Affiliate Marketing wird immer beliebter um damit Online Einnahmen zu generieren.

So stiegen die Umsätze, die allein in Deutschland darüber generiert wurden in den letzten Jahren sukzessive an. Allein 2016 waren es dabei über 7 Milliarden Euro Umsatz durch Affiliate Marketing im Online-Handel in Deutschland. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahlen durch die Corona Krise noch weiter angestiegen sind.

Doch oftmals ist unklar, was Affiliate Marketing genau ist und wie es funktioniert. Deswegen will ich Dir das in diesem Artikel anhand einfacher Affiliate Marketing Beispiele erklären.

Let´s go 😉

Affiliate Marketing ist einfach

Was ist Affiliate Marketing? Anhand von Beispielen erklärt

Affiliate Marketing kommt aus dem Englischen und heißt nichts anderes wie “Empfehlungsmarketing”. Das bedeutet, dass wenn Du ein Produkt oder eine Dienstleistung an jemanden empfiehlst und derjenige dann dieses Produkt oder die Dienstleistung kauft, Du dann für Deine Empfehlung eine Provision (Erfolgsbeteiligung) erhältst.

Lass mich Dir das anhand von drei Affiliate Marketing Beispiele näher erklären:

Affiliate Marketing Beispiel #1

Du bist in einem italienischen Restaurant und isst eine Pizza. Nach dem Essen kommt der Geschäftsführer des Restaurants zu dir und fragt dich, ob du zufrieden warst. Du antwortest: “Ja, die Pizza war wirklich sehr gut!” Er schlägt dir vor: “Wenn du unser Restaurant weiter empfiehlst und deine Freunde bei mir zum Essen kommen, erhältst du für jede ihrer Pizzen 3 € Nachlass auf deine nächste Bestellung.”

Das ist quasi Empfehlungsmarketing mit einer Erfolgsbeteiligung. Und somit ein Beispiel für Affiliate Marketing.

Affiliate Marketing Beispiel #2

Du spielst in einem Verein Handball und kaufst dir neue Hallenschuhe. Der Chef des Sportgeschäfts fragt dich, ob du diese Schuhe bzw. den Sportladen an deine Vereinsmitglieder weiterempfehlen würdest. Du sagst: “Klar, das kann ich machen.” und preist den Sportladen bei deinen Team Kollegen an. Nachdem 7 deiner Handball Freunde in deinem Verein sich ebenfalls dort ihre Sportschuhe gekauft haben, erhältst du ein neues Paar vom Sportladen als Belohnung für Deine Kundengewinnungsaktivitäten (Marketing und Vertrieb) für den Sportladen, geschenkt.

Affiliate Marketing Beispiel #3

Du willst als digitaler Nomade und warst dabei schon oft in Süd-Ost Asien unterwegs. Du erzählst Deinen Freunden regelmäßig davon und vor allem worauf sie beim Reisen in diese Länder genau achten müssen und wie das mit dem flexiblen Arbeiten genau funktioniert. Dafür empfiehlst Du ihnen bspw. eine Reisekreditkarte, Unterkünfte, leichte Technik und Ausrüstung, usw. Für alle Empfehlungen bekommst Du bspw. vom Kreditkartenunternehmen, vom Reiseveranstalter und evtl. auch von Amazon entsprechende Provisionen, wenn Deine Freunde über Deine Affiliate Links, die Du ihnen geschickt hast, die Käufe tätigen.

Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt

Das Potenzial von Affiliate Marketing im Internet

Im Affiliate Marketing geht es also in erster Linie um solche Empfehlungen, nur mit dem Unterschied, dass die Empfehlungen über das Internet ausgesprochen werden.

Dadurch werden nicht nur 5-10 Personen aus dem Freundeskreis erreicht, sondern gleich mehrere 100, 1000 oder 10 000. Große Konzerne und Firmen haben sogar eigene Affiliate Partnerprogramme (z.B. Die Bahn, Amazon*, Zalando, Apple, Booking.com usw.)

Da die Empfehlung viral allen Menschen im Netz zugänglich gemacht wird, steigen automatisch die Verdienstmöglichkeiten.

Durch eine gezielte Automatisierung können man sogar Geld verdienen, auch wenn man gerade nicht am Pc sitzt.

Sicher wird dir nun klar, welch ein unglaubliches Potential Affiliate Marketing in sich trägt.

Wie funktioniert Affiliate Marketing im Detail?

Wie bereits gesehen ist Affiliate Marketing der Prozess, bei dem ein Affiliate eine Provision für die Vermarktung der Produkte einer anderen Person oder eines anderen Unternehmens erhält. Damit Du Dir Deine Affiliate Provision selbst berechnen kannst, habe ich als Hilfe diesen praktischen Provisions Rechner Rechner gebaut.

Um nun dieses Empfehlungsmarketing durchführen zu können, sucht der Affiliate einfach nach einem Produkt, das ihm gefällt, wirbt dann für dieses Produkt und verdient einen Teil des Gewinns aus jedem Verkauf, den er macht.

Die Verkäufe werden über sogenannte Affiliate Links von einer Website bzw. Landing Page zur anderen verfolgt. In der Regel werden solche Affiliate Links zudem “gekürzt” bzw. “gecloaked”. Warum das so ist, habe ich in diesem Artikel über das Thema Affiliate Links kürzen beschrieben.

Beim Affiliate Marketing wird die Verantwortung für die Produktvermarktung somit auf mehrere Parteien verteilt.

So gelingt es, die Fähigkeiten einer Vielzahl von Personen für eine effektive Marketingstrategie zu nutzen und gleichzeitig allen Mitwirkenden einen Anteil am Gewinn zukommen zu lassen.

Damit dies funktioniert, müssen drei verschiedene Parteien beteiligt sein:

  • Der Vendor, Verkäufer und der Produktersteller.
  • Der Partner oder Werbetreibende.
  • Der Verbraucher.

 

Die komplexe Beziehung dieser drei Parteien ist das klassische Affiliate Marketing Beispiel und für den Erfolg von Affiliate Marketing von entscheidender Bedeutung.

Alternative

Vendor, Verkäufer und Produktentwickler.

Der Verkäufer, ob Einzelunternehmer oder Großunternehmen, ist ein Verkäufer, Händler, Produktersteller oder Einzelhändler mit einem Produkt, das er vermarkten möchte. Das Produkt kann ein physischer Gegenstand sein, wie Bücher, Modeartikel oder Haushaltswaren aber auch virtuelle Produkte wie eBooks, Video Kurse oder auch Coachings.

Der Verkäufer, der auch als Marke bezeichnet wird, muss nicht aktiv an der Vermarktung beteiligt sein, er kann aber auch der Werbetreibende sein und von der Umsatzbeteiligung profitieren, die mit dem Affiliate Marketing verbunden ist.

Der Verkäufer könnte zum Beispiel ein E-Commerce-Händler sein, der ein Dropshipping-Geschäft gestartet hat und ein neues Publikum erreichen möchte, indem er Affiliate-Websites dafür bezahlt, seine Produkte zu bewerben.

Oder der Verkäufer kann Coach oder Unternehmen sein, der Affiliates nutzt, um den Verkauf seiner Kurse oder Software zu unterstützen.

Der Affiliate oder Publisher

Der Affiliate, auch bekannt als Publisher, kann entweder eine Einzelperson oder ein Unternehmen sein, das das Produkt des Verkäufers auf ansprechende Weise an potenzielle Kunden vermarktet.

Mit anderen Worten: Der Affiliate wirbt für das Produkt, um die Verbraucher davon zu überzeugen, dass es wertvoll oder vorteilhaft für sie ist, und sie zum Kauf des Produkts zu bewegen.

Wenn der Verbraucher das Produkt schließlich kauft, erhält der Affiliate einen Teil des erzielten Umsatzes, der besonders bei virtuellen Produkten in der Regel bis zu 50% beträgt. Einige interessante Produkte für Affiliates werden HIER auf Herz und Nieren getestet.

Im deutschsprachigen Web findet man profitable Produkte auf Affiliateplattformen, etwa auf digistore24* , Elopage* oder Copecart*.

Affiliates haben oft ein sehr spezifisches Publikum, an das sie vermarkten, und halten sich in der Regel an die Interessen dieses Publikums.

Dadurch entsteht eine definierte Nische oder eine persönliche Marke, die dem Affiliate hilft, Verbraucher anzusprechen, die am ehesten auf die Werbung reagieren werden.

Der Verbraucher

Ob der Verbraucher es weiß oder nicht, er und seine Käufe sind die treibende Kraft im Affiliate Marketing.

Affiliates empfehlen ihnen diese Produkte mit Hilfe von sozialen Medien, Blogs und Websites oder speziellen Landing Pages.

Wenn die Verbraucher das Produkt kaufen, teilen sich der Verkäufer und der Affiliate den Gewinn.

Manchmal entscheidet sich der Partner dafür, dem Verbraucher gegenüber offen zu sein, indem er offenlegt, dass er eine Provision für die von ihm getätigten Verkäufe erhält. In anderen Fällen weiß der Verbraucher nichts von der Affiliate Marketing Infrastruktur hinter seinem Kauf. Allerdings müssen Affiliate Links als solche gekennzeichnet werden.

So oder so wird er selten mehr für das Produkt bezahlen, das er über Affiliate Marketing gekauft hat; der Gewinnanteil des Affiliates ist im Verkaufspreis enthalten. Der Verbraucher wird den Kaufvorgang abschließen und das Produkt wie gewohnt erhalten, unbeeinflusst von dem Affiliate Marketing System, an dem er maßgeblich beteiligt ist.

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing Beispiele – Die Bezahlung

Affiliate Marketing ist eine schnelle und kostengünstige Methode, um als Affiliate Geld zu verdienen, ohne selbst ein Produkt zu haben und ohne sich selbst um die Logistik, den Versand und auch den Kundensupport kümmern zu müssen. Es hat demzufolge eine große Anziehungskraft auf jene, die ihr Einkommen online aufstocken möchten.

Aber wie wird ein Affiliate bezahlt, nachdem er den Verkäufer mit dem Verbraucher verbunden hat?

Die Antwort kann kompliziert werden.

Der Verbraucher muss nicht immer das Produkt kaufen, damit der Affiliate eine Rückvergütung erhält.

Je nach Partnerprogramm wird der Beitrag des Affiliates zu den Verkäufen des Verkäufers unterschiedlich gemessen.

Der Affiliate kann auf verschiedene Arten bezahlt werden:

Bezahlung pro Verkauf (PPS oder Pay per Sale)

Pay per Sale ist meist der Standard im Affiliate Marketing.

Bei diesem Programm zahlt der Händler dem Affiliate Partner einen Prozentsatz des Verkaufspreises des Produkts, nachdem der Verbraucher das Produkt als Ergebnis der Marketingstrategien des Affiliates gekauft hat.

Mit anderen Worten, der Affiliate muss den potenziellen Kunden tatsächlich dazu bringen, in das Produkt zu investieren, bevor er eine Provision erhält.

Bezahlung pro Lead (PPL oder Pay per Lead )

Das ist ein komplexeres System. Pay-per-Lead-Affiliate-Programme entschädigen den Affiliate auf der Grundlage von Leads. Der Affiliate muss den Verbraucher dazu bringen, die Website des Vendors zu besuchen und die gewünschte Aktion auszuführen. Das kann das Ausfüllen eines Kontaktformulars, die Anmeldung zu einer Produkttest, das Abonnieren eines Newsletters oder das Herunterladen von Software oder Dateien sein.

Bezahlung pro Klick (PPC oder Pay per Click)

Bei Pay per Click soll der Verbraucher von der Marketingplattform das Affiliates auf die Website des Händlers umgeleitet werden. Das bedeutet, dass der Affiliate den Kunden dazu bringen muss, dass er von der Website des Affiliates zur Website des Händlers wechselt.

Der Affiliate wird für Klicks, also die Zunahme des Traffics, bezahlt.

Idee

Was macht ein qualitativ hochwertiges Affiliate Partner Programm aus?

Wenn Du mit Affiliate Marketing als Affiliate starten willst, dann hast vielleicht eine riesige Liste von potentiellen Affiliate Partner Programmen, die du bewerben willst. Aber du kannst diese Liste der Partner Affiliate Programme schnell abarbeiten, indem du einen genaueren Blick darauf wirfst, was sie zu bieten haben. Wenn du nach einem guten Affiliate Programm suchst, das du bewerben möchtest, schau dir die Marke und das Produkt, das sie anbieten ganz genau an.

Haben die Vendoren und ihre Partnerprogramme, die Du bewerben willst folgenden Eigenschaften?

Einen guten Ruf

Wenn du ein Partnerprogramm bewirbst, setzt du setzt du deinen Ruf aufs Spiel. Es ist wie die Empfehlung eines Freundes für einen neuen Job in deiner Firma oder ein wenig wie eine Partnervermittlung. Wenn die Beziehung nicht klappt, können die beteiligten Parteien dich als Ursache dafür betrachten. Wähle deswegen eine Firma und eine Marke mit einem guten Ruf, die das widerspiegelt, was du in Dir bzw. in deinem eigenen Unternehmen siehst.

Lukrative Affiliate Provisionen

Stelle sicher, dass die Provision, die in diesen Partnerprogrammen ausgeschüttet werden, deine Umsatzziele widerspiegeln. Wenn du eine Menge der schweren Arbeit der Kundengewinnung für den Vendor übernimmst, aber nur ein paar Cent dafür bekommst, dann könnte der Vendor durch diese Situation unverhältnismäßig bevorteilt werden. Affiliate Marketing sollte für beide Seiten vorteilhaft sein, für den Affilate und für den Vendor. Achte auf einen hohen Prozentsatz für die Provision und sowie im Idealfall auf wiederkehrende Provisionen wie das bspw. bei Software der Fall ist, weil dort monatliche Zahlungen anfallen , so dass du die Vorteile für die gesamte Lebensdauer des Kunden bekommst.

Einfachheit der Promotion

Stellt dir der Partner das zur Verfügung, was du brauchst, um erfolgreich zu sein? Denke daran, du solltest hier nicht die schwere Arbeit machen müssen. Suche nach Unternehmen, die dir Banner, Anzeigen und andere Werbeprodukte liefern, die toll aussehen und gut zu deinem bestehenden Setup passen. Ebenso müssen sie auch ein großartiges Backend-Setup haben, um sicherzustellen, dass der Prozess für deine Kunden nahtlos ist und folglich auch für ihre Kunden.

Großartiger Kundensupport

Du möchtest sicherstellen, dass man sich um deine empfohlenen Kunden kümmert, sobald du sie empfiehlst. Die Art und Weise wie deine Partner ihre Kunden behandeln, wird ein Spiegelbild von dir sein. Je besser sie mit ihren Kunden umgehen, desto höher wird dein Ansehen sein.

Wie kann ich Affiliate werden und als Anfänger Affiliate Marketing lernen?

Um Affiliate Marketing zu lernen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder Du versuchst es eigenständig ohne Anleitung, Dich durch den Dschungel zu kämpfen und beginnst bspw.

  • Dir einen eigenen Blog bzw. eine Website (Die sogenannte Nischenseite) aufzusetzen, auf dem Du Artikel publizierst und in diese Artikel dann dort wo es passt, entsprechende Affiliate Links einbaust. Bspw. im Rahmen eines Produkt Vergleiches etc. Die Besucher kommen dann über die Suchmaschinen auf Deinen Blog, sofern Du Deine Beiträge anhand von Keywords optimiert hast, und kaufen über den Affiliate Link in Deinem Artikel das entsprechende Produkt
  • Dir eine Social Media Präsenz aufbaust, bspw. auf Instagram und darüber dann versucht Produkte zu bewerben um mit Instagram Geld verdienen zu können.
  • Du Dir mit der Hilfe von Lead Magneten eine eigene E-Mail Liste aufbaust, um darüber dann entsprechende Affiliate Produkte zu bewerben.
  • usw.

 

Wenn Du auf diesem Weg nach entsprechenden Anleitungen suchst, dann kann ich Dir auch die folgenden Empfehlungen ans Herz legen, die Dir auf deinem Weg zum einen helfen werden und zum anderen dabei auch noch enorm viel Zeit einsparen.

Affiliate Marketing Lernen Tipp #1: Das Buch “Affiliate Marketing ist das beste Business der Welt” von Ralf Schmitz

Vor allem wenn man als Anfänger mit Affiliate Marketing starten will, ist es gar nicht so leicht, ein erfolgreiches Online Business auf den Weg zu bringen. Auf dem Weg verzetteln sich viele, sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht und haben keinen klaren Fahrplan bzw. keine klare Strategie. Denn unabhängig was oftmals suggeriert wird. Affiliate Marketing ist alles andere als einfach.

Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt Buch von Ralf Schmitz

Dieses Buch vom Affiliate Marketing Experten Ralf Schmitz will Dir Schritt für Schritt zeigen, wie du mit deinem eigenen Affiliate Business durchstartest. Du lernst zudem

  • was das richtige Mindset ist, um erfolgreich Affiliate Marketing zu betreiben
  • wie du dein Affiliate Marketing Business organisierst und wie du die 6 Schritte Sieger Strategie zur erfolgreich anwendest
  • wie du kostenlosen Traffic generierst, ohne einen Cent für Werbung auszugeben
  • und vieles mehr

 

Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt Buch von Ralf Schmitz Inhalt

Hier kannst Du Dir meine Erfahrungen und meine Kritik zum Buch “Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt” durchlesen.

Über Affiliate Marketing gibt es nur wenige fundierte Bücher. Das ist in meinen Augen eines davon. Du kannst es Dir sichern, indem Du auf den nachfolgenden Button klickst:

Affiliate Marketing Lernen Tipp #2: Der VIP Affiliate Club

Der VIP Affiliate Club* vom Affiliate Marketing Experten Ralf Schmitz ist aktuell wohl eine der umfassendsten und fundiertesten Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Thema Affiliate Marketing. Er existiert seit 2010 und hat mehr als 5000 Mitglieder.

VIP Affiliate Club Ralf Schmitz

Dabei ist der VIP Affiliate Club* kein reiner Videokurs, sondern eine auf 52 Wochen ausgelegte “Ausbildung” für das Thema. Die Lektionen werden schrittweise freigeschaltet, damit Du, ohne den Wald vor lauter Bäumen mehr zu sehen, fokussiert an einem Thema nach dem anderen arbeiten kannst. Dadurch werden die Erfolgsaussichten gerade für Anfänger, die Affiliate Marketing lernen wollen, enorm erhöht.

Das ganze wird durch eine kostenlose Facebook Mastermind Gruppe mit monatlichen Live Streams von Ralf und meinem Team unterstützt.

Wenn Du mit das Thema Affiliate Marketing lernen willst, dann ist der VIP Affiliate Club* meiner Meinung nach eine sehr gute Wahl.

Affiliate Marketing Lernen Tipp#3: Gratis Online Workshop von Tommy Seewald und Sven Hansen

In diesem kostenfreien Online Workshop zeigen Dir zwei der erfolgreichsten Affiliates in deutschsprachigen Raum genau wie Sie in ihren Projekten in der Praxis vorgehen, damit Du dieses nur noch nachzumachen brauchst.

Sven und Tommy Marketing Minds

Wirklich eine tolle Sache, denn Tommy Seewald und Sven Hansen sind in Ergänzung zu ihrer innovativen Software Schmiede, die sie 2019 gegründet haben eben auch als sehr erfolgreiche Affiliates unterwegs, die immer wieder “neue” erfolgsversprechende Strategien ausgraben.

Du kannst Dich zu diesem kostenlosen Online Workshop anmelden, indem Du auf den nachfolgenden Button klickst.

Fazit – Affiliate Marketing Beispiele

Wie Du anhand der Affiliate Marketing Beispiele sehen konntest, ist das Geschäfts Modell Affiliate Marketing einfach und mit vielen Vorteilen verbunden. Allerdings ist es nicht ganz so einfach Affiliate Marketing auch zu lernen und damit erfolgreich zu sein. Auch das ist mit harter Arbeit verbunden.

Falls Du Affiliate Marketing lernen willst, dann hoffe ich, dass Dir die Beispiele oben etwas Inspiration und Hilfe gegeben haben. Zudem empfehle ich Dir die oben erwähnten Tipps, die Dir Deinen Start sicherlich erleichtern werden.