dein Front-End-Angebot liefern.

Wichtig ist dabei, dass du das richtige Gleichgewicht zwischen der Vermittlung von Mehrwert und dem Verkauf deines Produkts findest.

Wenn du dich zu sehr auf Ersteres konzentrierst, läufst du Gefahr, Geld auf dem Tisch liegen zu lassen. Wenn du dich zu sehr auf Letzteres konzentrierst, kann es sein, dass du den potenziellen Kunden abschreckst.

Schritt #6: Beginne damit, Traffic auf die Lead Magnet Landing Page zu leiten

Sobald du einen:

  • Einen Lead Magneten.
  • Eine Lead Funnel Landing Page.
  • Eine Lead-Nurturing-E-Mail-Autoresponder-Sequenz.

Jetzt ist es an der Zeit, den Traffic auf die Landing Page zu lenken.

Es ist wahrscheinlich sicher, dass der schnellste Weg dazu über bezahlte Werbung führt. Richte eine Facebook- oder Instagram-Kampagne ein. Du wirst schnell herausfinden, ob dein Lead Funnel funktioniert.

Allerdings solltest du dich langfristig auf SEO konzentrieren, damit du dich nicht mehr auf bezahlte Werbung verlassen musst, um Leads zu generieren.

Als Vertiefung will ich Dir meinen Artikel über die besten 40+ Traffic Quellen ans Herz legen. Da wird sicherlich die passende Traffic Quelle für Dich dabei sein, um mehr Leads zu gewinnen.

Schritt #7: Baue eine Sales-Pipeline für das Lead-Management auf

Von hier aus brauchst du einen konsistenten Prozess, um mit potenziellen Kunden zu kommunizieren, sie zu qualifizieren, Fragen und Einwände zu beantworten und schließlich das Geschäft abzuschließen.

Dieser Prozess wird Sales Pipeline Management genannt.

Was ist eine Sales Pipeline und wie Du eine solche Vertriebspipeline aufbauen, erstellen und managen kannst?

Zuerst musst du die Schritte in deinem Verkaufsprozess festlegen. Der typische Prozess sieht etwa so aus:

  • Lead-Generierung
  • Akquise und erste Qualifizierung
  • Bedarfsanalyse und weitere Qualifizierung
  • Verkaufsdemo
  • Bearbeitung von Einwänden
  • Verhandlung
  • Abschluss

Dein Prozess kann je nach Branche, Produkt und Vertriebsansatz (d.h. ob dein Team im Outbound- oder Inbound-Vertrieb tätig ist) leicht variieren und sich auch abkürzen, bspw. wenn Du Produkte vollautomatisch in deinem Funnel verkaufst.

Als Nächstes gehst du zu deiner CRM Software oder deiner Software zur Kundenverwaltung und erstellst Pipeline-Stufen für jeden Schritt in diesem Vertriebsprozess.

Zum Schluss musst du deine Vertriebs-Pipeline mit deinem Lead-Generierungs-Tool verbinden.

Schritt #8: Entscheide, wo die Übergabe zwischen Marketing und Vertrieb stattfindet

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Entwicklung des Lead Funnels ist es, genau zu wissen, wo das Marketing aufhört und der Vertrieb beginnt.

Im traditionellen Modell generierte das Marketing potenzielle Leads, die dann vom Vertrieb zu zahlenden Kunden weiterentwickelt wurden.

Mit der Weiterentwicklung von Marketing und Vertrieb arbeiten die beiden Abteilungen jedoch zusammen, um in jeder Phase des Funnels gemeinsam mit den Leads zu kommunizieren.

Der Vertrieb kann zum Beispiel durch Content Marketing und Social Selling auf Plattformen wie LinkedIn in den Prozess der Lead-Generierung eingebunden werden. Das Marketing kann den Vertrieb unterstützen, indem es automatisierte E-Mail-Kampagnen durchführt, die sich darauf konzentrieren, bereits qualifizierten Leads Lerninhalte zu vermitteln.

Die Entscheidung, wo die Übergabe vom Marketing an den Vertrieb erfolgen soll, liegt bei dir und hängt weitgehend davon ab, wie du deinen Vertriebsprozess gestaltet hast.

In jedem Fall muss sichergestellt werden, dass alle relevanten Daten, wie z. B. der Kontaktverlauf (und nicht nur die Kontaktdaten), an den Vertrieb weitergegeben werden, wenn das Marketing einen Punkt erreicht hat, an dem es sich zurückzieht.

Schritt #9: Analysiere die Daten und passe sie entsprechend an

Sobald du genügend Daten hast, analysiere sie, um zu sehen, was verbessert werden kann.

Achte darauf, dass du Folgendes untersuchst:

  • Die Conversion Rate der Anzeigen.

  • Conversion Rate der Landing Page.

  • Conversion Rate von Leads zu Kunden.

Wenn du ein Feedback von Leuten bekommst, die deinen Leadmagneten heruntergeladen haben, solltest du es besonders beachten. Was haben sie darüber gedacht?

Sobald du deine Conversion Rate kennst, kannst du mit verschiedenen Möglichkeiten experimentieren, um sie zu verbessern.

Das kann bedeuten, die Qualität des Traffics zu erhöhen, verschiedene Werbemittel auszuprobieren, die besten Methoden zur Optimierung der Conversion Rate anzuwenden und vieles mehr.

Idee

Verliere nie das große Ganze aus den Augen!

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Lead Funnel ein System ist. Jede Stufe steht in Verbindung mit anderen Stufen.

Mach nicht den Fehler, die Komponenten des Funnels kurzsichtig und isoliert voneinander zu analysieren. Du musst das System als Ganzes sehen, um zu verstehen, warum es so funktioniert, wie es funktioniert.

Außerdem musst du verstehen, dass der Funnel zur Lead Generierung ein Teil deines gesamten Sales Funnels ist. Er ist ein System innerhalb eines Systems.

Denke daran, dass alles, was in jeder Phase deines Sales Funnels passiert, sich auf das Verhalten des potenziellen oder bestehenden Kunden in den nachfolgenden Phasen des Sales Funnels auswirkt.

Das bedeutet, dass manchmal das, was in einer bestimmten Phase als Problem erscheint, in Wirklichkeit das Ergebnis eines Fehlers in einer der vorherigen Phasen ist.

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, dass deine Landing Page nicht gut konvertiert. Was könnte das Problem sein?

Es könnte sein:

  • Die Landing Page selbst.

  • Die Anzeigen, mit denen du den Traffic auf diese Landing Page lenkst.

  • Die Personen, die du mit diesen Anzeigen ansprichst.

In dieser Situation mag es verlockend sein, sich auf die Landing Page zu konzentrieren, aber du musst dieser Versuchung widerstehen.

Du solltest stattdessen deinen gesamten Funnel zur Lead Generierung untersuchen, um das Problem richtig zu erkennen und eine geeignete Lösung zu finden.

Das ist eine gute Idee

Tools um einen Lead Funnel erstellen zu könnnen

Wenn Du noch eine hochwertige Landing Page Software oder falls Du WordPress nutzt ein gutes Landing Page Plugin, suchst mit dem Du Deine Seite erstellen willst, dann schau Dir am Besten meinen detaillierten Vergleich der besten Landing Page Software bzw. der besten Sales Funnel Software Lösungen und Tools an:

SoftwareBeschreibungBewertungZugang
Bestes Landing Page Tool
Funnelcockpit
Funnelcockpit

Wenn Du die in meinen Augen aktuell beste Sales Funnel Software und das beste Landing Page Tool nutzen möchtest, die zudem “Made in Germany” und DSGVO konform ist, und die auch von der Online Marketing Elite im deutschsprachigen Raum verwendet wird.

TOP Empfehlung!

9.8
Jetzt Testen*
TOP Mobile Landing Pages
Perspective
Perspective

Wenn Du ein wirklich tolles Tool mit einem starken einen Fokus auf mobile Funnel und Landing Pages nutzen willst, weil bspw. Deine Zielgruppe in erster Linie mobil unterwegs ist, um dadurch “besser” Leads zu generieren und diese in Kunden umzuwandeln.

9.7
Jetzt Testen*
Landing Page Spezialist
Onepage
Onepage

Wenn Du eine nur auf Landing Pages fokussierte und deswegen einfach zu bedienende Software suchst, und eben keinen umfangreicheren Sales Funnel Builder.

9.7
Jetzt Testen*
Starkes Tool mit KI
Unbounce
Unbounce

Unbounce ist ein tolle und intuitives Landing Page Tool, das mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist.

Der smarte Landing Page Builder von Unbounce ist deswegen sehr leistungsfähig, und zudem unglaublich einfach zu bedienen. Du kannst durch die KI Unterstützung ganz einfach dynamische Landing Pages für noch bessere Conversion erstellen.

Die Seiten sehen professionell aus und sie konvertieren!

Eine TOP Empfehlung!

9.7
Jetzt Testen*
Top Tool
Leadpages
Leadpages

Leadpages ist eine der besten Landing Page Software Lösungen auf dem Markt. Es ist super einfach zu bedienen und Dir stehen unzählige conversionstarke Vorlagen zur Verfügung.

Zudem ist Leadpages definitiv eine der günstigsten Optionen! 

9.6
Jetzt Testen*
Top Page Builder
Elementor
Elementor

Elementor ist einer der Besten WordPress Page Builder und Landing Page Plugins auf dem Markt.

TOP Empfehlung!

9.6
Jetzt Testen*
inkl. E-Mail Tool
GetResponse
GetResponse

Wenn Du einen sehr guten Landing Page Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen suchst und zudem ein tolles und vor allem nahtlos integriertes E-Mail Marketing Tool nutzen willst.

9.5
Jetzt Testen*
Tolle Alternative!
Landingi
Landingi

Landingi ermöglicht es einfach und schnell Deine Landing Pages zu erstellen. Es kommt mit  entsprechende Conversion Tools (Po-Ups). 

Der Pixel Perfect Landing Page Editor ist ein Alleinstellungsmerkmal. 

Eine tolle Alternative, mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis.

9.5
Jetzt Testen*
TOP All-in-One Tool!
Builderall
Builderall

Wenn Du eine umfassende All-in-One Lösung suchst, die noch dazu über weitere Tools für Dein Online Business verfügt, dabei etwas komplex wird, aber dennoch ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis aufweist.

9.5
Jetzt Testen*
Lifetime Deal!
Masterpages
Masterpages

Wenn Du eine super schnelle, intuitiv zu bedienende Landing Page Software mit einem herausragenden Preis-/Leistungsverhältnis suchst.

9.5
Jetzt Testen*
Top für WordPress
Divi Builder
Divi Builder

Wenn du WordPress nutzt, und auf der Suche nach einem der Besten WordPress Page Builder Plugin bist, das du für mehrere (oder unbegrenzt viele) Seiten verwenden kannst. Zudem verfügt er über tausende von Styling-Optionen und ein fantastisches Layout-System. Er ist ideal für Anfänger und Entwickler gleichermaßen.

9.4
Jetzt Testen*
Gut aber nur in englisch
Kartra
Kartra

Wenn Du eine tolle All in One Lösung suchst, die leider nur in englisch verfügbar ist.

9.1
Jetzt Testen*
Keine Empfehlung
Clickfunnels
Clickfunnels

Wenn Du trotz der Nachteile unbedingt Clickfunnels nutzen möchtest. Alles in allem gibt es meiner Meinung nach aber bessere, schnellere und günstigere Lösungen.

5.8
Jetzt Testen*

Darauf aufbauend kannst Du übrigens hier meine Funnelcockpit Erfahrungen, hier meine Perspective Funnels Erfahrungen, meine Onepage Erfahrungen, hier meine Unbounce Erfahrungen, hier meine Leadpages Erfahrungen, meine Builderall Erfahrungen, meine Divi Erfahrungen und hier meine GetResponse Erfahrungen  im Detail nachlesen. Insgesamt sind allesamt auch  sehr gute Clickfunnels Alternativen.

Mein Testsieger ist übrigens Funnelcockpit*. Für WordPress empfehle ich Divi* als WordPress Page Builder.

Das gute an Funnelcockpit* ist dabei, dass es zum einen eine wirklich tolle Software ist, um Landing Pages und Verkaufsseiten aller Art und dazu passende Sales Funnel zu erstellen, und zum anderen, dass es über tolle Vorlagen verfügt, die Du nur noch per drag and drop anpassen brauchst. Das gilt übrigens auch für Divi*.

Wirklich eine tolle Sache! Und zudem sehr praktisch!

Deswegen will ich Dir Funnelcockpit* als Tool zum Erstellen von Newsletter Landing Pages wirklich ans Herz legen.

Du kannst Funnelcockpit* zudem für 14 Tage für nur 1,- Euro testen. Also fast kostenlos. Dadurch kannst Du dir alles im Detail und ausführlich ansehen und dann entscheiden, was das beste Tool für Dich ist, um Deine Newsletter Landing Page erstellen zu können.

Jetzt Funnelcockpit Testen*

Top Empfehlung!
Funnelcockpit Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Funnelcockpit ist nach meinen Erfahrungen aktuell das Beste Funnel Builder und Landing Page Tool. Funnel Cockpit ist einfach und intuitiv zu bedienen, sieht designmäßig toll aus (auch das Endprodukt) und zudem funktioniert es fehlerfrei und sehr zuverlässig.

Funnelcockpit ist somit ideal geeignet hoch konvertierende Sales Funnel, Landing Pages, Verkaufsseiten, Sales Pages, Danke Seiten usw. zu erstellen.

ABSOLUTE Empfehlung!

Wie du deinen Lead Funnel optimierst

Herzlichen Glückwunsch, du hast deinen ersten Lead Funnel gebaut! Aber du bist noch nicht ganz fertig. Wenn du mehr Leads generieren willst, musst du dich um die Optimierung kümmern. So geht’s.

Nutze die richtigen Tools

Es gibt viele Software-Tools, mit denen du mehr Leads generieren kannst.

Mit diesen Daten kannst du dann deine gesamte Lead Funnel-Strategie entsprechend anpassen.

Wenn dein Unternehmen das nötige Budget hat, solltest du dich nach Tools umsehen, die die Leadgenerierung effektiver machen. Denke daran, diese Tools mit dem oben beschriebenen Prozess zu kombinieren.

Qualifiziere deine Leads

Nicht alle Leads sind gleich. Es ist in deinem besten Interesse, Leads zu qualifizieren und deine Zeit auf diejenigen zu verwenden, die am wahrscheinlichsten einen Kauf tätigen werden.

Um einen Lead zu qualifizieren, schau dir zunächst an, wie er mit deinen Inhalten interagiert hat.

Wer etwas herunterlädt, das direkt mit deinem Unternehmen zu tun hat, z. B. eine Fallstudie, ist wahrscheinlich ein besserer Lead als jemand, der deine Karriereseite liest.

Du kannst Leads auch auf der Grundlage ihrer Interaktionen mit deinem Unternehmen qualifizieren, nachdem sie dir ihre Kontaktdaten gegeben haben.

Öffnen sie regelmäßig deine E-Mails? Sind sie bereit, an Umfragen teilzunehmen? Reagieren sie auf Werbeanrufe?

Die Antworten auf diese Fragen sagen dir, wie qualifiziert jeder einzelne Lead ist.

Niemals aufhören zu experimentieren

Und schließlich: Hör nie auf zu experimentieren! Es gibt immer eine Möglichkeit, deinen Funnel zur Lead Generation zu verbessern. Und was letztes Jahr funktioniert hat, funktioniert heute vielleicht nicht mehr.

Dein Publikum verändert sich, und dein Lead Funnel muss sich mit ihm verändern.

Versuche also, verschiedene Arten von Inhalten zu erstellen, um herauszufinden, was deine idealen Kunden am besten anspricht. Passe außerdem deine Marketing Maßnahmen, inbound Marketing Strategien, dein Social Media Marketing, deine Landing Pages, den Marketing Funnel und deine Verkaufsaktivitäten nach Bedarf an.

Idee

FAQs

Was ist ein Lead?

Im Verkaufskontext bezieht sich der Begriff „Lead“ auf den Kontakt mit einem potenziellen Kunden, der auch als „Prospect“ bezeichnet wird. Je nach Unternehmen kann die Definition des Begriffs „Lead“ variieren.

Für einige Unternehmen könnte ein „Lead“ ein Kontakt sein, den du bereits als potenziellen Kunden kennst.

Zum Beispiel hast du den „Lead“ schon einmal getroffen oder stehst mit ihm in Kontakt.

Für andere Unternehmen hingegen ist ein „Lead“ ein beliebiger Vertriebskontakt.

Die Absicht bleibt dieselbe. Du willst, dass der Lead ein zukünftiger zahlender Kunde wird. An dieser Stelle beginnt der Prozess der Lead-Generierung.

Was ist Lead Generierung?

Unter Lead Generierung versteht man die Umwandlung von potenziellen Kunden in Leads, indem man sie dazu bringt, ihre Kontaktdaten anzugeben.

Was ist ein Lead Magnet?

Ein Lead Magnet bzw. Freebie ist ein unwiderstehliches „Angebot“, das einem Interessenten oder Besucher auf einer Website im Austausch gegen seine Kontaktdaten einen Spezifischen Wert anbietet.

Was ist ein Sales Funnel?

Das ist der Weg, den der Kunde zurücklegt, bevor er von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung hört und es kauft.

Was ist der Unterschied zwischen einem Sales Funnel und einer Sales Pipeline?

Eine Sales Pipeline veranschaulicht die Schritte, die ein Vertriebler bzw. ein Sales Team unternimmt, um den Kunden durch den gesamten Kaufprozess zu führen. Ein Sales Funnel hingegen ist eine visuelle Darstellung des Kundenerlebnisses. Auch wenn die beiden Prozesse gleichzeitig ablaufen, ist der Sales Funnel eine eher kundenzentrierte Sicht auf die Reise, während die Sales Pipeline eher vertriebsorientiert ist.

In diesem Artikel gehe ich übrigens im Detail auf das Thema ein: „Sales Funnel vs. Sales Pipeline: Was ist der Unterschied.

Sales Funnel vs. Sales Pipeline (Vertriebspipeline): Was ist der Unterschied?

Fazit – Lead Funnel – Wie Du einen Funnel zur Lead Generierung erstellen kannst

Da hast du es: ein kompletter Leitfaden zum Aufbau und zur Optimierung deines ersten Lead Funnel!

Wenn du unserem einfachen, schrittweisen Prozess folgst und deinen Funnel richtig optimierst, bist du auf dem besten Weg, eine nachhaltige Sales Pipeline aufzubauen.

Und das ist wichtig, denn wie wir oft sagen:

Der Verkauf ist das Lebenselixier eines jeden Unternehmens.

Aber du kannst nicht genug Umsatz machen, wenn du nicht genug qualifizierte Leads generierst.

Deshalb musst du mit einem Lead Funnel ein ordentliches System bzw. Trichter zur Lead-Generierung einrichten. Es ist einfach zu wichtig, um es dem Zufall zu überlassen.

Nimm dir also die Zeit, einen Funnel zur Lead-Generierung aufzubauen. Es kann eine Weile dauern, bis du es richtig machst. Aber wenn du das geschafft hast, kannst du die Leadgenerierung auf Autopilot stellen. Und du wirst nie wieder zurückblicken.

Und falls Du noch eine Software suchst, um einen Lead Funnel zu erstellen, dann ich Dir Funnelcockpit* wirklich ans Herz legen.

Top Empfehlung!
Funnelcockpit Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Funnelcockpit ist nach meinen Erfahrungen aktuell das Beste Funnel Builder und Landing Page Tool. Funnel Cockpit ist einfach und intuitiv zu bedienen, sieht designmäßig toll aus (auch das Endprodukt) und zudem funktioniert es fehlerfrei und sehr zuverlässig.

Funnelcockpit ist somit ideal geeignet hoch konvertierende Sales Funnel, Landing Pages, Verkaufsseiten, Sales Pages, Danke Seiten usw. zu erstellen.

ABSOLUTE Empfehlung!

Wie wirst Du Deinen Lead Funnel erstellen? Schreibe es in die Kommentare.