Zuletzt aktualisiert am März 15, 2022 von Roman

Die Besten E-Learning Plattformen und Anbieter

Die E-Learning-Branche wächst rasant, besonders nach Covid-19. Ein unumstößlicher Beweis dafür ist die wachsende Zahl von Menschen, die sich für das Online-Lernen interessieren, sowohl zu Lern- als auch zu Lehrzwecken – entweder um eine neue Fähigkeit zu erlernen oder um online zu unterrichten.

Lernmanagementsysteme (LMS) und virtuelle Lernumgebungen (VLE) sind immer häufiger anzutreffen, vor allem aufgrund der weitreichenden Veränderungen im Bildungswesen, die durch die Pandemie notwendig wurden.

Auch wenn das Lernen von Angesicht zu Angesicht seinen Platz hat, so werden Lernen und Kurse zunehmend über digitale Kanäle durchgeführt. Das ist für Unternehmen billiger und einfacher zu handhaben, und für Lehrkräfte bedeutet es, dass sie Menschen auch aus der Ferne erreichen können.

E-Learning-Plattformen, die sich die moderne Technologie zunutze machen, kommen in der Ferne erst so richtig zur Geltung. Das soll nicht heißen, dass die traditionellen Bildungswege aussterben, aber akademische Einrichtungen und Unternehmen haben erkannt, dass wir mit Hilfe von Technologien wie Smartphones und anderen internetfähigen Geräten, die das Lernen von jedem Ort aus ermöglichen, viel mehr erreichen können.

Mit digitalen Mitteln ist das Lernen ein Kinderspiel. Es dauert nicht lange, um einen Sachverhalt herauszufinden oder eine bestimmte Fähigkeit zu entwickeln. Auch die Art und Weise, wie Bildungsorganisationen und Lehrkräfte Online-Kurse erstellen, verändert sich dramatisch.

Zum Glück gibt es viele E-Learning- und Kursplattformen, die die Möglichkeit bieten, online zu lernen oder Online Kurse zu erstellen und Kurse zu verkaufen .

Für Online-Lehrer/innen, Ausbilder/innen und angehende E-Unternehmer/innen ist das eine gute Nachricht. Die besten E-Learning-Plattformen machen die Verwaltung von Online-Kursen für Lehrkräfte und Trainer/innen zu einem Kinderspiel.

Aber die Wahl der besten E-Learning-Plattform unter den vielen Möglichkeiten ist nicht einfach.

Viel Auswahl

Um diesen Prozess zu vereinfachen, haben wir eine Liste der besten E-Learning-Plattformen nach Typ und Kategorie zusammengestellt, mit denen du hochwertige Lernerfahrungen anbieten kannst.

Um dir die Auswahl der richtigen Plattform und E-Learning Anbieter für deine Bedürfnisse zu erleichtern, haben wir sie in verschiedene Kategorien unterteilt.

Denn zu beachten ist, dass es verschiedene Arten von E-Learning Plattformen bzw. E-Learning Anbieter mit unterschiedlichen Zielsetzungen gibt. Deswegen werde ich am Anfang einen Blick darauf werfen, um die Unterschiede der verschiedenen E-Learning Plattformen aufzuziehen und sie dann gruppieren.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine E-Learning-Plattform?

Eine E-Learning-Plattform wurde entwickelt, um das Lernen der Teilnehmer/innen zu unterstützen. Es handelt sich um ein Online-Portal für Bildung, das verschiedene, in sich geschlossene Tools enthält, die sowohl für Lernende als auch für Lehrende eine zentrale Anlaufstelle darstellen. Zu den unterstützten Aktivitäten gehören Video Kurse, Online Schulungen, Aufgaben, Quizze, Lernmaterialien, wie PDFs, Interaktionen zwischen Lehrenden und Lernenden sowie zwischen den Lernenden und auch die Ausstellung von Zertifikaten. Fortgeschrittene Versionen verfügen über Funktionen zur Kurserstellung und zur Rationalisierung der Produktion und Bereitstellung dieser Inhalte.

E-Learing ist heutzutage aus der Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken, was durch die aktuellen E-Learning Statistiken auch belegt wird.

Idee

Was ist eine E-Learning-Plattform?

Eine E-Learning-Plattform wurde entwickelt, um das Lernen der Teilnehmer/innen zu unterstützen. Es handelt sich um ein Online-Portal für Bildung, das verschiedene, in sich geschlossene Tools enthält, die sowohl für Lernende als auch für Lehrende eine zentrale Anlaufstelle darstellen. Zu den unterstützten Aktivitäten gehören Video Kurse, Online Schulungen, Aufgaben, Quizze, Lernmaterialien, wie PDFs, Interaktionen zwischen Lehrenden und Lernenden sowie zwischen den Lernenden und auch die Ausstellung von Zertifikaten. Fortgeschrittene Versionen verfügen über Funktionen zur Kurserstellung und zur Rationalisierung der Produktion und Bereitstellung dieser Inhalte.

E-Learing ist heutzutage aus der Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken, was durch die aktuellen E-Learning Statistiken auch belegt wird.

E-Learning-Plattformen vs. Lernmanagementsysteme (LMS)

E-Learning-Plattformen und Lernmanagementsysteme haben die Gemeinsamkeit, dass sie eine Lernumgebung bieten, aber sie sind nicht dasselbe. Sie sind beide nützliche technische Hilfsmittel, die Lehrkräfte und Teilnehmer/innen bei der Verwaltung des Lernens unterstützen.

Ein Learning Management System (LMS) ist eine softwarebasierte Anwendung, die es dem Nutzer ermöglicht, selbst erstellte Kursinhalte zu erstellen, zu gestalten und zu vermitteln. Es kann entweder eine Website oder eine mobile App für die Erstellung und Bereitstellung dieser Inhalte nutzen. LMS verfügen in der Regel über einen größeren Funktionsumfang für die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und Lernenden und bieten mehr Unterstützung für den Austausch von Dateien. Ein gutes Beispiel für ein LMS ist Blackboard.

Alternativ dazu ist eine E-Learning-Plattform eine webbasierte Lernplattform, auf der der Nutzer den Online-Kurs gestalten und die Inhalte für die Teilnehmer/innen bereitstellen kann. Bei einer E-Learning-Plattform besteht die Möglichkeit, die Inhalte selbst zu erstellen, sie kann aber auch bereits erstellte Inhalte einbeziehen. Online-Lernplattformen konzentrieren sich mehr auf das Hosting der Lerninhalte und bieten einfachere Tools zum Einfügen von Inhalten.

Im Wesentlichen können Einzelpersonen oder KMU eine E-Learning-Plattform nutzen, um ihren eigenen Kursmarktplatz zu schaffen, anstatt ihre Kurse auf einem beliebten Kursmarktplatz wie Udemy* anzubieten. Auf diese Weise können sie alle Einnahmen und Nutzerdaten behalten, über die sie sonst keine Kontrolle haben.

Ein Beispiel für eine E-Learning Plattform ist Memberspot*.

Eine E-Learning-Plattform ist somit eine Art Lernmanagementsystem (LMS), mit dem Online-Lehrkräfte Online-Kurse erstellen, hosten, anbieten und verkaufen können.

Wobei ein LMS die höhere Kategorie darstellt, die in der Regel von Unternehmen für die Mitarbeiterschulungen, Weiterbildungen und das Onboarding oder von akademischen Einrichtungen und Unternehmen zur Unterstützung der Lehre und des Studium genutzt wird. Die gesamte Kategorie kann jedoch auch Kursplattformen oder sogar WordPress-Plugins umfassen, die von kleinen und mittleren Unternehmen genutzt werden, um Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen.

E-Learning-Plattform vs. Online-Kursplattformen (Marktplätze) bzw. E-Learning Anbieter

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, für eine online Weiterbildung. Das kann von beiläufigen Inhalten, wie einem lehrreichen YouTube-Video, bis hin zu strukturierten Online-Bildungsangeboten, wie einer Reihe von Videos, und in manchen Fällen auch zusätzlichen Inhalten in Form von Text oder einem herunterladbaren PDF reichen, um bspw. Sprachen oder IT Skills zu erlernen. Es gibt zwar viele Websites, die Bildungsinhalte vermitteln, aber nicht alle sind E-Learning-Plattformen.

Ein Online-Kursplattform Marktplatz oder auch E-Learning Anbieter betont und präsentiert die Perspektive des Lernenden, während eine E-Learning-Plattform die Perspektive des Online-Lehrers/der Lehrerin einnimmt.

Die beiden Bezeichnungen werden oft austauschbar verwendet, und die wirklichen Unterschiede ergeben sich aus der Person, die die Definition verwendet, und dem Kontext des Gesprächs. Aus der Sicht der Teilnehmer/innen ist eine Lernplattform ein Ort, an dem sie Bildungsinhalte finden, Kurse suchen und kaufen oder ganze Bildungsprogramme absolvieren können. Aus der Sicht eines Lehrers ist sie ein Ort, an dem Wissen vermittelt wird.

Mit Online-Kursplattformen bzw. E-Learning Anbieter werden oft Marktplätze für E-Learning Kurse oder Weiterbildung wie Coursera*, Udemy* und LinkedIn Learning – früher bekannt als Lynda – bezeichnet, während sich E-Learning-Plattformen in der Regel auf die Software beziehen, die zur Erstellung einer Lernumgebung verwendet wird, wie z. B. Memberspot*, Coachy* oder Spreadmind*.

Die Nutzung eines Kursmarktplatzes nimmt dir als Kursanbieter von E-Learning Kursen viel Arbeit beim Aufbau eines Publikums, beim Marketing und beim Verkauf ab, aber du hast möglicherweise keine Kontrolle über die Preise, die E-Learning Angebote, die Nutzerdaten und das Branding.

Eine E-Learning-Plattform geht über das hinaus, was ein Online-Kursmarktplatz für E-Learnings bietet, und bietet zusätzliche Inhalte und Lernmethoden zur Unterstützung der Ausbildung. Sie enthält zwar die Elemente ein Onlinekurs Marktplatz, aber auch zusätzliche Tools, die in einer einzigen Lernplattform zusammengefasst werden. Diese Werkzeuge können Kommunikationsmethoden wie Live-Video oder Messaging sein, die Möglichkeit, Aufgaben zu stellen, eine Lernerfolg Analyse Möglichkeit und eine Aufzeichnung von Zertifikaten über abgeschlossene Kurse. Insgesamt bietet eine E-Learning-Plattform für Onlinekurse tiefer gehende Inhalte, die in einer formelleren Umgebung organisiert sind, um das Lernen zu fördern.

Mit einer E-Learning-Plattform hast du somit mehr Flexibilität und Freiheit bei der Verwaltung deiner Lernressourcen. Außerdem hast du ein Mitspracherecht bei der Gestaltung und dem Aussehen der gesamten Website, auf der deine Online-Kurse angeboten werden, sowie bei der Präsentation und Bewerbung des Kurses selbst.

Was du wählst, hängt im Wesentlichen von den Bedürfnissen deines Unternehmens ab.

Nachdem wir nun die Grundlagen gelegt haben will ich in diesem Artikel auf die Kategorien E-Learning Plattformen und Online Kurs Marktplätze bzw. E-Learning Anbieter konzentrieren. LMS Anbieter bzw. auch LMS Plugins etc. werden in diesem Artikel nicht berücksichtigt.

Die Besten e-Learning Plattformen 2022 um Online Kurse anbeiten zu können

Online-Kurs Plattformen bzw. Online Coaching Plattformen sind das Rückgrat der E-Learning-Wirtschaft. Sie werden von Unternehmern und Unternehmen jeder Größe genutzt, um ihre eigenen Bildungsakademien, Marktplätze und Ausbildungsstätten zu schaffen.

Wenn du eine eigene Online-Akademie gründen oder ein Online Coaching Business aufbauenwillst und die volle Kontrolle über dein Branding, deine Preise und deine Nutzerdaten haben willst, dann ist eine Online-Kursplattform genau das Richtige für dich.

Nachfolgend möchte ich dir zeigen, was meiner Meinung nach die beste E-Learning Plattform ist, die Du verwenden kannst deinen Online Kurs anbieten und verkaufen zu können. Sie wurden alle aufgrund ihrer Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und ihrer leistungsstarken Funktionen ausgewählt, die das Anbieten Deines Online Kurses zu einer kinderleichten Aufgabe machen.

Jede E-Learning Plattform hat eine Bewertung bzw. Einschätzung erhalten, damit du sehen kannst, wie ich jede Lösung einstufe. Die Bewertung basiert auf einer Reihe von Faktoren wie Funktionen, Integrationen, Benutzerfreundlichkeit und Preis.

PlattformBeschreibungBewertungZugang
Testsieger!
Memberspot
Memberspot

Wenn Du den wohl besten Mitgliederbereich nutzen willst, den es momentan auf dem deutschsprachigen Markt gibt, und dabei auf ein All-in-One Tool verzichten kannst.

9.9
Jetzt Testen*
Super All-in-One Tool!
Spreadmind
Spreadmind

Als professionelle All-in-One Plattform für Online Kurse, Online Akademien und auch Online Coachings beinhaltet Spreadmind alle Funktionen, die du benötigst, um dein Wissen erfolgreich online weiterzugeben. 

Alleinstellungsmerkmal ist insbesondere das innovative Integrationstool sowie der integrierte Divi Builder inkl.Divi Theme für einzigartige Webseiten, Landing Pages und Online Kurse.

Ein Super All-in-One Tool!

9.8
Jetzt testen*
TOP All-in-One Tool!
Coachy
Coachy

Wenn Du eine tolle All-in-One Software suchst, die die Online Kurs Erstellung einfach macht, aber etwas weniger Funktionen im Kernprodukt beinhaltet als Memberspot.

9.7
Jetzt testen*
Umfassendes TOP Tool.
elopage
elopage

Wenn Du eine umfassende All in One Lösung suchst, in der Du alles was Du für Deinen Online Kurs brauchst außer einer Hand bekommst.

9.6
Jetzt Testen*
Empfehlung für WordPress
Digimember
Digimember

Digimember ist DIE Empfehlung für WordPress User.

Denn DigiMember ist eine sehr funktionsstarke, einfach zu nutzendes Membership-Plugin, die jede WordPress Seite in einen kompletten Mitgliederbereich verwandelt!

9.5
Jetzt testen*
Sales Funnel Empfehlung
Funnelcockpit
Funnelcockpit

Wenn Du die in meinen Augen aktuell beste Sales Funnel Software inklusive Mitgliederbereich nutzen möchtest, die zudem “Made in Germany” und DSGVO konform ist.

9.5
Jetzt Testen*
Tolles Tool!
Learnworlds
Learnworlds

LearnWorlds ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, die mehr Funktionen benötigen, als die meisten anderen Online-Kursplattformen bieten. Mit LearnWorlds kannst du sowohl SCORM-konforme Schulungen als auch Social Learning Tools, interaktive Videos mit Pop-up-Text und Fragebögen und sogar interaktive eBooks anbieten.

Wenn du auf der Suche nach etwas mit "größeren und besseren" Funktionen bist, ist LearnWorlds auf jeden Fall einen Blick wert.

9.3
Jetzt testen*
TeachableTeachable

Wenn du keine Website oder keinen Hosting Service hast und Du tolle Online Kurse erstellen und anbieten willst, die nicht viel Quizfunktionalität benötigen.

9.1
Jetzt Testen*
ThinkificThinkific

Wenn Du eines der am einfachsten zu bedienenden Produkte auf dem Markt nutzen möchtest, das aber dennoch seinen Preis hat.

9
Jetzt Testen*

Im Folgenden findest Du also eine Liste mit den Tools, die meiner Meinung nach sehr gut als E-Learning Plattform geeignet sind.

  1. Memberspot
  2. Spreadmind
  3. Coachy
  4. elopage
  5. Funnelcockpit
  6. Digimember
  7. LearnWorlds
  8. Teachable
  9. Thinkific

Memberspot

Top Empfehlung!
Memberspot Erfahrungen
9.9/10Unser Urteil

Wenn Du den wohl besten Mitgliederbereich für Dein Online Coaching und für Deinen Online Kurs nutzen willst, den es momentan auf dem deutschsprachigen Markt gibt.

TOP Empfehlung als Online Coaching Tool bzw. Online Kurs Plattform!

Memberspot* ist keine All-in-One Plattform, die mehrere Aspekte rund um Online Kurse anbietet.

Memberspot Online Kurs Plattform Mitgliederbereiche erstellen

Stattdessen fokussiert es sich auf eine Sache, nämlich wissensbasierte Dienstleister und Kursanbieter zu unterstützen, um auf ihrer Plattform Mitgliederbereiche und Online-Kurse zu erstellen. Im SaaS-Modell können Kunden, wie bspw. Coaches, Trainer und Berater die Browser basierte Software nutzen. Das Tool kann dabei zum Verkauf von Online-Kursen, dem Erstellen von Online-Schulen oder als Mitarbeiter-Schulungsplattform genutzt werden. Gegenüber anderen Plattformen grenzt sich Memberspot durch den Fokus auf die User Experience ab. Und gerade dieses Nutzererlebnis ist für den Kursanbieter und -ersteller bei Memberspot hervorragend.

Memberspot Online Kurs erstellen und anlegen

Und genau dieser Fokus zahlt sich aus. Denn das was Memberspot macht ist richtig klasse und geht noch dazu einfach und vor allem auch intuitiv von der Hand. Denn Das Tool läuft zudem auch super schnell, und das macht die Arbeit damit sehr angenehm.

Wichtig zu wissen: Memberspot wurde in Zusammenarbeit mit Coaches, Trainern und Beratern entwickelt und berücksichtigt demnach direkt die Bedürfnisse aus der Praxis.

Die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt und funktionell, und die Bedienung ist einfach.

Auch die Anbindung zu gängigen Vertriebstools wie bspw. Digistore24 oder das ebenfalls sehr bekannte CopeCart, oder auch weiterer Software wie bspw. zu E-Mail Marketing Lösungen wie KlickTipp ist professionell über native Schnittstellen gewährleistet. Wem das nicht reicht, kann auf nahezu unbegrenzte Schnittstellen via Zapier zurückgreifen.

memberspot Integrationen

Das absolute Alleinstellungsmerkmal von Memberspot ist die Möglichkeit den eigenen Online Kurs als mobile App, die auch offline verfügbar ist, zur Verfügung stellen. Das trägt zu einer besseren Lernerfahrung bei und stellt dann auch für den Online Kurs Anbieter einen absoluten Mehrwert dar.

Memberspot App

Auch das Community-Feature, das den Mitgliedern zum Austausch dient und dem Coach die Möglichkeit zur Moderation gibt ist eine tolle Sache, weil man dadurch unabhängig von Facebook wird. Denn oftmals findet die Kommunikation rund um einen Online Kurs hauptsächlich in Facebook-Gruppen statt. Facebook hat aber viele Nachteile. Erstens, es sorgt für Ablenkung. Zweitens, die Mitglieder bekommen Werbung anderer Coaches ausgespielt. Drittens, Facebook ist ein amerikanisches Unternehmen und Datensicherheit ist ein fragliches Thema. Und viertens, sind die Menschen gezwungen, einen Facebook-Account zu besitzen, um am Online Kurs teilnehmen zu können. Und das hat bzw. will eben nicht jeder.

Der schnelle, zuverlässige und vor allem auch deutschsprachige Support hat mir zudem auch sehr gut gefallen.

Zudem wird das Tool wird quasi im Wochentakt verbessert und weiterentwickelt und dabei wird insbesondere auf die Wünsche der Anwender eingegangen. Dafür gibt es sogar eine Art Kanbaan Board im Backend, in dem man seine Ideen etc. vorschlagen kann.

Memberspot Weiterentwicklung

Alles in allem ist Memberspot ein wirklich tolles Tool, um Online Kurse anbieten zu können.

Hier kannst Du in einem ausführlichen Artikel meine Memberspot Erfahrungen im Detail nachlesen oder auch ansehen:

Vorteile Memberspot

  • Fokus auf Mitgliederbereiche inkl. Kommunikation per E-Mail um Mitglieder automatisch über neue Inhalte zu informieren
  • intuitiv zu bedienender Drag and Drop Editor
  • Die Software ist im Frontend und Backend sehr schnell
  • zeitsparender Video oder Audio Massenuploader
  • Module sind duplizierbar und können zeitsparend in andere Kurse „kopiert“ werden
  • Eigene mobile App, die auch offline verfügbar ist, für eine bessere Lernerfahrung
  • Audiolektionen
  • Inhalte zeitverzögert freischalten
  • Kostenloser Umzugsservice von anderen Kursplattformen
  • Community Funktion um eine Community außerhalb von Facebook zu betreuen
  • Lektionsbasiertes automatisiertes Feedback von Mitgliedern erhalten
  • Individuelle Zertifikate anhand von verschiedenen Zertifikatsvorlagen
  • Deutscher Anbieter mit EU Videohosting
  • Account-Sharing-Kontrolle
  • Kostenlose Testversion 14 Tage (ohne Angabe von Zahlungsinformationen)
  • Das Tool wird quasi im Wochentakt verbessert und weiterentwickelt und dabei wird insbesondere auf die Wünsche der Anwender eingegangen
  • Super Support. Wirklich jede Frage wird beantwortet

Nachteile Memberspot

  • keine All-in-One Lösung, was aber in meinen Augen nicht unbedingt schlimm ist
memberspot

Preis Memberspot

Memberspot* hat vier Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger.

  • Essential- 29,- Euro pro Monat: 1 Mitgliederbereich mit einem Kurs und Login, 5.000 aktive Mitglieder, 300GB Speicher, Massenuploader
  • Pro -89,- Euro pro Monat: Inklusive aller Funktionen des Essential Plans, Eigene Mitglieder App10 Kurse,5 Admin Login, 10.000 aktive Mitglieder, Unbegrenzt Speicher, Eigene Domain, Fingerprint / Account Sharing Kontrolle, Kostenloser Umzugsservice von deiner aktuellen Plattform
  • Pro Plus -149,- Euro pro Monat: Inklusive aller Funktionen des Pro Plans: 2 Mitgliederbereiche, 20 Kurse, 10 Admin Login, 20.000 aktive Mitglieder, White Label Lösung
  • Business – 199,- Euro pro Monat: Das umfangreichste Paket von Memberspot ist Inklusive aller Funktionen des Pro Plans: 3 Mitgliederbereiche, 30 Kurse, 15 Admin Login, 30.000 aktive Mitglieder, SSO für deine Mitglieder, Versand durch die eigene E-Mail-Domain

Zu beachten ist, dass es bei Memberspot eine kostenlose Testversion gibt, bei der Du das Tool14 Tage ohne Angabe von Zahlungsinformationen ausgiebig testen kannst.

Wenn Du Memberspot danach nutzen willst, dann kannst Du Dir mit dem Rabatt Code „ommastermind“ zudem 10% Rabatt sichern. Einfach Gutscheincode “ommastermind” bei der Bestellung angeben.

Memberspot Rabatt

Memberspot ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du die wohl beste E-Learning-Plattform und den besten Mitgliederbereich nutzen willst, den es momentan auf dem deutschsprachigen Markt gibt.

Memberspot ist mein Testsieger!

Mit dem Rabatt Code „ommastermind“ kannst Du Dir zudem 10% Rabatt sichern. Erstelle ein kostenloses Testkonto. Im Menü Konto kannst du den Coupon „ommastermind“ unter der Rechnungsadresse hinterlegen.

Hier kannst Du Deinen Rabatt einlösen und Memberspot kostenlos testen *

Spreadmind

Top All-in-One-Tool
Spreadmind Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Als professionelle All-in-One Plattform für Online Kurse, Online Akademien und auch Online Coachings beinhaltet Spreadmind alle Funktionen, die du benötigst, um dein Wissen erfolgreich online weiterzugeben. 

Alleinstellungsmerkmal ist insbesondere das innovative Integrationstool sowie der integrierte Divi Builder inkl.Divi Theme für einzigartige Webseiten, Landing Pages und Online Kurse.

Ein Super All-in-One Tool!

Spreadmind* ist eine All-in-One-Online Marketing Plattform, die sich gegenüber den anderen Anbietern von E-Learning-Plattformen im Vergleich insofern hervorhebt, als dass es die Funktionalitäten einer E-Learning-Plattform, eines Website Builders und eines Zahlungsanbieters in einem Tool vereint.

Spreadmind

Neben der Plattform für E-Learnings, Online-Kurse, dem Audio- und Videohosting und den Landingpages hast du deine eigene Website samt E-Mail-Marketing und der Zahlungsabwicklung sowie vielem weiteren. Das alles ist in einem funktionierenden System integriert und du bist dafür nicht auf externe Anbieter angewiesen.

Spreadmind Dashboard

Zum Angebot von Spreadmind* gehören ein visueller Page Builder für eine eigene Website, individuelle Landing Pages zum Verkauf deiner Produkte und einem integrierten Mitgliederbereich zur Verwaltung und zur Kommunikation mit deinen Kunden und Kursteilnehmern.

Um dein digitales Experten-Business nach deinen Wünschen und Anforderungen zu gestalten, bietet Spreadmind* ab dem STARTER-Paket bereits einen Page Design Builder mit über 1500 Designvorlagen zur individuellen Gestaltung der Plattform an. Diese kannst du passend zu deinem Experten Branding bearbeiten, ohne etwas programmieren zu müssen. Ab dem EXPERT-Paket setzt Spreadmind noch einen drauf. Dort kannst du den intuitiven Drag & Drop Page Builder, auf deinen gesamten Webauftritt samt Landingpages, Blog, Podcast, Über Mich-, Kontakt- und andere -seiten anwenden.

Toll finde ich auch das sogenannten Netflix-Modell, mit dem Du einen Online-Akademiepass für alle Inhalte deiner Lernplattform im Abo verkaufen kannst.

Um Content-Marketing zu betreiben und deine Webpräsenz mit Inhalten zu füllen, ist ein eigener Blog mit Podcastfunktion integriert. Da weitere, nützliche Tools für das Online-Marketing wie zum Beispiel ein SEO-Tool, ein E-Mail-Marketing-Tool und ein Tool für das Affiliate-Management ebenfalls integriert sind, kannst du bei Spreadmind mit einem einzigen Anbieter die gesamte technische Grundlage für den Verkauf und den Vertrieb deiner Online-Kurse schaffen. Wenn das nicht reichen sollte, stehen Dir zahlreiche Integrationen zur Verfügung, um Deine Lernplattform mit deinem Analyse- und Marketing-Tool Deiner Wahl zu verbinden. So kannst Du automatisierte Kampagnen nach Käufen und Lernfortschritten bei Spreadmind starten und dynamische Inhalte je nach “Tags” deines Marketing-Tools aussspielen.

Als Reseller übernimmt Spreadmind zudem die gesamte Zahlungsabwicklung für dich – und das völlig automatisiert. Die Konditionen dabei sind etwas günstiger als bei Digistore bspw. Sie betragen 7,2% + 0,35 € zzgl. MwSt..

Neben der Rechnungsstellung übernimmt Spreadmind auch das Forderungsmanagement für dich, falls es seitens deiner Kunden Probleme mit der Zahlung geben sollte. Neben der korrekten Berechnung und Abführung der Steuer für die von dir verkauften digitalen Produkte bietet Spreadmind Support für deine Kunden an, falls diese Fragen und Probleme hinsichtlich der Technik oder ihrem Vertrag haben.

Zusammengefasst bekommst du bei Spreadmind alles aus einer Hand, um dein gesamtes Experten-Business zu digitalisieren. Eine richtige All-in-One Online Kurs und Online Coaching Plattform.

Hier kannst Du Dir meine Spreadmind Erfahrungen näher ansehen.

Vorteile Spreadmind

  • Deutscher Anbieter: All-in-One Onlinekurs Lösung für Kurs-Hosting und Zahlungsabwicklung in einer Software!
  • Netflix-Modell: Verkaufe einen Online-Akademiepass für alle Inhalte deiner Lernplattform im Abo
  • Integrierter Pagebuilder mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten für Onlinekurse im eigenen Design
  • über 1.500 Designvorlagen für conversionstarke Landingpages, die du mit dem visuellen Designbuilder leicht anpassen kannst
  • Automatische Zahlungsabwicklung und Automatische Rechnungserstellung, 7,2% + 0,35€ Gebühr
  • flexible Zahlungspläne wie Abo- Ratenzahlungen an
  • Berechnung und Abführung der korrekten Mehrwertsteuer
  • Zahlungsarten: SEPA Lastschrift, Paypal, Kreditkarte, Giropay, iDeal, Sofortüberweisung
  • Forderungsmanagement mit Mahnwesen & Inkasso
  • integrierter Mitgliederbereich
  • geschlossene Forenräume für deine Community an
  • integriertes E-Mail-Marketing
  • Tagbasiertes Integrationstool für deine dynamische Online Akademie in Kombination mit deinem E-Mail-Marketing Anbieter
  • integriertes SEO-Tool
  • Blog- und Podcastfunktion
  • Affiliate Management
  • zahlreiche Integrationen
  • persönlicher, deutschsprachiger Endkundensupport
  • “Made in Germany” und DSGVO konform

Nachteile Spreadmind

  • Das Email Marketing Tool ist ein einfacheres im Vergleich zu den Profi Tools wie bspw. Klick Tipp oder Quentn
  • Einige der tollen Funktionen gibt es erst ab höheren Tarifen

Preis Spreadmind

Spreadmind* hat vier Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger.

  • Starter- 39,- Euro pro Monat (Die perfekte Kombination aus Onlinekursplattform und Zahlungsabwicklung.) : 1 Spreadmind Plattform, 3 Produkte / Onlinekurse, 1000 Benutzer und Newsletterempfänger, 300 Zahlende Teilnehmer
  • Academy -79,- Euro pro Monat (Kreiere eine Online Akademie aus deinem Wissensschatz.): 1 Spreadmind Plattform, 7 Produkte / Onlinekurse, 3000 Benutzer und Newsletterempfänger, 1.000 Zahlende Teilnehmer
  • Expert-129,- Euro pro Monat (Digitalisiere dein gesamtes Experten-Business samt Marketing- und Vertriebsprozessen.): 1 Spreadmind Plattform, unlimitiert Produkte / Onlinekurse, 10.000 Benutzer und Newsletterempfänger, 3.000 Zahlende Teilnehmer
  • Enterprise-349,- Euro pro Monat (Digitalisiere dein gesamtes Experten-Business samt Marketing- und Vertriebsprozessen.): 1 Spreadmind Plattform, unlimitiert Produkte / Onlinekurse, 30.000 Benutzer und Newsletterempfänger, 10.000 Zahlende Teilnehmer

Spreadmind ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du eine professionelle Plattform für E-Learnings, Online Kurse, Online Akademien und auch Online Coachings nutzen willst. Denn Spreadmind beinhaltet alle Funktionen, die du benötigst, um dein Wissen erfolgreich online weiterzugeben. Die Oberfläche ist einfach und übersichtlich gestaltet. Die einzelnen Funktionen sind optimal auf einander abgestimmt und greifen perfekt in einander. Auf diese Weise erreicht Spreadmind eine besonders große Automatisierung. Du brauchst dich um nichts mehr zu kümmern und kannst dich voll und ganz auf deine Inhalte konzentrieren. Ein tolles Tool!

Hier kannst Du Dir Spreadmind testen*

Coachy

Top Empfehlung!
Coachy Erfahrungen
9.7/10Unser Urteil

Coachy eine tolle All-in-One Online Kurs Plattform, die das Erstellen eines Online Kurses einfach macht, und noch dazu hochwertige und sehr nützliche Tools inkludiert, wie bspw. den Landing Page Builder 2.0. So kannst Du mit Coachy zudem auch einfach und unkompliziert Verkaufsseiten für Deine Online Kurse erstellen.

TOP!

Coachy* hat zwar als Mitgliederbereich angefangen, aber mittlerweile ist die E-Learning-Plattform ein echtes All-In-One-Tool, mit dem du Online Kurse anbieten kannst, aber auch Verkaufsseiten erstellen kannst.

Coachy

Wer Coachy benutzt, braucht eigentlich weder WordPress, noch Vimeo oder sonstige Tools.

Diese E-Learning-Plattform ist komplett auf Deutsch und ist entsprechend anwenderfreundlich. Wenn Du eine internationale, vor allem englischsprachige Zielgruppe bedienst, dann kannst Du Coachy aber auch mit nur einem Klick auf Englisch umstellen.

Coachy ist in meinen Augen sehr Benutzerfreundlich. Es ist alles einfach und übersichtlich gestaltet, dass du nach meiner Erfahrung auch Anfänger schnell und unkompliziert ihren Online Kurs in wenigen Minuten erstellen können. Hierzu wirst Du zum einen durch ein Willkommensvideo mit Verweis auf entsprechende Tutorials, sowie einer abzuarbeiten Checkliste an die Hand genommen.

Coachy Willkommen

Und danach geht es quasi Schritt für Schritt weiter…

Coachy Schritt für Schritt

Auch die Anbindung an Bezahlsysteme wie Digistore24 oder das ebenfalls sehr bekannte CopeCart, ist mit wenigen Klicks erledigt, so dass Du darüber auch deine Online Kurse verkaufen kannst.

Wenn Du keine eigene Landing Page Software hast, dann wird Dir sicherlich der inkludierte Landing Page Builder bei Coachy gefallen. Mit diesem Du einfach und anhand passender Vorlagen entsprechende Landing Pages für Deine Online Kurse erstellen kannst.

Coachy Landing Page Builder

Hier kannst Du Dir meine ausführlichen Coachy Erfahrungen im Detail durchlesen oder auch im Video ansehen:

Vorteile Coachy

  • All-In-One-Tool, dass man außer Coachy keine andere Software benötigt, um ein Online Business zu starten (auch kein Wordpress)
  • auf den Deutschsprachigen Markt spezialisiert sind und einfache Anbindungen an Deutschsprachige Tools
  • sehr einfach zu bedienen
  • Einfache Kurserstellung mit Videos, Audios, Texten und Dokumenten zum Download
  • Eigenes Branding über eigenes Logo bzw. favicon und eigene CI farben
  • Automatische Landingpages
  • Autoresponder-Integration sowie Zapier-Integration
  • Sequentielle Freischaltung der Inhalte
  • Community-Funktionen
  • Tracking-Funktionen
  • Basis-Statistik
  • Landingpage Builder 2.0 mit kostenlosen Vorlagen für Sales Pages
  • Datenschutz und Impressum Generator
  • Upsells und Downsells
  • Erstelle für deine Digistore24-Produkte automatische 1-Klick Upsells und erhöhe deinen Profit pro Kunde.
  • Urkunden und Zertifikate
  • Mitgliederbereich in Deutsch und Englisch möglich.
  • Kostenlose Testversion 30 Tage (ohne Angabe von Zahlungsinformationen)
  • schneller und kompetenter, deutschsprachigen Support

Nachteile Coachy

  • nur Einzeldateien hochladbar, kein Massenuploader
  • teurer als Memberspot mit wenige Inklusiv Ausstattung im Kernprodukt
  • keine App

Preis Coachy

Coachy* hat drei Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger.

  • Premium- 37,- Euro pro Monat: 1 Kurs, jeder Weitere nur 9€ / Monat, 6.000 aktive Mitglieder, 25GB Speicher
  • Deluxe -67,- Euro pro Monat: 3 Kurse, jeder Weitere nur 9€ / Monat, 9.000 aktive Mitglieder, 50GB Speicher
  • Enterprise -197,- Euro pro Monat: 25 Kurse, jeder Weitere nur 9€ / Monat, 15.000 aktive Mitglieder, 100GB Speicher

Coachy ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du eine tolle All-in-One Software suchst, die die Online Kurs Erstellung einfach macht, aber etwas weniger Funktionen im Kernprodukt beinhaltet als Memberspot.

Hier kannst Du Dir Coachy testen*

Elopage

Elopage

Elopage* ist eine umfassende All-in-One Plattform, die von den Funktionen sogar noch weiter geht als Coachy.

Denn Elopage ist Verkaufsplattform & Zahlungsabwicklung in einem. Das heißt, Du kannst diese E-Learning-Plattform sowohl als reinen Zahlungsabwickler nutzen oder digitale Produkte in deinem Design erstellen und diese als Online Kurse anbieten und verkaufen, indem Du du Deine Videos, Texte, Downloads, Audiodateien und mehr zu einem Kurs mit mehreren Lektionen, Quizzen, Awards und Zeitsteuerung zusammen fügst und diese dann über Elopage anbieten kannst.

Elopage Logo

Sehr gut finde ich dabei, dass Du auch einen Page Builder integriert hast, mit dem Du Landingpages Übersichtsseiten (Shops), Mitgliederbereiche und Online-Kurse aufwändig gestalten kannst.

Ebenso eine fast Alleinstellungsmerkmal ist die eigene App für iOS und Android , die mit AUupreis möglich ist. Alles, was du online erstellst, ist dabei sofort in der App sichtbar. Zudem können die Teilnehmer Kunden können die Inhalte und Online Kurse in der App runterladen und sogar offline konsumieren.

Elopage bietet auch ein ausgefeiltes Affiliate Programm für Deine Online Kurse, dass Du entsprcehend nutzen kannst. Optional kannst du deinen Partnern sogar Multilevel Provisionen anbieten. Ein Affiliate kann eine Downline über maximal fünf Stufen aufbauen. So werben deine Affiliates automatisch neue Partner für deine Produkte.

Eine Besonderheit sind auch die Gutscheincodes, die sich auch individuell einem Partner zuordnen lassen. Wenn beispielsweise ein Influencer in seinem Podcast deinen Gutscheincode erwähnt, braucht sich der Kunde nur diesen zu merken. Es ist kein Affiliate Link mehr nötig, um die Provision zuzuordnen.

Hier kannst Du Dir übrigens meine elopage Erfahrungen im Detail durchlesen.

Vorteile Elopage

  • Deutscher Anbieter: All-in-One Onlinekurs Lösung für Kurs-Hosting und Zahlungsabwicklung in einer Software!
  • Integrierter Pagebuilder mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten für Onlinekurse im eigenen Design
  • Ready-To-Use-Design-Vorlagen
  • Automatische Zahlungsabwicklung und Automatische Rechnungserstellung, sowie Mahnwesen
  • Memberships und Abonnements
  • beliebig viele Teilnehmer
  • tolles Analyse Dashboard mit Einnahmen, Zahlungsarten, Zahlungspläne, Conversion Tracking, Kursfortschritt
  • Mehrstufiges Affiliate-Programm möglich
  • eigene App möglich
  • Zeitsteuerung für automatischen Ablauf
  • Quizze
  • Zertifikate
  • Schnittstellen zu über 800 Tools
  • DSGVO konform
  • modulares Preis-Modell

Nachteile Elopage

  • begrenzten Anzahl der Videos, die du bei Elopage hochladen kannst
  • die eigene App ist zwar cool, aber doch recht teuer
  • höherer Einarbeitungsaufwand nötig

Preis Elopage

Elopage* hat vier Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger.

  • Essential- 0,- Euro pro Monat: Für Starter oder Verkäufer, die sich selbst ein individuelles Paket zusammenstellen wollen: 5 Produkte, 0 Videos inklusive, 5 Online-Kurs Lektionen, Basic Online-Kurs-Funktionen
  • Adcanced- 49,- Euro pro Monat, Für Verkäufer, die sich vor allem auf Online-Kurse fokussieren wollen: unbegrenzte Produkte, 25 Videos inklusive, unbegrenzte Online-Kurs Lektionen, Alle Online-Kurs Funktionen, wie Quiz, Drip-In, Kurs-Mails und Kommentare, Affiliate Programme, Gutscheincodes, Sales-Funnel
  • Professional- 99,- Euro pro Monat, Für Verkäufer und Marken, die die komplette Bandbreite an Customization und Marketing-Automation Funktionen brauchen: unbegrenzte Produkte, 100 Videos inklusive, unbegrenzte Online-Kurs Lektionen, Alle Online-Kurs Funktionen, wie Quiz, Drip-In, Kurs-Mails und Kommentare, Individuelles Design, Affiliate Programme, Gutscheincodes, Sales-Funnel, alle Schnittstellen und Integrationen, Kundenverwaltung, Support-Chat-Widget
  • Premium- 279,- Euro pro Monat, Für Unternehmen mit individuellen Anforderungen, die persönliche Betreuung und 100 % White-Labeling benötigen: unbegrenzte Produkte, 100 Videos inklusive, unbegrenzte Online-Kurs Lektionen, Alle Online-Kurs Funktionen, wie Quiz, Drip-In, Kurs-Mails und Kommentare, Individuelles Design, Affiliate Programme, Gutscheincodes, Sales-Funnel, alle Schnittstellen und Integrationen, Kundenverwaltung, Support-Chat-Widget

Zu beachten ist in diesem Zusammenhang das modulare Preissystem, bei dem Du diverse Funktionen zu deinem Paket hinzubuchen und einzeln bezahlen kannst, und so Dein gewähltes Paket individuell auf Deine Bedürfnisse zuschneiden kannst.

Elopage ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du eine umfassende All in One Lösung suchst, in der Du alles was Du für Deinen Online Kurs brauchst außer einer Hand bekommst.

Hier kannst Du Elopage testen*

Funnelcockpit

Funnelcockpit

 Funelcockpit*ist in erster Linie eine Sales Funnel Software, mit der man einfach und intuitiv mit einem Drag and Drop Builder sämtliche Landing Pages  bauen kannst die Du für Deinen Sales Funnel brauchst. Allerdings versteht es sich auch als All in One Online Business Tooldeswegen kommt es auch mit einem inkludierten Mitgliederbereich.

Funnelcockpit

Die Mitgliederbereich-Software von FunnelCockpit ist m Konto bereits integriert (ab Standard-Paket = 1 Mitgliederbereich / ab Business = Unbegrenzt Mitgliederbereiche) und in weniger als 1 Minute und mit wenigen Mausklicks einsatzbereit.

Als eigenständiges und einzigartiges Feature, kannst du bei Funnelcockpit mit einem Mausklick zudem fertige Mitgliederbereiche importieren und exportieren, sodass du noch schneller zu einem komplett fertigen Mitgliederbereich gelangst. 

Du hast zudem Anbindungen zu Digistore24, CopeCart und PayPal und kannst somit Kunden automatisch registrieren lassen. 

Hier kannst Du übrigens meine Funnelcockpit Erfahrungen in einem ausführlichen Artikel nachlesen.

Funelcockpit*  hat alles was Du brauchst um einen Sales Funnel sowie alle relevanten Landing Pages zu erstellen und inkludiert zudem noch einen Mitgliederbereich mit den wichtigsten Anbindungen. Und das noch alles an einem einzigen Ort.

Vorteile Funnelcockpit

  • All-in-One Onliine Buisness Tool
  • Einen einfachen und intuitiv zu bedienenden Webseiten, Landingpage und kompletten Funnelbuilder um die einzelnen Elemente eines Sales Funnel ganz einfach per Drag and drop im Frontend erstellen, designen und bauen zu können. Das Herzstück!
  • Schnell integrierbaren Mitgliederbereich
  • Tolle Templates und Vorlagen
  • Ein tagbasiertes E-Mail Marketing Tool, um jegliche Kommunikation in den Funneln abzubilden
  • Einen Conversionoptimierten Videoplayer, für VSL Funnels oder Sales Pages mit Videos
  • Anbindungen zu Digistore24, CopeCart und PayPal
  • Webinar Tool inkludiert
  • Conversion Tools, wie z.B. Splittest, Videofunnels, Bounce Tool, Pop Ups, Maustracking
  • deutschsprachige Benutzeroberfläche, Vorlagen und Support
  • Die Funnelcockpit Preise sind bei dem was man bekommt sehr angemessen
  • “Made in Germany” und DSGVO konform

Nachteile Funnelcockpit

  • Der Fokus liegt auf dem Thema Sales Funnel
  • Die Ladegeschwindigkeit der Webseiten könnte besser sein. Allerdings ist sie im Vergleich zu Clickfunnels sehr gut

Preis Funnelcockpit

Die Funnelcockpit Preise und Kosten variieren je nachdem wie viele Funktionen inkludiert sind.

Wähle für dich das passende Paket abhängig von den Tools, die Du tatsächlich benötigst.

Die Funnelockpit Preise für die Lite Version sind 47€ monatlich. Für das Standard Paket betragen die Kosten 97€ monatlich. Und für die Business Version werden 297€ monatlich fällig.

Bei einer jährlichen Buchung erhältst Du zudem 15% Rabatt auf die Funnel Cockpit Preise.

Funnelcockpit ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du die in meinen Augen aktuell beste Sales Funnel Software inklusive Mitgliederbereich für Online Kurse nutzen möchtest, die zudem “Made in Germany” und DSGVO konform ist.

Hier kannst Du Funelcockpit testen*

Digimember

Digimember

DigiMember* ist eine sehr funktionsstarke, einfach zu nutzende Membership-WordPress Plugin, mit dem Du jede WordPress Webseite in einen kompletten Mitgliederbereich verwandeln kannst.

Da es kein All-in-One Tool ist, benötigst Du um Deine Online Kurse verkaufen zu können noch einen Zahlungsanbieter, wie bspw. Digistore24.

Aber nichts desto trotz, ist DigiMember ein tolles WordPress Plugin für Mitgliederbereiche. DigiMember bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten.

So kannst du Inhalte etwa erst nach einer gewissen Dauer freischalten oder dein Newsletter-Tool mit dem Plugin verknüpfen.

DigiMember* ist dann perfekt, wenn du bereits im Bereich Webdesign bewandert bist. Da du mit dem Plugin einen Mitgliederbereich innerhalb deiner Website erstellen kannst, bestimmst du, welche Inhalte deine Kunden sehen.

Zu den Funktionen gehören unter anderem:

  • Unbegrenzt viele Produkte (Level): Du kannst auf Deiner Webseite so viele Produkte anlegen wie Du möchtest, egal ob Mitgliedschaftsprodukte oder Download Produkte. Natürlich kannst Du Deine bestehenden Produkte auch einfach kopieren und nur kleine Anpassungen vornehmen!
  • Unbegrenzt viele Mitglieder: Es gibt keine Limitierung Deiner Mitglieder! Nehme so viele Mitglieder auf wie Du möchtest, egal ob kostenlose oder zahlungspflichtige Mitglieder!
  • Sequentielle Freischaltung (ABO´s): Deine geschützten Inhalte kannst Du sequentiell für Deine Mitglieder freischalten, ob täglich, wöchentlich, monatlich oder ganz individuell. Darüber hinaus kannst Du entscheiden ob Inhalte aus der Vergangenheit sichtbar sein sollen oder nicht.
  • Mitglieder- und Download-Produkte: Download Manager (Tresor): Im Download Manager kannst Du Deine Download-Produkte schützen. Nur Deine Kunden erhalten den Link zum Download Produkt! Zudem kannst Du einstellen wie oft und in welchem Zeitfenster Deine Produkte zum Download zur Verfügung stehen sollen!
  • Autojoin Funktion
  • Autologin Funktion: Du kannst Deinen Mitglieder und Kunden das Einloggen mit ihren Zugangsdaten ersparen, indem Du ihnen einfach erstellte Links zur Verfügung stellst, der bei Klick auf Deinen Mitgliederbereich leitet und einen automatischen Login durchführt!
  • Manuelle Registrierung: Du kannst kostenfreie Registrierungen anbieten. Entweder direkt über DigiMember oder über einen E-Mail Marketing Anbieter oder z.B. ein Formular Tool! Bei Zahlungen erfolgt die Registrierung natürlich vollkommen automatisch.
  • Persönliche Ansprache: Im Mitgliederbereich kannst Du Deine Mitglieder und Kunden persönlich mit ihrem Namen ansprechen. Ob in Überschriften oder an verschiedenen Textstellen, alles ist möglich!
  • Prüfungen
  • Einfache Zahlungsintegration: DigiMember hat zahlreiche Schnittstellen zu Zahlungsanbietern, mit denen Du einmalige oder auch wiederkehrende Zahlungen einstellen kannst. Bei Zahlungsausfällen sperrt DigiMember den jeweiligen Zugang. Neben den integrierten Zahlungsanbietern kannst Du auch die generische Anbindung oder Zapier nutzen.
  • Browser PUSH Notifications: So kannst Du schnell und einfach News & Angebote an Deine Mitglieder versenden, die sie dann direkt in ihrem Browser angezeigt bekommen. Du kannst die Benachrichtigungen manuell versenden oder automatisch wenn Dein Mitglied eine Aktion ausgeführt hat.
  • Individuelle Inhalte auf Deinen Seiten: Neben der Möglichkeit komplette Seiten zu schützen, hast Du auch die Möglichkeit einzelne Abschnitte auf der jeweiligen Seite zu schützen bzw. nur einem ausgewählten Personenkreis anzuzeigen. Dies ermöglicht Dir eine komplette Individualität und die volle Kontrollen über alles, was auf Deiner jeweiligen Seite zu sehen ist.
  • Aktionsbasierte Marketingtrigger: Richte Aktionen ein und bestimme was passieren soll wenn ein Mitglied die Aktion ausführt (z.B. den Besuch einer Seite für 2 Minuten)! Abhängig davon erhält Dein Mitglied eine E-Mail oder/und eine PUSH Benachrichtigung.
  • Automatische Sperrung bei Zahlungsausfall
  • Zeitlich begrenzte Zugänge: Du kannst den Zugang für Deine Mitglieder und Kunden zeitlich begrenzen. So kannst Du z.B. einen Produktzugang für nur 14 oder 30 Tage (natürlich auch kürzer oder länger) vergeben. Perfekt, um Vertrauen bei Deinen Mitgliedern zu gewinnen und sie zu zahlenden Kunden zu machen.
  • zahlreiche Integrationen
  • Shortcodes für alles: In DigiMember brauchst Du keinen Code! Wir haben für alles, was Du benötigst Shortcodes vorbereitet, die Du einfach an gewünschter Stelle einfügen kannst. Mit dem Shortcode Generator kannst Du den jeweiligen Shortcode ganz einfach anpassen und individualisieren.
  • Zertifikate und Urkunden: Du kannst Deine Mitglieder Prüfungen oder Tests machen lassen und beim erreichen eines von Dir festgelegten Ergebnisses ein personalisiertes Zertifikat erstellen. Ein tolles Feature und ein echter Ansporn für Deine Mitglieder!
  • Fortschrittsanzeige
  • Account Verwaltung: Auf der Accountseite kannst Du Deinen Mitgliedern und Kunden die Möglichkeit geben ganz einfach ihr Passwort zu ändern, ihre gespeicherten Daten zu exportieren oder ihren Account komplett selbständig zu löschen!
  • Dein Design für Deine Mitglieder: DigiMember passt sich Deinem Design an! Du kannst Deine Inhalte in Deinem gewohnten Design erstellen, oder das Du an Designvorgaben von DigiMember gebunden bist!
  • System E-Mails & aktionsbasiert: Es sind vorgefertigte System E-Mails (z.B. für den Versand der Zugangsdaten) vorbereitet, die Du individuell anpassen kannst! Mit der Einrichtung von Aktionen kannst Du zudem einstellen, dass E-Mails nach Durchführung einer Aktion versendet werden. Natürlich kannst Du diese E-Mails ebenfalls komplett individualisieren.

Hier kannst Du Dir im Übrigen meine DigiMember Erfahrungen im Detail ansehen.

Vorteile Digimember

  • Die Bedienung von DigiMember ist sehr einfach und funktioniert zu 100 % über das WordPress Backend.
  • Du kannst den Mitgliederbereich direkt auf deiner WordPress Website erstellen und mit beliebigen Inhalten füllen
  • DigiMember wurde von deutschen Entwicklern programmiert und ist somit komplett auf Deutsch.
  • Kostenlose Basis-Version (Begrenzt auf 1 Produkt und 50 Mitglieder)
  • Unbegrenzt viele Produkte bei Pro-Version
  • Günstig im Gegensatz zu anderen Anbietern (gerade wegen unbegrenzter Produktanzahl)
  • Das WordPress-Plugin DigiMember beinhaltet alle wichtigen Integrationen und Schnittstellen zu Zahlungssystemen, E-Mail Marketing Anbietern und Online-Marketing-Tools.
  • Kein Buchhaltungsaufwand, keine Rechnungserstellung wenn Du einen Zahlungsanbieter wie bspw. DigiStore24 verknüpfst
  • Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten in Digimember (z.B. Intervallfreischlatung von Inhalten, Download-Tresor für Dateien, usw.)
  • “Made in Germany” und DSGVO konform
  • Tolles Handbuch mit umfassenden Anleitungen und Tutorials

Nachteile Digimember

  • Keine All-in-one-Lösung
  • WordPress Plugin. Deswegen funktioniert DigiMember nur, wenn Du einen WordPress Installation hast
  • Sehr viele Funktionen. Deswegen kann DigiMember anfangs unübersichtlich sein
  • Nur E-Mail Support

Preis Digimember

Die DigiMember*Preise sind im Vergleich zu den anderen Anbietern relativ einfach.

Du hast die Wahl zwischen einer monatlichen Zahlung für 37 Euro oder einer Jahreszahlung für 347 Euro für jeweils eine Lizenz.

Darin enthalten sind alle PRO-Features, unbegrenzt viele Produkte und unbegrenzt viele Mitglieder.

DigiMember*kannst du völlig kostenfrei mit einem etwas abgespeckten Funktionsumfang für deine ersten 50 Kursteilnehmer testen und musst erst dann auf die kostenpflichtige Pro-Version umsteigen.

Digimember ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

Du eine sehr funktionsstarkes, einfach zu nutzendes Membership-WordPress Plugin suchst, das jede WordPress Seite in einen kompletten Mitgliederbereich verwandelt. Und Du dabei auf ein All-in-One Tool verzichten kannst.

Hier kannst Du DigiMember kostenlos testen*

LearnWorlds

Learnworlds

Diese E-Learning-Plattform, die auf die Erstellung, den Verkauf und die Vermarktung von Online-Kursen ausgerichtet ist, sorgt für Furore, weil sie fantastische Online-Kurse und Trainingsprogramme erstellen kann.

Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du Zugang zu einem Admin-Bereich. LearnWorlds bietet zwar viele Funktionen, aber das Dashboard ist einfach zu navigieren, nachdem du dir alle Optionen deines Kontos angeschaut hast.

Hast du jemals davon geträumt, deine eigene Online Schule zu gründen?

Jetzt kannst du es. LearnWorlds* hilft dir, eine Online-Schulwebsite mit mehreren Lehrkräften und einem Kurskatalog einzurichten. Füge Lehrkräfte hinzu und wähle die Kurse aus, die sie unterrichten sollen. Lehrkräfte können zwar Kurse verfassen, aber sie können keine neuen Kurse veröffentlichen oder allgemeine Einstellungen ändern. Als Verwalter deiner Schule kannst du so viele Kurse anbieten, wie du möchtest, mit verschiedenen Preisoptionen. Gegen eine zusätzliche Gebühr kannst du sogar eine eigene App für deine Schule erstellen.

Der LearnWorlds Course Builder verfügt über eine Reihe einzigartiger Tools. Wenn du Inhalte zu deinem Kurs hinzufügst, lade Videos von deinem Computer oder von Vimeo hoch. Dann wählst du aus einer Reihe von Bearbeitungsoptionen, wie z. B. dem Hinzufügen von Text, Bildern, Zeigern, Logos, Titeln und interaktiven Schaltflächen zu deinem Video. Du kannst auch Kursinhalte von SoundCloud und YouTube und anderen Formaten hinzufügen.

LearnWorlds* ermöglicht die Verbindung mit Schülern und Lehrern über eine Online-Community, die jede Schule begleitet. Die meisten Diskussionsforen konzentrieren sich auf die Besprechung von kursbezogenem Material, aber die LearnWorlds-Communities sind auf soziale Interaktion ausgelegt. Während es den Schüler/innen freisteht, Fragen zu den Kursen zu stellen, sollen das Engagement und der Austausch von Ideen gefördert werden. Um die Schüler/innen beim Aufbau ihres Netzwerks zu unterstützen, hat jede/r Schüler/in ein öffentliches Profil, in dem sie/er ihre/seine Kurse und Leistungen vorstellt.

Vorteile LearnWorlds

  • all-in-one Platform
  • LearnWorlds bietet ein integriertes soziales Netzwerk, über das sich deine Schüler/innen untereinander vernetzen können. Außerdem gibt es einen schönen Sales Page Builder mit Hunderten von Schnellstartvorlagen.
  • LearnWorlds bietet eine leistungsstarke Bewertungsfunktion mit Quiz, Aufgaben und Prüfungen, die in jedem Plan verfügbar sind. Einzigartig ist die automatische Zeitungsfunktion mit Artikelüberschriften und Tweets.
  • LearnWorlds bietet eine Menge einzigartiger Funktionen, die du auf keiner anderen Plattform findest. Du kannst zum Beispiel interaktive eBooks nutzen, in denen die Lernenden während des Lesens Anmerkungen machen können.
  • Außerdem gibt es einen interaktiven Videoplayer, mit dem du Pop-up-Text, Links zu anderen Ressourcen, Navigationsschaltflächen und Fragebögen erstellen kannst.
  • Gegen eine Gebühr werden auch individuelle Dienstleistungen angeboten, z. B. die Erstellung einer eigenen mobilen App, die Anpassung deiner LearnWorlds-Schule, Hilfe bei der Entwicklung von Inhalten und sogar Unterstützung beim Hochladen deiner Inhalte.

Nachteile LearnWorlds

  • US Anbieter
  • Es fehlen manche Integrationen für den deutschsprachigen Market
  • LearnWorlds bietet zwar eine große Bandbreite an Preisoptionen (von 29$/Monat bis 299$/Monat), aber es gibt nur 3 Optionen. Es ist ein großer Sprung von der mittleren Option mit $99/Monat zum dreifachen Betrag ($299/Monat). Das teuerste Angebot ist dasjenige, bei dem du erweiterte Affiliate-Funktionen und interaktive Videos erhältst. Und da bei allen Angeboten so viel geboten wird, dauert es eine Weile, bis du dich eingerichtet hast.

Preis LearnWorlds

LearnWorlds* hat drei Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger.

  • Startpreis: 29 $/Monat Der Starter-Plan beinhaltet 1 Admin, der seine eigene Domain verwenden und unbegrenzt viele kostenpflichtige Kurse anbieten kann. LearnWorlds erhebt eine Gebühr von $5 pro verkauftem Kurs in diesem Starter-Tarif. Du kannst bis zu 3 Seiten mit dem Page Builder erstellen, erhältst Zugang zu einer eingebauten Community, grundlegenden Integrationen und kannst deine Kurse per Drip Feed anbieten. Auf der eCommerce-Seite kannst du Gutscheine verwenden, dich mit 4 Zahlungsgateways verbinden und erhältst ein kostenloses SSL-Zertifikat.
  • Advanced Plans: $299/Monat Learning Center beinhaltet alle Starter-Optionen + die Pro-Trainer-Optionen ($99/Monat Mid-Level-Option) und keine Transaktionsgebühren, 20 Admins/Dozenten, Massen-Upload von Schülern, vollständige White-Label-Optionen, API-Integrationen, interaktive Videos, erweiterte Affiliate-Verwaltung, Webhooks, Single Sign-On und mehr.
  • Jährliche Ersparnisse: LearnWorlds bietet jährliche Einsparungen. Du kannst bis zu 20% sparen, wenn du jährlich zahlst. Der Starter-Tarif sinkt von $29/Monat auf $24/Monat, wenn du jährlich zahlst. Der Learning Center Plan reduziert sich bei jährlicher Zahlung von 299 $/Monat auf 249 $/Monat.
  • Testoption: 30 Tage kostenlose Testoption.

LearnWorlds ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Wenn du eine eigene umfassende Online Schule erstellen willst.

LearnWorlds* ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, die mehr Funktionen benötigen, als die meisten anderen E-Learning-Plattformen bieten. Mit LearnWorlds kannst du sowohl SCORM-konforme Schulungen als auch Social Learning Tools, interaktive Videos mit Pop-up-Text und Fragebögen und sogar interaktive eBooks anbieten. Wenn du auf der Suche nach etwas mit „größeren und besseren“ Funktionen bist, ist LearnWorlds auf jeden Fall einen Blick wert.

Hier kannst Du Dir LearnWorlds sichern*

Teachable

Teachable

Es kann gut sein, dass du schon von Teachable gehört hast – es ist einer der größten Namen in der Kurserstellungsbranche.

Teachable hilft versierten Kurserstellern, ein Online-Publikum aufzubauen und zu pflegen. Zu Beginn bietet die Plattform verschiedene Optionen, um das Aussehen deines Kurses anzupassen. Erstelle eine Website, die deine Marke widerspiegelt, erstelle Verkaufsseiten für den Start deines Kurses und wenn du dich mit Code auskennst, kannst du den Power Editor nutzen, um daran herumzubasteln. Wenn nicht, bearbeite die verfügbaren Vorlagen. Teachable’s Kurs-Builder akzeptiert Dateien von Dropbox, Google Drive und OneDrive, neben anderen Content-Formaten.

Auch bei der Preisgestaltung deines Kurses bist du flexibel. Du kannst Kurse einzeln oder in Paketen anbieten und zwischen einer einmaligen Gebühr, einem Zahlungsplan oder einem Abonnement wählen. Wenn du bereit bist zu starten, kannst du Gutscheincodes erstellen, um einen schnellen Anstieg der Kursverkäufe zu erreichen. Um ein Verkaufsteam für deinen Kurs aufzubauen, nutze die integrierte Affiliate-Marketing-Option der Plattform: Füge einfach Affiliates hinzu und sie erhalten einen Prozentsatz der Kursverkäufe. Es ist keine Integration von Drittanbietern erforderlich.

Mit dem nativen E-Mail-Marketing-Tool von Teachable kannst du Studenten filtern und benachrichtigen, wenn sie sich für einen Kurs anmelden, einen Gutschein einlösen oder einen Kurs abschließen. Die Plattform hilft dir auch dabei, Feedback von Teilnehmern zu sammeln und Erkenntnisse über deinen Kurs mithilfe von Google Forms und Umfragen zu gewinnen. Wenn du mit deinen Kursteilnehmern in Kontakt bleiben möchtest, nachdem sie deinen Kurs abgeschlossen haben, kannst du sie mit den Integrationen von Teachable in deine E-Mail-Liste aufnehmen. Wie man so schön sagt: Das Geld steckt in der Liste.

Vorteile Teachable

  • Nutze den eingebauten Editor, um einen hochgradig individuellen Kurs zu entwickeln.
  • Integriere deine Website und Teachable mit einer eigenen Domain.
  • unbegrenzte Bandbreite
  • Zugang zu Verkaufsanalysen
  • anpassbare Verkaufsseiten und E-Mail Marketing Funktionen
  • Eine eingebaute Affiliate-Plattform, auf der du deine eigenen Affiliate-Programme erstellen und verwalten kannst
  • Kollaboration mit anderen Autoren und Content-Erstellern
  • One-on-one Sessions mit Teilnehmern
  • Eine Calendly-Integration
  • Quizzing-Funktionalität
  • Kursabschluss-Zertifikate
  • Akzeptiere Zahlungen mit Stripe und PayPal.

Nachteile Teachable

  • US Anbieter
  • Es fehlen manche Integrationen für den deutschsprachigen Market
  • du kannst nur einfache Multiple-Choice-Quizze einstellen
  • Um alle Vorteile zu nutzen, brauchst du den Pro-Plan, der teuer sein kann.
  • Für den Basisplan musst du Transaktionsgebühren bezahlen.

Preis Teachable

Teachable hat drei Premium-Pläne zur Auswahl, die alle mit einer jährlichen oder monatlichen Abrechnung ausgestattet sind. Die jährliche Abrechnung ist etwas günstiger, deshalb habe ich sie unten angegeben.

  • Basic – $29 pro Monat: Hier kannst du unbegrenzt viele Teilnehmer einschreiben. Beachte, dass bei diesem Plan 5% Transaktionsgebühren zusätzlich zu deinem monatlichen Abonnement anfallen.
  • Pro – $99 pro Monat: Dieses Paket verzichtet auf die oben genannte Transaktionsgebühr, schaltet eine ungebrandete Website, Kursabschlusszertifikate und andere Funktionen frei.
  • Business – $249 pro Monat: Das umfangreichste Paket von Teachable berechtigt dich zu erweiterten Themenanpassungen, Gruppen-Coaching-Anrufen und anderen Features.

Mit jedem Upgrade schaltest du außerdem mehr Nutzer auf Admin-Ebene frei, die als Contributors agieren können, mit einem Maximum von 20 im Business-Plan.

Teachable ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Wenn du keine Website oder keinen Hosting Service hast und Du tolle Online Kurse erstellen und anbieten willst, die nicht viel Quizfunktionalität benötigen.

Hier kannst Du Teachable testen*

Thinkific

Thinkific

Die E-Learning-Plattform Thinkific wurde für Content Creators entwickelt, die ein einfaches System für den Verkauf von Online-Kursen benötigten. Kein Wunder also, dass es eines der am einfachsten zu bedienenden Systeme auf dem Markt ist. Thinkific bietet alles, was du brauchst, um deine Online-Kurse zu erstellen, zu vermarkten und zu vertreiben, indem du eine eigene Web-Domain nutzt.

Thinkific hilft dir auch dabei, ein klassenzimmerähnliches Lernerlebnis zu schaffen und unterstützt größere Organisationen, die vollwertige Online-Schulen entwickeln wollen.

Die Zusammenstellung deines ersten Online-Kurses kann entmutigend sein. Wie viele Lektionen solltest du einbauen? Wo sollst du Aufgaben und Quizze einfügen? Welche anderen Dateitypen solltest du einbinden? Thinkific nimmt dir das Rätselraten bei der Kurserstellung mit seinen einfachen und gebrauchsfertigen Vorlagen ab.

Es gibt zwei Teile, um einen Kurs auf Thinkific zu erstellen: Kursmaterial und Landing Page. Um loszulegen, wähle eine der folgenden Vorlagen aus: Pre-Sell, Mini-Kurs, Flaggschiff-Kurs, Mitglieder-Ressourcen-Bibliothek und Webinar-Wiederholung. Im Gegensatz zu anderen Online Kursplttformen, bei denen du mit einem leeren Blatt Papier beginnst, bieten die Thinkific-Vorlagen hilfreiche Hinweise und Tipps, um einen wertvollen Kurs zu erstellen. Abgesehen von den Videolektionen sind die Vorlagen in regelmäßigen Abständen während des Kurses mit Beispielen für Quiz, Downloads, Umfragen und Mitteilungen des Kursleiters vorbelegt. Füge Inhalte hinzu oder entferne sie, wie du es für richtig hältst, oder folge der Vorlage wie sie ist.

Der Website-Builder von Thinkific ist einer der am einfachsten zu bedienenden. Wähle die Seiten, die du einbinden möchtest, füge deinen Text hinzu, wähle ein Thema und fertig.

Vorteile Thinkific

  • Ein unglaublich intuitiver Drag-and-Drop-Editor
  • Integriere deinen Kurs in eine neue oder bestehende Website.
  • Alle Arten von Medien zur Erstellung von Kursen
  • Kostenloses Video-Hosting
  • Erstelle und passe Kurse an, die zu deiner Marke passen
  • private und versteckte Kurse mit geplanten-Inhalten
  • Mitgliedschaften
  • Zugang zu HTML und CSS für vollständige Anpassungsfreiheit (vorausgesetzt du hast das nötige Know-How)
  • Zertifikate für den Kursabschluss ausstellen
  • Nutze das eingebaute Video-Hosting und spare Geld.
  • Es lässt sich mit Tools von Drittanbietern wie E-Commerce-Plattformen (wie Shopify), E-Mail-Dienstleistern, Umfragetools und Analysesoftware integrieren.

Nachteile Thinkific

  • US Kursplattform, aber dennoch ist Deutsch als Sprache und Euro als Währung verfügbar
  • Um flexible Preisoptionen wie Abonnements und Zahlungspläne zu ermöglichen, musst du auf den Pro-Plan upgraden.
  • keine eingebauten Marketing-Tools. Um diese Art von Funktionalität zu erreichen, musst du eine Integration verwenden.

Preis Thinkific

Thinkific kommt mit einem Freemium-Plan, sodass du die Kernfunktionen risikofrei testen kannst. Neben dem kostenlosen Plan gibt es drei Premium-Pakete, aus denen du wählen kannst. Wenn du dich für eine jährliche Abrechnung entscheidest (siehe Preise unten), erhältst du einen Rabatt von 20%.

  • Basic – $39 pro Monat: Erhalte alle grundlegenden Kurserstellungsfunktionen von Thinkific, um deinen ersten Kurs zu starten.
  • Pro – $79 pro Monat: Damit erhältst du Administrationsrechte für die Seite und die Möglichkeit, Aufgaben zu stellen und du kannst Communitys innerhalb deiner Online-Schule einrichten.
  • Premier – $399 pro Monat: Dies ist am besten geeignet für fortgeschrittene Kursersteller, die ein Bildungsimperium aufbauen wollen.

Es gibt auch einen Wachstumsplan, bei dem du $99 pro Monat und $0,10 pro aktivem Nutzer zahlst.

Thinkific ist die beste E-Learning-Plattform für dich, wenn…

… Du eines der am einfachsten zu bedienenden Produkte auf dem Markt nutzen möchtest, das aber dennoch seinen Preis hat.

Hier kannst Du Thinkific testen*

Die Besten Onlinekurs Marktplätze bzw. E-Learning Anbieter 2022 für E-Learning Angebote

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Online-Kursmarktplätze bzw. E-Learning Anbieter ein und analysieren ihre Vor- und Nachteile, damit du entscheiden kannst, ob sie deinen Anforderungen entsprechen oder nicht.

Wie wir bereits erwähnt haben, sind Online-Kursmarktplätze bzw. E-Learning Anbieter besser für Lernende geeignet, die ein bestimmtes Fach lernen wollen. Sie haben eine riesige Bibliothek an E-Learning Angeboten mit Kursen und Lernpfaden.

Einige von den E-Learning Anbietern akzeptieren einzelne Lehrkräfte, die unter verschiedenen Bedingungen unterrichten, um die Inhalte zu genehmigen. Wenn du keinen Kurs auf deiner eigenen Website anbieten möchtest, ist dies die zweitbeste Möglichkeit. Jede Seite hat ihre eigenen Anforderungen an die Lehrkräfte, um ihr Material hochzuladen und wie sie die Inhalte monetarisieren.

Wir haben jedoch Vor- und Nachteile sowie Informationen für Schüler/innen und Lehrkräfte zusammengestellt, die sich für diese Online-Kursmarktplätze bzw. E-Learning Anbieter interessieren:

PlattformBeschreibungBewertungZugang
TOP Maktplatz
Udemy
Udemy

Heute hat der E-Learning Anbieter mehr als 40 Millionen Studenten in ihren Kursen eingeschrieben und mehr als 50.000 Dozenten.

Udemy ist sehr gut geeignet, wenn Du als E-Learning Anbieter noch keine große Onlinepräsenz hast und den Vorteilen des Marktplatzes profitieren willst und zudem niedrigpreisige Produkte verkaufen willst.

Udemy hat für Lernende einen Kurs für fast jede Disziplin, aber lies immer die Bewertungen, bevor du einen kaufst. Die Qualität ist nicht einheitlich.

9.7
Jetzt Testen*
Qualitative hochwertiger Maktplatz
Coursera
Coursera

Coursera ist eine Online-Bildungsplattform mit 23 Millionen Nutzern, die weltweit hochwertige Online-Kurse anbietet. Coursera arbeitet mit erstklassigen Universitäten und Unternehmen zusammen und bietet Studierenden die Möglichkeit, nach der Teilnahme an ihren kostenpflichtigen Kursen Zertifizierungen von renommierten Institutionen zu erhalten.

Als Teilnehmer/in: Alle, die von renommierten Institutionen lernen wollen, egal ob sie einen einmaligen Kurs, eine Zertifizierung oder einen Online-Abschluss suchen.

Als Dozent/in: Es richtet sich an Lehrkräfte, die in einer Partnerinstitution oder einem Unternehmen tätig sind.

9.7
Jetzt Testen*
Beste Buchzusammenfassungen
Blinkist
Blinkist

Blinkist fasst Sachbücher zusammen, so dass du die Kernaussagen eines Buches in 15 Minuten erfassen kannst, anstatt viele Stunden für die Lektüre des Buches zu benötigen.

Blinkist hat über 5.000 Bücher in seiner Datenbank. Und die Auswahl wächst mit etwa 40 Büchern pro Monat. Das ist ein wahres All-you-can-read-Buffet an Buchzusammenfassungen.

Wenn du das Wissen aus tausenden von Büchern schnell abrufen willst und dieses auch in kürzester Zeit konsumieren möchtest, dann ist Blinkist die richtige E-Learning Plattform für Dich!

 

9.7
Jetzt Testen*
TOP Buchzusammenfassungen
getAbstract
getAbstract

GetAbstract fasst Fach- und Sachbücher zusammen, so dass du die Kernaussagen eines Buches in weniger als 15 Minuten erfassen kannst, anstatt viele Stunden für die Lektüre des Buches zu benötigen.

GetAbstract hat über 22.000 Bücher, Videos und Artikel in seiner Datenbank. Das ist ein wahres All-you-can-read-Buffet an Buchzusammenfassungen, dass sich hauptsächlich auf die Themen Business und Karriere fokussiert.

Wenn du das Wissen aus tausenden von Büchern schnell abrufen willst und dieses auch in kürzester Zeit konsumieren möchtest, dann ist getAbstract die richtige E-Learning Plattform für Dich!

TOP Empfehlung!

 

9.7
Jetzt Testen*

Im Folgenden findest Du also eine Liste mit den E-Learning Arbietern, die meiner Meinung nach sehr gut geeignet sind:

Udemy

Udemy

Während die ersten Massive Open Online Courses (MOOCs) das Lernen zugänglich machten, ging Udemy noch einen Schritt weiter: Es machte das Unterrichten online möglich. Heute hat der E-Learning Anbieter mehr als 40 Millionen Studenten in ihren Kursen eingeschrieben und mehr als 50.000 Dozenten.

Udemy ermöglicht es jedem, Kurse zu erstellen und sich neue Fähigkeiten anzueignen. Dabei bietet es eine Reihe von Online-Lernmaterialien an, darunter PDF-Dokumente, PowerPoint-, Text- und Videoinhalte und vieles mehr.

Um einen bezahlten Kurs auf Udemy zu erstellen, musst du dich zunächst als Premium Instructor bewerben. Sobald du zugelassen bist, siehst du eine Reihe von einfach zu befolgenden Schritten, die dir helfen, deinen ersten Video Kurs zu erstellen. Wenn du den Inhalt deines Kurses planst, solltest du daran denken, dass alle Kurse mindestens 30 Minuten Video und fünf Vorträge enthalten müssen. Du kannst auch gerne Quizfragen, Aufgaben, Programmierübungen und Diskussionsanregungen hinzufügen. Aber bedenke, Udemy erhält einen großen Teil der Einnahmen und hat die Kontrolle über die Preisgestaltung und die Rabatte für die Kurse.

Warum solltest du deinen ersten Kurs auf Udemy starten?

Weil der E-Learning Anbieter jede Menge Unterstützung bei der Erstellung und Vermarktung eines Kurses bietet. Wenn du dir zum Beispiel nicht sicher bist, ob deine Video-Lektionen gut sind, kannst du ein Beispiel zur Überprüfung einreichen und erhältst Feedback zu Video und Audio sowie Vorschläge für die Ausstattung. Und für Tutorials zur Planung eines Kurses, zum Filmen deines ersten Videos und ähnlichen Themen bietet Udemy den Teach Hub mit Tipps und Tricks.

Wenn du Schwierigkeiten hast, deine ersten Verkäufe zu tätigen, bieten dir die maßgeschneiderten Marketingprogramme von Udemy Unterstützung. Lass deinen Kurs in den E-Mail-Blasts erscheinen, nimm an den seitenweiten Rabatten teil oder entscheide dich für das Affiliate-Marketing-Programm von Udemy. Alle diese Programme sind optional und je nachdem, welchen Werbekanal du wählst, nimmt Udemy einen Anteil an den Kursverkäufen.

Zu guter Letzt helfen dir die Udemy-Marktplatz-Einblicke, das perfekte Kursthema auszuwählen und zu sehen, wie es im Vergleich zu anderen Kursen auf der Plattform abschneidet – was aufgrund der Größe des Marktplatzes, mit dem du konkurrierst, wichtig ist. Ähnlich wie bei Google Analytics zeigt dir diese Funktion, wie beliebt ein Thema auf Udemy ist, sein Suchvolumen und verwandte Keywords. Du kannst auch die Anzahl der existierenden Kurse für ein Thema, die bestverdienenden Kurse in der Kategorie, die monatlichen Einnahmen und die besten Werbekanäle (Udemy Discovery, Udemy Search, externe Quellen, bezahlte Anzeigen) sehen.

Um es einfach auszudrücken, bei Udemy bist du in guten Händen.

Vorteile Udemy

  • Ein florierender Marktplatz mit einem bestehenden Publikum, das du nutzen kannst
  • Eine aktive Gemeinschaft von Lehrern, mit denen du dich vernetzen und Tipps austauschen kannst
  • Ein umfangreiches Ressourcenzentrum mit vielen Materialien zur Erstellung von Kursen
  • Du musst keine finanzielle Investition tätigen, um mit dem Verkauf zu beginnen.Somit Keine Einrichtungskosten (für Lehrkräfte)
  • Ausgerichtet auf Selbstlern- und Videokurse
  • Keine besonderen technischen Kenntnisse erforderlich
  • Eine Udemy-App ist für iOS und Android verfügbar
  • 183.000+ Kurse für berufliche Fähigkeiten und Hobbys
  • Multimediale Vorlesungen, die Lesungen und Quizfragen beinhalten
  • 30 Tage Rückerstattungsgarantie
  • Kurse in 65 Sprachen verfügbar
  • Keine Deadlines

Nachteile Udemy

  • Sehr begrenzte Interaktion mit den Lernenden (sowohl für Lernende als auch für Lehrende)
  • Hoher Wettbewerb zwischen Kurserstellern (für Lehrkräfte)
  • Keine Möglichkeit zum persönlichen Markenaufbau (für Lehrkräfte)
  • udemy hat die Kontrolle über die Preise und oft erfolgt der Verkauf von Kursen zu unglaublich niedrigen Preisen (für Lehrkräfte)
  • Kein Dateneigentum oder Kontrolle über das Branding – E-Mails und Nutzerdaten werden gespeichert und nicht mit den Kursleitern geteilt (für Kursleiter)
  • Die Sichtbarkeit hängt von deinem eigenen Marketing ab; die Plattform bewirbt nur Kurse, die bereits beliebt sind (für Lehrkräfte)
  • Keine akkreditierte Einrichtung
  • Kurse können von Lehrkräften ohne Überprüfung der Materialien veröffentlicht werden

Preis Udemy

Da jeder Kurs individuell erstellt und unterrichtet wird, sind auch die Preise unterschiedlich: Der lebenslange Zugang zu einem einzelnen Kurs kann von günstig (etwa 11 bis 15 €) bis teuer (etwa 200 € oder mehr) reichen.

Udemy ist Kostenlos für den Verkauf eines Premium-Kurses. Udemy erhebt eine Umsatzbeteiligung von 3 % auf Kursverkäufe, die durch Gutscheine von Ausbildern getätigt werden, 50 % Umsatzbeteiligung auf Kurse, die über die organische Suche auf Udemy oder durch eine Udemy-Promotion gefunden werden, und 75 % Umsatzbeteiligung auf Kursverkäufe über Udemys bezahlte Nutzerakquisitionskanäle. (Hinweis: Der Umsatzanteil beinhaltet nicht die Bearbeitungsgebühren von PayPal oder die Gebühren der mobilen Online Kursplattform für mobile Kursverkäufe).

 

Udemy ist der beste E-Learning Anbieter für dich, wenn…

Du als E-Learning Anbieter noch keine große Onlinepräsenz hast und den Vorteilen des Marktplatzes profitieren willst und zudem niedrigpreisige Produkte verkaufen willst.

Udemy hat für Lernende einen Kurs für fast jede Disziplin, aber lies immer die Bewertungen, bevor du einen kaufst. Die Qualität ist nicht einheitlich.

Hier kannst Du Dir Udemy testen*

Coursera

Coursera

Coursera ist eine Online-Bildungsplattform mit 23 Millionen Nutzern, die weltweit hochwertige Online-Kurse anbietet. Coursera arbeitet mit erstklassigen Universitäten und Unternehmen zusammen und bietet Studierenden die Möglichkeit, nach der Teilnahme an ihren kostenpflichtigen Kursen Zertifizierungen von renommierten Institutionen zu erhalten.

Coursera bietet Einzelkurse, Fachkurse und Studiengänge an, die On-Demand-Videovorlesungen, Hausaufgaben, von Fachkollegen bewertete Aufgaben und Diskussionsforen unterstützen.

Coursera ist nicht nur ein Ort, an dem man Kurse belegen kann, die wie Hochschulkurse aussehen – es bietet auch echte akademische Kurse von echten Professoren und Universitäten zu einem Bruchteil der Kosten eines Online-Abschlusses.

Die Plattform arbeitet mit mehr als 200 Universitäten und Unternehmen zusammen, um echte Lernerfahrungen zu vermitteln, die mit einem realen Nutzen verbunden werden können. In einigen Fällen kannst du sogar Zertifizierungen oder Abschlüsse komplett über Coursera erwerben, die dann möglicherweise zu beruflichen Vorteilen wie Gehaltserhöhungen, Beförderungen und vielem mehr führen können. Auch wenn du dich nicht beruflich weiterbilden willst, bietet Coursera anspruchsvolle und interessante Kurse zu vielen Themen an, so dass du Interessen entdecken kannst, die du vorher vielleicht nicht hattest.

Die Plattform ermöglicht multimediale Kurse, so dass die Lehrkräfte den Unterricht gestalten, Videos hochladen, Quizfragen und Hausaufgaben zuweisen und benoten und andere Elemente verwenden können, die auch in einem „echten“ Online-Studiengang vorkommen würden.

Vorteile Coursera

  • Akkreditierte und von Arbeitgebern anerkannte Zertifikate

  • Vertiefende Kurse, die von Universitäten und Organisationen entwickelt wurden

  • Bietet über 1.500 kostenlose Kurse

  • Kurse in mehreren Sprachen verfügbar

  • Benutzerfreundliche Website

  • Bietet eine Vielzahl von Lernoptionen und Aktivitäten

  • vergibt verschiedene Arten von Zertifikaten und Abschlüssen

  • Bietet qualitativ hochwertige Lehrmittel und Interaktionen mit Lehrkräften (für Lehrkräfte)

Nachteile Coursera

  • Begrenzt auf Lehrkräfte in Partnereinrichtungen. (für Lehrkräfte)

  • Weniger flexible Optionen zur Kurserstellung im Vergleich zu anderen Plattformen (für Lehrkräfte)

  • Einige Kurse haben strenge Zeitpläne

  • Studiengänge erfordern zusätzliche Bewerbungen

  • Keine Zertifizierung bei kostenlosen Kursen

Preis Coursera

Jeder Kurs wird einzeln berechnet (die günstigsten Kurse beginnen bei 42 € und steigen dann an), aber es gibt auch Fälle, in denen du ein Bündel von Kursen auf einmal (und manchmal mit einem Rabatt) als „Track“ oder Zertifizierungs-/Diplomprogramm kaufen kannst. Außerdem kannst du mit Coursera Plus für 348 € pro Jahr unbegrenzten Zugang zu über 3.000 Kursen erhalten. Das ist so ziemlich das, was der Online-Hochschulerfahrung am nächsten kommt, ohne dass du dich an einer Hochschule einschreiben musst.

Coursera ist der beste E-Learning Anbieter für dich …

Als Teilnehmer/in: Alle, die von renommierten Institutionen lernen wollen, egal ob sie einen einmaligen Kurs, eine Zertifizierung oder einen Online-Abschluss suchen.

Als Dozent/in: Es richtet sich an Lehrkräfte, die in einer Partnerinstitution oder einem Unternehmen tätig sind.

Hier kannst Du Coursera testen*

Blinkist

Blinkist

Blinkist ist eine der besten Apps für Bücher Zusammenfassungen. Sie fasst Sachbücher zusammen, so dass du die Kernaussagen eines Buches in 15 Minuten erfassen kannst, anstatt viele Stunden für die Lektüre des Buches zu benötigen.

Blinkist hat über 5.000 Bücher in seiner Datenbank. Und die Auswahl wächst mit etwa 40 Büchern pro Monat. Das ist ein wahres All-you-can-read-Buffet an Buchzusammenfassungen. Egal, ob du etwas über Growth Hacking, Stoizismus, Wirtschaft, Unternehmertum, Gewohnheiten, Achtsamkeit, Glück, Liebe, Biologie, Geschichte oder Essen lernen willst, du wirst das richtige Buch finden.

Außerdem kannst du dank Blinkist selbst entscheiden, was und wie viel du von einem Buch lernen möchtest, denn es lässt dich nicht im Dunkeln, sondern liefert dir alle wichtigen Ideen eines Buches. Du kannst dir nur das Hauptkonzept eines Buches ansehen oder alle Blinks durchstöbern und sehen, wie viele davon für dich neu klingen. Wenn du viele interessante Dinge findest, kannst du das Buch trotzdem kaufen. Wenn nicht, kannst du es liegen lassen oder später darauf zurückkommen.

Der Zweck von Blinkist ist es, dir eine sachliche Analyse der Kernaussage eines Buches mit all seinen wichtigen Punkten zu geben. Und dieses Versprechen hält es wirklich. Deshalb kannst du Blinkist sowohl als Ergänzung als auch als Ergänzung zu Büchern verwenden. Hol dir die besten Ideen aus Büchern, die es nicht wert sind, komplett gelesen zu werden, und sieh dir großartige Bücher an, bevor du dich auf sie einlässt.

Hier kannst Du Dir übrigens meine Blinkist Erfahrungen ansehen.

Vorteile Blinkist

  • Über 5.000 Buchzusammenfassungen
  • Professionelle Zusammenfassungen und Erzählungen
  • Äußerst preiswertes Abonnement
  • Unbegrenzter Zugang zu Hörbüchern
  • Free User erhalten 1 Zusammenfassung pro Tag gratis
  • Kompatibel mit Android, Apple und Amazon Alexa
  • Es ist sehr einfach, Inhalte zu konsumieren und zu lernen
  • Das Audioerlebnis auf Blinkist ist nahtlos

Nachteile Blinkist

  • Support nur per E-Mail
  • Kein Besitz von Büchern
  • Der Humor und die meisten Emotionen werden fast vollständig aus dem Buch entfernt
  • Einige Zusammenfassungen sind zu kurz für das Buch, das sie darstellen

Preis Blinkist

Die Blinkist-App kann kostenlos heruntergeladen und installiert werden. Aber mit einem kostenlosen Konto kannst du nur eine Zusammenfassung pro Tag lesen: die tägliche Auswahl. Das ist eine Reihe von zufällig ausgewählten Blinks, du kannst also nicht kontrollieren, was du liest. Für den vollen Zugriff brauchst du ein Premium-Abo.

Blinkist bietet ein Monats- und ein Jahresabo an.

Für 12,99 € pro Monat erhältst du unbegrenzten Zugang zu den Inhalten. Dazu gehören über 5.000 Titel, einschließlich Audioversionen, Shortcasts (Zusammenfassungen von Podcasts), Offline-Lesen und Herunterladen, Hervorhebungen sowie die Möglichkeit, deine Highlights mit Evernote zu synchronisieren oder Zusammenfassungen direkt an deinen Kindle zu senden. Das sind weniger als 0,50 € pro Tag und ziemlich günstig, wenn man bedenkt, welche „Fähigkeiten“ du dafür bekommst. Aber halt!

Auf das Jahresabonnement erhältst du 50 % Rabatt, das heißt, du zahlst nur 6,67 € pro Monat. Das ist ein satter Preisnachlass. Selbst wenn du die App nur sechs Monate lang nutzt, hat sie sich schon bezahlt gemacht.

Blinkist ist der beste E-Learning Anbieter für dich, wenn…

du das Wissen aus tausenden von Büchern schnell abrufen willst und dieses auch in kürzster Zeit konsumieren möchtest.

Hier kannst Du Blinkist testen*

getAbstract

getabstract

GetAbstract gibt es seit 1999 und hat inzwischen 22.000 Zusammenfassungen für Deine persönliche & berufliche Weiterentwicklung gesammelt. GetAbstract bietet Zusammenfassungen in sieben Sprachen an (Englisch, Deutsch, Chinesisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch).

GetAbstract-Zusammenfassungen fokussieren sich stärker auf  Karriere Interessierte. Die Kategorien umfassen mehr Business Themen, dafür aber kaum Lifestyle Themen. 

Der Text steht in einem einzigen, langen Dokument und nicht in den kurzen Blinks. GetAbstract listet oben auf, was du lernen wirst, und gibt dir einen Überblick über das Buch als Ganzes, bevor du in die vollständige Zusammenfassung eintauchst.

getAbstract Erfahrungen

Zitate aus dem Buch sind in die Zusammenfassungen eingeflochten und geben uns einen besseren Einblick in die eigenen Worte des Autors als die Blinkist-Zusammenfassungen.

GetAbstract bewertet jeden seiner Titel auf einer Skala von 1-10 in drei Kategorien:

  • Erhellend – Du erhältst wichtige und neue Informationen, um fundiertere Entscheidungen zu treffen.
  • Nützlich – Du erhältst praktischen Rat für Dein Handeln.

Diese Bewertungen helfen dir, die besten Bücher zu erkennen, wenn du durch eine Liste von Titeln blätterst. Die meisten Bücher haben eine Bewertung zwischen 6 und 9. Das macht Sinn, denn getAbstract ist bei der Auswahl der Bücher, die es rezensiert, sehr wählerisch und wird keine Bücher rezensieren, die es nicht für nützlich hält.

Die meisten getAbstract-Zusammenfassungen enthalten Audios, andere nicht. Wie die Zusammenfassungen sind auch die Audios nicht in kleinere Abschnitte unterteilt.

Hier kannst Du Dir meine getAbstract Erfahrungen im Detail ansehen.

Vorteile getAbstract

  • Über 22.000 Buchzusammenfassungen
  • getAbstract deckt ein breites Spektrum an Wirtschaftsthemen wie Führung, Management, Vertrieb, Personalwesen und Kommunikation ab.
  • Es sehr einfach mit getAbstract, Inhalte zu konsumieren und zu lernen. Die App ist einfach zu bedienen, bequem zu navigieren und ein Kind kann innerhalb von Minuten herausfinden, wie es auf die Hauptfunktionen, Lesen und Hören, zugreifen kann.
  • Hervorheben („Highlights“) hilft sehr dabei, sich an Fakten aus den Sachbücher und Fachbücher Zusammenfassungen zu erinnern
  • Das Audioerlebnis auf getAbstract ist nahtlos. Du tippst, es wird abgespielt, du hörst zu. Perfekt zum Lernen während langer Trainingseinheiten, auf dem Weg zur Arbeit, beim Kochen oder beim Putzen des Hauses.
  • GetAbstract nutzt Bewertungen, Likes und Kommentare, die dir helfen, dich zu entscheiden, ob die jeweilige Zusammenfassung die richtige für Dich ist.
  • Wenn du der Typ bist, der die App nutzt, dann ist sie zweifellos ein Schnäppchen, denn es gibt viele tolle Bücher, die du dir in kurzer Zeit ansehen kannst.

Nachteile getAbstract

  • Nichts ist mit dem Lesen eines ganzen Buches vergleichbar. Die Lektüre einer Zusammenfassung gibt dir zwar einen guten Überblick über die wichtigsten Punkte, bietet aber nicht die gleiche lehrreiche Erfahrung
  • Der Humor und die meisten Emotionen werden fast vollständig aus dem Buch entfernt. Manche Autoren legen Wert darauf, in ihrer Zusammenfassung etwas von dem einzigartigen Geist des Buches einzufangen. Blinkist tut das nicht, es ist sehr auf Fakten ausgerichtet.
  • Zusammenfassungen fühlen sich kurz an, selbst für Zusammenfassungen. Jede Zusammenfassung ist auf weniger als 10 Minuten begrenzt und das ist wenig Zeit, um so viele Informationen unterzubringen. Manchmal weiß ich nach der Lektüre gar nicht, was ich gelernt habe und muss noch einmal zurückgehen, um es zu lesen.
  • Einige Zusammenfassungen auf getAbstract sind nicht mit einer Audio Version ausgestattet.
  • Viele Zusammenfassungen hintereinander zu lesen, kann sich wiederholen und langweilig sein. Das liegt vor allem an der fehlenden Geschichte und deshalb empfehle ich, 1-2 Zusammenfassungen pro Tag zu lesen, nicht mehr.
  • Keine Unterstützung für Smart Speaker
  • man Besitz die Bücher nicht. (Also nichts fürs Bücherregal ;-))

Preis getAbstract

Das Starter-Abo kostet 29,90 € pro Monat oder 299 €/Jahr für den Online-Zugang zu allen über 22.000 Zusammenfassungen. Mit dem Pro-Abo für 299 €/Jahr kannst du PDFs, ePubs und Audiodateien herunterladen oder Zusammenfassungen an deinen Kindle schicken.

Das Pro-Abo enthält außerdem Boni wie die Möglichkeit, persönliche Kanäle und Audio-Playlists zu erstellen.

Studierende können einen kostenlosen Plan und den Pro-Plan für nur 99 €/Jahr erhalten.

Um die Berechtigung zu erhalten, musst du einen Scan deines Studentenausweises oder eine andere Form des Studentennachweises einsenden.

Alle anderen können getAbstract drei Tage lang kostenlos testen.

getAbstract ist der beste E-Learning Anbeiter für dich, wenn…

du eine umfassende und tiefe Bibliothek an Buchzusammenfassungen zum Thema Business und Karriere suchst, bei der es neben Zusammenfassungen von Fach- und Sachbüchern auch Asbtracts von Artikeln und Videos im Business Kontext gibt.

Hier kannst Du GetAbstract kostenlos testen*

Auf was ist bei der Auswahl einer E-Learning-Plattform zu achten?

Wenn du eine E-Learning-Plattform für deine Organisation auswählst, solltest du darauf achten, dass du eine gute Wahl triffst. Hier sind einige wichtige Merkmale, auf die du achten solltest:

  • Skalierbarkeit: Niemand will, dass seine Plattform zu schnell wächst und er auf eine andere umsteigen muss. Achte daher auf eine Skalierbarkeit, die mit deinem Bedarf wächst.

  • Mobile Präsenz: Die Lernenden von heute wollen auch unterwegs lernen können. Achte deshalb auf eine Online-Lernplattform, die über gut bewertete Apps für die Plattformen iOS und Android verfügt, die hoch bewertet werden.

  • Tools für die Erstellung von Inhalten: Eine flexible Plattform ermöglicht die Erstellung von Inhalten, die einfach zu bedienen sind. Dazu gehören Tools für die Textbearbeitung und auch die Aufnahme und Bearbeitung von Videos innerhalb der Plattform, um die Produktion zu optimieren.

  • Einfach zu bedienende Oberfläche: Niemand mag eine klobige Benutzeroberfläche, also achte auf eine einfach zu bedienende, übersichtliche Oberfläche, die die Nutzer/innen nicht ablenkt oder überfordert.

  • Zuverlässiger Support: Wenn die unvermeidlichen Probleme einer Plattform auftauchen, werden die Nutzer/innen etwas Hilfe brauchen. Achte auf eine Plattform, die eine Vielzahl von Support-Möglichkeiten bietet, darunter auch Optionen für direkten Support wie eine direkte E-Mail und eine Telefonnummer.

Idee

FAQ zu den Besten E-Learning Plattformen 2022

Im Folgenden will ich auf ein paar häufig gestellte Fragen zu den besten e-Learning Plattformen 2022 eingehen.

Welche Funktionen haben E-Learning-Plattformen?

Wie jede andere Art von Unterricht wird jede E-Learning-Plattform ihre Kurse ein wenig anders strukturieren, aber es gibt ein paar Dinge, die sie normalerweise gemeinsam haben.

E-Learning-Plattformen sind in der Regel in irgendeiner Form videobasiert, wobei Audio- und Videovorlesungen das Rückgrat des Unterrichts bilden. Bei Kursen, die praktische Themen behandeln, wie z. B. Kreativkurse oder Informatik, haben die besten Plattformen in der Regel eine integrierte Möglichkeit für die Teilnehmer/innen, ihre neuen Fähigkeiten zu üben und Feedback von den Ausbildern zu erhalten.

Weitere Funktionen sind Diskussionsforen, zusätzliche Lektüre und sogar Quizze oder Klausuren. Die meisten Kurse auf diesen Plattformen können ganz oder teilweise im Selbststudium absolviert werden, sodass du nicht so viel mit anderen Lernenden gleichzeitig arbeiten musst wie in einem normalen Kurs. Entscheidend ist, dass du eine Plattform findest, die zu dir passt, weil du eher ein unabhängiger Lernender bist und weil du dir von einem bestimmten Kurs etwas erhoffst.

Wie viel kosten Kurse auf E-Learning-Plattformen?

E-Learning-Plattformen haben eine ziemlich große Preisspanne, aber eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind in der Regel günstiger als ähnliche Kurse an traditionellen Hochschulen und Universitäten.

Es gibt zwei Haupttypen von Plattformen: Plattformen, bei denen du pro Kurs oder Kurspaket zahlst, oder Abo-Plattformen, bei denen du einen Pauschalbetrag (meist monatlich oder jährlich) für eine unbegrenzte Anzahl von Einzelkursen innerhalb eines bestimmten Zeitraums bezahlst.

Was ist der Unterschied zwischen Open Source, kostenlosen und kostenpflichtige E-Learning-Plattformen

E-Learning Plattformen lassen sich aus Sicht des betreibers einer solchen Plattform, anhand des Preismodells in drei verschiedene Kategorien einteilen.

Die erste ist kostenlos, was den Vorteil hat, dass keine Kosten anfallen. Es gibt sowohl Dienste, die dies kostenlos anbieten, als auch solche, die eine kostenlose Stufe mit eingeschränkten Funktionen haben und dann hoffen, den Dienst auf eine kostenpflichtige Stufe aufzustocken und das kostenlose Angebot als Einstieg in einen zahlenden Kunden zu nutzen. Ein Nachteil dieser kostenlosen Angebote ist, dass der Support in der Regel minimal bis gar nicht vorhanden ist, z. B. nur über ein Online-Community-Board.

Open Source ist eine weitere gute Option für ein Lernmanagementsystem. Bei diesem Modell wird die Software ohne Kosten verteilt. So kann eine Organisation das System auf ihrem eigenen Server betreiben. Allerdings ist dies mit Kosten verbunden, und die Software muss intern unterstützt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Software dann möglicherweise nicht so häufig aktualisiert wird und Sicherheitslücken aufweist.

Die letzte Option ist ein kostenpflichtiges Angebot. Das kostet zwar im Voraus und in den meisten Fällen für jeden weiteren Lernenden etwas, hat aber auch viele Vorteile. Dazu gehört, dass der Anbieter die Software als Cloud-Service hosten kann und kein eigenes Personal für den Support benötigt. Außerdem kann es Optionen für telefonischen Support und mehr Funktionen geben.

Ist Zoom eine E-Learning-Plattform?

Zoom ist eine Videokommunikationsplattform, die durch die Pandemie der Fernkonferenzen populär geworden ist. Andere beliebte Angebote in dieser Kategorie sind GoToMeeting und Google Meet. Zoom und andere Videokommunikations-Apps werden für Online-Audio- und Videokonferenzen für den geschäftlichen, privaten und schulischen Gebrauch genutzt. Jede App unterstützt auch zusätzliche Inhalte zur Unterstützung des virtuellen Meetings, z. B. die gemeinsame Nutzung von Bildschirmen oder den Chat innerhalb der App.

Zoom ist jedoch keine spezielle E-Learning-Plattform. Es kann zwar für den Unterricht genutzt werden, aber es gibt keine Möglichkeit, Aufgaben zu stellen, sie zu benoten oder Quizfragen zu stellen. Als E-Learning-Plattform ist Zoom also ziemlich unzureichend, und es gibt viele bessere Optionen. Außerdem bieten viele der besseren E-Learning-Plattformen Videochats innerhalb der Plattform an, so dass Zoom als eigenständige Lösung nicht benötigt wird, da die Funktion bereits integriert ist.

Was sind die Vor- und Nachteile einer E-Learning-Plattform?

Es gibt viele Vorteile für eine E-Learning-Plattform. Dazu gehört die sofortige Verfügbarkeit des Unterrichts und die Tatsache, dass die Lernenden nicht an geografische Grenzen gebunden sind und überall am Unterricht teilnehmen können – sogar bequem von zu Hause aus. Außerdem kann das Lernen im eigenen Tempo erfolgen, da es sich flexibel an die verschiedenen Lernstile und Bedürfnisse der Lernenden anpassen lässt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lernenden nicht zur Schule pendeln müssen, was die Kosten und den Aufwand für die Ausbildung reduziert und auch Zeit spart.

Neben den Vorteilen gibt es natürlich auch einige Nachteile. Manche Schüler/innen bevorzugen den persönlichen Unterricht mit einem/einer Lehrer/in, der/die direkt vor ihnen steht, was bei einer E-Learning-Plattform nicht der Fall ist. Da es keine Schule gibt, die man besuchen muss, ist auch die Lernumgebung weniger strukturiert, was für manche Lernende besser ist. Außerdem gibt es weniger oder gar keine Kameradschaft zwischen den Lernenden als in einer physischen Schule, was ein Teil der gesamten Lernerfahrung sein kann und bei einer E-Learning-Plattform fehlt.

Was ist eine Online Kursplattform?

Eine Online Kurs Plattform ist eine browserbasierte Software Lösung, die dir helfen:

  • Eine online Kurswebseite zu erstellen (oder deinen Kurs in eine bestehende Seite zu integrieren).
  • Verkaufsseiten (Sales Pages) für Deine Online Kurse zu erstellen.
  • Preise für deinen Kurs festzulegen und Zahlungen einzuziehen (entweder einmalig oder in Raten).
  • Videos hochzuladen, Aufgaben und Quizze hinzuzufügen, interaktive Inhalte zu erstellen und mit deinen Kursteilnehmern zu interagieren.
  • Mitglieder-Communities zu erstellen.
  • Live Webinare zu veranstalten.
  • usw.

Brauche ich eine e-Learning Plattform für meine Online Kurse?

Nicht unbedingt, du kannst deinen Online Kurs auch auf deiner eigenen Website hochladen. Das ist jedoch viel aufwendiger und teurer in der Umsetzung, als einfach eine spezialisierte E-Learning-Plattform zu nutzen.

Wofür brauche ich einen Zahlungsanbieter für meine Online Kurse?

Ein Zahlungsanbieter organisiert die Zahlungsabwicklung Deiner Onlinekurse. Der Zahlungsanbieter wird dafür prozentual an deinem Umsatz beteiligt, meistens sind das zwischen 3-8% Provision, abhängig vom Anbieter.

Um Dein Marge richtig berechnen zu können kannst Du nachfolgenden Rechner nutzen, der für die wichtigsten Zahlungsanbieter im deutschsprachigen Raum Digistore24*, oder das ebenfalls sehr bekannte  Copecart* und die All-in-One Online Kursplattform Elopage* funktioniert.

Dabei wählst Du als erstes den Zahlungsanbieter aus, über den der Onlinekurs verkauft wird.

Danach trägst Du in das untenstehende Formular nur den

  • Bruttoverkaufspreis des Produkts,
  • die dazugehörige Umsatzsteuer (in der Regeln 19% oder 7%) als ganze Zahl ein (bspw. 19)
  • sowie die Affiliate Provison in Prozent (auch als ganze Zahl) bspw. 50, die DU anbieten möchtest

Der Rechner berechnet dann vollautomatisch Deinen jeweiligen Anteil abzüglich der Gebühren für den Zahlungsanbieter sowie die jeweilige Affiliate Provision des Produkts, basierend auf den, dem jeweiligen Zahlungsanbieter zugrundeliegenden Vergütungsmodells.

Wird geladen...



* Die Berechnung erfolgt ohne Gewähr und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit

Der obige Rechner berücksichtigt dabei das sogenannte Reseller Model. Elopage* bspw. bietet neben dem Reseller Modell auch noch den Verkauf auf eigene Rechnung an.

Im Rahmen des Reseller Modells verkauft der jeweilige Anbieter wie bspw. Digistore24* ein Produkt als sogenannter Reseller im Namen der Produktanbieters.

Dies ist gerade für den Produktanbieter mit sehr vielen Vorteilen verbunden, denn der Zahlungsanbieter wie bspw. Digistore24kümmert such um den Verkauf sowie große Teile der Buchhaltung und mehr. Dadurch werden zusätzlich unliebsame Aufgaben abgenommen wie bspw. die Steuerabführung, Reklamationsbearbeitung und Rückgabeverwaltung. Ein solches Reseller-Modell ist 100% gesetzeskonform und sicher.

Wenn ein Vendor ein Produkt im Rahmen des Reseller Modells verkauft fallen natürlich Kosten an. Der entsprechende Zahlungsanbieter erhält als Weiterverkäufer (Reseller) eine Gebühr pro Transaktion (Marge), die je nach Anbieter unterschiedlich hoch ist.

Zudem fällt beim Verkauf eines Produktes Umsatzsteuer an. Der Umsatzsteuersatz richtet sich nicht nach dem Land des Verkäufers, sondern nach dem Land des Käufers.

Wenn der Kunde beispielsweise aus Deutschland kommt, gilt der deutsche Umsatzsteuersatz. Wenn ein Kunde aus Österreich kommt, gilt entsprechend der österreichische Umsatzsteuersatz.

Idee

Fazit – Die Besten E-Learning Plattformen und Anbieter 2022

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, und jede der besten E-Learning Plattformen hat ihre eigenen Stärken und Schwächen. Auch wenn es zeitaufwändig ist, jedes kleine Detail der einzelnen E-Learning-Plattformen und -E-Learning Anbieter durchzugehen, solltest du dich über die Plattformen, die dich am meisten interessieren, informieren, bevor du deine Entscheidung triffst.

Vergiss nicht, dass du bei den meisten E-Learning-Plattformen die Möglichkeit hast, das Produkt vor dem Kauf auszuprobieren, um zu sehen, wie es mit anderen E-Learning-Tools zusammenarbeitet!

Am Ende ist es am besten, wenn du dich für die Plattform oder einen Marktplatz entscheidest, die am besten zu deinen Bedürfnissen und deinem Budget passt.

Meine Empfehlung als E-Learning Plattform ist zum einen Memberspot*, mit dem aktuell besten Mitgliederbereich:

Top Empfehlung!
Memberspot Erfahrungen
9.9/10Unser Urteil

Wenn Du den wohl besten Mitgliederbereich für Dein Online Coaching und für Deinen Online Kurs nutzen willst, den es momentan auf dem deutschsprachigen Markt gibt.

TOP Empfehlung als Online Coaching Tool bzw. Online Kurs Plattform!

Oder eben Spreadmind* als All-in-One-Kursplattform und meiner Meinung nach die beste All-in-One Lösung für die Erstellung, den Verkauf und die Bereitstellung von Online-Kursen.

Top All-in-One-Tool
Spreadmind Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Als professionelle All-in-One Plattform für Online Kurse, Online Akademien und auch Online Coachings beinhaltet Spreadmind alle Funktionen, die du benötigst, um dein Wissen erfolgreich online weiterzugeben. 

Alleinstellungsmerkmal ist insbesondere das innovative Integrationstool sowie der integrierte Divi Builder inkl.Divi Theme für einzigartige Webseiten, Landing Pages und Online Kurse.

Ein Super All-in-One Tool!

Was ist für Dich die beste E-Learning Plattform 2022. Schreibe es in die Kommentare.

5/5 (1 Review)