Zuletzt aktualisiert am Februar 23, 2022 von Roman

NFT Statistik: 30+ faszinierende Statistiken zu NFTs, die Du kennen solltest

Non-fungible Token oder NFTs steigen im Wert. Die Durchschnittspreise sind im Jahr 2021 enorm gestiegen und haben eine Welle des Interesses an diesen eindeutig identifizierbaren digitalen Vermögenswerten ausgelöst. Bei den Käufern handelt es sich oft um Spekulanten, die glauben, dass sie, wenn sie früh einsteigen, in der Zukunft höher verkaufen können.

NFTs sind jedoch ein relativ neues Konzept, und viele Menschen versuchen immer noch, die zugrunde liegenden Faktoren zu verstehen. In diesem Beitrag gehen wir die wichtigsten NFT-Statistiken im August 2022 durch, damit du dir ein besseres Bild von einigen der potenziell lukrativen Trends machen kannst.

Wenn Du neu im Thema NFTs bzw. Non Fungible Tokens bist, dann empfehle ich Dir auch meine zu grundlegenden Artikel dazu zu lesen:

Bored Apes

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten NFT Statistiken, Zahlen, Daten und Fakten in 2022 – Auswahl der Redaktion

  • NFTs sind eine neue Art, das Eigentum an digitalen Gütern nachzuweisen. Es gibt sie erst seit weniger als zehn Jahren.
  • Das teuerste NFT, das je verkauft wurde, war „The First 5000 Days“ von Beeple für 69,3 Millionen Dollar – und damit der teuerste virtuelle Gegenstand, der jemals auf einer Plattform gehandelt wurde.
  • Das wertvollste NFT ist mehr als 91,8 Millionen Dollar wert.
  • Jede Woche werden NFT im Wert von 10 bis 20 Millionen Dollar in der Blockchain verkauft.
  • Die fünf Länder mit der größten Verbreitung von NFT liegen in Asien.
  • Männer sind dreimal so häufig NFT-Sammler wie Frauen.
  • Mehr als 70 % der Amerikaner/innen wissen nicht, was ein NFT ist.
  • Ein NFT Meme wurde für 4 Millionen Dollar verkauft.
  • 23% der Millennials in den USA sammeln NFTs.
  • Die Zahl der NFT-Kunstverkäufe bzw. Trading Volume überstieg 2021 die Marke von 1,5 Millionen in einem einzigen Monat.
  • Das wertvollste NFT ist über 91,8 Mio. $ wert
  • Kryptopunks belegen die ersten fünf Plätze bei den größten NFT-Verkäufen
  • Das erste NFT wurde 2014 geschaffen
  • Mehr als 50% der NFT-Verkäufe liegen unter 200$
  • 250.000 Menschen handeln jeden Monat mit NFTs auf OpenSea

Wir von Onlinemarketing-Mastermind hatten viel Spaß bei der Zusammenstellung der nachfolgenden Statistiken zur künstlichen Intelligenz 2022. Hoffentlich findest du sie auch interessant und nützlich.

Allgemeine Statistiken zum NFT-Markt in 2022

Im folgenden gehen wir auf allgemeine Statistiken zum NFT-Markt in 2022 ein.

Im Jahr 2021 wurden auf den NFT-Marktplätzen Kryptowährungen im Wert von fast 41 Milliarden Dollar ausgegeben.

(Chainalysis)

Laut den NFT-Statistiken des Blockchain-Analyseunternehmens Chainalysis Inc. wuchs der NFT-Marktplatz im Jahr 2021 auf fast 41 Mrd. USD und schloss damit zu den konventionellen Kunstverkäufen auf. Im Jahr 2020 beliefen sich die konventionellen Kunst- und Antiquitätenverkäufe auf 50 Mrd. USD. Die sich schließende Lücke lässt sich durch die wachsende Beliebtheit von NFTs und die Schließung von Auktionshäusern während der COVID-19-Pandemie erklären.

Das wertvollste NFT ist mehr als 91,8 Millionen Dollar wert.

(Artnet)

Paks „The Merge“ erklomm die Spitze der NFTs, als es im Dezember 2021 für mehr als 91,8 Millionen Dollar verkauft wurde. 30.000 Sammlerinnen und Sammler haben mitgemacht und „The Merge“ zum größten NFT-Verkauf aller Zeiten gemacht.

Der Verkauf war weit weniger zwielichtig als der von Crypto Punk, aber die Leute sind sich nicht sicher, ob es sich um ein einzelnes Kunstwerk oder um eine Reihe von Kunstwerken handelt.

Anstatt es an einen einzigen Käufer zu verkaufen, hatten mehrere Käufer die Möglichkeit, eine beliebige Anzahl von Token zu erwerben. Der Preis pro Token begann bei 575 $ und erhöhte sich alle zwei Stunden um 25 $.

Am Ende wurde der Token an fast 30.000 Käufer/innen für 91,8 Millionen Dollar verkauft.

Interessant ist, dass dies nicht der einzige große Verkauf von NFTs im Jahr 2021 war: The Fungible wurde von Sotheby’s für 17 Millionen Dollar verkauft.

Beeple verkauft sein erstes physisches Werk für 30 Millionen Dollar

(Artnet)

Beeple ist ein virtueller Künstler, der zuvor den Rekord für das teuerste NFT gehalten hat. Er verkaufte sein erstes physisches Kunstwerk für 28,9 Millionen Dollar bei Christie’s. Das Erstaunliche daran ist, dass es nur auf 15 Millionen Dollar geschätzt wurde.

Das NFT-Handelsvolumen stieg zwischen Q2 2021 und Q3 2021 um 704%.

(CNBC)

Der NFT-Boom war im Jahr 2021 unübersehbar: Das vierteljährliche Handelsvolumen stieg zwischen dem zweiten und dritten Quartal um das Achtfache. Der Wert aller weltweiten NFT-Transaktionen im dritten Quartal betrug laut NFT-Marktstatistiken 10,7 Milliarden US-Dollar.

Fünf der 20 größten NFT-Sales entfallen auf Kryptopunks.

(Exploding Topics)

Die Larvalabs-Kreation CryptoPunks funktioniert auf dem Ethereum-Netzwerk.

Cryptopunks NFT

Sie sind extrem beliebt, weil sie selten sind. CryptoPunk #7523 zum Beispiel wurde für rund 11,8 Millionen Dollar verkauft, während CryptoPunk #3100 für 7,7 Millionen Dollar verkauft wurde – die viert- und fünftgrößten NFT-Verkäufe.

Das erste Non Fungible Token tauchte 2014 auf.

(Alternative Press)

Fünf Jahre nach der Einführung von Bitcoin begann die Prägung und der Verkauf von NFTs. Die erste NFT wurde von Kevin McCoy im Mai 2014 geschaffen. McCoy prägte den Quantum, der bei einer Sotheby-Auktion im November 2021 1,4 Millionen Dollar einbrachte.

Über 50 % aller NFT-Sales liegen unter 200 $.

(Artnet)

Nicht alle NFTs bringen Millionen von Dollar ein. Mehr als die Hälfte der verzeichneten Verkäufe erreichten nicht einmal die 200-Dollar-Marke. Eine Analyse der NFT-Trends zeigt, dass die meisten Erstverkäufe für 100 Dollar oder weniger getätigt wurden.

Die meisten Marktplätze haben Durchschnittswerte, die auf einem einzigen großen Verkauf beruhen und irreführend sein können – du denkst vielleicht, dass du weißt, wie viel es kostet, aber das ist nur so, weil sie etwas im Wert von 10.000$+ verkauft haben.

Am besten ist es, wenn du dir ansiehst, was in den letzten Monaten verkauft wurde. So können wir besser verstehen, was die Leute bereit sind zu zahlen, ohne von großen Ausreißern beeinflusst zu werden.

Auf OpenSea wurden zwischen dem 14. und 24. März 2021 über 1/3 der Verkäufe für weniger als 100$ getätigt, 53% für mehr als 200$.

Für die meisten gehen die Preise nicht über 300$ hinaus. Bevor du ein teures digitales Kunstwerk kaufst, solltest du wissen, worauf du dich einlässt: Die Produktionskosten liegen zwischen 70 und 150$.

Die durchschnittlichen NFT-Preise variieren je nach Plattform um das Sechsfache.

(Tealfeed)

Auf Valuable liegen die durchschnittlichen NFT-Preise bei nur $150, auf OpenSea bei $500 und auf Mintable bei $900. Die umsatzstärksten NFTs werden jedoch für Millionen verkauft.

Das Nyan Cat GIF wurde im Jahr 2021 für Kryptowährung im Wert von 590.000 $ verkauft.

(South China Morning Post)

nyan cat rainbow cat nft

Das berüchtigte Nyan Cat GIF, das im Februar 2021 sein zehnjähriges Bestehen feierte, wurde für mehr als 590.000 US-Dollar verkauft. Damit hat es die Zuckerwatte-Katze Dragon als das bisher wertvollste NFT-Kätzchen abgelöst.

Schätzungsweise 250.000 Menschen tauschen jeden Monat NFTs auf OpenSea.

(CNET)

OpenSea steht derzeit an der Spitze der größten NFT-Märkte der Welt und verfügt über einen NFT-Preis-Tracker. Schätzungen gehen davon aus, dass jeden Monat etwa eine Viertelmillion Menschen aktiv auf der Plattform mit NFTs handeln. CoinBase hat eine Warteliste von 2 Millionen Nutzern für seinen kommenden NFT-Marktplatz, der 2022 starten soll.

Opensea NFT Marktplatz

Demografische NFT-Statistiken in 2022

Im Folgenden schauen wir uns die wichtigsten zahlen, Daten, Fakten und Statistiken zu NFTs in 2022 im Bereich der Demografie an.

23% der Millennials in den USA sammeln NFTs.

(Morning Consult)

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass jeder dritte Erwachsene in den USA physische Gegenstände sammelt, entweder als Investition oder als Hobby. Von denjenigen, die sich als Sammler bezeichnen, beschäftigt sich einer von vier auch mit NFTs. 42% der Millennials sammeln NFTs.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Männer NFTs sammeln, ist dreimal so hoch wie bei Frauen.

(Morning Consult)

Die gleiche Umfrage zeigt, dass sich die Unterschiede zwischen Männern und Frauen auch auf ihre Sammelgewohnheiten auswirken. Männer bezeichnen sich dreimal häufiger als Sammler als ihre weiblichen Gegenstücke.

Die fünf Länder mit der größten Verbreitung von NFTs liegen in Asien.

(Finder)

Eine Umfrage unter 28.000 Menschen in 20 Ländern ergab, dass die Philippinen die meisten NFT-Besitzer haben (32%). Das Land mit der zweithöchsten NFT-Akzeptanzrate ist Thailand (27%), gefolgt von Malaysia (24%), den Vereinigten Arabischen Emiraten (23%) und Vietnam (17%).

Nigeria wird voraussichtlich das größte Wachstum (21,7%) bei der Einführung von NFT haben.

(Finder)

Die Zahl der Nigerianer/innen, die ein NFT besitzen, wird voraussichtlich von 13,7 % auf 35,3 % steigen. Auch für Peru (14,5 %), Venezuela (13,5 %) und Kolumbien (11,9 %) wird ein bemerkenswerter Anstieg der NFT-Nutzungsrate prognostiziert. In den USA und im Vereinigten Königreich liegt die erwartete Wachstumsrate bei 3,9 % bzw. 3,3 %.

Menschen, die weniger als 25.000 Dollar pro Jahr verdienen, investieren ähnlich viel in NFTs wie Menschen, die mehr als 150.000 Dollar verdienen.

(CivicScience)

Sowohl Personen mit niedrigerem als auch mit höherem Einkommen teilen die Leidenschaft für den Kauf von NFTs. Diejenigen, die in die mittlere Einkommensgruppe fallen (zwischen 25.000 und 150.000 US-Dollar pro Jahr), scheinen jedoch deutlich weniger begeistert zu sein: 94 % geben an, dass sie überhaupt kein Interesse an NFTs haben.

Kalifornien kauft mehr NFTs als jeder andere Staat.

(Wealth Quint)

San Francisco und Los Angeles führen die Liste der Städte an, die NFTs kaufen. Ihnen folgen zwei weitere kalifornische Städte, San Jose und San Diego, sowie Austin in Texas. Bei den Bundesstaaten liegt Hawaii an zweiter Stelle, gefolgt von Nevada.

In Thailand besitzen mehr Frauen als Männer NFTs.

(Finder)

30 % der Frauen in diesem Land besitzen ein NFT, verglichen mit nur 23 % der Männer. Das einzige andere untersuchte Land, in dem Frauen mehr NFTs besitzen als Männer, ist Venezuela, wo 11% der Frauen NFTs besitzen, im Vergleich zu 10% der Männer.

Mehr als 70% der Amerikaner/innen wissen immer noch nicht, was ein NFT ist.

(Finder)

Die neuesten Daten zeigen, dass die meisten Erwachsenen in den USA mit NFTs nicht vertraut sind. In Japan und Deutschland sind die Zahlen noch höher: 90 % bzw. 82,6 % der erwachsenen Bevölkerung haben noch nie davon gehört. In Hongkong hingegen wissen nur 55,3 % der Menschen nicht, was ein NFT ist.

Die Wichtigsten NTF – Statistiken 2022 zu deren Auswirkungen auf die Umwelt

Im Folgenden schauen wir uns die wichtigsten NFT Statistiken 2022 zum Thema der Umweltauswirkungen an:

Der Stromverbrauch von Ethereum ist vergleichbar mit dem von Ungarn und Katar.

(CBS)

Ethereum verbraucht derzeit 44,94 Terawattstunden elektrische Energie, was dem Jahresverbrauch einer Reihe von Ländern entspricht. Außerdem werden jedes Jahr etwa 21,35 Tonnen Kohlendioxid freigesetzt, was dem CO2-Fußabdruck des Sudan entspricht.

Die Ethereum 2.0-Technologie könnte den Energieverbrauch um mehr als 99% senken.

(Ethereum)

Wenn es Ethereum gelingt, von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake umzustellen, könnte es den Energieverbrauch seiner Blockchain um 99,95 % reduzieren. Die Umstellung könnte im Jahr 2022 erfolgen.

Eine durchschnittliche NFT hat den gleichen CO2-Fußabdruck wie der Stromverbrauch eines EU-Bürgers in einem Monat.

(CBS)

Es wird angenommen, dass die Energiemenge, die für die Erstellung, Verteilung und Eigentumsübertragung einer durchschnittlichen NFT benötigt wird, etwa 10 Mal höher ist als bei der Ethereum-Blockchain. Eine durchschnittliche NFT-Transaktion erzeugt etwa 48 kg CO2.

Der CO2-Fußabdruck einer durchschnittlichen NFT kann auf den Versand eines physischen Kunstwerks reduziert werden, wenn auf Proof-of-Stake umgestellt wird.

(Quartz)

Mit der oben erwähnten Umstellung kann der CO2-Fußabdruck einer NFT auf 2,11 kg CO2 reduziert werden, was dem Versand eines physischen Kunstwerks über Land entspricht.

Tezos, Symbol und Polygon stoßen weniger als 1 % des CO2-Ausstoßes von Ethereum aus.

(Digiconomist)

Die meisten NFTs befinden sich im Ethereum-Netzwerk, und die Statistiken der NFT-Branche zeigen, dass der Token Ende 2021 schätzungsweise 103,17 TWh pro Jahr verbraucht hat. Im Gegensatz dazu verbrauchen Proof-of-Stake-Netzwerke wie Tezos nur etwa 0,00006 TWh pro Jahr.

NFT-Verkaufsstatistiken 2022

Im Folgenden schauen wir uns die wichtigsten NFT Statistiken 2022 zum Thema Verkauf und Sales an.

Ein LeBron James NFT wurde für mehr als 21,6 Millionen Dollar verkauft.

(NFT Street)

Eine Statue des Basketballstars Lebron James wurde für mehr als 21,6 Millionen Dollar auf dem NFT-Marktplatz verkauft. Es wird vermutet, dass LeBron persönlich von dem Verkauf profitiert hat.

Twitter-Gründer Jack Dorsey verkaufte seinen ersten Tweet im NFT-Format für 2,9 Millionen Dollar.

(Business Insider)

Herr Dorsey, der als die Mona Lisa der Tweets bezeichnet wird, konnte einen so hohen Preis erzielen, weil darauf spekuliert wird, dass der Wert der NFT in Zukunft steigen wird. Der Tweet lautete „just setting up my twttr“, womit der Preis bei 100.000 Dollar pro Zeichen lag.

Twitter NFT

Eminem verkaufte seine erste NFT-Sammlung für 1,78 Millionen Dollar.

(Tone Deaf)

Laut den Statistiken von Nifty Gateway verkaufte Eminem seine Shady Con-Sammlung im April 2021 für 1,78 Millionen Dollar. Die NFT enthielt digitale Actionfiguren, die den amerikanischen Rapper in seiner Kindheit beeinflusst haben.

Die Ex-Freundin von Elon Musk, Grimes, verkaufte Tausende von NFTs und nahm dabei mehr als 7 Millionen Dollar ein.

(Tone Deaf)

Grimes ist für eine der meistverkauften NFTs der Geschichte verantwortlich. Sie verkaufte Tausende von Exemplaren ihres Albums für jeweils mehr als 7.500 Dollar im NFT-Format und ein einzigartiges Video namens „Death of the Old“ für mehr als 389.000 Dollar.

Human One, ein NFT-Kunstwerk, erzielte bei einer Auktion 28,9 Millionen Dollar.

(Forbes)

Human One, eine Beeple-Skulptur, wurde bei einer Live-Auktion von Christie’s in der Schweiz für die atemberaubende Summe von 28,9 Millionen Dollar versteigert. Barrons, das Wall Street Journal und Forbes berichteten darüber auf den ersten Seiten.

Die Zahl der NFT-Kunstverkäufe überstieg 2021 die Marke von 1,5 Millionen in einem einzigen Monat.

(NonFungible)

Zwischen Oktober und November 2021 gab es 1,538 Millionen NFT-Kunstverkäufe. Im gesamten Jahr 2021 gab es mehr als 11 Millionen Kunstverkäufe, wie einige der neuesten Daten zeigen.

Die Verkäufe auf Nifty Gateway überstiegen im Jahr 2021 250 Millionen $.

(ArtTactic)

Anfang 2020 verkaufte Nifty Gateway monatlich weniger als eine halbe Million Dollar an NFT-Kunst. Im Oktober 2020 stieg dieser Wert auf 9,94 Millionen Dollar und im Dezember auf 29,54 Millionen Dollar. Im März 2021 erreichte der Umsatz 105,71 Millionen Dollar pro Monat.

Das teuerste NFT-Memé der Welt wurde für mehr als 4 Millionen Dollar verkauft.

(Mashable)

Meme NFTs sind wertvoll, weil sie einen hohen Wiedererkennungswert haben. Der Besitzer des Doge-Memes verkaufte es für rekordverdächtige 4 Millionen Dollar in Ether. Der bisherige Rekordhalter war „Disaster Girl“, das rund 570.000 $ einbrachte.

Idee

FAQs zum Thema NFT-Statistik 2022

Wofür steht die Abkürzung NFT?

NFT steht für „non-fungible token“. Der Begriff bezieht sich auf einen einmaligen Token. Jeder NFT unterscheidet sich von seinen Gegenstücken, anders als Bitcoins oder Dollarscheine.

Was ist ein Beispiel für einen NFT?

Ein NFT könnte eine virtuelle Sammelkarte, ein digitales Kunstwerk, ein jpg, ein gif oder ein Lied sein.

Wie kann ich meinen NFT-Verlauf überprüfen?

Du kannst deine NFT-Historie überprüfen, indem du auf die Auflistungsseite gehst und dann „Ketteninfo“ auswählst. Dort werden dir die Token-ID und die Kontaktadresse angezeigt. Außerdem kannst du die Handelsgeschichte des NFTs und manchmal auch die Identität der früheren Besitzer einsehen.

Wer sind einige der führenden NFT-Ersteller?

Zu den bekanntesten NFT-Erstellern gehören Grimes, Justin Balu, Mike Parisella, Xcopy, Hackatao, Maddogjones und FEWOCiOUS. Immer mehr Prominente erkennen den Wert von NFTs und steigen in diesen Bereich ein.

Kann man NFTs hacken?

Kryptowährungen mögen die sicherste Form der Währung sein, die es gibt, aber das bedeutet nicht, dass es keine Möglichkeit gibt, Betrug zu begehen.

In letzter Zeit kommt es immer häufiger vor, dass ein Krimineller, der deine Anmeldedaten gestohlen hat, diesen Zugang nutzt und NFTs, die du besitzt, nach Belieben verkauft, bevor jemand merkt, dass sie fehlen.

Zum Glück kann man die Wahrscheinlichkeit, dass ein Konto gehackt wird, verringern, indem man für sichere Passwörter sorgt oder die von der jeweiligen Plattform unterstützte Zwei-Faktor-Authentifizierung einsetzt.

Kürzlich hat sich ein Hacker Zugang zum Konto von Beeple verschafft und mit „Sleepminting“ sein Stück für 69,4 Millionen Dollar verkauft.

Mit diesem Exploit kannst du ein NFT unter dem Namen einer anderen Person verkaufen, wenn diese schläft. Es ist also nicht leicht zu erkennen, ob die Verkäufer- oder Künstler-ID gehackt wurde.

Vergewissere dich, dass deine Daten mit dem übereinstimmen, was du kaufst, bevor du Geld übergibst.

Eine kurze Geschichte über NFTs – Von der Entstehung bis August 2022

Bitcoin gibt es nun schon eine Weile und die Menschen beginnen, seine Grenzen auszutesten.

Einer dieser Tests besteht darin, reale Vermögenswerte wie Aktien, Häuser oder sogar Äpfel, Eier oder Orangen (ja, die gibt es) als Bruchteile von Bitcoins anzulegen, mit dem Ziel, dass sie in der Lage sind, wenn jemand mit ihnen handelt, physische Güter mit zu übertragen.

Ein großes Problem entsteht jedoch, wenn sich nur eine Person nicht darüber einig ist, wie viele Einheiten übertragen werden sollen, weil dann kein Handel mehr stattfinden kann und diese Methode somit erfolglos ist.

2014 gründeten drei Blockchain-Entwickler Counterparty, um mit farbigen Münzen zu handeln. Diese Plattform ermöglichte den Handel mit farbigen Münzen, die nicht durch eine Blockchain wie Bitcoin begrenzt waren.

Der Handel konnte schneller abgewickelt werden, da die Transaktionen nicht von den Minern verifiziert werden mussten, bevor sie in diesem Netzwerk verarbeitet wurden.

Im Jahr 2015 wurde Ethereum zum ersten Mal veröffentlicht und legte kurz darauf mit einer eingebauten Möglichkeit zum Handel mit einzigartigen Vermögenswerten namens NFTs (non-fungible tokens) den Grundstein.

Ab 2017 wurde dieser ERC 721-Standard immer beliebter und brachte Sammlerstücke wie die CryptoPunks und ähnliche Standards hervor.

Ende 2017 boomte der Verkauf von NFTs so sehr, dass sie im Durchschnitt 15.000-50.000 Mal pro Woche zu finden waren.

Laut NFT-Statistiken erlebten die Verkäufe zwei Jahre später einen zweiten Schub mit 30.000-80.000 Positionen und sind nun wieder in den normalen Bereich zwischen 15.000 und 50.000 Stellen pro Woche zurückgekehrt.

Quellen für die NFT Statistiken 2022

Fazit – NFT Statistik 2022: 30+ faszinierende Statistiken zu NFTs, die Du kennen solltest

Diese NFT-Statistiken unterstreichen die Tatsache, dass non -fungible Tokens den Globus erobern und die neu entdeckte Welle der Popularität nicht mehr aufzuhalten ist. Die Nachfrage nach diesen einzigartigen digitalen Vermögenswerten steigt so gewaltig an, dass die Menschen bereit sind, Millionen von US Dollar für das Privileg des Besitzes auszugeben.

NFTs sind wertvoll, weil sie digitale Güter sind, die niemand kopieren kann. Im Moment geht es vor allem darum, einzigartige Memes und Kunstwerke zu kaufen. In Zukunft könnten NFTs jedoch ein Weg für Künstler/innen sein, um sicherzustellen, dass sie Tantiemen für ihre Inhalte erhalten.

Du suchst nach weiteren Statistiken, Zahlen, Daten und Fakten? Vielleicht empfindest du diese Artikel als nützlich:

Welche NFT-Statistik aus 2022 ist die interessanteste für Dich? Schreibe es in die Kommentare.