Zuletzt aktualisiert am November 14, 2021 von Roman

Newsletter Tools: Die 6 Besten Email Marketing Software Programme im Vergleich

E-Mail-Marketing mit einer ensprechenden Software oder mit speziellen Newsletter Tools, ist vielleicht das mächtigste Instrument im Online Marketing, das dir zur Verfügung steht. Es ist der beste Weg, um Beziehungen aufzubauen, deine Leads zu binden, Loyalität zu schaffen und letztendlich Conversions zu erzielen.

Ganz gleich, ob du einen Online-Kurs, Produkte von deiner Website, deine Coaching-Dienste oder ein Buch verkaufen willst, der Aufbau einer E-Mail-Liste ermöglicht es dir, dich mit deinen potenziellen Kunden zu verbinden und mehr Umsatz zu machen.

Als Unternehmer/in ist das richtige Newsletter-Tool oder die richtige E-Mail-Marketing-Software entscheidend dafür, dass deine E-Mail-Kampagnen deine Leads aktiv pflegen, zu mehr Kunden (Umsatz) führen und deine Bandbreite nicht überstrapazieren.

Die große Frage ist: Wenn du weißt, dass es klug ist, eine Liste aufzubauen, was hält dich dann davon ab?

Höchstwahrscheinlich bist du überfordert.

Viel Auswahl

Es gibt eine Vielzahl von Newsletter Tools, mit denen du deine E-Mail-Liste einrichten und verwalten kannst, und du bist vielleicht völlig verwirrt.

Und da auch immer mehr E-Mail-Marketing-Software auf den Markt kommt und verspricht, „alles besser“ zu machen, kann es mehr als nur ein wenig überwältigend sein, die Optionen zu durchforsten und die richtige Newsletter Software für dein Unternehmen auszuwählen.

Wahrscheinlich hast du dabei mehrere Fragen:

  • Welches Newsletter-Tool solltest du verwenden?
  • Wie viel Geld solltest du für eine E-Mail-Marketing-Software ausgeben?
  • Warum brauchst du ein Newsletter-Tool, um E-Mails an deine potenziellen Kunden zu senden?

Und wenn du dich für eine E-Mail-Marketing-Software angemeldet hast, wie fängst du dann an, deine Liste aufzubauen und Nachrichten zu verschicken? Was solltest du in diesen E-Mails schreiben?

Anstatt dich für ein E-Mail-Newsletter-Tool zu entscheiden und deine erste E-Mail-Marketingkampagne zu starten, machst du vielleicht lieber die Augen zu und denkst an deinen nächsten Urlaub.

Vielleicht hoffst du, dass sich das ganze Problem einfach … in Luft auflöst.

Ich helfe dir dabei, das zu verstehen, was du wissen musst.

Viele kleine Unternehmen beginnen zunächst mit einem kostenlosen (oder Freemium-) E-Mail-Dienstleister, stellen aber schnell fest, dass sich ihre Bedürfnisse ändern, wenn ihr Unternehmen wächst und sich vergrößert.

Ein Wechsel der E-Mail-Marketing-Software ist etwas, das digitale Vermarkter nicht gerne tun. Die Umstellung der E-Mail-Marketing-Software kann komplex und zeitaufwändig sein und führt nur allzu leicht dazu, dass wertvolle Leads (und Daten) durch die Maschen fallen.

Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass dein Unternehmen vom ersten Tag an die richtigen Newsletter Tools und E-Mail-Marketing-Software auswählt. Aber wie wählst du das richtige E-Mail-Marketing-Software Programm aus, wenn du nicht weißt, was die Zukunft für dein Unternehmen bereithält?

Überlege dir zunächst diese Fragen:

  • Was sind deine E-Mail-Marketing Ziele?
  • Was brauchst du von deinem E-Mail-Dienstleister?
  • Welches sind die beliebtesten Newsletter Tools? Wie schneiden sie im E-Mail Marketing Software Vergleich ab?
  • Welche E-Mail-Marketing-Tools lassen sich mit deine anderen Tools, wie bspw. Online Kurs Plattformen, oder aber Landing Page Software oder Sales Funnel Builder integrieren?

In diesem Artikel über den Vergleich der besten Newsletter Tools erklären wir dir, was eine E-Mail-Marketing-Software ist (und was sie nicht ist) und geben dir Tipps, wie du die besten Newsletter Software Anbieter für Dich und Dein Unternehmen auswählen kannst.

Bereit? Let´s go

Inhaltsverzeichnis

Was sind die Besten Email Newsletter Tools?

In diesem Artikel möchte ich mit dir zeigen, was meiner Meinung nach die besten Newsletter Tools sind, die in 2022 verfügbar sind, und die es dir ermöglichen, dein E-Mail Marketing in Verbindung mit einer entsprechenden E-mail Automatisierung wie du es möchtest. Die E-mail Marketing Software Programme wurden alle aufgrund ihrer Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und ihrer leistungsstarken Funktionen ausgewählt, die das Erstellen und Versenden eines Newsletters zu einer kinderleichten Aufgabe machen.

Jedes Newsletter Tool hat eine Bewertung erhalten, damit du sehen kannst, wie ich jede Lösung einstufe. Die Bewertung basiert auf einer Reihe von Faktoren wie Funktionen, Inhaltsmodule, Benutzerfreundlichkeit und Preis.

Lies unbedingt auch mein Fazit, um besser zu verstehen, welches Newsletter Tool ich in verschiedenen Situationen empfehle 🙂

Newsletter ToolBeschreibungBewertungJetzt Testen
Top Empfehlung!
Quentn
Quentn

Quentn ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages.

Sehr zu empfehlen.

9.8
Jetzt Testen*
Top Empfehlung!
Klick-Tipp
Klick-Tipp

KlickTipp ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software, die absolut zu empfehlen ist.

9.8
Jetzt Testen*
Super für Anfänger!
Sendinblue
Sendinblue

Sendiblue liefert alles, was du von einem E-Mail-Marketing-Service erwartest. Somit ist Sendinblue eine gute Wahl für kleine Unternehmen und für Anfänger!

Aufgrund der Funktionsweise des kostenlosen Kontos ist Sendinblue zudem eine großartige E-Mail-Marketinglösung, wenn du viele Abonnenten hast, aber nicht alle gleichzeitig anschreiben musst.

9.7
Jetzt Testen*
Klasse All-in-One-Tool!
GetResponse
GetResponse

Eine tolle All-in-One Marketing Lösung. 

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software mit inkludiertem Sales Funnel Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen, das alles nahtlos integriert ist.

9.7
Jetzt Testen*
Tolle Automatisierung
ActiveCampaign
ActiveCampaign

ActiveCampaign ist ein einfach zu bedienendes und erschwingliches E-Mail-Marketing-Tool. ActiveCampaign ist wahrscheinlich die beste Mischung aus Leistung, Erschwinglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

9.6
Jetzt Testen*
Tolles Einsteiger Tools
CleverReach
CleverReach

CleverReach ist ein einfaches "deutsches" listenbasiertes Newsletter Tool. Für diesen "eingeschränkten" Funktionsumfang ist der Newsletter-Dienst CleverReach eine tolle Wahl.

9.3
Jetzt Testen*

Im Folgenden schauen wir uns diese Newsletter Tools und E-Mail Marketing Software und Newsletter Programme näher an:

  1. Quentn
  2. KlickTipp
  3. GetResponse
  4. Sendinblue
  5. ActiveCampaign
  6. CleverReach

Quentn

Top Empfehlung!
Quentn
9.8/10Unser Urteil

Quentn ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages.

Sehr zu empfehlen!

Quentn ist eine junges, innovatives Softwareunternehmen mit Sitz in Potsdam. Quentn ist dabei ein CRM-System mit Fokus auf Marketing Automation und Data Driven Marketing.

Das Ziel von Quentn* ist es, Marketing Automation möglichst intuitiv zu konzipieren und damit auch kleinen Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung die Möglichkeit zu geben, komplexe Internet Marketing Prozesse zu erstellen und zu verwalten. Quentn ist nicht nur eine e-Mail Newsletter Software mit Marketing Automation: sondern viel mehr. Nämlich das erste Marketing Betriebsystem, ein Portal als Basis für die komplette Kundenkommunikation – weit über E-Mail hinaus. Dennoch ist das E-Mail Marketing Tool das Herzstück von Quentn.

Quentn ermöglicht es DSGVO konform E-Mail Adressen per Double Opt-In einzusammeln und um die Kommunikation mit Deinen Interessenten und Kunden sowie entsprechenden Angebote automatisieren zu können. Es ist wie ich persönlich finde einfach und intuitiv zu bedienen.

Sehr gut gefällt mir der “CampaignBuilder” von Quentn, der im Mittelpunkt von allen E-Mail-Marketing-Aktivitäten undd er E-mail Automation steht.

Er ist wie eine große, virtuelle Tafel (Whiteboard), auf der Du Deine E-Mail Kampagne erstellen kannst. Und ich persönlich finde, dass er sehr intuitiv zu bedienen ist. Per Drag & Drop kannst Du ganz einfach die Elemente (sogenannten Aktions- und Ereigniselemente) aus der linken Auswahl in das Whiteboard verschieben und frei platzieren, und auch ganz einfach wieder löschen, für den Fall, dass Du die Kampagne verändern willst.

Die Elemente werden miteinander auf logische Weise verknüpft

Quentn* ist trotz einiger Nachteile ein wie ich persönlich finde ein herausragendes E-Mail Marketing Newsletter Tool , dass noch dazu made in Germany ist.

Neben einem klassischen E-Mail Editor steht Dir auch ein Drag and Drop Editor zur Verfügung, um Deine Emails vom Design her „besser“ zu gestalten.

Der Drag & Drop Editor hat viele Funktionen, mit denen Du einzigartige E-Mails erstellen kannst. Und auch das schnell und einfach. Beginn entweder mit einer leeren Vorlage, um Deine E-Mail von Grund auf zu erstellen oder starte Deinen Designprozess mit einer der vorgefertigten E-Mail-Vorlagen.

Quentn stellt Dir dabei 50 E-Mail-Templates gratis zur Verfügung, die Du alle nach Deine Wünschen bearbeiten kannst.

Durch das integrierte Sales CRM bietet Quentn, neben dem klassischen E-Mail-Marketing, auch ein Tool für das Vertriebsmanagement.

Quentn bietet zudem ein kostenfreies WordPress-Plugin an, das Anwendern ermöglicht, Leads zu generieren und ihre Kundenbindung zu vertiefen – weit über E-Mail-Marketing hinaus.

Hier kannst Du Dir meine Quentn Erfahrungen im Detail ansehen.

Quentn Vor- und Nachteile

Vorteile
  • Tag Basiertes E-Mail Marketing Tools mit individuellem Tagging
    einfacher und sehr intuitiv zu bedienender Drag And Drop Kampagnen Editor sowie E-Mail Editor
  • Umfangreiche Automatisierungsmöglichkeiten für Newsletter, Follow-Ups und E-Mail Kampagnen
  • Einfache Newsletter Erstellung inkl. Umfangreiche Sammlung an Design Vorlagen, Bilder, etc. um individuelle E-Mails zu erstellen
  • Integriertes Sales CRM
  • WordPress Plugin
  • API – Schnittstelle für viele gängige Tools und Zahlungsanbiete
  • Erschwingliche monatliche Quentn Preise
  • toller Support
  • Made in Germany
  • DSGVO konform
  • Umfangreiche Hilfe Datenbank mit vielen Videos
  • 14 Tage unverbindlicher Testzeitraum
Nachteile
  • Aufgrund der hohen Funktionsvielfalt könnte der Onboarding Prozess für neue User besser sein
  • Quentn und insbesondere der Editor ist nur auf den Browser Google Chrome optimiert. Zwar funktioniert Quentn auch auf anderen Browsern (wie z. B. Firefox oder InternetExplorer ), jedoch kann es hier zu Problemen kommen.
  • Das kleinste Quentn Preis Paket umfasst nur 1.500 Kontakte

Quentn Preise

Die Quentn Preise und Kosten sind abhängig vom Paket das Du wählst. Jedes Paket hat dabei einen unterschiedlichen Funktionsumfang und eine unterschiedliche Kontaktanzahl.

Quentn bietet vier Tarife: Lite, Basic, Pro und Enterprise. Je höher der Tarif, desto mehr Funktionen steht Dir zur Verfügung. Alle angebotenen Accounts sind mit einer Kündigungsfrist von 5 Werktagen jederzeit kündbar.

Als Unternehmen mit bis zu 1.500 Kontakten, das einfaches Data Driven Marketing umsetzen möchte, empfiehlt sich der Lite-Tarif. Darin enthalten sind sogar 2 Absender-Adressen, die Integration der größten Payment Apps, u.v.m. Der Lite Tarif kostet 35,- Euro pro Monat.

Falls Du auch weitere Anbieter mit Quentn verbinden möchten – z. B. Webinarteilnehmer, Käufer, etc. mit E-Mails versorgen – oder über mehr als 1.500 bis zu 5.000 Kontakte verfügen, benötigst Du einen Basic-Account. Mit diesem ist dann auch das Webseiten-Tracking (für eine Domain) möglich. Außerdem steht Dir dann auch das Sales-CRM mit einer Sales Pipeline zur Verfügung, die natürlich nahtlos in die Marketing Automation integriert ist. Der Basic Tarif kostet 60,- Euro pro Monat.

Beim Pro-Account stehen Dir (neben dem Support per Mail) auch telefonischer Support zur Verfügung. Außerdem das Videotracking sowie weitere Features, die Deiner E-Mail-Marketing und Dein Sales-CRM auf ein höheres Level bringen. Bis zu 10.000 Kontakte kannst Du im Pro-Account bedienen. Der Pro Tarif kostet 100,- Euro pro Monat.

Bei mehr als 10.000 Kontakten benötigst Du einen Enterprise-Account, der Dir auch die Möglichkeit eines Whitelabel, eines privaten IP-Pools sowie der Zahlung nach E-Mails pro Monat eröffnen.

Bei jährlicher Zahlweise erhältst Du zudem 10% Rabatt!

Zudem kannst Du Quentn 14 Tage unverbindlich testen*

Du kannst zudem jederzeit Deinen Account upgraden (oder umgekehrt). Wenn Du Dein Konto z. B. von einen Lite-Account auf einen Basic oder Pro-Account umstellen möchten, schickst Du einfach eine E-Mail an den Support.

Insgesamt sind die Quentn Preise in meinen Augen recht erschwinglich und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Quentn ist das richtige Newsletter Tool für Dich…

Wenn Du eine wie ich persönlich finde zuverlässiges und tolles E-Mail Marketing Software und Newsletter Tool mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages suchst, dass darüber hinaus noch mehr als nur Newsletter und E-Mail Marketing kann.

Hier kannst Du Quentn 14 Tage unverbindlich testen*

Klick Tipp

Top Empfehlung!
KlickTipp Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

KlickTipp ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software, die absolut zu empfehlen ist.

Insgesamt umfasst Klick-Tipp* aktuell 183 (mittlerweile) in meinen Augen, einfach und intuitiv zu bedienenden Funktionen, mit denen Du E-Mail- und SMS-Marketingkampagnen wie ein Profi erstellen kannst.

KlickTipp

Die wichtigste Funktion eines Email Marketing Tools ist natürlich das erstellen, gestalten und versenden von Emails, Neswlettern und Folllow Up Mails an viele Adressaten gleichzeitig. Hier bietet Klick Tipp wie ich finde tolle Möglichkeiten. Unter anderem:

  • E-Mail-Marketing Flatrate
  • Eindeutige Kontaktabrechnung
  • Smartes Tagging System– CRM-Logik
  • Drag-&-drop-E-Mail-Builder
  • 400+ E-Mail-Designvorlagen
  • Emojis
  • 500.000+ Fotothek mit Integriertem Bildeditor
  • E-Mail-Personalisierung
  • Dynamische Inhalte
  • Dynamische Inhalte für Mobile & Desktop
  • Videos in E-Mails einbetten
  • Giphy-Integration
  • E-Mail-Vorschau
  • Tag-basierte Signaturen
  • Digitale Visitenkarte mit QR-Code
  • Tag-basierte Absenderprofile
  • Dynamische Newsletter
  • E-Mail-Splittests
  • E-Mail-Benachrichtigungen an Dritte
  • Geburtstags-E-Mails
  • E-Mail SmartTags
  • E-Mail-Countdowns
  • E-Mail-Marketing-Analytics
  • Gmail Inspector
  • Feedback nach Austragung
  • CSA-Zertifizierung, ISIPP-Zertifizierung
  • Globales und lokales Bounce-Management sowie Intelligentes Bounce-Handling bei dem Du Bounces manuell zurücksetzen kannst

Klick-Tipp* stellt zudem alles zur Verfügung was Du zur Generierung von Leads benötigst. Wie bspw. einen einfach zu bedienenden Formular-Editor mit Formular-Designvorlagen, DSGVO-Checkbox, Social-Proof-Zähler, und vieles mehr.

Klick Tipp Anmeldeformular erstellen

Auch macht es Klick Tipp mit seiner Contact Cloud meiner Meinung nach einfach den Überblick im Rahmen des Kontaktmanagements zu behalten und bietet intelligente Möglichkeiten zur Individualisierung. Gut organisierte Kontaktdaten sind in meinen Augen mehr als eine Annehmlichkeit. Sie sind die Grundlage des Erfolgs im Email Marketing.

Der Sinn von Email Marketing liegt insbesondere in der Automatisierung. Also im Idealfall setzt man dabei ein System auf, dass rund um die Uhr 7 Tage die Woche komplett automatisch für einen arbeitet. In meinen Augen ist das auch mit das Herzstück von Klicktipp. Deswegen gibt es hier viele Funktionen, die genau diese Marketing Automatisierung unterstützen.

Klick Tipp bietet eine Fülle von Integrationen bspw. zu Online Kurs Plattformen, Landingpage-Buildern, Sales Funnel Software Lösungen oder auch Webinar Tools.

Klick Tipp erfüllt vollumfänglich die strengen Auflagen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Hier kannst Du Dir meine Klick Tipp Erfahrungen im Detail ansehen.

Klick Tipp Vor- und Nachteile

Vorteile
  • ContactCloud mit individuellem Tagging
  • Umfangreiche Automatisierungsmöglichkeiten für Newsletter, Follow-Ups und E-Mail Kampagnen
  • Einfache Newsletter Erstellung inkl. Umfangreiche Sammlung an Design Vorlagen, Bilder, etc. um individuelle E-Mails zu erstellen
  • API – Schnittstelle für viele gängige Tools und Zahlungsanbiete
  • Einfacher Formular-Editor
  • A/B Splittesting
  • Erschwingliche monatliche Klick Tipp Preise
  • toller Support
  • Umfangreiche Hilfe Datenbank mit vielen Videos
  • 10 Wöchiges Onboarding Coaching
Nachteile
  • Aufgrund der hohen Funktionsvielfalt könnte der Onboarding Prozess für neue User besser sein, wenn man nicht am kostenfreien Onboarding Coaching teilnimmt
  • Als Anfänger kann das Dashboard etwas unübersichtlich sein und es kann schwer sein sich zu orientieren,
  • Umständliches Anpassen von Kampagnen
  • Designoptionen der Anmeldeformulare eingeschränkt

KlickTipp Preise

Die Klick Tipp Preise und Kosten sind abhängig vom Paket das Du wählst. Jedes Paket hat dabei einen unterschiedlichen Funktionsumfang:

Klick-Tipp Preise Kosten

Du kannst im Standard Tarif Klick Tipp schon für weniger als einen Euro am Tag nutzen. Wenn Du mehr Funktionen wie bspw. mehr Kampagnen oder mehrere Kontakte, benötigst, dann kannst Du ganz bequem upgraden oder direkt einen anderen Tarif wählen, der dann natürlich auch einen höheren Klick Tipp Preis nach sich zieht.

Wichtig zu wissen: Klick Tipp ist jederzeit kündbar. Außerdem hast du eine 30 Tage Geld zurück Garantie, sodass du dir erst einmal alles ganz in Ruhe ansehen kannst.

Alles in allem finde ich, dass die Preise und Kosten für Klick Tipp für das was die Email Marketing Software bietet sehr fair sind.

Klick Tipp ist das richtige Newsletter Tool für Dich…

wenn Du eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software nutzen möchtest, die in jedem Fall zu empfehlen ist.

Hier kannst Du Klick-Tipp testen*

Getresponse

Top Empfehlung!
GetResponse
9.7/10Unser Urteil

Eine herausragende All-in-One Marketing Lösung.

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software inklusive tollen Automatisierungs Funktionen. Zudem kommt GetResponse mit inkludiertem Sales Funnel Builder, Landing Page Tool, Webinar Software, Live Chat Tool sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen.

Und das alles nahtlos integriert mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis.

TOP!

GetResponse ist ein weiterer der besten E-Mail Marketing Software-Dienste, der dir das volle Paket an Funktionen bietet, die du vielleicht brauchst:

  • visueller E-Mail-Builder mit Drag-and-Drop
  • ansprechende E-Mail-Vorlagen
  • Kontaktmanagement (ein komplettes CRM, um deine Kontakte zu kategorisieren und sie entsprechend zu betreuen)
  • Berichte
  • Integrationen mit Tools von Drittanbietern
  • API
GetResponse

Hier siehst du, was GetResponse sonst noch zu bieten hat:

  • E-Mail Marketing-Automatisierung
  • Landing Page Builder
  • Webinare (ein Webinar erstellen, Teilnehmer einladen, interaktive Tools während des Webinars verwenden)
  • Formulare und Umfragen, mit denen deine Nutzer interagieren können

GetResponse* ist somit nicht mehr „nur“ eine E-Mail Marketing Software, sondern ein umfassendes All-in-One Marketing Tool. Die Entwickler von GetResponse haben erst kürzlich die Funktion zur Erstellung von Sales Funnels in ihre Marketingsoftware aufgenommen, die es den Nutzern ermöglicht, verschiedene Sales Funnels zu erstellen.

Von Social Media Marketing über Landing Pages und Webinare bis hin zu E-Mail-Kampagnen – mit diesem All-in-One-Tool kannst du verschiedene Arten von Marketingmaßnahmen umsetzen. Mittlerweile gibt es auch Chats, einen Website Builder und sogar Browser Push Benachrichtigungen. Das Tool entwickelt sich also immer weiter.

Klasse!

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, deinen Account in deinen eCommerce-Shop zu integrieren, sodass du Produkte über GetResponse verkaufen kannst.

Aus der Perspektive einer Sales Funnel Software sind Conversion Funnels in GetResponse leicht einzurichten. Du kannst sogar sehen, wie sich dein Lead durch den Funnel bewegt. Zusätzlich erhältst du eine gute Sammlung an Newsletter-Vorlagen für E-Mails und Vorlagen für Landing Pages.

Wenn Du oder dein Unternehmen auch Webinare in einem Webinar Funnel anbieten will, könnte GetResponse* zudem eine gute Wahl für dich sein.

Perfektes Timing

Das Dashboard ist angesichts der Fülle an integrierten Tools dabei gut strukturiert und weist dir den Weg zu allen Bereichen von GetResponse.

GetResponse Dashboard Menü

Auf der linken Seite findest du außerdem Links zu einigen Schnellaktionen, die sehr hilfreich sein können, vor allem, wenn du dich gerade erst mit dem Tool einrichtest.

Die Erstellung deiner Kampagnen ist so, wie du es erwartest – du kannst ein schönes Drag-and-Drop-Tool verwenden und deine E-Mails visuell bearbeiten.

Besonders erwähnenswert ist auch das Modul zur Automatisierung des E-Mail-Marketings.

GetResponse Automation Autoresponder

Du kannst dort einige wirklich fortschrittliche Workflows entwerfen und eine Menge alternativer Szenarien abdecken – das ist zum Beispiel mit Mailchimp nicht möglich.

Bei GetResponse kannst du, ähnlich wie bei einigen anderen hier vorgestellten Top-E-Mail-Marketing Diensten, entweder mit einem Drag-and-Drop-Builder beginnen oder deine E-Mail von Grund auf neu erstellen.

GetResponse E-mail Editor

Wenn du dich für den Builder entscheidest, gelangst du sofort zu einem Vorlagenauswahlfenster. Und da gibt es wirklich eine Menge Vorlagen zur Auswahl! Sie sind alle nach Nische/Markt und Zweck der Kampagne kategorisiert.

Listenaufbau-Formulare

Sobald du dich für eine der Vorlagen entschieden hast, kannst du sie frei anpassen.

Aber GetResponse hört hier noch nicht auf. Sie stellen dir auch eine Reihe von Vorlagen für den Landing Page Builder zur Verfügung – etwas, das andere Newsletter-Tools zum Beispiel nicht haben.

Hier kannst Du Dir meine GetResponse Erfahrungen im Detail ansehen.

GetResponse Vorteile und Nachteile

Vorteile
  • Es gibt eine völlig kostenlose Version der Plattform, die unbegrenzt genutzt werden kann.
  • Solange du dich mit einem "Basis"-Paket zufrieden gibst, ist GetResponse billiger als viele seiner wichtigsten Konkurrenten (in einigen Fällen sogar deutlich) und bietet dabei genauso viel, wenn nicht sogar mehr, Funktionalität als diese.
  • Die Rabatte, die du erhältst, wenn du im Voraus für ein oder zwei Jahre Service zahlst, sind extrem großzügig - du wirst kaum ähnliche Rabatte bei den wichtigsten Mitbewerbern finden.
  • Es ist ziemlich benutzerfreundlich.
  • Sehr kompletter All-in-One-Service! 
  • Sein flexibler Ansatz zur Datensegmentierung macht die Listenverwaltung wirklich einfach - in diesem Punkt übertrifft es viele Konkurrenzprodukte.
  • Tag Basiertes E-Mail Marketing Tools mit individuellem Tagging
    einfacher und sehr intuitiv zu bedienender Drag And Drop Kampagnen Editor sowie E-Mail Editor
  • Umfangreiche Automatisierungsmöglichkeiten für Newsletter, Follow-Ups und E-Mail Kampagnen
  • Einfache Newsletter Erstellung inkl. Umfangreiche Sammlung an Design Vorlagen, Bilder, etc. um individuelle E-Mails zu erstellen
  • Alle GetResponse-Tarife enthalten einen nützlichen (wenn auch fummeligen) Landing Page Creator, der A/B-Tests ermöglicht - etwas, mit dem du möglicherweise viel Geld sparen kannst.
  • Sehr gutes und zuverlässiges Sales Funnel Tool, so dass hier keinerlei Integrationsprobleme entstehen
  • Mir hat es sehr gut gefallen, dass du alle Stufen deines Funnels und die Conversion Rates auf einen Blick sehen kannst.
  • Die Webinar-Funktion von GetResponse ist großartig und ein echtes Alleinstellungsmerkmal - ich habe diese Funktion bei ähnlichen Produkten noch nicht gesehen.
  • Die "Chats"-Funktion wird sich auf vielen Websites als sehr nützlich erweisen und kann, wenn sie richtig eingesetzt wird, die Konversionsrate erheblich verbessern.
  • Es kommen regelmäßig neue nützliche Tools dazu, wie bspw. Browser Push Benachrichtigungen, ein Website Builder, Chats, usw.
  • deutschsprachig
    sehr guter Support und Hilfe Dokumentationen (auch auf deutsch)
  • Mit der bemerkenswerten Ausnahme einer angemessenen Cookie-Zustimmungsfunktion auf den Landing Pages erfüllt es die GDPR-Anforderungen ziemlich gut.
  • Der "All-in-One"-Ansatz wird Kleinunternehmern mit kleinem Budget entgegenkommen, da sie nicht in mehrere Tools investieren müssen.
  • Wenn du dich für die GetResponse Testversion anmeldest, wirst du nicht nach deinen Kreditkartendaten gefragt.
Nachteile
  • Da du auf Basis deiner Kontaktanzahl bezahlst, kann GetResponse je nach Anzahl der Kontakte sehr teuer werden.
  • Die Drag-and-Drop-Schnittstellen für die Erstellung von Landing Pages und Formularen sind etwas fummelig - aus Sicht der Benutzerfreundlichkeit sind sie verbesserungswürdig.
  • Obwohl du das Facebook-Pixel mit der Landing Page-Funktion von GetResponse nutzen kannst, ist dies nicht DSGVO-konform.
  • Die Funktionsweise der Newsletter-Anmeldeformulare könnte verbessert werden, damit die Nutzer die Möglichkeit haben, sie auf mobilen Geräten ein- oder auszuschalten.
  • Es wird kein telefonischer Support angeboten (es sei denn, du hast einen "Max"-Tarif).
  • Die Split-Tests beschränken sich auf die Betreffzeilen und den Inhalt - es wäre gut, wenn du auch den Absender und die Sendezeit testen könntest.
  • Viele der Integrationen für GetResponse erfordern ein Synchronisierungstool eines Drittanbieters wie Zapier.
  • Der Website-Builder muss verbessert werden, um mit etablierten Lösungen konkurrieren zu können.

GetResponse Preise

Die GetResponse* Preise und kosten sind abhängig von zum einem welche Funktionen Du benötigst und zum anderen wie große Deine E-mail Liste ist. Das macht das ganze kompliziert. ich will mir die beiden interessantesten Optionen ansehen:

Plus: 45 Euro pro Monat pro Monat für 1.000 Nutzer – 85 Euro pro Monat für 10.000 Nutzer

Dabei ist das folgende inkludiert: 3 Benutzer, E-Mail Marketing, Landing Pages, Webinar, Leads und Verkaufstrichter, Formulare & Umfragen, Automatisierungen, E-Commerce Tools, Social Media Ads, Vorlagen & Bilder, Tracking & Reporting, integriertes CRM.

Professional: 89 Euro pro Monat für 1.000 Nutzer – 145 Euro pro Monat für 10.000 Nutzer

Dieses Paket enthält dann alle Plus-Funktionen plus 5 Benutzer, unbegrenzte bezahlte Webinare, automatisierte On Demand Webinare, Kontakt-Scoring & Tagging, Automatisierungs-Builder und Segmentierung, Web Push Benachrichtigungen,

Wichtig zu wissen: Du kannst jeden beliebigen Plan 30 Tage kostenlos testen, ohne dass eine Kreditkarte erforderlich ist. Zudem werden die Preise bei jährlicher Zahlung um 18% und bei zweijähriger Abrechnung um 30% reduziert.

Getresponse hat jetzt zudem einen kostenlosen einen Free-forever Plan, der Folgendes beinhaltet: E-Mail-Marketing, Website-Baukasten, Verbindung einer Domain, Listen für bis zu 500 Kontakte, Landing Pages, Anmelde- und Kontaktformulare. Das macht GetResponse gerade auch für Anfänger ziemlich attraktiv.

GetResponse ist die beste E-Mail Marketing Software für dich, wenn…

… Du einen sehr guten Sales Funnel Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen suchst und zudem ein tolles und vor allem nahtlos integriertes E-Mail Marketing Tool nutzen willst. Der kostenlose Free Forever Plan macht GetResponse gerade auch für Anfänger ziemlich attraktiv.

Hier kannst Du Dir GetRespone sichern*

Sendinblue

Super für Anfänger!
SendinBlue
9.7/10Unser Urteil

Sendinblue liefert alles, was du von einem E-Mail-Marketing-Service erwartest.

TOP!

Somit ist Sendinblue eine sehr gute Wahl für kleine Unternehmen und für Anfänger!

Aufgrund der Funktionsweise des kostenlosen Kontos ist Sendinblue zudem eine großartige E-Mail-Marketinglösung, wenn du viele Abonnenten hast, aber nicht alle gleichzeitig anschreiben musst.

Um es einfach auszudrücken: Sendinblue hat alles, was du von einem E-Mail-Marketing-Service erwartest, und ist damit eine gute Wahl für kleine Unternehmen.

sendinblue

Einige wichtige Funktionen:

  • visuelle Gestaltung deiner E-Mail mit Drag-and-Drop
  • E-Mail-Vorlagen
  • Verwalte deine Kontakte, markiere sie und verschiebe sie zwischen den Listen
  • Ausführliche Berichte
  • Integrationen mit Tools von Drittanbietern
  • API

Abgesehen davon gibt es auch eine Handvoll einzigartiger Funktionen im Vergleich zu den anderen Lösungen auf dieser Liste:

  • E-Mail-Marketing-Automatisierung
  • Transaktions-E-Mail und SMTP
  • SMS-Versand
  • Landing Page Builder
  • Live-Chat-Modul – das erspart dir den Kauf eines solchen Moduls bei einem Drittanbieter (du sparst Geld)

Das macht Sendinblue zu einer ziemlich attraktiven Option, vor allem, wenn du sozusagen „mehr in weniger Zeit“ machen willst. Mit Tools wie Automatisierung, Transaktions-E-Mails und SMS kannst du deine Kontakte aus verschiedenen Blickwinkeln erreichen, was großartig ist.

Sendinblue ist auch relativ einfach zu bedienen. Um zu lernen, wo alles ist und wie du es effektiv nutzen kannst, solltest du nicht länger als eine Stunde brauchen.

Sendinblue lässt dir viele Möglichkeiten, wie du deine E-Mails gestalten willst. Zum einen gibt es drei verschiedene Design-Tools: Drag-and-Drop-Builder, Rich-Text-Editor und Raw-Code-Editor.

Sendinblue Email Editor

Außerdem kannst du alle deine bisherigen E-Mails als Vorlagen speichern und vor allem kannst du aus einer großen Bibliothek von vorgefertigten E-Mail-Vorlagen wählen.

Die Vorlagen sind für verschiedene Arten von E-Mails optimiert, z. B. für Newsletter, Urlaubsgrüße, Verkäufe, Wettbewerbe und mehr.

Sobald du eines der Designs ausgewählt hast, kannst du es so lange anpassen, bis es perfekt zu deinen Bedürfnissen passt.

Sendinblue meint es zudem ernst mit seinen E-mail Marketing Automatisierungsfunktionen. Und zwar richtig ernst! Sie haben sogar einen eigenen Bereich für die Automatisierung im Hauptmenü, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Mit Sendinblue kannst du mehrere Workflows erstellen und sie alle parallel zueinander ablaufen lassen. Sie können sogar mit denselben Kontaktlisten arbeiten. Und du kannst sie zu einer Kette verbinden (ein Kontakt, der einen Workflow beendet → gelangt in einen anderen) – das ist keine Standardfunktion unter den anderen der besten E-Mail-Marketing-Automatisierungstools.

Hier kannst Du Dir im übrigen meine Sendinblue Erfahrungen im Detail ansehen.

Sendinblue Vor- und Nachteile

Vorteile
  • Der Sendinblue E-Mail-Editor ist kinderleicht und fast ohne Lernkurve.
  • Automatische Speicherung und E-Mail-Rendering-Prüfung inklusive!
  • Beeindruckende Automatisierung mit Dingen wie Autorespondern, Gutscheinen in E-Mails und Meldungen über abgebrochene Warenkörbe.
  • Integrationen mit Plattformen wie Shopify, Salesforce und Intercom.
  • Heatmapping und A/B-Tests, um zu sehen, wie deine E-Mails ankommen.
  • SMS-Marketing, das mit deinen E-Mail-Kampagnen verknüpft werden kann.
  • Ein funktionsreiches WordPress-Plugin, mit dem du alles über dein WordPress-Dashboard verwalten kannst. Außerdem kannst du auch deine Transaktions-E-Mails über Sendinblue abwickeln.
  • Chat-Funktion, um mit Besuchern in Echtzeit in Kontakt zu treten. Eine der einzigartigen Funktionen bei einem E-Mail-Marketingdienst.
  • Eine einzigartige CRM-Lösung, die in das Hauptpaket von Sendinblue integriert ist.
  • Es gibt über 65 E-Mail-Vorlagen, die du verwenden kannst, um schnell mit der Gestaltung deiner E-Mails zu beginnen.
  • Der SendinBlue-Kundensupport ist reaktionsschnell und kenntnisreich. Per E-Mail, Live-Chat und Telefon.
  • Im Vergleich zu anderen E-Mail-Marketing-Tools sind die Preise von SendinBlue kaum zu schlagen.
  • SendinBlue hat einen sehr attraktiven, kostenlosen Plan.
Nachteile
  • Logins für verschiedene Nutzer gibt es nur im Premium-Plan.
  • SendinBlue ist kein Enterprise Marketing Automation Tool wie SalesForce, Eloqua oder HubSpot.
  • Dedizierte IP-Adressen gibt es nur in der Premium-Version.
  • Es gibt einen A/B-Test-Assistenten zum Testen von E-Mail-Betreffzeilen. Für A/B-Tests kompletter Kampagnen musst du die Mails selbst aufteilen und verschicken.

Sendinblue Preise

SendinBlue bietet einen völlig kostenlosen E-Mail-Marketing-Plan mit unbegrenzten Kontakten an. Mit dem kostenlosen Plan kannst du bis zu 300 E-Mails pro Tag verschicken, aber alle deine E-Mails haben ihr eigenes Branding.

Die kostenpflichtigen Tarife beginnen bei 19 € pro Monat für Lite. Aber dennoch ist Sendinblue hier ein interessanter Fall. Sie bieten zwar eine unbegrenzte Anzahl von Kontakten in allen Tarifen an, aber nur, solange du regelmäßige E-Mail-Kampagnen (z. B. Newsletter) versendest. Sendinblue ist also das einzige Unternehmen auf dieser Liste, das „pro versendeter E-Mail“ abrechnet und nicht nach der Größe deiner Liste.

Sendinblue Preis Kosten

Da Sendinblue nicht pro Kontakt abrechnet, können deine Kosten variieren, je nachdem, wie oft du deine Liste anschreiben willst. Wenn du gerade erst anfängst und jede Woche etwa 1,5 E-Mails pro Kontakt verschickst, wirst du weniger bezahlen. Wenn du nur 1 E-Mail pro Woche versendest, wird es noch weniger sein. Wenn du jedoch viele E-Mails versendest (5x pro Woche oder mehr), können andere E-Mail-Marketingdienste auf lange Sicht günstiger für dich sein (je nachdem, wie groß deine Liste ist).

Für die Marketing-Automatisierungsfunktionen gelten andere Regeln. Es gibt eine Obergrenze von 2.000 Kontakten, es sei denn, du bist bereit, 49,- Euro/Monat zu zahlen, dann bekommst du auch unbegrenzte Kontakte für die Marketingautomatisierung.

Sendinblue ist die beste E-mail Marketing Software für Dich, wenn…

Du alles, was du von einem E-Mail-Marketing-Service erwartest, nutzen willst. Somit ist Sendinblue eine gute Wahl für kleine Unternehmen und für Anfänger!

Aufgrund der Funktionsweise des kostenlosen Kontos ist Sendinblue zudem eine großartige E-Mail-Marketinglösung, wenn du viele Abonnenten hast, aber nicht alle gleichzeitig anschreiben musst. Wenn du nur eine überschaubare Anzahl von E-Mails pro Tag verschickst, musst du für Sendinblue gar nicht bezahlen. Sendinblue ist auch eine gute Option für WordPress-Nutzer/innen, weil es ein offizielles Plugin hat und bessere Analysen bietet als viele andere kostenlose E-Mail-Marketing-Dienste.

Hier kannst Du Dir Sendinblue sichern*

ActiveCampaign

Tolle Automatisierung!
ActiveCampaign
9.6/10Unser Urteil

ActiveCampaign ist ein einfach zu bedienendes und erschwingliches E-Mail-Marketing-Tool. ActiveCampaign ist wahrscheinlich die beste Mischung aus Leistung, Erschwinglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Einst ein Underdog, ist ActiveCampaign* heute mit über 130.000 Kunden eines der beliebtesten E-Mail-Marketing-Tools.

ActiveCampaign ist eine E-Mail-Marketing-Automatisierungssoftware mit zusätzlichem Sales-CRM. Aber es kann noch viel mehr.

ActiveCampaign

Wenn du dich zum ersten Mal bei ActiveCampaign anmeldest und all diese Funktionen im Dashboard siehst, wirst du angenehm überrascht sein.

  • Versende E-Mail-Newsletter. ActiveCampaign E-Mail-Marketing-Software kommt mit professionell aussehenden Vorlagen und einem Drag-and-Drop-Builder.
  • Automatisierte Kampagnen erstellen. Die wahre Stärke von ActiveCampaign ist der Marketing Automation Builder. Es ist einfach, automatisierte Kampagnen zu erstellen. Du kannst Automatisierungen mit Hilfe von Vorlagen erstellen und sie dann ganz nach deinen Vorstellungen gestalten.
  • Schließe Verkäufe mit ActiveCampaign CRM namens Deals ab. Mit Deals kannst du die Nachverfolgung von Verkäufen automatisieren und einen Großteil der manuellen Arbeit beim Abschluss von Transaktionen und Verkäufen eliminieren.
  • Erhalte mehr Leads mit dem ActiveCampaign Landing Page Builder, um Besucher in Anmeldungen und Kunden zu verwandeln.
  • Füge einen Chat zu deiner Website hinzu. ActiveCampaign Messages führt deine E-Mails, CRM und Chat- bzw. On-Site-Nachrichten zusammen, um ein besseres Gesamterlebnis für deine Besucher zu schaffen.
ActiveCampaign Dashboard

ActiveCampaign* ist eines der wenigen Tools, das eine Vielzahl von Funktionen vereint, ohne dich zu überfordern. Es gibt noch viel mehr, das du auf der ActiveCampaign-Funktionsseite finden kannst. Aber es fängt mit dem Kern an, nämlich der Software für E-Mail-Marketing und Marketing-Automatisierung.

ActiveCampaign bietet eine Reihe von Tools zur Automatisierung der Kundenerfahrung (CXA) – von SMS- und E-Mail-Marketing bis hin zu Website-Messaging und CRM-Funktionen.

Das Herzstück der ActiveCampaign-Plattform ist der Automation Builder, eine visuelle Vorlage für die Erstellung automatisierter Marketingsequenzen über alle Kanäle hinweg.

ActiveCampaign Automatisierung

Der Automation Builder von ActiveCampaign macht das Erstellen von Automatisierungen so einfach wie das Lesen eines Flussdiagramms.

Im Gegensatz zu einigen Tools, die teure Berater und Schulungen erfordern, ermöglicht das intuitive Design von ActiveCampaign es jedem, leistungsstarke E-Mail-Automatisierungssequenzen von Grund auf oder durch den Import eines der über 500 Automatisierungs-Rezepte zu erstellen.

Während die meisten Top-Newsletter-Tools A/B-Tests für E-Mails anbieten, geht ActiveCampaign noch einen Schritt weiter und ermöglicht es dir, A/B-Split-Tests für ganze Automatisierungssequenzen durchzuführen. Das bedeutet, dass du alles testen kannst – von der Anzahl der Touchpoints bis hin zu den Verzögerungen zwischen den E-Mails und darüber hinaus. All das stellt sicher, dass dein Marketing mit der Zeit besser wird – auf Autopilot.

Als All-in-One-Vertriebs- und Marketingtool für kleine Unternehmen verfügt ActiveCampaign über ein integriertes CRM-System, mit dem du deinen Vertrieb, den Live-Chat und natürlich die E-Mail-Marketingautomatisierung an einem Ort verwalten kannst.

Was sind die wichtigsten Funktionen von ActiveCampaign?

  • 125+ E-Mail-Vorlagen
  • 500+ Automatisierungs Vorlagen
  • 800+ Integrationen
  • Landing Pages
  • SMS-Benachrichtigung
  • Benutzerdefinierte Berichte
  • Web-Personalisierung
  • CRM
  • Split-Aktionen und A/B-Tests
  • Vorausschauende Inhalte
  • Vorausschauender Versand
  • Zielverfolgung und Attribution

Hier kannst Du Dir meine ActiveCampaign Erfahrungen im Detail ansehen

ActiveCampaign Vor- und Nachteile

Vorteile
  • ActiveCampaign bietet einen robusten und benutzerfreundlichen Automatisierungs-Builder, mit dem du für alles eine Automatisierung erstellen kannst, indem du verschiedene Auslöseroptionen verwendest.
  • ActiveCampaign garantiert eine hohe Zustellbarkeit von E-Mails und hilft so, die Ziele deiner Kampagne zu erreichen.
  • Die E-Mail Marketing Software bietet eine integrierte Vertriebs- und Marketingplattform, um das Vertriebs- und Marketingteam auf dem gleichen Stand zu halten.
  • Vielfältige Funktionen für fortgeschrittene Nutzer
  • Maschinelles Lernen zur Verbesserung deiner Marketing-Ergebnisse im Laufe der Zeit
  • Der E-Mail-Builder ist zwar nicht der eleganteste, aber leistungsfähig und bietet dir vielseitige Möglichkeiten
  • Ermöglicht es dir, deine E-Mail-Liste mit Taxonomien wie Tags und Kategorien zu organisieren.
  • Bietet anpassbare Anmeldeformulare zum Einbetten auf deiner Website.
  • Du kannst benutzerdefinierte Regeln und Sequenzen erstellen, um deine E-Mails zu automatisieren.
  • Bietet Tools für das Tracking von Daten über deine Abonnenten und Conversions.
  • Das CRM ist nahtlos in die Automatisierungen integriert, um die Effizienz deines Unternehmens zu verbessern
  • Lässt sich mit vielen E-Commerce-Plattformen und anderen Tools integrieren.
  • ActiveCampaign liefert verschiedene Analysedaten in den Berichten, die den ROI messen und dir helfen, strategische Entscheidungen zu treffen.
  • ActiveCampaign ermöglicht eine kostenlose Implementierung und Migration von deiner bestehenden Software, was für den Anfang ein enormer Vorteil sein kann. 
Nachteile
  • Die Lernkurve ist für Anfänger ein wenig hoch.
  • Es bietet eine Menge fortgeschrittener Funktionen, die für Anfänger überwältigend sein können. Ich würde empfehlen, mit dem Lite- oder Plus-Tarif zu beginnen und ein Upgrade vorzunehmen, sobald du das Tool verstanden hast.
  • Der Preis für jeden Plan steigt mit der Anzahl der Kontakte, was sich auf dein monatliches Budget auswirken kann. Die Konversationsfunktion (Vor-Ort-Chat) ist ein Add-on und nicht im Standardtarif enthalten.
  • Wenn du neu in der E-Mail-Marketing-Automatisierung bist, dauert es eine Weile, bis du dich mit den erweiterten Funktionen vertraut gemacht hast.
  • Das Tool ist manchmal langsam und lädt länger als die Alternativen

ActiveCampaign Preise

Das interessante an ActiveCampaign* ist, dass es günstig ist. Und das alles zu einem Preis, der nur ein Zehntel der Preise vieler E-Mail-Marketing-Tools in diesem Leitfaden beträg.

ActiveCampaign Preise Kosten

ActiveCampaign ist in vier Tarifen erhältlich, beginnend mit Lite ($15/Monat). Der Einstiegsplan bietet Funktionen wie E-Mail-Marketing und Marketing-Automatisierung. Höhere Tarife bieten zusätzliche Funktionen wie das ActiveCampaign CRM, Landing Pages und Lead Scoring.

Die Kosten für ActiveCampaign richten sich nach der Anzahl der Kontakte und den gewünschten Funktionen.

ActiveCampaign bietet einen Rabatt von 25% auf einen Jahresplan. Damit sind die Kosten für ActiveCampaign im Vergleich zu anderen Marketing-Automatisierungssystemen sehr wettbewerbsfähig.

ActiveCampaign ist das beste Newsletter Tool für Dich, wenn…

Du ein einfach zu bedienendes und erschwingliches E-Mail-Marketing-Tool suchen, ist ActiveCampaign* wahrscheinlich die beste Mischung aus Leistung, Erschwinglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Allerdings empfehle ich es für jemanden mit ein wenig Erfahrung im E-Mail-Marketing oder diejenigen, die bereit sind, ihre Bemühungen auf die nächste Stufe zu heben und mit einem Marketing-Automatisierungstool zu beginnen. Du musst kein Experte sein , aber Anfänger sollten den Einführungsvideos folgen, dann bist du bereit.

Ich empfehle ActiveCampaign* nicht für jemanden, der nur einfache Newsletter versenden will. Es ist zu mächtig und du wirst wahrscheinlich nicht alle verfügbaren Funktionen nutzen.

Hier kannst Du ActiveCampaign GRATIS testen*

CleverReach

Gutes Einsteiger Tool!
CleverReach
9.3/10Unser Urteil

CleverReach ist ein einfaches "deutsches" listenbasiertes Newsletter Tool. Für diesen "eingeschränkten" Funktionsumfang ist der Newsletter-Dienst CleverReach eine tolle Wahl.

CleverReach* ist oft auch als die deutsche Mailchimp Alternative bekannt.

Was die Benutzeroberfläche und den Funktionsumfang angeht, steht es dem US-amerikanischen Anbieter in kaum etwas nach und ist meiner Meinung nach sogar die beste Alternative für Mailchimp.

CleverReach

Da CleverReach* ein Tool aus Deutschland ist, ergibt sich zwangsläufig, dass die Benutzeroberfläche, die Dokumentation usw. jedoch komplett auf Deutsch ist. Dies erleichtert einiges. Zudem unterliegt das E-mail Tool CleverReach als deutsches Unternehmen und sowohl dem deutschen als auch dem EU-Datenschutzrecht. Laut eigenen Angaben werden die Daten bei CleverReach ausschließlich in der EU verarbeitet und gespeichert.

CleverReach ist ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Von den Funktionen her bekommst Du alles, was Du von einem listenbasierten Newsletter Tool Anbieter erwarten kannst.

Cleverreach email schreiben

Neben dem Einzelversand von E-Mails und Newslettern bietet der E-Mail Marketing Anbieter unter anderem zeit- und aktionsgesteuerte Kampagnen, Autoresponder, RSS-Kampagnen und A/B-Splitt-Testing, usw. Damit verfügt das Newsletter Tools über alle Funktionen bietet, die man sich für einfaches E-Mail-Marketing wünschen kann.

CleverReach Vorteile und Nachteile

Vorteile
  • sehr Leicht zu bedienen
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Erstellung von Autorespondern und einfachen Automationen möglich (mit einem Drag & Drop Editor)
  • einfach zu bedienender Newsletter-Editor
  • A/B-Tests
  • Kostenlose Version für: 250 Abonnenten und 1.000 E-Mails pro Monat
  • Benutzeroberfläche komplett auf Deutsch
  •  
  • Deutscher Anbieter mit deutschsprachigem und sehr gutem Support und Hilfe Dokumentationen (auch auf deutsch)
  • Serverstandort in der EU
  • Agenturlösungen verfügbar
Nachteile
  • Listenbasiertes Newsletter Tool
  • Tagging nur bedingt/umständlich möglich
  • Keine komplexen Automatisierungen möglich
  • Kostenloses Paket bietet nur 250 E-Mail Empfänger und und 1.000 E-Mails pro Monat

CleverReach Preise

Bis zu 250 Abonnenten und 1.000 E-Mails pro Monat sind bei CleverReach kostenlos. Zu beachten ist, dass im Gratispaket manche Funktionen eingeschränkt sind. So lässt sich z. B. der CleverReach-Button in den Anmeldeformularen nicht ausblenden.

Den vollen Funktionsumfang erhältst Du wenn Du die bezahlten Monatstarife in Anspruch nimmst, die sich an Deinen E-Mail Empfängern orientieren. Dafür hast Du dann auch unbegrenzt E-Mail zur Verfügung sowie weitere Funktionen.

Bei 250 Email Empfängern bezahlst Du 9,- Euro im Monat.

Bei 500 Email Empfängern bezahlst Du 15,- Euro im Monat und bei 1.000 Empfängern 20,- Euro.

Bei 2.500 Email Empfängern sind es dann schon 35,- Euro im Monat, und bei 5.000 Empfängern 60,- Euro.

CleverReach ist die beste E-Mail Marketing Software für dich, wenn…

Du ein einfaches „deutsches“ listenbasiertes Newsletter Tool suchst. Für diesen „eingeschränkten“ Funktionsumfang ist der Newsletter-Dienst CleverReach die richtige Wahl für dich.

Hier kannst Du Dir CleverReach sichern*

Was ist eine E-Mail-Marketing-Software oder ein Newsletter-Tool?

Eine E-Mail-Marketing-Software-Plattform (oder E-Mail-Marketing-Software) ist ein digitaler Dienst, der von dir erstellte E-Mails an Kontakte versendet, die du durch Lead-Generierung gesammelt hast. Solche Newsletter-Tools ermöglichen es dir, E-Mail-Marketing-Nachrichten an deine Leads und Kunden zu erstellen, zu versenden und (manchmal) zu automatisieren.

Zu den Funktionen einer E-Mail-Marketing-Software gehören unter anderem:

  • Import deiner aktuellen Kontaktliste
  • Integration mit Tools zur Lead-Generierung
  • eine Abonnentenliste zu führen
  • Abonnenten für verschiedene E-Mail-Kampagnen zu segmentieren
  • Bereitstellung vorgefertigter Vorlagen
  • Gib dir die Möglichkeit, E-Mail-Vorlagen zu entwerfen und zu erstellen
  • Automatisch auf Kundenanfragen oder Antworten reagieren
  • Statistiken, Analysen und Berichte über E-Mail-Kampagnen bereitstellen

Was bedeutet also eine E-Mail-Marketing-Software im Marketing?

Im Grunde genommen automatisiert ein Newsletter-Tool deine E-Mail-Marketingkampagnen, um den gesamten Marketingprozess zu vereinfachen und zu verbessern. Ganz gleich, ob du neue Kunden ansprechen, Beziehungen zu bestehenden Kunden aufbauen oder auf Fragen und Anfragen antworten willst, eine E-Mail-Marketing-Software vereinfacht die Korrespondenz zwischen deinem Unternehmen und deiner Zielgruppe.

Idee

Tag basierte und Listen basierte E-Mail Marketing Tools

Prinzipiell kann man zwischen zwei Arten von E-Mail Marketing-Tools unterscheiden: Listenbasierte und Tagging-basierte. Da diese sehr unterschiedlich in ihrer Funktionsweise sind, ist es wichtig den unterscheid zu kennen, damit man mehrere E-Mail Marketing Tools auch richtig miteinander vergleichen kann.

Mit einer listenbasierten E-Mail-Marketing Software, kannst Du steuern, dass ein Newsletter oder eine automatisierte E-Mail bzw. eine Reihe von automatisierten E-Mails (Auto-Responder oder Follow-up) an alle in der jeweiligen Liste oder den jeweiligen Listen geschickt werden.

Somit könnte es eine Liste „Teilnehmer an Event XYZ“ und „Käufer des Produkts ABC“ geben.

Allerdings weißt Du dann nicht nicht, ob ein Kunde oder Interessent in einer oder mehreren Listen eingetragen ist. Daher kann es passieren, dass Du ihm etwas anbietest, das er schon gekauft hat oder ihn sehr wahrscheinlich wenig interessieren wird, z.B. wenn Du den „Teilnehmern an Event XYZ“ das Produkt ABC anbietest, können darunter auch bereits Käufer des Produkts ABC sein, die Du aber nicht vorher rausfiltern können. Es ist also schwierig bis unmöglich, die spezifischen Bedürfnisse von (potentiellen) Kunden mit Listen-basierter E-Mail Marketing Software abzubilden und zu berücksichtigen.

Daher ist es in meinen Augen wichtig und sehr von Vorteil, eine Tagging-basierte E-Mail-Marketing-Software zu verwenden. Damit lässt sich viel mehr Qualität in der Kommunikation unter Berücksichtigung der individuellen Interessen und Bedürfnisse der Kunden und damit auch viel mehr Umsatz erreichen. Bei Tagging-basierter E-Mail-Software liegt der Fokus und die Basis auf dem jeweiligen Interessenten bzw. Kunden, dessen E-Mail-Adresse je nach Aktion des individuellen Tags (engl. Notizzettel, vergleichbar diesen beliebten kleinen gelben Post-Its) zugefügt werden können, z.B. Tag für „an Event XYZ teilgenommen“, „An Event XYZ nicht teilgenommen“, „Sales Page Produkt ABC besucht“, usw.

Du könntest jetzt automatisiert eine E-Mail an alle senden, welche die gerade erwähnten Tags haben und noch keinen Tag „Produkt ABC gekauft“, um ihnen z.B. ein weiteres Produkt anzubieten anzubieten. Somit würdest Du– im Gegensatz zum listen-basierten E-Mail System – sicherstellen, dass nicht Kunden, welche die das Produkt ABC schon gekauft haben, dieses nochmals angeboten bekommen.

Im meinem Newsletter Tools Vergleich bin ich in erster Linie auf Tag basierte E.Mail Marketing Software eingegangen, da ich diese für erfolgreiches E-mail Marketing besser halte, da insbesondere die Kommunikation über Schnittstellen und auch der Grad der Automatisierung und der Segmentierung dadurch besser und leichter zu handhaben ist. Und Automatisierung ist ja bekanntlich eines der wesentlichen Vorteile im Online Marketing, weil sie zeit, Ärger, Nerven und schließlich auch Geld sparen.

E-Mail Marketing

Was ist der Unterschied zwischen einer E-Mail-Marketing-Software und einem CRM?

Wenn du als Unternehmer von einer E-Mail-Marketing-Software gehört hast, hast du wahrscheinlich auch schon von einem CRM gehört.

Wie bereits erwähnt, ist eine E-Mail-Marketing-Software ein digitaler Dienst, der von dir erstellte E-Mails an Kontakte versendet, die du durch Lead-Generierung gesammelt hast.

CRM steht für Customer Relationship Management. Auch dies ist ein digitaler Dienst, der sich jedoch auf die Pflege und Erhaltung deiner Kunden konzentriert.

CRMs und E-Mail-Marketing-Software arbeiten zusammen, um detaillierte Profile der Kunden zu erstellen, mit denen du kommunizierst.

Brauche ich auch ein CRM?

Wenn du nicht gerade ein Großunternehmen mit einer riesigen Kontaktliste bist, brauchst du wahrscheinlich kein CRM. Die wichtigste Frage, die du dir stellen solltest, ist: „Habe ich einen manuellen Verkaufsprozess?“

Manueller Verkaufsprozess bedeutet in diesem Fall, dass du mit jemandem sprichst, damit ein Verkauf zustande kommt. Wenn du Verkäufe ausschließlich per Telefon oder persönlich abschließt, solltest du dir ein CRM zulegen.

Normalerweise brauchen professionelle Dienstleister (Agenturen, Makler, Versicherungsvertreter, Immobilienmakler, Zahnärzte, Fitnesstrainer usw.) ein CRM, weil das System darauf spezialisiert ist, Beziehungen durch umfangreiche Notizen und Kundenüberwachung zu pflegen.

Ein CRM hat drei Hauptfunktionen:

  • Datenbank pflegen: Ein CRM ist unübertroffen in seiner Fähigkeit, Kontakte zu sortieren und Informationen leicht zugänglich zu machen.
  • Leads bewerten: Ein CRM kann dir sagen, ob ein Interessent „heiß“ oder „kalt“ ist, und kann dir genau sagen, wo er sich in deinem Marketingtrichter befindet. Mit diesen Informationen kannst du jeder Person je nach ihrem Status im CRM maßgeschneiderte Nachrichten anbieten.
  • Behalte Aufzeichnungen: Deine Zielgruppe zu kennen, ist ein wichtiger Teil des Marketings. Mit einem CRM kannst du individuelle Notizen für jede einzelne Person hinterlassen. (Ist jemand eine schwierige Persönlichkeit? Hinterlasse eine Notiz, damit du Ärger vorbeugend ausschließen kannst.)

Ein CRM kann all diese Aufgaben erfüllen, weil es mit einem ESP zusammenarbeitet. Es übernimmt die Kontakte aus deiner ESP-Liste, segmentiert sie nach ihrem Engagement (Öffnen von E-Mails, Nutzung des Produkts usw.) und macht Vorschläge, wie du deine Kontakte ansprechen kannst. Die beiden arbeiten symbiotisch zusammen, was dir ein ganz anderes Maß an Marketing-Power verleiht.

Warum brauche ich eine E-Mail-Marketing-Software?

E-Mail-Marketing ist (und bleibt) die zuverlässigste und kostengünstigste Methode, um deine Zielgruppe zu erreichen.

Manche Vermarkter und Unternehmer gehen davon aus, dass E-Mail-Marketing „antiquiert“ oder „veraltet“ ist, vor allem wenn man bedenkt, wie viele neue Social-Media-Plattformen rund um den Globus auftauchen. Falsch! E-Mail-Marketing ist immer noch die zuverlässigste Methode, um eine Datenbank mit Leads und Kunden zu führen und diese Beziehungen zu pflegen.

Soziale Netzwerkplattformen kommen zu verschiedenen Zeiten in Mode und kommen wieder aus der Mode. Erinnerst du dich an MySpace? Oder was ist mit AOL Instant Messaging? Aber die E-Mail hat sich seit den 1990er Jahren als Eckpfeiler der persönlichen und beruflichen Kommunikation behauptet.

Und in vielen Fällen fungiert die E-Mail-Liste eines Unternehmens als Kundendatenbank. Falls du schon einmal den Satz gehört hast: „Dein Netzwerk ist dein Kapital“ – das gilt auch für deine E-Mail-Liste. Wenn du dein Unternehmen verkaufen würdest, wären der Umfang und die Qualität deiner E-Mail-Liste ein wichtiger Teil der Bewertung deines Unternehmens. Das liegt daran, dass die E-Mails deiner Kunden die direkteste Form des Kontakts sind, den du mit deiner Zielgruppe hast. Selbst wenn alle sozialen Medien und Marketingkanäle zusammenbrechen, ihre Richtlinien ändern oder dich aus dem Verkehr ziehen würden, hättest du immer noch eine Liste von Kunden, die du anschreiben und an die du weiter verkaufen könntest.

Es gibt zwar viele E-Mails, die täglich in den Postfächern landen ( Fun Fakt: Es gibt etwa 5,6 Milliarden E-Mail-Konten auf der Welt mit einer täglichen Nutzungsrate von 99%), aber die Menschen wollen auch E-Mails von ihren Lieblingsunternehmen erhalten. Schätzungsweise 73% der Millennials bevorzugen es, von Unternehmen per E-Mail informiert zu werden.

Und wenn wir schon beim Thema Statistik sind: E-Mail-Marketing zeigt Wirkung. Ungefähr 59% der Befragten geben an, dass Marketing-E-Mails ihre Kaufentscheidungen beeinflussen, und 59% der Vermarkter geben an, dass E-Mails den höchsten Return on Investment unter ihren Marketingstrategien bieten.

Nachdem wir nun die Gründe genannt haben, warum dein Unternehmen ein E-Mail-Newsletter-Tool nutzen sollte, wollen wir uns nun einem weiteren wichtigen Faktor widmen: den rechtlichen Aspekten.

Idee

Vermeide rechtliche Probleme

Das Versenden von Massen-E-Mails an deine Kunden kann bspw. gegen Datenschutzregularien oder in internationalem Kontext auch gegen das CAN-SPAM-Gesetz verstoßen, ganz gleich, wie informell dein Unternehmen sein mag. Bei sehr empfindlichen Strafen lohnt es sich nicht, das E-Mail-Marketing deines Unternehmens auf eigene Faust zu organisieren.

Problem

Professionelle E-Mail-Marketing-Software weiß, wie man mit diesen Vorschriften umgeht, um sicherzustellen, dass dein Unternehmen die Gesetze einhält. Deine Newsletter-Tool-Vorlagen enthalten zum Beispiel immer einen Link zum Abmelden, damit deine Kunden sich jederzeit abmelden können.

Und denk daran: Wenn dein Unternehmen gegen E-Mail-Richtlinien und -Gesetze verstößt, könnte dein E-Mail-Hosting-Unternehmen dir den Laufpass geben, was den Verlust der Kontaktliste und der Marketingplattform deines Unternehmens zur Folge haben könnte.

Nachdem wir dich nun dazu gebracht haben, ein gesetzestreues Online-Unternehmen zu sein, lass uns einen Blick auf einige der Vorteile werfen, die die Nutzung einer E-Mail-Marketing-Software-Plattform gegenüber dem manuellen Versand von E-Mails bietet.

Eine E-Mail-Marketing-Software ist automatisiert und verwaltet deinen gesamten Opt-In- und Opt-Out-Prozess

Du und dein Team könnt es euch nicht leisten, viele Stunden mit dem Verfassen, Versenden und Beantworten von E-Mails zu verschwenden. Eine E-Mail-Marketing-Software übernimmt das gesamte tägliche E-Mail-Marketing für dich. Eine E-Mail-Marketing-Software fügt automatisch neue Abonnenten hinzu, segmentiert Listen und versendet sogar ereignisbezogene E-Mails. Mit seinen ausgeklügelten automatisierten Prozessen sparst du Zeit (und deinen Verstand!) und verbesserst gleichzeitig deine Kampagne.

Zudem übernehmen Newsletter Tools die Zustellung für dich. So ist es viel wahrscheinlicher, dass deine E-Mails tatsächlich in den Posteingang der Empfänger/innen gelangen.

E-mail Automatisierung ist einfach ein riesen Vorteil!

E-Mail-Marketing-Software ist anpassbar

Obwohl Newsletter-Tools den Marketingprozess automatisieren, behältst du dennoch die volle Kontrolle über dein E-Mail-Marketing. Im Gegensatz zur vollständigen Auslagerung des E-Mail-Marketings an eine Drittagentur kannst du zum Beispiel immer noch selbst bestimmen, wie du deine Newsletter Kampagnen durchführst. Du kannst E-Mails, automatische Antworten und Kampagnenaktivitäten auf Basis deiner Marke und deiner Kampagnenziele anpassen.

Newsletter-Tools sammeln Daten durch E-Mails

E-Mail-Marketing-Software übernimmt das Tracking und die Berichterstattung für dich. Sie messen automatisch Öffnungen, Lesevorgänge, Klicks, Blockierungen, Abonnements und Abmeldungen. Durch das Sammeln all dieser Daten verschafft die E-Mail-Marketing-Software deinem Unternehmen einen besseren Einblick in den Erfolg deiner E-Mail-Marketingkampagnen. Mit detaillierten Analysen kannst du deine Marketingtechniken ständig verbessern, um größere Erfolge zu erzielen.

E-Mail-Marketing-Software bietet Qualität

Im Allgemeinen bieten E-Mail-Marketing-Software eine höhere Qualität der E-Mails, als du sie selbst erstellen kannst. Die meisten Plattformen bieten vorgefertigte Vorlagen, die professionell aussehen und sich auch so anfühlen. Einige bieten auch Bild-, Schrift- und Farbbibliotheken für noch mehr Personalisierungsmöglichkeiten. Die Vorlagen sind oft auch mobilfähig, so dass deine E-Mails auf allen Geräten gut aussehen.

Diese Vorteile kannst du aber nur nutzen, wenn du mit der richtigen E-Mail-Marketing-Software oder den richtigen Newsletter-Tools für dein Unternehmen arbeitest. Wie entscheidest du dich also für die richtige E-Mail-Marketing-Software?

Wie man E-Mail-Marketing-Software und Newsletter Tools auswählt

In diesem Abschnitt gehen wir auf 14 Bereiche ein, die du bei der Auswahl des richtigen E-Mail-Newsletter Marketing Software und Newsletter Tools für dein Unternehmen beachten solltest.

1. Ziele

Warum willst du überhaupt eine E-Mail-Marketingkampagne starten? Welche Ziele willst du erreichen? Willst du…

  • Mehr Kunden akquirieren?
  • Leads konvertieren?
  • Die Bekanntheit und den Wiedererkennungswert deiner Marke verbessern?
  • Dein Publikum weiterbilden?
  • Kunden an dich binden?
  • Eine treue Fangemeinde aufbauen?
  • Verkäufe, Angebote oder Markteinführungen fördern?

Achte bei der Auswahl einer E-Mail-Marketing-Software darauf, dass sie dir helfen kann, deine Ziele zu erreichen und die entsprechenden Kennzahlen zu messen. Wenn du zum Beispiel Leads in Kunden umwandeln willst, brauchst du wahrscheinlich eine E-Mail-Marketing-Software, mit der du nachverfolgen kannst, wie viele Klicks zu Verkäufen führen. Wenn du deine Zielgruppe nur informieren willst, ist dir vielleicht die Öffnungsrate deiner E-Mails wichtiger.

Ziele

Die Ziele deines Unternehmens im Bereich E-Mail-Marketing können sich im Laufe der Zeit ändern. Deshalb kann es sein, dass du auch die E-Mail-Marketing-Software wechseln musst. Dennoch solltest du dir ein Newsletter-Tool aussuchen, das sowohl deine aktuellen als auch deine zukünftigen Ziele erfüllt.

Psssst… wenn du Leads konvertieren willst, erfährst du hier, wie du in nur 20 Minuten einen hochwertigen Leadmagneten erstellst.

2. Größe

Wie viele Menschen willst du erreichen? Wie viele E-Mails willst du verschicken? Verschiedene E-Mail-Marketing-Software ist für unterschiedliche Bandbreiten und Größen ausgelegt. Berechne, wie viele E-Mails du verschicken willst, welche Art von Zielgruppe du hast und welche Bandbreite die E-Mail-Marketing-Software tatsächlich anbietet.

Die Größe kann auch den Preis bestimmen, und deine E-Mail-Marketing-Software kann nach der Anzahl der versendeten E-Mails abrechnen. Einige E-Mail-Dienstleister bieten einen „Unlimited Emails“-Plan an, der gut geeignet ist, wenn du deine E-Mail-Marketingkampagne ausbauen willst. Behalte bei dieser Entscheidung aber immer den Wachstumspfad deiner Liste im Hinterkopf. Du könntest eine gute Kampagne davon entfernt sein, die Größe deiner E-Mail-Liste zu vervierfachen – und das kann viel kosten, je nachdem, für welches Newsletter-Tool du dich entscheidest.

3. Budget

Unterschiedliche E-Mail-Marketing-Software hat unterschiedliche Preisschilder. Auch wenn du hier nicht knausern willst, solltest du dein Budget nicht über das hinaus ausreizen, was du dir leisten kannst. Achte darauf, dass du die gesamten Kosten berücksichtigst, einschließlich der monatlichen Ausgaben, der Kosten pro E-Mail und aller zusätzlichen Gebühren.

Hinweis: Kosten sind nicht immer gleichwertig. Einige der besten E-Mail-Marketing-Programme sind preiswert, weil sie es sich leisten können, die Kosten zu senken, da ihre erstklassigen Dienste einen größeren Kundenstamm anziehen. Finde ein Gleichgewicht zwischen Budget und Qualität!

4. Vorlagen

Einer der wichtigsten Vorteile eines Newsletter-Tools ist, wie schnell und schön du responsive E-Mails erstellen kannst. Achte auf eine E-Mail-Marketing-Software mit einer großen Auswahl an vorgefertigten Vorlagen, damit es einfach ist, die passende E-Mail für deine Bedürfnisse zu finden und anzupassen.

Du könntest z.B. eine Newsletter-Vorlage für den wöchentlichen Versand anpassen und eine weitere Vorlage für Verkaufs- und Sonderangebote verwenden. Oder du möchtest eine Vorlage für eine Willkommens-E-Mail-Sequenz, um mehr Kunden zu gewinnen und Verkäufe zu tätigen.

Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Vorlagen ein responsives Design haben, d.h. sie müssen mobilfreundlich und zugänglich sein.

5. E-mail Autoresponder

Wenn Kunden deinem Unternehmen eine E-Mail schicken, solltest du effizient und effektiv antworten. Obwohl du ihre Fragen und Anliegen gründlich beantworten möchtest, willst du wahrscheinlich nicht jede E-Mail von Hand beantworten.

Die besten E-Mail-Marketing-Software-Plattformen ermöglichen es dir, die Antworten auf verschiedene Arten von Anfragen anzupassen, so dass du automatisch mit umfassenden Antworten auf Anfragen antworten kannst – und zwar in der Sprache deiner Marke. So sparst du Zeit und Ressourcen und erhältst gleichzeitig ein hohes Maß an Kundenservice und Interaktion mit deiner Zielgruppe.

6. Kundenbetreuung

Der Kundenservice ist ein wichtiger Aspekt für jedes Unternehmen, mit dem du arbeitest, und das ist bei deinem Newsletter-Tool nicht anders. Du möchtest eine Plattform, die dir technischen Support bietet, wann und wie du ihn brauchst. Einige bieten 24/7-Support per Telefon oder Live-Chat, während du bei anderen ein „Ticket“ per E-Mail lösen musst.

Hinweis: „Mehr“ Support ist nicht immer besser. Du musst die richtige Art von Kundenservice finden, die zu deinem Unternehmen und deinen Marketing- und Technikteams passt. Vielleicht ziehst du zum Beispiel den Online-Chat dem Telefon vor und verzichtest deshalb auf den Wochenendsupport, um diese Option zu erhalten.

7. Reputation

Wenn es um etwas so Wichtiges wie E-Mail-Marketing geht, solltest du kein Risiko eingehen – entscheide dich für einen Dienst, der einen zuverlässigen Ruf genießt.

Stelle Nachforschungen an. Sieh dir an, was Kunden über den Dienst zu sagen haben. Nimm alles auf, aber nimm es mit Vorsicht auf. Eine E-Mail-Marketing-Software kann zum Beispiel sehr gute Bewertungen haben, aber einige Kunden beschweren sich darüber, dass sie nicht unbegrenzt viele E-Mails verschicken kann. Wenn unbegrenzte E-Mails für dich nicht wichtig sind, streich diese Bewertungen von deiner Liste.

Erkundige dich auch nach der Zustellbarkeit und den Öffnungsraten. Die meisten etablierten E-Mail-Marketingprogramme haben hohe Zustellbarkeitsraten, d.h. die meisten E-Mails landen im Posteingang des Kunden (ohne im Cyberspace zu verschwinden oder im Spam zu landen).

Manche E-Mail-Marketing-Software hat auch eine höhere Öffnungsrate, was bedeutet, dass die Empfänger/innen deine E-Mails eher öffnen. Das hängt in der Regel damit zusammen, wie der Dienst seine E-Mails formatiert und kann dir helfen, interessante Überschriften zu schreiben.

Damit Du referenzwerte hast, will ich Dir in dem Zusammenhang ein paar Statistiken zeigen. Von allen untersuchten Branchen bei einer Studie von GetRespone* hatte das Internetmarketing mit 14,97% die niedrigste Öffnungsrate. Nonprofits, die Branche mit dem höchsten Ergebnis, verzeichnete dagegen eine durchschnittliche Öffnungsrate von 30,85%.

Die durchschnittlichen E-Mail-Benchmarks (Öffnungsrate, Click-Through-Rate usw.) für alle Branchen waren dabei:

  • Die durchschnittliche Öffnungsrate von E-Mails liegt bei 22,02%.
  • Die durchschnittliche E-Mail-Klickrate liegt bei 2,13%.
  • Die durchschnittliche E-Mail-Klick-zu-Öffnen-Rate liegt bei 10,12%.
  • Die durchschnittliche Rate der E-Mail-Abmeldungen liegt bei 0,12%.
  • Die durchschnittliche Spam-Beschwerdequote liegt bei 0,01%.

In Deutschland lagen die:

  • Die durchschnittliche Öffnungsrate von E-Mails liegt bei 22.82%
  • Die durchschnittliche E-Mail-Klickrate liegt bei 4.32%.
  • Die durchschnittliche E-Mail-Klick-zu-Öffnen-Rate liegt bei 18.94%
  • Die durchschnittliche Rate der E-Mail-Abmeldungen liegt bei 0.14%
  • Die durchschnittliche Spam-Beschwerdequote liegt bei 0.00%

Hier findest Du die vollständigen Ergebnisse für verschiedene Branchen:

Öffnungsrate
Agenturen
24.02%
Kunst und Unterhaltung
25.97%
Automobil Industrie
23.71%
Kommunikation
19.56%
Bildung
22.42%
Finanz Dienstleistungen
24.94%
Gesundheit und Schönheit
23.58%
Health Care
26.88%
Internet-Marketing
14.97%
Rechts Dienstleistungen
25.49%
Gemeinnützige Organisationen
30.85%
Verlagswesen
22.17%
Immobilien
28.37%
Restaurants und Lebensmittel
30.09%
Einzelhandel
23.28%
Sport & Aktivitäten
25.15%
Technologie & Hochtechnologie
19.87%
Reisen
22.48%
Alle
22.02%
E-Mail-Klickrate
Agenturen
2,36%
Kunst und Unterhaltung
3,17%
Automobil Industrie
2,35%
Kommunikation
2,42%
Bildung
1,96%
Finanz Dienstleistungen
3,22%
Gesundheit und Schönheit
2,72%
Health Care
3,01%
Internet-Marketing
1,66%
Rechts Dienstleistungen
2,90%
Gemeinnützige Organisationen
3.60%
Verlagswesen
4,29%
Immobilien
2,42%
Restaurants und Lebensmittel
2,99%
Einzelhandel
2,69%
Sport & Aktivitäten
3,32%
Technologie & Hochtechnologie
2,51%
Reisen
1,61%
Alle
2.13%
E-Mail-Klick-zu-Öffnen-Rate
Agenturen
9.84%
Kunst und Unterhaltung
12.22%
Automobil Industrie
9.91%
Kommunikation
12.35%
Bildung
8.73%
Finanz Dienstleistungen
12.92%
Gesundheit und Schönheit
11.52%
Health Care
11.19%
Internet-Marketing
11.10%
Rechts Dienstleistungen
11.37%
Gemeinnützige Organisationen
11.67%
Verlagswesen
19.36%
Immobilien
8.52%
Restaurants und Lebensmittel
9.94%
Einzelhandel
11.54%
Sport & Aktivitäten
13.22%
Technologie & Hochtechnologie
12.63%
Reisen
7.17%
Alle
10.12%
Rate der E-Mail-Abmeldungen
Agenturen
0.13%
Kunst und Unterhaltung
0.16%
Automobil Industrie
0.26%
Kommunikation
0.05%
Bildung
0.12%
Finanz Dienstleistungen
0.12%
Gesundheit und Schönheit
0.14%
Health Care
0.17%
Internet-Marketing
0.12%
Rechts Dienstleistungen
0.15%
Gemeinnützige Organisationen
0.10%
Verlagswesen
0.10%
Immobilien
0.16%
Restaurants und Lebensmittel
0.23%
Einzelhandel
0.17%
Sport & Aktivitäten
0.16%
Technologie & Hochtechnologie
0.16%
Reisen
0.09%
Alle
0.12%
Spam-Beschwerde Quote
Agenturen
0.01%
Kunst und Unterhaltung
0.01%
Automobil Industrie
0.02%
Kommunikation
0.01%
Bildung
0.01%
Finanz Dienstleistungen
0.01%
Gesundheit und Schönheit
0.01%
Health Care
0.01%
Internet-Marketing
0.01%
Rechts Dienstleistungen
0.01%
Gemeinnützige Organisationen
0.01%
Verlagswesen
0.01%
Immobilien
0.06%
Restaurants und Lebensmittel
0.02%
Einzelhandel
0.01%
Sport & Aktivitäten
0.01%
Technologie & Hochtechnologie
0.01%
Reisen
0.01%
Alle
0.01%

8. Segmentierung

Kannst du mit dem Newsletter-Tool deine Kundenlisten nach Interessen, Alter, Geschlecht, geografischer Region, früheren Einkäufen usw. segmentieren? Die Segmentierung ermöglicht es dir, persönlicher mit deinen Kunden zu interagieren, was eine effektive Methode ist, um die Konversion und das Engagement der Marke zu steigern.

9. Kontakte importieren/exportieren

Die meisten E-Mail-Marketing-Software Programme lassen sich mit deinen wichtigsten Methoden zur Lead-Generierung integrieren, z.B. mit einer Landing Page. Aber kannst du auch eine separate Liste mit Kontakten importieren? Einige Newsletter-Tools verlangen, dass du dich erneut in deine Liste einträgst, was dazu führen kann, dass du einige deiner Abonnenten verlierst. Suche nach einem Anbieter, der es dir leicht macht, alle deine E-Mail-Abonnenten an einem Ort zu sammeln.

Außerdem sollte es einfach sein, deine Kontaktliste zu exportieren. Wenn du zum Beispiel deine E-Mail-Marketing-Software wechseln oder deine E-Mail-Liste potenziellen Investoren zeigen willst, solltest du deine Kontaktliste ganz einfach aus deinem aktuellen Newsletter-Tool exportieren können.

10. Testen

Einige E-Mail-Marketingprogramme bieten die Möglichkeit von A/B-Tests.

A/B Test

Damit kannst du zwei Versionen derselben Kampagne verschicken, um herauszufinden, welche Variablen am besten funktionieren. Du könntest zum Beispiel dieselbe E-Mail mit zwei verschiedenen Betreffzeilen verschicken, um zu sehen, welcher Betreff eine bessere Öffnungsrate erzielt. So erhältst du einen Einblick in die Art der Betreffzeilen, die deine Zielgruppe wünscht, und kannst die Gestaltung deiner Kampagne entsprechend planen.

11. Benutzeroberfläche

Ist die E-Mail-Marketing-Software einfach zu bedienen? Jeder Anbieter hat seine eigenen Vor- und Nachteile, wenn es um die Benutzeroberfläche geht. Arbeite mit einer Plattform, die einfach zu bedienen ist. Und vergiss nicht, an dein Team zu denken, denn auch die Mitglieder deiner Marketing- und Werbeabteilung müssen die Plattform möglicherweise nutzen.

Die meisten Newsletter-Tools bieten eine kostenlose Testversion an, also mach ein paar Probefahrten auf dem Gelände!

12. Integrationen

Du möchtest, dass deine E-Mail-Marketing-Software mit all deinen anderen Diensten zusammenarbeitet. Wenn du Tools oder Software zur Lead-Generierung hast, solltest du sie automatisch mit deinem ESP verknüpfen. Wenn du zum Beispiel möchtest, dass deine Kunden direkt in ihren E-Mails Waren kaufen können, solltest du eine Software wählen, die diese Möglichkeit bietet.

13. DSGVO und Datenschutz

Auch das Thema Datenschutz ist wichtig zu beachten, bei der Auswahl eines passenden Newsletter Tools. Denn damit sie rechtssicher genutzt werden können, sollten E-Mail-Marketing-Tools die folgende Voraussetzungen erfüllen:

AV-Vertrag

Newsletter-Anbieter sind z. B. sogenannte Auftragsverarbeiter, da diese personenbezogene Daten (E-Mail-Adressen, IP-Adressen, Vorname etc.) in deinem Auftrag verarbeiten.

Dementsprechend musst du, gemäß Bundesdatenschutzgesetzes (§11 BDSG) bzw. Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit der E-Mail Marketing Software einen sogenannten Auftragsverarbeitungsvertrag (kurz: AVV oder AV-Vertrag) schließen.

Bei DSGVO konformen Anbietern, wird das direkt zu Beginn, nach dem ersten einloggen erledigt:

Quentn DSGVO konform

Zudem solltest Du nach entsprechenden Menüpunkten auf der Website des jeweiligen Newsletter Tools Ausschau halten, wie diese E-mail Marketing Software mit dem Thema Datenschutz und AV Vertrag umgeht.

Single Opt-in vs. Double Opt-in

Zusätzlich ist es wichtig, ein E-Mail-Marketing-Tool mit einem sog. Double-Opt-In nutzen zu können.

Das heißt, dass jemand, der sich bei dir in den Newsletter einträgt, erst einmal eine E-Mail bekommt, um die Eintragung zu bestätigen.

Je nach deiner E-Mail-Software hast du manchmak die Möglichkeit, ein Single-Opt-in oder ein Double-Opt-in-Verfahren zu wählen. Das sind wahrscheinlich neue (und seltsame) Begriffe für dich, also lass mich erklären.

Bei einem Single Opt-in braucht jemand nur einen einzigen Schritt, um sich für deine E-Mail-Liste anzumelden. Dieser Schritt ist die Eingabe der E-Mail-Adresse in dein Opt-in-Formular. Sobald die Person ihre E-Mail-Adresse in das Formular eingibt, wird sie von deiner E-Mail-Marketing-Software in deine E-Mail-Liste aufgenommen und erhält die erste E-Mail. Das macht es zwar einfacher, sich in deine Liste einzutragen, aber es macht es auch leichter, eine gefälschte E-Mail-Adresse oder die E-Mail-Adresse einer anderen Person einzugeben. Wenn deine E-Mails an eine gefälschte E-Mail-Adresse gesendet werden, werden sie nie geöffnet. Wenn deine E-Mails an jemanden geschickt werden, der sich gar nicht in deine E-Mail-Liste eingetragen hat, kann es sein, dass er deine E-Mail als Spam einstuft. Beide Szenarien sind schlecht für dich.

Zudem verstößt ein Single Opt-in gegen aktuelle Datenschutzregularien, was in schwerwiegenden rechtlichen Problemen münden kann.

Deswegen solltest Du in jedem Fall ein Double Opt-in Verfahren anstreben.

Bei einem Double-Opt-In sind zwei Schritte nötig, um sich in deine E-Mail-Liste einzutragen. Der erste Schritt ist die Eingabe der E-Mail-Adresse in dein Formular. Im zweiten Schritt muss die Person bestätigen, dass sie deine E-Mails erhalten möchte. Um diese Bestätigung zu erhalten, schickt deine E-Mail-Marketing-Software ihnen automatisch eine E-Mail mit einem Link, über den sie bestätigen müssen, dass sie E-Mails von dir erhalten wollen. Wenn sie diesen Link nicht anklicken, werden sie nicht in deine E-Mail-Liste aufgenommen und erhalten die erste E-Mail in deiner Sequenz (z. B. deine Willkommens-E-Mail) nicht. Ein Double-Opt-In-Verfahren ist zwar komplizierter als ein Single-Opt-In-Verfahren, aber es stellt sicher, dass nur die Personen in deine E-Mail-Liste aufgenommen werden, die tatsächlich E-Mails von dir erhalten wollen.

Um die Zahl derer zu minimieren, die sich über den Erhalt deiner E-Mails beschweren oder sie als Spam markieren, empfehle ich dir, ein Double-Opt-in-Verfahren einzuführen.

Zudem ist das Double Opt-in Verfahren die rechtliche sichere Variante und sollte demnach angewendet werden.

Zwar werden ein paar Leute in diesem Bestätigungsprozess verloren gehen. Aber auf lange Sicht ist es besser, eine rechtlich sichere E-Mail-Liste mit Leuten aufzubauen, die deine E-Mails tatsächlich öffnen und sich mit ihnen beschäftigen, als mit Leuten, die nur deinen kostenlosen Leadmagneten haben wollen und gar nicht die Absicht haben, deine E-Mails zu lesen.

Serverstandort

Zu guter Letzt ist auch der Serverstandort wichtig, um die Datenschutzregularien einzuhalten.

Am sichersten ist es, wenn ein Newsletter-Anbieter seinen Serverstandort in Deutschland oder der EU hat. Dann ist sichergestellt, dass sich dieser an die strengen EU-weiten Datenschutzstandards hält.

Wenn der Anbieter aus einem Drittland kommt, sind zum Teil zusätzliche Anforderungen nötig. Kommt ein Anbieter zum Beispiel aus den USA, wie MailChimp und ActiveCampaign, muss dieser nach dem EU-US-Privacy-Shield zertifiziert sein. Aber gerade dieses Thema ist aktuell nicht ganz klar geregelt. Deswegen informiere Dich genau, ob der E-mail Anbieter Deiner Wahl DSGVO konform agiert und vor allem auch agieren kann.

Auf Deutsch verfügbar?

Evtl. hast Du es auch schon bemerkt, dass viele der „großen“ E-Mail-Anbieter ein Problem haben: Sie bieten zwar einen reichen Funktionsumfang, aber sind nicht auf Deutsch verfügbar.

Das ist z. B. eines der Probleme von MailChimp, das weder eine deutsche Benutzeroberfläche noch deutschen Support oder eine dreisprachige Dokumentation bietet. Und gerade das kann für viele ein sehr wichtiger Aspekt bei bei der Auswahl der richtigen E-Mail Marketing Software sein.

Manche Programme sind auch nur teilweise auf Deutsch verfügbar, wie z. B. ActiveCampaign.

Deswegen mach Dich vor der Wahl Deines Newsletter Tools schlau, ob der E-Mail Anbieter auf deutsch verfügbar ist, und ob das überhaut für dich ein Auswahlkriterium sein kann.

Im Folgenden findest Du ein paar der Kriterien für die E-Mail Software Anbieter aus diesem Newsletter Tools Vergleich:

Quentn
Klick-Tipp
Sendinblue
GetResponse
ActiveCampaign
CleverReach
Beschreibung
Beschreibung
Quentn
Klick-Tipp
Sendinblue
GetResponse
ActiveCampaign
CleverReach
Auf Deutsch verfügbar?
Auf Deutsch verfügbar?
Kostenlos nutzbar?
Kostenlos nutzbar?
14 Tage (Test)
Nein
Ja (14 Tage Test)
Serverstandort
Serverstandort
Deutschland
In der EU
Frankreich
Polen
USA
Deutschland

 

Idee

FAQ- Häufige Fragen zu den Newsletter Tools

Im Folgenden gehe ich auf ein paar häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit diesem Newsletter Tools Vergleich ein:

Kann ich Massen-E-Mail-Marketing über Gmail oder Outlook betreiben?

Theoretisch, ja. Aber das wird schnell dazu führen, dass deine E-Mail-Konten gesperrt werden. G Suite und Outlook sind nicht für den Massenversand von E-Mails geeignet. Sie sind eine großartige Lösung für professionelle Geschäfts-E-Mails.

Welche ist die beste kostenlose E-Mail-Marketing-Software?

Viele E-Mail-Marketingprogramme bieten kostenlose Tarife für eine begrenzte Nutzung an. Das beste kostenlose Newsletter-Tool ist SendinBlue*, weil die Anzahl der Abonnenten bei der kostenlosen Version nicht begrenzt ist.

Wie viel kostet E-Mail-Marketing?

Die Kosten für dein E-Mail-Marketing hängen ganz davon ab, wie viele Abonnenten du hast, wie viele E-Mails du insgesamt pro Monat versendest und welche E-Mail-Plattform du benutzt. Im Durchschnitt liegen die Kosten für E-Mail-Marketing bei kleinen Unternehmen zwischen 20 und 300 Euro pro Monat, wenn sie ihre Kampagne selbst verwalten. Wenn du eine E-Mail-Marketing-Agentur beauftragst, liegen deine Kosten eher bei 500 € pro Monat oder höher.

Welches WordPress-Plugin empfiehlst du zur Lead-Generierung?

Wenn du dich für einen E-Mail-Marketingdienst entschieden hast, möchtest du wahrscheinlich anfangen, mehr E-Mail-Abonnenten zu gewinnen.

Ich persönlich empfehle in dem Zusammenhang ein WordPress Pop-Up Plugin. Das beste in meinen Augen um Pop-ups und Opt-In-Formulare auf einer WordPress Website einzubinden, ist OptinMonster*. das gute daran ist, dass es nicht nur auf WordPress sonderna uch auf anderen CMS läuft.

Es ist ein leistungsstarkes Toolkit zur Conversion-Optimierung, das dir bspw. dabei hilft, abbrechende Website-Besucher in E-Mail-Abonnenten und Kunden zu verwandeln.

Top Empfehlung!
Optinmonster
9.6/10Unser Urteil

OptinMonster ist das in meinen Augen Beste WordPress Pop Up Plugin auf dem Markt. OptinMonster ist die perfekte Lösung für Online-Marketer, Blogger und Webseitenbesitzer im Allgemeinen, die nicht nur eine coole E-Mail-Popup-Lösung in die Hände bekommen wollen, sondern auch alle ihre E-Mail-Optin-bezogenen Bemühungen von einem einzigen Tool erledigen lassen wollen.

OptinMonster ist wirklich das Komplettpaket für alle, für die E-Mail-Marketing ein wichtiger Teil ihres Geschäfts ist (wenn nicht sogar der wichtigste). Du bekommst alle Funktionen, die du brauchst, alles ist einfach zu bedienen und es funktioniert einfach. Das ist der Grund, warum OptinMonster ddas beste WordPress Popup Plugin ist.

Kann E-Mail-Marketing bei der Suchmaschinenoptimierung helfen?

E-Mail-Marketing hat keinen direkten Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung. Es kann dir jedoch helfen, mehr Besucher auf deine Website zu bringen, was zu mehr Shares und manchmal auch Backlinks / Erwähnungen führen kann.

Google und andere Suchmaschinen nutzen Shares und Erwähnungen als soziale Signale, um Websites zu bewerten. Indirekt kann E-Mail-Marketing also das SEO-Ranking deiner Website verbessern.

Du kannst auch diese besten WordPress SEO-Plugins und -Tools nutzen, um dein Ranking zu verbessern.

Gibt es andere E-Mail-Marketing-Softwareplattformen, die hier nicht aufgeführt sind?

Ja, es gibt buchstäblich Hunderte von E-Mail-Marketingdiensten, aber wir haben sie hier nicht alle aufgelistet. Wir sind der Meinung, dass eine vollständige Liste der E-Mail-Plattformen nur noch mehr Verwirrung stiften und technisch nicht versierte Leser/innen vor die Qual der Wahl stellen würde.

Wir haben viele der wichtigsten Newsletter-Tools ausprobiert, darunter auch viele, die nicht in unserer Liste der E-Mail-Plattformen oben aufgeführt sind.

Die besten E-Mail-Marketingdienste, die wir in unsere Liste aufgenommen haben, bieten die besten Funktionen zum besten Preis.

Das ist einfach

Fazit – Newsletter Tools: Die 6 Besten Email Marketing Software Programme 2022 im Vergleich

E-Mail-Marketing ist einer der profitabelsten Online Marketing Kanäle überhaupt, und mit den richtigen Tools kannst du dein Unternehmen in höhere Sphären bringen.

Newsletter ToolBeschreibungBewertungJetzt Testen
Top Empfehlung!
Quentn
Quentn

Quentn ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software mit wirklich einfach zu bedienenden Drag and Drop Editoren bspw. für Kampagnen, E-Mails und auch Landing Pages.

Sehr zu empfehlen.

9.8
Jetzt Testen*
Top Empfehlung!
Klick-Tipp
Klick-Tipp

KlickTipp ist eine wie ich persönlich finde zuverlässige und tolle E-Mail Marketing Software, die absolut zu empfehlen ist.

9.8
Jetzt Testen*
Super für Anfänger!
Sendinblue
Sendinblue

Sendiblue liefert alles, was du von einem E-Mail-Marketing-Service erwartest. Somit ist Sendinblue eine gute Wahl für kleine Unternehmen und für Anfänger!

Aufgrund der Funktionsweise des kostenlosen Kontos ist Sendinblue zudem eine großartige E-Mail-Marketinglösung, wenn du viele Abonnenten hast, aber nicht alle gleichzeitig anschreiben musst.

9.7
Jetzt Testen*
Klasse All-in-One-Tool!
GetResponse
GetResponse

Eine tolle All-in-One Marketing Lösung. 

Eine sehr gute E-Mail Marketing Software mit inkludiertem Sales Funnel Builder sowie weitere zusätzliche sehr nützliche Funktionen, das alles nahtlos integriert ist.

9.7
Jetzt Testen*
Tolle Automatisierung
ActiveCampaign
ActiveCampaign

ActiveCampaign ist ein einfach zu bedienendes und erschwingliches E-Mail-Marketing-Tool. ActiveCampaign ist wahrscheinlich die beste Mischung aus Leistung, Erschwinglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

9.6
Jetzt Testen*
Tolles Einsteiger Tools
CleverReach
CleverReach

CleverReach ist ein einfaches "deutsches" listenbasiertes Newsletter Tool. Für diesen "eingeschränkten" Funktionsumfang ist der Newsletter-Dienst CleverReach eine tolle Wahl.

9.3
Jetzt Testen*

Die Entscheidung welches Newsletter Tool Du nun wählen solltest, ist sicherlich nicht einfach.

Was ist nun die beste E-Mail-Marketing-Software?

Ich wünschte, ich könnte dir nur eine nennen, aber deine Strategie, deine Ziele, deine Zielgruppe und dein Budget bestimmen die richtige Entscheidung.

Ehrlich gesagt ist jedes dieser E-Mail-Marketing-Tools ein Qualitätsprodukt, und es gibt hier keinen Verlierer oder Gewinner. Je nach deinen Bedürfnissen wirst du dich vielleicht von einigen Tools mehr angezogen fühlen als von anderen, was verständlich ist.

Zum Glück haben die meisten E-Mail-Marketing-Tools einen kostenlosen Plan, mit dem du beginnen kannst, wenn du noch nicht bereit bist, dich voll zu engagieren. Entscheide dich in jedem Fall für ein Tool, das fortschrittliche Funktionen zu einem erschwinglichen Preis bietet, ohne dass du ewig brauchst, um es zu beherrschen.

Wenn du etwas verwirrt bist, findest du hier noch ein paar Tipps zu diesem Newsletter Tools Vergleich und für Deine Entscheidung:

  • Wenn du ein großes Unternehmen betreibst und deine eigenen Online-Marketingbemühungen und die deines Teams mit einem einzigen Tool integrieren musst, dann sind Quentn*, Klick-Tipp*, getResponse* oder ActiveCampaign*vielleicht das Richtige für dich.
  • Wenn du gerade erst mit E-Mail-Marketing anfängst, sind Sendinblue*, CleverReach oder auch Quentn*und Klick-Tipp* vielleicht die bessere Wahl, da sie kostenlose Pläne oder kostenlose Testversionen mit vernünftigen Limits haben.
  • Wenn du ein E-Commerce-Geschäft betreibst und automatisch E-Mails versenden möchtest, einschließlich Transaktions-E-Mails, solltest du dich an Quentn*, Klick-Tipp*, Sendinblue* oder getResponse* wenden.
  • Bedenke, dass wenn Du Insbesondere deine Kunden online gewinnst oder sogar ein reines Online-Business (also z. B. einen Online-Shop hast, Coach bist, Online-Kurse verkaufst etc.), dann wirst du mit einfachen Tools wie CleverReach irgendwann an deine Grenzen kommen.

Die Szenarien können endlos sein. Da wir jedoch all diese Tests im Rahmen dieses Vergleichs durchgeführt haben, haben wir diese Top-E-Mail-Marketing-Software Dienste nach ihrer Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität, ihrem Design und ihren Preisen bewertet.

In jedem Fall machst Du mit Quentn* oder Klick-Tipp* nichts falsch.

Welches der Newsletter Tools wirst Du wählen? Schreibe es in die Kommentare.

5/5 (1 Review)