Zuletzt aktualisiert am November 9, 2021 von Roman

Perfekte Opt-In Seite Aufbau allgemein

Vielleicht kommen Dir Fragen wie diese bekannt vor, wenn es um Deine Lead Generierung mit Hilfe von Dir erstellten Opt-In Seiten geht:

„Ich habe eine Landing Page gebaut umd Leads zu sammeln um damit meine E-Mail Liste aufzubauen. Trotzdem, dass ich Traffic auf diese Opt In Page geschickt hab, auch mit Facebook Ads, funktioniert die Opt-In Seite nicht. Es trägt sich niemand ein“

Problem

So oder so ähnlich geht es vielen im Online Marketing. Denn eine mit besten wissen und Gewissen erstellet Opt In Seite funktioniert eben nur dann, wenn sich auch jemand einträgt.

In diesem Artikel will ich Dir deswegen ein Raster bzw. eine Schablone für eine perfekte und sehr gut konvertierende Opt-In Seite bzw. Page, an die Hand geben, das zum einen einfach ist, aber zum anderen auch sehr gut funktioniert. Dieses Schablone kannst Du ganz einfach als Vorlage nehmen um Deine eigene gut konvertierende Opt-In Seite zu erstellen. Abgerundet wird das mit anschaulichen Opt-In Seiten Beispielen.

Let´s go wink

Idee

Nach dem Element Traffic ist die Opt in Seite der Start Punkt in einem sogenannten Lead-Magnet Funnel oder im speziellen auch in einen Webinar Funnel. 

Gerade Beginner im Online Marketing stellen sich jedoch oftmals die Frage, was sich denn hinter dem Begriff Opt-In Seite verbirgt. Der Begriff Opt-In Seite kann demnach folgendermaßne definiert werden.

Eine Opt-in (zu deutsch „optieren“ bzw. „sich für etwas entscheiden) Seite ist eine spezielle Landing Page, die einzig und allein das Ziel hat, dass sich Interessenten in Deinen E-Mail Verteiler eintragen oder zu Deinem Webinar anmelden.

Idee

2 Typen von Opt-In Seiten

Wie bereits angesprochen sind Opt-In Seiten spezielle Landing Page Arten.

Generell werden zwei Typen von Opt-in Seiten unterscheiden:

Typ #1: Ist eine Squeeze Page, darum soll sich der heutige Beitrag auch drehen.

Typ #2: Ich nenne das einfach mal eine „ganz normale“ Opt-In Page.

Warum gibt es diese unterschiedlichen Typen und was meine ich damit?

Ganz einfach:

Je nachdem welche Traffic Quelle du nutzt, solltest du auch deinen Traffic auf verschiedene Opt in Pages lenken.

Der Grundsatz gut konvertierender Opt-In Seiten

Grundsätzlich gilt Folgender Grundsatz und das solltest du dir jetzt bitte wirklich zu Herzen nehmen:

Keine Ablenkung auf deiner Seite.

Lass uns kurz einsteigen und klären, was ich damit meine: Je mehr ablenkende Elemente es auf deiner Website gibt, desto schlechter ist deine Conversion.

Was ist ein Ablenkendes Element?

Zum Beispiel ein Menü Punkt, den man anklicken kann. Denn, es ist ja recht logisch:

Was passiert, wenn du Möglichkeiten auf deiner Seite hast, die man anklicken kann?

Deine Webseiten Besucher werden es anklicken.

Und alles, das man anklicken kann führt eigentlich vom Conversion-Ziel weg. Ist also ablenkend.

Jetzt ist es aber so, dass wenn Du bezahlte Werbung als Traffic Quelle nutzt, Du die jeweiligen zugrunde liegenden Richtlinien der verwendeten Plattform beachten musst.

So besagen bspw. die Google Ads Richtlinien, dass Google Webseiten ohne Menü-Führung nicht für Werbung zugelassen werden.

Demnach richtet sich die Verwendung des jeweiligen Typen der Opt-in Seite nach dem verwendeten Traffic.

Also,

Typ #1 der Opt-in Pages sind Squeezpages. Das sind Seiten, die sind ohne alles. Ohne Menü-Punkte und Ablenkung. Nur ein Ziel: Die Eintragung.

Typ #2: Optin Pages. Mit Menü-Führung und somit auch mit Ablenkung.

Für organischen Traffic, also unbezahltem Traffic, empfiehlt es sich, Typ #1 zu verwenden. Für bezahlten PPC Traffic, insbesondere über Google Ads, musst Du Typ #2 wählen.

Einfachheitshalber nennen wir den Typ #1 im Folgenden „Facebook Opt In“. Ich möchte jetzt gern im nächsten Schritt über den Typ #1, also eine Squeezpage sprechen.

Wie kann der Aufbau einer solchen Squeeze Page sein?

Im folgenden beschreibe ich im Detail die 5 Elemente einer gut konvertierenden Opt-In Seite.

Das ganze ist dabei nicht kompliziert, wie Du gleich sehen wirst.

AUCH INTERESSANT: Landing Page Design: Wie Du die perfekte Ladning Page designen kannst

Opt In Seiten Element #1: Die Headline

Das Erste, was eine Squeezpage haben muss ist eine große und prägnante Headline. Und ich sehe das wirklich oft, dass Leute auf ihren Seiten kleine Headlines haben. Das bitte nicht machen. Schreibe eine große Headline.

Merke Dir:

Die Headline ist der Verkaufstext für deinen Verkaufstext. Deshalb sollte sie auch ins Auge springen. Es ist wie bei einer Zeitung. Auch dort sind die Headlines sehr groß. Genau aus dem Grund, dass die Headline ins Auge springen soll.

Deine Seite beginnt also so:

Headline

Opt In Seiten Element #2: Die Pre-Headline

 Was du zudem nutzen kannst ist eine „Intro-Headline“ oder eine „Pre-Headline“. Also eine kleine Headline über der Headline. Diese endet auch gerne mit drei Punkten.
 
Wenn du magst, dann kannst du auch unter deiner Headline noch eine Subheadline platzieren, die ebenfalls den eigentlichen Verkaufstext verkauft.
 
Lass uns mal ein Beispiel texten:
 
Intro-Headline: Gratis Buch präsentiert…
 
Headline: Wie ihr Hund bereits ab Morgen ohne Stress bei Fuß läuft
 
Sub-Headline: Profi Hundetrainer enthüllt das Geheimnis mit dem endlich jeder Hund hört!
 
Das kann dann so aussehen:
Opt-in Seite Aufbau Subheadline

Opt In Seiten Element #3: Der Lead Magnet

Das nächste Element, das du auf deiner Squeezpage benötigst ist die Visualisierung des Geschenks, welches der Intressent für seine Eintragung erhält.

Beispielsweise die Visualisierung eines E-Books oder einer PDF-Checkliste, die Du als Lead Magnet anbietest.

AUCH INTRESSANT: eigenes Ebook als Lead Magnet schreiben, erstellen, veröffentlichen und verkaufen

Ein Lead Magnet muss dabei so wertvoll für die Zielgruppe sein, damit die Interessenten sich dafür mit ihrer Email Adresse eintragen:

Lead Magnete Ebooks

Um Dir mehr Lead Magnet Inspirationen zu geben, habe ich im Folgenden Artikel 13 Ideen für gute Lead Magnete zusammengefasst (klick)

Opt In Seiten Element #4: Die Nutzenargumentation mit Bullet-Points

Jetzt hast du hier zusätzlich die Möglichkeit mit Bulletpoints, also Stichpunkten zu arbeiten. Am besten nutzt du hierfür grüne Haken.
 
Warum ein grüner Haken?
Du kennst das ja noch aus der Schule, oder generell bei Kontrollen: Wenn etwas richtig gemacht wurde, dann gibt es einen Haken. Es heißt also: Das ist korrekt. Und das nutzen wir, um unsere Leser unbewusst ein Bisschen zu „manipulieren“
 
Am besten sind hier 3 sehr starke Bulletpoints.

Opt In Seiten Element #5: Der Call to Action

Zuletzt solltest du dann am Ende der Seite einen Call-to-Action Button platzieren. In diesem Button steht dann entsprechend die Handlungsaufforderung wie zum Beispiel:
„Hier klicken und Ebook JETZT herunterladen“
Der Aufbau sollte also am Ende ungefähr so aussehen:
Opt-in Seite Aufbau

Also ein super simpler Aufbau für eine gut funktionierende Squeezpage. Das ziel für dich sollte es sein, dass diese Seite eine Coversion Rate von mindestens 20% erreicht.

Nun hast du auf dieser Seite zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit #1: Der User klickt auf den Button und erst dann öffnet sich das Eintrageformular, in das er seine E-Mail Adresse eingibt. Dieses Formular kann man in der regel mit einem E-Mail Marketing Tool erstellen. Lies Dir in dem Zusammenhang meine Klick-Tipp Erfahrungen näher durch. Denn Klick Tipp ist meine Empfehlung als E-mail Marketing Software.

Top Empfehlung!
KlickTipp Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

KlickTipp ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software, die absolut zu empfehlen ist.

Hier kannst Du Dir zudem meine Klick Tipp Erfahrungen im Detail ansehen.

Hier kannst Du Dir zudem meine Quentn Erfahrungen im Detail ansehen. Eine weitere E-Mail Tool Altenative.

Top Empfehlung!
Quentn
9.8/10Unser Urteil

Quentn ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages.

Sehr zu empfehlen!

Und in diesem Artikel habe ich Quentn und Klick Tipp im Detail gegenübergestellt und verglichen.

Möglichkeit #2: Das Formular ist die gesamte Zeit zu sehen.

Aktuell funktioniert die Möglichkeit #1 am besten, also dass sich ein Pop-Up Fenster nach dem Klicken auf den Button öffnet (2 Step Opt in).

So empfehle ich es auch dir zu tun, denn Tests haben bewiesen, dass diese Variante gut konvertiert.

So weit, so gut. Du weißt jetzt also, wie du deine Squeezpage aufbauen solltest. Lass uns nun noch einige Fragen besprechen und so vollkommene Klarheit schaffen.

Welche Farben soll ich wählen?

Farblich sind eigentlich deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wirklich nicht.

Achte bitte darauf (und das ist das Wichtigste), dass der Nutzen dem User sozusagen entgegenspringt.

Sobald er auf deiner Seite landet soll er verstanden haben, was sein Nutzen ist.

Das heißt also: Das Wichtigste ist dein Text. Die 3 Headlines und die Bulletpoints.

Wenn du es hier nicht schaffst deinen Nutzen auf den Punkt zu formulieren, dann helfen auch die besten Vorlagen Nichts. Dann funktioniert die Seite nicht.

Fokussiere dich auf deiner Seite einzig und allein auf die Nutzenkommunikation und den Benefit für deinen Kunden. Keine Eigenschaften, nur Benefits.

Also die Frage beantworten: Wie verbessert das das Leben deines Kunden?

So sieht eine Opt-In Seite aus –„State of the Art“. Hier noch einmal für Dich auf einen Blick:

Perfekte Opt-In Seite Aufbau allgemein

Beispiele gut konvertierender Opt-In Seiten

Damit die allgemein gahletene Schablone der Opt-In Seite nun mit Leben gefüllt wird, will ich Dir im folgenden einige Opt-In Seiten Beispiele zeigen, die sehr gut konvertieren.

Sie sind nach obigem Raster aufgebaut. Deswegen mein Tipp ander Stelle, wenn Du Deine eigenen Opt-In Seiten erstellen willst:

„Erfinde das Rad nicht neu. Orientiere Dich an dem was funktioniert“

Achja, durch klick auf den jeweiligen Screenshot, kannst Du Dir die Opt-In Seite im Detail ansehen:

Opt-In Seite Beispiel #1

Opt In Seite Hashtag Formel

Opt-In Seite Beispiel #2

Instagram Case Study Opt In Seite

Opt-In Seite Beispiel #3: Webinar Opt In

Webinar registrierungsseite ClickCopy

Opt-In Seite Beispiel #4: Webinar Opt In

Convertviral Webinar Opt In Seite

Dir PERFEKTE Opt-In Seite selbst erstellen

Um Dir eine eigene Opt-In Seite zu erstellen empfehle ich Dir entweder passende WordPress Landing Page Plugins wenn Du WordPress nutzt,oder spezielle Landing Page Software.

In meinem großen Landing Page Software Vergleich habe ich unter anderem die Folgenden Tools getestet:

SoftwareBeschreibungBewertungZugang
Testsieger!
Funnelcockpit
Funnelcockpit

Wenn Du die in meinen Augen aktuell beste Sales Funnel Software nutzen möchtest, die zudem “Made in Germany” und DSGVO konform ist, und die auch von der Online Marketing Elite im deutschsprachigen Raum verwendet wird.

9.8
Jetzt Testen*
TOP Mobile Landing Pages
Perspective
Perspective

Wenn Du ein wirklich tolles Tool mit einem starken einen Fokus auf mobile Funnel und Landing Pages nutzen willst, weil bspw. Deine Zielgruppe in erster Linie mobil unterwegs ist, um dadurch “besser” Leads zu generieren und diese in Kunden umzuwandeln.

9.7
Jetzt Testen*
Starkes Tool mit KI
Unbounce
Unbounce

Unbounce ist ein tolle und intuitives Landing Page Tool, das mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist.

Der smarte Landing Page Builder von Unbounce ist deswegen sehr leistungsfähig, und zudem unglaublich einfach zu bedienen. Du kannst durch die KI Unterstützung ganz einfach dynamische Landing Pages für noch bessere Conversion erstellen.

Die Seiten sehen professionell aus und sie konvertieren!

Eine TOP Empfehlung!

9.7
Jetzt Testen*
Landing Page Spezialist
Onepage
Onepage

Wenn Du eine nur auf Landing Pages fokussierte und deswegen einfach zu bedienende Software suchst, und eben keinen umfangreicheren Sales Funnel Builder.

9.6
Jetzt Testen*
Top Tool
Leadpages
Leadpages

Leadpages ist eine der besten Landing Page Software Lösungen auf dem Markt. Es ist super einfach zu bedienen und Dir stehen unzählige conversionstarke Vorlagen zur Verfügung.

Zudem ist Leadpages definitiv eine der günstigsten Optionen! 

9.6
Jetzt Testen*
inkl. E-Mail Tool
GetResponse
GetResponse

Wenn Du einen sehr guten Landing Page Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen suchst und zudem ein tolles und vor allem nahtlos integriertes E-Mail Marketing Tool nutzen willst.

9.5
Jetzt Testen*
Tolle Alternative!
Landingi
Landingi

Landingi ermöglicht es einfach und schnell Deine Landing Pages zu erstellen. Es kommt mit  entsprechende Conversion Tools (Po-Ups). 

Der Pixel Perfect Landing Page Editor ist ein Alleinstellungsmerkmal. 

Eine tolle Alternative, mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis.

9.5
Jetzt Testen*
TOP All-in-One Tool!
Builderall
Builderall

Wenn Du eine umfassende All-in-One Lösung suchst, die noch dazu über weitere Tools für Dein Online Business verfügt, dabei etwas komplex wird, aber dennoch ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis aufweist.

9.5
Jetzt Testen*
Lifetime Deal!
Masterpages
Masterpages

Wenn Du eine super schnelle, intuitiv zu bedienende Landing Page Software mit einem herausragenden Preis-/Leistungsverhältnis suchst.

9.5
Jetzt Testen*
Top für WordPress
Divi Builder
Divi Builder

Wenn du WordPress nutzt, und auf der Suche nach einem der Besten WordPress Page Builder Plugin bist, das du für mehrere (oder unbegrenzt viele) Seiten verwenden kannst. Zudem verfügt er über tausende von Styling-Optionen und ein fantastisches Layout-System. Er ist ideal für Anfänger und Entwickler gleichermaßen.

9.4
Jetzt Testen*
Gut aber nur in englisch
Kartra
Kartra

Wenn Du eine tolle All in One Lösung suchst, die leider nur in englisch verfügbar ist.

9.1
Jetzt Testen*
Keine Empfehlung
Clickfunnels
Clickfunnels

Wenn Du trotz der Nachteile unbedingt Clickfunnels nutzen möchtest. Alles in allem gibt es meiner Meinung nach aber bessere, schnellere und günstigere Lösungen.

5.8
Jetzt Testen*

Darunter meinen Favorit dafür Funnelcockpit*.

Funnelcockpit ist ein sogenannter Landing Page Baukasten, der es per Drag und drop ermöglicht seine eigenen Landingpages und Funnel in nur wenigen Minuten zu erstellen.

Top Empfehlung!
Funnelcockpit Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Funnelcockpit ist nach meinen Erfahrungen aktuell das Beste Funnel Builder und Landing Page Tool. Funnel Cockpit ist einfach und intuitiv zu bedienen, sieht designmäßig toll aus (auch das Endprodukt) und zudem funktioniert es fehlerfrei und sehr zuverlässig.

Funnelcockpit ist somit ideal geeignet hoch konvertierende Sales Funnel und Landing Pages zu erstellen.

Mit FunnelCockpit kannst du jetzt ganz einfach dein eigenes erfolgreiches Onlinebusiness aufbauen…

Mit wenigen Klicks zur eigenen Webseite und ausgeklügeltem Opt In Seite, Sales Funnel uvm.

Solltest Du in erster Linie eine Zielgruppe haben, die hauptsächlich mobil unterwegs ist, dann wäre Perspective Funnels auch eine gute Alternative.

Top Empfehlung!
Perspective Funnel Erfahrungen
9.7/10Unser Urteil

Perspective Funnels ist der wohl einfachste Mobile Funnel Baukasten mit dem du spielend einfach und in kürzester Zeit conversionstarke Funnels und mobile Landing Pages erstellst.

Dafür gibt es nach meiner Erfahrung kein vergleichbares Tool. Insbesondere zum Thema Mobile Funnel und mobile Landing Pages.

Deswegen Absolute Empfehlung!

Hier kannst Du übrigens meinen Artikel und großen Vergleich über die Beste Sales Funnel Software nachlesen.

Funnelcockpit

Dir stehen in Funnelcockpit* neben zahlreichen Tools zahlreiche fertige Templates für unterschiedliche Seiten-Typen zur Verfügung, die du mit einem Klick auswählen kannst. Nutze diese Template oder erstell Dir Deine Opt-In Seite anhand der in diesem Artikel vorgestellten Schablone.

Hier kannst Du meine Funnelcockpit Erfahrungen nachlesen.

In meinen Augen ist Funnelcockpit auch besser geeigent um Opt-In Pages zu erstellen, als der bisherige Platzhirsch ClickFunnels. Warum das so ist, habe ich in meinen ClickFunnels Erfahrungen ausführlich beschrieben.

Funnelcockpit-Ubersicht

Um Dir selbst ein Bild von Funelcockpit zu machen, kannst Du es für 14 tage völlig unverbindlich testen. Klick dazu auf den nachfolgenden Button.*

Fazit – Die perfekte OPT-IN Seite erstellen

Das wichtigste aus dem Artikel „In 5 Schritten die perfekte Opt-in Seite erstellen“ nochmals zusammengefasst.
  • Eine  gut konvertierende Opt-In Seite ist essentiell für den Start in einen Lead Magnet Funnel oder Webinar Funnel
  • Für maximale Eintrage-Quoten ist eine spezielle Landingpage eine sogenannte Opt-in Seite bzw. Opt-in Page unbedingt erforderlich. Diese ist gezielt und strukturiert aufgebaut. Hierbei geht es vor allem um Nutzenkommunikation auf den Punkt gebracht.
  • Du arbeitest mit einer Intro-Headline, einer Headline und ggf. auch noch einer Subheadline. Dazu erstellst du eine Visualisierung deines Lead Magneten und 3 weitere Nutzenpunkte. Das letzte Element ist ein Call to Action Button, also eine Handlungsaufforderung
  • Dein Ziel sollte es sein, dass du mindestens eine 20% Conversion-Rate auf deiner Opt-in Seite hast.

Wie sind Deine Erfahrungenmit Opt-In Seiten bisher? Schreibe es unten in die Kommentare.