Zuletzt aktualisiert am Februar 15, 2021 von Roman

Den Begriff „Link in Bio“ wirst Du sicherlich schon mal gehört oder gesehen haben, wenn Du auf Instagram unterwegs bist. Denn er wird dort sehr hĂ€ufig verwendet. Doch was hat es damit genau auf sich?

Die Social Media Plattform Instagram hat in den letzten Jahren rasant an PopularitĂ€t gewonnen und wird damit insbesondere auch fĂŒr Unternehmen aus Online Marketing Perspektive immer attraktiver. Sie wollen ĂŒber Instagram ihre Marke aufbauen, aber auch Traffic fĂŒr die eigene Website oder die eigenen Produkte und Dienstleistungen generieren. Oder aber auch mit Instagram Geld verdienen.

Eine Besonderheit bei Instagram ist jedoch, dass es nur wenige Möglichkeiten gibt, Besucher ĂŒber entsprechende Links von Instagram weg zu lenken. Bspw. auf eine externe Webseite. Der Grund dahinter ist klar. Die User sollen so lange wie möglich auf der Plattform gehalten werden, damit sie so viel wie möglich an Werbung konsumieren, wodurch Instagram und Facebook schließlich Geld verdienen.

Deswegen ist es bspw. auch nicht möglich anklickbare Links in ihren Instagram Posts bzw. den Bildbeschreibungen der Posts zu setzen.

Der Link in der Instagram Bio ist dabei die einzige Möglichkeit, ĂŒber die jeder, einschließlich privater persönlicher Accounts, einen anklickbaren Link einfĂŒgen kann, um somit Traffic zu generieren.

Und genau deswegen verweisen so viele Accounts auf ihren „Link in Bio“.

Link in Bio

„Bio“ steht als AbkĂŒrzung fĂŒr das englische Wort Biography (Biographie oder Steckbrief) und beschreibt eigentlich den Text innerhalb des Profils eines Instagram-Nutzers.

Das Instagram Profil besteht aus dem Instagram Profilbild, dem Profil Namen und einem Textteil.

Dieser Text ist maximal 150 Zeichen lang und dient dazu, potenziellen neuen Followern zu beschreiben, um wen es sich bei diesem Account dreht und was sie auf diesem Profil erwartet.

Es gibt zahllose Beispiele, wie eine Bio auf Instagram ausgestaltet werden kann.

ZusĂ€tzlich gibt es die Möglichkeit einen Link in die Bio einzufĂŒgen. Das ist dann besagter „Link in Instagram Bio“.

Link auf Instagram Bio teilen und einfĂŒgen

Wo ist der Link in der Bio?

Wenn ein Nutzer eine URL in die Biografie einfĂŒgt, dann wird dieser unterhalb des eingegebenen Textes angezeigt.

Diese URL in der Bio ist quasi Dein “Haus”-Link.

Es gibt zwar noch andere Möglichkeiten, anklickbare Links auf Instagram zu teilen  aber diese Möglichkeiten sind jeweils fĂŒr ein spezifischeres Publikum gedacht. Der Link in der Insta Bio ist fĂŒr jeden da, der zufĂ€llig dein Profil besucht.

Link in Instagram Bio

Wie funktioniert der Link in Bio?

Der Link in der Bio ist klickbar. Das bedeutet, dass User diesen Link in der Bio antippen können. Dadurch wird sich dann eine dazugehörige Website oder ein Funnel öffnen. Dabei bspw. auch eine Landingpage, bzw. Sales Page oder Opt-In Seite sein.

Da die Menschen oftmals nur dann eine bestimmte Aktion auch ausfĂŒhren, versuchen viele User auf Instagram durch entsprechende Handlungsaufforderungen diesen klick auch zu bekommen. Deswegen verweisen sie ĂŒber die Formulierungen „Klick den Link in der Bio“ oder nur „Link in Bio“ in ihren Bildbeschreibungen oder Storys eben genau auf die URL im Profil.

Link in Instagram Bildbeschreibung einfĂŒgen und teilen

Wie kann ich einen Link in Bio einfĂŒgen?

Link in Bio

Um den Link in die Instagram Bio einfĂŒgen zu können brauchst Du nur dieser einfachen Schritt fĂŒr Schritt Anleitung folgen:

  1. Öffne die Instagram App auf Deinem Smartphone und wechsle zu Deinem Profil, indem Du unten auf das Symbol ganz rechts tippst. Dort sollte Dein Profilbild zu sehen sein.
  2. Klick daraufhin auf Dort den Button „Profil bearbeiten“.
  3. Navigiere dann zum Textfeld „Website“. Dort kannst Du nun Deine gewĂŒnschte URL eingeben.
  4. Klick anschließend auf den blauen Haken oben rechts, um die Änderungen zu speichern.
  5. Fertig! In Deiner Bio gibt es nun einen externen Link, der von anderen Nutzern direkt geklickt und somit geöffnet werden kann.

Du siehst: Alles ganz einfach, oder?

Link in Bio EinfĂŒgen

Wie kann ich den Link in Bio auf Instagram am besten nutzen?

Die Meinungen darĂŒber, wie Du den Link in Deiner Instagram Biografie am besten nutzen kannst, gehen allerdings auseinander.

Einige Unternehmen und Instagram Profile setzen einmalig einen Link, bspw. auf ihre jeweilige Website und lassen es dabei bewenden.

Andere Profile aktualisieren ihren Link in Bio regelmĂ€ĂŸig und leiten die Nutzer zu den Inhalten, die sie in ihren Posts und BeitrĂ€gen erwĂ€hnen, so dass der Link immer zum jeweiligen Context und Thema im Beitrag bzw. in der Story passt.

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Zweite Variante eine bessere Conversion liefert, weil der in der Link in Bio dann spezifischer ist und jeweils besser zur konkreten Handlungsaufforderung im jeweiligen Beitrag passt.

Im Idealfall fĂŒhrt der auf der Link in Bio dann jeweils zu einer speziellen Landing Page wie bspw. einer Sales Page, einer Opt-in Seite oder evtl. sogar zu einer speziellen Webinar Landing Page.

Link in der Bio einfĂŒgen

Allerdings gibt es beim hĂ€ufigem Wechsel des Links in der Bio einen „arbeitsintensiven Haken“. NĂ€mlich:

„Wie verwaltest Du Deine alten BeitrĂ€ge?“

Warum ist das ĂŒberhaupt ein Problem?

Nun gut, wie wÀre, wenn jemand einen interessanten Beitrag von vor vier Monaten auf Deinem Profil findet, daraufhin deine Instagram Biographie besucht, um mehr zu erfahren, und dabei einen anderen Link in Bio findet, als denjenigen, auf den im Beitrag verweisen wurde?

Der Link und der Beitrag passen nicht zusammen. Deswegen wĂŒrde der Call-to Action oder der Link in Bio ins leere laufen. Schlecht fĂŒr die Conversion.

Die Lösung hierfĂŒr wĂ€re, alle BeitrĂ€ge und Posts, die einen direkten Call-to-Action zu einem speziellen Link in Bio haben, entweder zu löschen oder noch besser zu archivieren, sobald der Link gewechselt wird.

Dies kannst Du machen, indem Du den relevanten Beitrag anklickst, und dann rechst oben auf die drei Punkte klickst. Im sich danach öffnenden Pop-Up Fenster wĂ€hlst Du einfach Archivieren aus.

Instagram Post Archivieren

Kann ich mehrere Links in die Instagram Bio einfĂŒgen?

Rein technisch gesehen geht das nicht. Denn Du hast im Bio Link nur Platz fĂŒr eine URL. Allerdings kannst du einen sogenannten Link-Service nutzen, ĂŒber den Du „quasi“ mehrere Links in die Instagram Bio einfĂŒgen kannst.

Bei der Nutzung eines solchen Linkservices kannst aus ein paar verschiedenen Formaten und Funktionen wĂ€hlen. Der klassische Linkdienst sieht in etwa so aus wie der sehr bekannte Service Linktree, bei dem du den Followern eine Liste mit anklickbaren Buttons prĂ€sentierst. Das Ziel des Links in Bio ist dann eine spezielle „Social Landing Page“.

Wenn Du nun Besucher bspw. auf deine Webseite leiten willst, dann kannst Du eine Handlungsaufforderung aussprechen, dass die User den Link in Bio klicken sollen, wodurch sie auf die besagte „Social Landing Page“ gelangen, auf der sich dann weitere Links bspw. zu den neuesten Blog-EintrĂ€gen, AktivitĂ€ten, einem Shop mit Angeboten, Affiliate Links oder aber auch anderen Social Media Profilen befinden.

Durch konkrete Aufforderung (klick den dritten Link von oben) kann somit trotz der Link Vielfalt die Conversion hochgehalten werden.

Instagram Bio Link Service Linktree

Wenn Du einen Link Service nutzen willst und dabei vorhast, eine solche Social Landing Page einzurichten, dann wĂ€hle einen Stil und eine Farbgebung, die zur Ästhetik deine, Instagram Profil, Deinen Posts und Stories passen. Wenn Nutzer sich durchklicken und etwas finden, das ganz anders aussieht, werden sie das Vertrauen in deine Marke verlieren.

Meine Empfehlung fĂŒr einen solchen Link Service, mit dem Du eine Social Landing Page erstellen kannst ist das Tool Convertlink*

Conevrtlink Social Link

Der Grund fĂŒr meine Empfehlung ist zum einen, dass Convertlink* neben der Social Landing Page, bei der man sehr viel mehr Einstellungsmöglichkeiten hat, noch viel mehr kann. Insbesondere im Vergleich zu bspw. Linktree sehen kann.

Gerade das ĂŒberaus smarte KĂŒrzen von Links mit diversen Zusatzfunktionen ist ja bekanntlich essentiell im Online Marketing.

DarĂŒber hinaus, ist aber gerade die Convertlink App* super praktisch, weil man dann alle gekĂŒrzten Links immer parat hat.

Das hilft insbesondere, wenn man die Strategie des hÀufigen Wechsels des Links in der Biografie verfolgt.

Hier kannst Du dir meinen Erfahrungsbericht zu Convertlink durchlesen.

Und hier kannst Du Convertlink* kostenlos testen.

Achtung: Setze keinen Link in Bio, wenn Du weniger als 1.000 Follower hast

Noch ein wichtiger Hinweis, insbesondere wenn Du ganz am Anfang stehst und noch keine 1.000 Follower auf Deinem Profil hast.

Halte die User auf der Plattform indem Du auf einen Insta Bio Link und entsprechende Handlungsaufforderungen in den BeitrĂ€gen darauf zu klicken, verzichtest. Wenn Du dies nicht machst, wird Dich der Instagram Algorithmus abstrafen und Dir weniger Reichweite geben.

Denke in dem Zusammenhang immer an das Ziel von Instagram. Sie wollen die User so lange wie möglich auf der Plattform zu halten. Denn je lĂ€nger sie durch ihren Feed scrollen, desto damit die mehr Werbung werden sie konsumieren, was dazu fĂŒhrt, das Instagram und Facebook dadurch mehr Geld verdienen werden.

Wenn Du als neuer Account Instagram dabei hilfst, wirst Du mehr Reichweite und somit schneller mehr Instagram Follower bekommen.

Link in Bio

Bonus Checkliste GRATIS Download: Die ersten 1.000 Follower bekommen

Sicher Dir jetzt Gratis und unverbindlich Deine Instagram Checkliste, wie Du Deine ersten 1000 Instagram Follower aufbaust. Klick dazu jetzt auf den folgenden Button:

Gratis Instagram Checkliste

Fazit – Link in Bio

Der Link in der Instagram Biografie ist wie gesehen die einzige Möglichkeit, ĂŒber die jeder verfĂŒgt, einen anklickbaren Link einfĂŒgen kann, um somit Traffic bspw. fĂŒr die eigene Webseite zu generieren.

In diesem Artikel habe ich Dir gezeigt, was der Link in Bio ist, wie man ihn einfĂŒgt und vor allem was die besten Strategien im Umgang mit dem Bio Link sind.

Was sind Deine Erfahrungen mit dem Link in Instagram Bio? Schreibe es in die Kommentare.