Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 von Roman

Beste WordPress Pagespeed und Performance Plugins um WordPress beschleunigen zu können

Bei all den Vorteilen, die WordPress mit sich bringt, ist die Ladegeschwindigkeit nicht unbedingt eines der größten Verkaufsargumente. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Optimierungsmaßnahmen, die du durchführen kannst, um dein WordPress beschleunigen zu können- einschließlich der Installation der richtigen WordPress Performance Plugins bzw. WordPress Pagespeed Plugins.

Geschwindigkeit

In den wilden Gefilden des Internets kann die Konkurrenz sehr groß sein. Deshalb solltest du alles tun, um dich von der Konkurrenz abzuheben.

Eine Aufgabe (oder eine Reihe von Aufgaben), die du schnell erledigen kannst, ist die Verbesserung der Performance deiner WordPress Website.

Wenn du deinen WordPress Blog oder Deine WordPress Website beschleunigen willst, muss deine Reise immer mit schnellem WordPress Hosting beginnen.

Aber sobald du den Hosting-Teil gemeistert hast, gibt es eine Reihe von nützlichen WordPress-Plugins zur Geschwindigkeitsoptimierung, die dir helfen können, die Front-End-Optimierung deiner Seite zu verbessern.

Wenn ich “WordPress Performance Plugins” sage, denkst du vielleicht sofort an Caching-Plugins. Und ja, es gibt einige Caching-Plugins auf dieser Liste, denn die Implementierung eines soliden Seiten-Cachings ist ein wichtiger Teil der Beschleunigung deiner Seite.

Es gibt jedoch mehr als nur Caching, daher haben wir diese Sammlung nicht auf Caching-Plugins beschränkt. Wir haben auch andere Plugins aufgenommen, die dir helfen, bestimmte Teile deiner Seite zu optimieren, wie z.B. das Laden von Skripten, Bildkompression, Lazy Loading und mehr. Hier siehst Du scon mal meine Top 3 WordPress Pagespeed und Performance Plugins:

Top Empfehlung!
Nitropack
Nitropack
9.6

NitroPack ist in meinen Augen in 2021 das beste Tool um die eigene Webseite und WordPress schneller zu machen, sowie die Ladezeit und Core Web Vitals zu optimieren.

Bestes Caching Plugin
WP Rocket
WP Rocket
9.5

WP Rocket ist das Beste WordPress Caching Plugin auf dem Markt. Es ist mit vielen kleineren Optimierungsfunktionen ausgestattet und wird so deine WordPress Webseite schneller machen.

Tolle Ergänzung
Perfmatters
Perfmatters
9.3

Wenn du bereits ein Caching-Plugin verwendest (oder dein Hoster das Caching für dich übernimmt), ist dies ein großartiges Plugin, um viele kleinere Bereiche der WordPress-Performance zu optimieren.

 

Im Folgenden erfährst du, warum eine schnell ladende Website ein absolutes Muss ist, wie du den Grundstein für die Geschwindigkeitsoptimierung legst um WordPress beschleunigen und schneller machen zu können. Und schließlich erfährst du etwas über die nützlichsten und besten WordPress Performance Plugins bzw. WordPress Pagespeed Plugins, die es wert sind, auf deiner Website installiert zu werden.

Schnell

Warum eine schnell ladende Website so wichtig ist

Du hast nur eine Chance, einen hervorragenden ersten Eindruck zu hinterlassen. In dem Moment, in dem ein Besucher auf deiner Seite landet, macht er sich ein Bild davon, ob deine Seite vertrauenswürdig ist. Wenn der Ladevorgang zu lange dauert, werden deine Besucher den Zurück-Button drücken und höchstwahrscheinlich nie wiederkommen. Eine langsam ladende Seite reduziert die Nutzerzufriedenheit und die Anzahl der Klicks auf deiner Seite. Beides kann zu Umsatzeinbußen führen. Und das größte Problem daran ist, dass dies eigentlich durchaus lösbar ist. Vielleicht hast du ja gerade deswegen bspw. so etwas gegoogelt wie “WordPress Plugins für Pagespeed oder meine WordPress Website beschleunigen”? Ich kann Dir sagen… du bist nicht allein.

Außerdem können schlechte User Experience Metriken insbesondere aktuell die Core Web Vitals, dazu führen, dass deine Seite in den Suchmaschinen schlechter rankt. Die WordPress-Seitengeschwindigkeit ist seit 2010 ein Google-Rankingfaktor, aber jetzt gilt das auch für mobile Seiten.

Daher ist es essentiell, die Optimierung der Geschwindigkeit und somit der Aufgabe WordPress zu beschleunigen, zu einer Priorität zu machen.

WordPress Page Speed: Messung deines Performance-Ausgangslage

Du kannst nicht mit der Optimierung deiner Website beginnen, wenn du nicht weißt, wo du gerade stehst.

Glücklicherweise gibt es verschiedene Tools zum Testen der Website-Geschwindigkeit, die dir einen Basis- bzw. Ausgangswert liefern, von dem aus du dich verbessern kannst. Denke daran, dass nur weil deine Webseite auf deinem Computer schnell zu laden scheint, dies nicht bedeutet, dass dies auch für deine Besucher gilt.

Dinge wie der Standort deiner Besucher, die Geschwindigkeit ihrer Internetverbindung und ob sie eine gecachte Version deiner Seite haben oder nicht, beeinflussen die Ladegeschwindigkeit.

Es gibt ein paar verschiedene Tools, mit denen du deine Seite testen kannst, um genauere Leistungsdaten zu erhalten. Zu den beliebtesten Tools gehören GTMetrix, Pingdom und die Google Page Speed Insights.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie die Ergebnisse deiner Website-Geschwindigkeitstests aussehen können vom Google Page Speed Insights Test:

Core Web Vitals Speed Test Ergebnisse

Eine solide Ladezeit ist alles unter 2 Sekunden. Natürlich ist es umso besser, je niedriger diese Zahl ist. Die Website im obigen Bild hat einiges an Optimierungsbedarf.

Ein weiterer Grund, warum ich die besten WordPress Performance-Plugins und WordPress Page Speed Plugins für dich bespreche!

Was macht eine WordPress Website langsam?

Es gibt eine Menge verschiedener Faktoren, die die Performance deiner Website beeinflussen können.

Wenn du deine Seite durch eines der oben genannten Speed-Tools laufen lässt, dann hast du wahrscheinlich eine Liste von Verbesserungen, die du vornehmen kannst. Aber lass dich nicht von all den technischen Informationen, die diese Berichte enthalten, überwältigen.

Die meisten der unten hervorgehobenen Plugins werden die meisten dieser Probleme für dich lösen.

Aber bevor du dich in die Plugin-Liste stürzt, solltest du die grundlegenden Performance-Probleme beheben.

Hier sind einige der wichtigsten Faktoren, die zu einer langsam ladenden Website beitragen:

  • Dein Webhoster. Du brauchst einen Webhoster, der die Größe deiner Seite und den bestehenden Traffic unterstützen kann. Außerdem muss er richtig konfiguriert sein und hochwertige Serverhardware und -software einsetzen, damit du das Beste aus deiner Seite herausholen kannst. Eine gute Empfehlung hierfür wäre bspw. Raidboxes*
  • Die Qualität deines Themes. Dein WordPress-Theme sollte leicht, schnell und idealerweise ziemlich minimalistisch sein. Aufgeblähte Themes führen zu langsameren Seiten und benachteiligen dich, wenn es um die Optimierung deiner Website geht.
  • Die Größe deiner Seite. Große Seiten können schnell laden, aber sie müssen mit der richtigen Art von Hosting-Plänen gepaart werden. Außerdem müssen zusätzliche Optimierungsschritte unternommen werden, um die Gesamtgröße deiner Seite zu reduzieren.
  • Auswahl der Plugins. Plugins sollten nur für “must-have” Funktionen installiert werden. Wenn du zu viele aufgeblähte, inaktive oder nicht aktualisierte Plugins hast, kann dies deine Seite wirklich ausbremsen.

 

Natürlich gibt es weitere Optimierungsschritte, die du unternehmen kannst. Aber wenn du die vier oben genannten Elemente in Ordnung hältst, wird das einen großen Beitrag zur Erhöhung der Geschwindigkeit deiner WordPress-Seite leisten.

Bevor du WordPress Performance Plugins installierst

Um deine WordPress Seite auf Geschwindigkeit zu optimieren, braucht es mehr als nur die Installation von ein paar Plugins.

Sicher, die richtigen Plugins können einen großen Beitrag leisten. Aber selbst die besten Plugins können ein mangelhaftes Fundament nicht ausgleichen.

Bevor du dich in die Liste der Plugins stürzt, ist es wichtig, dass du die Grundlage deiner Seite optimierst:

Investiere in einen guten Hoster

Die Wahl deines Webhosters wird über den Erfolg deiner Seite entscheiden. Selbst mit einem leichtgewichtigen Theme und all den richtigen Plugins und Tweaks wird deine Seite ohne den richtigen Hoster zu kämpfen haben. Es kann verlockend sein, einen günstigen Shared Host zu wählen, aber sobald deine Seite aus dem Anfangsstadium herausgewachsen ist, wird es Zeit für ein Upgrade. Da du mit WordPress arbeitest, macht es Sinn, ein WordPress Managed Hosting zu wählen.

Eine gute Empfehlung hierfür wäre bspw. Raidboxes*.

Raidboxes* überzeugt durch tollen Service, herausragenden Support, erforderliche Sicherheit, tägliche Backups und nicht zuletzt mit einer tollen Performance.

Wähle ein leichtes Theme

Du möchtest ein WordPress Theme wählen, das die Dinge einfach hält. Es gibt buchstäblich Tausende von Themes, aus denen du wählen kannst, und es kann leicht sein, dass du bei deiner Suche überwältigt wirst. Halte Ausschau nach Themes mit den folgenden Anforderungen:

  • Eine hohe Anzahl von Qualitätsrezensionen
  • Eine schlanke Codebasis ohne zu viele gebündelte Features
  • Ein solides Supportteam (oder eine Erfolgsbilanz von Qualitätssupport)

 

Mehr Tipps, wie Du das passende WordPress Theme finden kannst, habe ich n diesem Artikel zusammengefasst.

Einrichten eines CDN

Du wirst weiter unten mehr über die Integration des Content Delivery Network (CDN) erfahren, aber es ist es wert, dass du es gleich zu Beginn erwähnst. Die Verwendung eines CDNs ist eine relativ einfache Aufgabe, die die Leistung deiner WordPress-Seite erheblich verbessern wird. Die meisten Hoster bieten eine CDN-Integration an, aber wenn nicht, halte Ausschau nach den untenstehenden Plugins, die ein CDN in ihr Angebot integrieren.

WordPress Website beschleunigen: Die besten WordPress Performance und Pagespeed Plugins

Wenn du deine WordPress-Optimierung noch weiter vorantreiben willst, dann kannst du auf die vielen WordPress Performance Plugins zurückgreifen. Du musst nicht jedes der genannten Plugins nutzen, sondern solltest die Schwachstellen deiner Performance finden und entsprechend auswählen.

Anstatt diese komplizierten Performance-Optimierungen selbst vornehmen zu müssen, kannst du dich auf ein einfach zu bedienendes Plugin verlassen, um die Ladegeschwindigkeit und andere Performance-Metriken mit einem einzigen Klick zu verbessern.

WordPress Pagespeed und Performance Plugins bieten deiner Seite eine Menge Vorteile wie:

  • Bildkomprimierung mit einem Klick
  • Integriertes Caching für blitzschnelle Ladegeschwindigkeiten
  • Code-Kompression und Minification für eine kleinere Seite
  • Integration mit CDNs für noch schnellere Geschwindigkeiten

 

…Und das ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Vorteile, die diese WordPess PageSpeed Plugins dir bringen können. Lies weiter für einen detaillierten Blick auf die Funktionen der folgenden Plugins.

Hier sind einige der besten WordPress Performance Plugins:

Nitropack

Nitropack

Ich muss sagen, dass ich schon einige WordPress Plugins zur Speed Optimierung ausprobiert habe, aber bei keinem hatte ich als Nicht Techniker so große Erfolge wie bei Nitropack, und das mit erstaunlich wenig Aufwand.

Onlinemarketing Mastermind Ladegeschwindigkeit mobil

Einfach Plugin installieren, wenige Einstellungen vornehmen, und zurücklehnen. Denn der Rest wird von Nitropack quasi automatisch erledigt.

Ein schöner Nebeneffekt ist, dass ich mir mit Nitropack aktuell keine Gedanklen über die Core Web Vitals machen brauche, weil auch Nitropack dafür optimiert.

NitroPack* ist ein All-in-One Website-Performance-Tool, das in den Worten ihrer Landing Page “der einzige Service ist, den du für eine schnelle Website brauchst”. Und das kann ich nur bestätigen.

Einfach ausgedrückt ist NitroPack ein leistungsstarkes Google-Pagespeed-fokussiertes Performance-Optimierungstool.

Eines der größten Highlights von NitroPack ist, dass es Amazon CloudFront nutzt, ein sicheres und schnelles Content Delivery Network (CDN). Es ermöglicht deiner Webseite, ein global verbundenes Netzwerk von Proxy-Servern zu nutzen, um große Multimedia-Dateien und andere Assets zwischenzuspeichern. Das wiederum reduziert die Ladezeit deiner Website.

Darüber hinaus minimiert NitroPack CSS-, JavaScript- und HTML-Codes und entfernt alle ungenutzten Codezeilen. Es optimiert auch Bilder, Videos und andere Mediendateien und ermöglicht “Lazy Loading”.

All diese Funktionen tragen dazu bei, die Geschwindigkeit der Webseite zu verbessern.

Was NitroPack noch lukrativer macht, ist der einfache und mühelose Installationsprozess. Alles, was du tun musst, ist, dich auf der Website anzumelden und das Tool herunterzuladen.

Hier kannst Du Dir übrigens meinen ausführlichen Nitropack Erfahrungsbericht durchlesen oder hier ansehen:

Für diesen nutzen ist Nitropack natürlich nicht kostenlos. Zwar gibt es eine kostenlose Version, aber ich empfehle in jedem Fall die kostenpflichtige, die ab $17,5 los geht. Es ist sogar teurer als die nachfolgenden Alernativen. Aber wenn Du die best mögliche Speedoptimierung haben willst, bei so wenig Aufwand wie möglich, dann solltest Du Dir dieses WordPress Plugin unbedingt ansehen.

Hier kannst Du Dir Nitropack herunterladen*

WP Rocket

Wenn Dir Nitropack zu teuer ist, dann empfehle ich Dir mindestens die Verwendung eines Caching-Plugins wie WP Rocket:

WP Rocket

Wie wir in unserem Caching Plugin Test gesehen haben, ist WP Rocket* das beste WordPress Caching Plugin auf dem Markt. Es lässt dich die Ladegeschwindigkeit deiner Webseite sofort verbessern, ohne dass du technische Erfahrung benötigst.

Du kannst empfohlene Caching-Einstellungen für WordPress aktivieren, wie:

  • Seiten-Cache
  • Preload Cache
  • Gzip-Kompression
  • und mehr

Dann beinhaltet WP Rocket ein benutzerfreundliches Interface, in dem du weitere Optimierungstechniken konfigurieren kannst, wie z.B.:

  • Minification
  • Dateien zusammenfassen
  • Beseitigen von Rendering-blockierendem JavaScript
  • Heartbeat API Kontrolle
  • Lazy Loading
  • CDN-Integrationen
  • Option, Tracking-Skripte lokal zu hosten (z.B. Google Analytics oder Facebook Pixel)
  • Datenbank-Optimierung
  • Cloudflare-Integration

 

Mit WP Rocket musst du nicht warten, bis jemand eine Seite anfordert, um sie zu speichern und zu cachen. Es crawlt und cached deine Website automatisch.

Noch besser, WP Rocket bietet Imagify kostenlos an. Dies bietet eine Optimierung für Website- und Mediathek-Bilder in WordPress.

Für eine einfache, einsteigerfreundliche Art, WordPress schnell laden zu lassen und auch noch für die Core Web Vitals zu optimieren, ist WP Rocket eine großartige Option. Mehr dazu erfährst du in unserem ausführlichen WP Rocket Erfahrungsbericht.

Die Preise für WP Rocket beginnen bei 44 Euro pro Jahr. Mit diesem Plan erhältst du ein Jahr lang Support und Updates für eine Seite. Wenn du mehrere Websites oder Blogs hast, kannst du auch den Plus Plan für 88 Euro wählen.

Zwar gibt es einige Caching Plugins auf dem Markt, die alle ähnlich funktionieren, aber WP Rocket war bei meinem großen Caching Plugin Test das Beste, weil es am besten die WordPRess Website beschleunigen konnte:

Ich denke, WP Rocket ist neben Nitropack das beste WordPress Performance Plugin für Anfänger, weil es einen tollen Job macht, alles zu vereinfachen. Zum Beispiel hat das Interface wirklich praktische Erklärungen, was jede Einstellung macht. Außerdem minimiert die Tatsache, dass es sich um ein einziges Plugin handelt, Kompatibilitätsprobleme.

Die gleichen Faktoren machen es auch generell gut für Leute, die Zeit sparen und Dinge rationalisieren wollen.

Der “Nachteil” ist jedoch, dass WP Rocket ein Premium Plugin, und demnach nicht kostenlos ist.

Im Endeffekt zahlst du für die Bequemlichkeit und Einfachheit. Du kannst so ziemlich alles, was WP Rocket kann, auch mit kostenlosen Plugins erreichen – es wird nur komplizierter sein und du wirst wahrscheinlich mehrere Plugins verwenden müssen.

Hier kannst Du Dir WP Rocket herunterladen*

Perfmatters

Perfmatters

Perfmatters ist ein weiteres sehr nützliches WordPress Performance-Optimierungs-Plugin. Es übernimmt zwar nicht das Caching, aber es kümmert sich um so ziemlich jeden anderen Aspekt der WordPress-Performance im Frontend. Du kannst es nutzen, um unnötige Funktionen zu deaktivieren, HTTP-Anfragen zu reduzieren und vieles mehr.

Mit einfachen Schiebereglern kannst du ganz einfach alles aktivieren, was du brauchst, um deine Webseite weiter zu beschleunigen. Das einzigartigste Feature ist der Skript-Manager von Perfmatters, mit dem du Skripte wie beispielsweise JavaScript und CSS entweder global, spezifisch für einen bestimmten Post-Typ oder für eine bestimmte URL an- oder ausschaltenauf und somit diese Dinge auf deiner gesamten Seite bedingt aktivieren/deaktivieren kannst, um HTTP-Anfragen zu reduzieren und deine Seite zu beschleunigen. Denn viele unötige Javascript- und CSS-Dateien können deine Ladezeit stark beeinflussen. Denn leider sind einige Plugins und Themes schlecht programmiert und laden ihr CSS und Javascript auf deiner kompletten Website. Und nicht nur auf den Seiten, auf denen sie auch tatsächlich genutzt werden.

Andere nützliche Leistungsverbesserungen sind:

  • DNS Prefetching
  • Deaktiviere Heartbeat API
  • Lazy load Bilder
  • Analysedaten lokal hosten
  • Preconnect

 

Es kann dir auch helfen, dich mit einem CDN zu verbinden.

Wenn du bereits ein Caching-Plugin verwendest (oder dein Hoster das Caching für dich übernimmt), ist dies ein großartiges Plugin, um viele kleinere Bereiche der WordPress-Performance zu optimieren.

Perfmatters hat einige Überschneidungen mit den Funktionen von WP Rocket, aber beide WordPRess Plugins haben auch eine Menge einzigartiger Optionen, was sie zu einem großartigen Paar macht, um die Leistung deiner Webseite zu optimieren.

Perfmatters kostet nur $24.95 für die Nutzung auf einer einzelnen Seite.

Hier kannst Du Dir Perfmatters herunterladen*

Autoptimze

Autoptimize ist ein beliebtes kostenloses Plugin, das dir hilft, Javascript, CSS- und HTML-Dateien zusammenzufassen und zu komprimieren. Das reduziert nicht nur die Anzahl der geladenen Dateien auf deiner Website (Server Requests), sondern minimiert auch den Quellcode, was dazu führt das die Website beschleunigt wird. Es macht allerdings kein Seiten-Caching.

Zunächst hilft es dir, zwei beliebte Taktiken zu implementieren:

  • Minification – dies schrumpft die Größe des Codes deiner Seite, ohne die Funktionalität zu verändern, indem es unnötige Zeichen wie Zeilenumbrüche und Whitespaces entfernt.
  • Verkettung – dies reduziert die Anzahl der Anfragen auf deiner Seite, indem separate Dateien zu einer einzigen Datei zusammengefasst werden.

Zudem bietet es weitere nützliche Optimierungsfunktionen wie:

  • Entfernen des Emoji-Scripts
  • Zusammenfassen, Nachladen oder komplette Entfernung von Google Fonts
  • Lazy Loading

Zudem kann Autoptimize die Skripte auf deiner Website in den Footer verschieben. Dadurch werden zunächst einmal alle Inhalte aufgebaut und die Ladezeit kommt den Lesern kürzer vor.

Insgesamt ist Autoptimize ein weiteres gutes Plugin, das du mit einem Caching-Plugin oder dem Server-Level-Caching deines Hosters kombinieren kannst.

Hier kannst Du Dir Autoptimize herunterladen

Shortpixel

Ein sehr häufiger Grund für lange Ladezeiten bei WordPress-Blogs sind unkomprimierte Bilder.

ShortPixel

Es gibt viele WordPress Plugins zur Bildoptimierung, aber mein persönlicher Favorit ist ShortPixel.

Dieses WordPress Plugin hilft dir dabei, die Bilder deiner Seite zu optimieren, indem es sie komprimiert und in der Größe verändert. Wenn du die Größe deiner Bilder reduzierst, schrumpfst du die Dateigröße deiner Seite und beschleunigst sie.

Das Beste daran ist, dass es alles auf Autopilot macht, sobald du Bilder hochlädst, so dass du keine Komplexität in deine Arbeitsabläufe bringen musst.

Es beinhaltet auch andere nützliche Taktiken zur Bildoptimierung, wie z.B.:

  • WebP-Konvertierung für Browser, die es unterstützen
  • PNG zu JPG Konvertierung

Das Plugin ist nicht nur kostenlos für 100 Bilder pro Monat, sondern bietet auch lossy, glossy und lossless Bildkompression. Das allein macht es zu einem vielseitigen Bildoptimierungs-Plugin, das es wert ist, ausprobiert zu werden.

Alle Arten von Bildern können komprimiert werden, einschließlich PNG, JPG und GIF, und es ist WooCommerce-kompatibel.

Wenn du einen etwas anderen Ansatz möchtest, bietet ShortPixel auch ein separates ShortPixel Adaptive Images Plugin an. Dieses Plugin optimiert deine Bilder immer noch, aber es liefert sie auch von einem globalen CDN und liefert adaptive Bildgrößen basierend auf dem Viewport jedes Besuchers. Zum Beispiel wird jemand, der von einem Smartphone aus surft, ein kleineres Bild erhalten als jemand, der von einem 4K-Bildschirm aus surft.

Diese Art der Echtzeit-Bildoptimierung ist eine neuere Taktik, die immer beliebter wird.

Für beide Plugins erhältst du 100 Credits pro Monat kostenlos. Danach beginnen die kostenpflichtigen Pläne bei $4,99 pro Monat.

Wenn du mehr als 100 Bilder pro Monat brauchst, kosten zusätzliche Bilder nur 4,99 $ für 5.000 Bild-Credits pro Monat

Hier kannst Du Dir Shortpixel herunterladen*

WP-Sweep

WP-Sweep ist wie eine virtuelle Reinigungskraft für deine WordPress Seite.

WordPress-Seiten können im Laufe der Zeit eine Menge Unordnung ansammeln, besonders wenn du viele Inhalte veröffentlichst oder regelmäßig Änderungen vornimmst. Jedes Mal, wenn du einen Entwurf speicherst, an dem du arbeitest, werden diese gespeichert und auf deinem Server abgelegt.

Sobald dein Beitrag veröffentlicht ist, gibt es keinen Bedarf mehr für all diese alten Entwürfe, aber sie sind trotzdem noch da.

Die gleiche Art der Inhaltsanhäufung passiert auf deiner gesamten Seite. Sei es aufgrund von Kommentaren, Nutzerdaten und mehr.

Das WP-Sweep Plugin wird all diese Informationen, die in deinen WordPress Datenbanken gespeichert sind, löschen. Du wirst in der Lage sein, Informationen zu löschen wie:

  • Beitragsrevisionen und automatische Entwürfe
  • Nicht genehmigte, gelöschte und Spam-Kommentare
  • Beitrags-Meta-Informationen
  • Benutzer-Meta-Informationen
  • Andere doppelte Inhalte und Tabelleninformationen

Du wirst die Größe deiner Seite mit diesem Plugin vielleicht nicht großartig reduzieren, aber wenn es um die Geschwindigkeitsoptimierung geht, hilft jedes bisschen.

Und mit einer Bewertung von 4,5 von 5 Sternen ist dieses WordPress Performance Plugin definitiv einen Versuch wert.

Hier kannst Du Dir WP-Sweep herunterladen*

WP-Optimize

WP-Optimize hilft dir dabei, deine WordPress-Datenbanken aufzuräumen. Das ist eine Aufgabe, die du selbst erledigen könntest, aber sie ist sehr mühsam und zeitaufwendig. Erspare dir also etwas Zeit und lass dieses Plugin die schwere Arbeit für dich erledigen.

Mit der Zeit werden deine WordPress Datenbanken mit Daten, Rewrites und anderem Datenmüll vollgestopft sein. Dieses Plugin wird durch deine Datenbanken laufen und Informationen löschen, die nicht mehr benötigt werden. Mit kleineren und gut optimierten Datenbanken läuft deine Seite viel reibungsloser.

Dieses Plugin wurde von denselben Leuten entwickelt, die auch UpdraftPlus*, ein sehr beliebtes WordPress Backup Plugin, entwickeln und pflegen.

Mittlerweile hat sich WP-Optimize, das als Plugin für die Datenbankoptimierung begann, zu einem Plugin für die WordPress-Geschwindigkeitsoptimierung entwickelt, das alles kann wie bspw.:

  • Seiten-Caching implementieren
  • Bilder komprimieren
  • Gzip-Kompression aktivieren

 

Hier kannst Du Dir WP Optimize herunterladen*

Fazit – WordPress beschleunigen: Die Besten WordPress Performance und Pagespeed Plugins

Wenn die Performance deiner Website nachgelassen hat oder du dir Sorgen um deine Pagespeed-Ergebnisse machst, dann sollte die Optimierung und das Beschleunigen deiner WordPress-Website für die Geschwindigkeit eine der obersten Prioritäten sein. Glücklicherweise ist eine schnell ladende Website, die deine Besucher begeistert, nicht sonderlich weit entfernt.

Alles, was du tun musst, ist die Installation, Aktivierung und Konfiguration der WordPress-Plugins deiner Wahl aus der obigen Liste.

Viele dieser Plugins machen unterschiedliche Dinge, daher kann ich kein einzelnes Plugin empfehlen. Stattdessen geht es eher darum, die richtige Auswahl an Plugins zu treffen, die dir helfen, deine Seite zu beschleunigen.

Zunächst einmal braucht jede WordPress Seite ein Caching Plugin (wenn dein Hoster nicht bereits Caching auf Serverebene implementiert hat).

Sobald du ein gutes Caching eingerichtet hast, solltest du auch einige andere Plugins einsetzen, um das Frontend deiner Seite zu optimieren, bspw. um die Anzahl der HTTP-Anfragen auf deiner Seite zu reduzieren.

Dann brauchst du noch einige Plugins, um die Bilder deiner Seite zu optimieren.

Top Empfehlung!
Nitropack
Nitropack
9.6

NitroPack ist in meinen Augen in 2021 das beste Tool um die eigene Webseite und WordPress schneller zu machen, sowie die Ladezeit und Core Web Vitals zu optimieren.

Bestes Caching Plugin
WP Rocket
WP Rocket
9.5

WP Rocket ist das Beste WordPress Caching Plugin auf dem Markt. Es ist mit vielen kleineren Optimierungsfunktionen ausgestattet und wird so deine WordPress Webseite schneller machen.

Tolle Ergänzung
Perfmatters
Perfmatters
9.3

Wenn du bereits ein Caching-Plugin verwendest (oder dein Hoster das Caching für dich übernimmt), ist dies ein großartiges Plugin, um viele kleinere Bereiche der WordPress-Performance zu optimieren.

 

Gerade mit WP Rocket* und Perfmatters* sowie Shortpixel* oder alleine mit Nitropack* wirst Du dabei auch nur wenig falsch machen.

Hast du irgendwelche Fragen zur Verwendung von WordPress Perfromance und ÜageSpeed Plugins? Lass es uns im Kommentarbereich unten wissen!

5/5 (1 Review)