Zuletzt aktualisiert am Juli 31, 2021 von Roman

WP Rocket

Mein Urteil

5.0 out of 5.0 stars

WP Rocket ist das Beste WordPress Caching Plugin auf dem Markt.

Es ist mit vielen kleineren Optimierungsfunktionen ausgestattet und wird so deine WordPress Webseite schneller machen.

Absolute Empfehlung!

Vorteile WP Rocket

  • Testsieger: Das Beste WordPress Caching Plugin
  • Reduziert die Seitenladezeiten
  • Einfach zu bedienen und einzurichten (plug and play)
  • Enthält Funktionen zur Leistungsoptimierung, die über das Caching hinausgehen
  • Gut gestalteter Dashboard-Bereich
  • ausführliche Dokumentation und Videoanleitungen
  • integriertes CDN

Nachteile WP Rocket

  • Es ist nicht kostenlos, wie ein Großteil der Konkurrenz

WP Rocket Erfahrungen

Es gibt eine Menge WordPress-Plugins, die nur bestimmte Seiten brauchen. Und dann gibt es einige Plugins, die jede einzelne WordPress Seite braucht.

Ein Caching- und Performance-Optimierungs-Plugin fällt eindeutig in das letztere Lager.

Weil die Performance gerade in den Zeiten der Core Web Vitals, so wichtig ist – sie beeinflusst alles, von der Nutzererfahrung bis hin zu Google-Rankings und Conversion Raten – muss jeder sicherstellen, dass seine Seite schnell geladen wird, wenn er erfolgreich sein will.

Denn wenn du darüber nachdenkst, deine WordPress-Website mit einem Caching-Plugin zu beschleunigen, dann ist WP Rocket ein Name, den du wahrscheinlich schon mal gehört hast. Denn wenn es um WordPress Caching-Plugins geht, ist WP Rocket eine der beliebtesten Optionen.

Es ist ein Plugin, das angeblich großartige Ergebnisse mit sehr wenig Aufwand liefert. Aber ist es das richtige Caching-Plugin für deine Seite?

Obwohl es sich selbst als Caching Plugin bezeichnet, bietet WP Rocket neben dem Caching auch eine Reihe kleinerer Funktionen zur Performance-Optimierung.

Aber ist WP Rocket in Anbetracht der vielen kostenlosen Caching-Plugins wie W3 Total Cache und WP Super Cache wirklich einen Kauf wert?

Das möchte ich anhand meiner WP Rocket Erfahrungen in diesem Testbericht herausfinden.

Wenn es darum geht, ein Caching-Plugin für deine WordPress-Website auszuwählen, wird der entscheidende Faktor wahrscheinlich sein, ob es die Ladezeiten deiner Seite reduziert oder nicht.

Neben der potentiellen Verbesserung der Geschwindigkeit ist es aber auch wichtig zu wissen, ob du in der Lage bist, das Plugin richtig zu konfigurieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf wollen wir einen Blick auf die Benutzeroberfläche von WP Rocket werfen, und uns mit den wichtigsten Funktionen und realen Leistungsdaten beschäftigen. Dazu gebe ich Dir anhand meiner WP Rocket Erfahrungen meine Gedanken mit, ob die Funktionen von WP Rocket seinen Preis rechtfertigen.

Let´s go 😉

Geschwindigkeit

WP Rocket ist mehr als nur ein Caching Plugin

Seiten-Caching ist eines der besten Dinge, die du tun kannst, um deine WordPress-Webseite schneller zu machen. Caching Plugins wie WP Rocket helfen dabei, dass WordPress effizienter arbeitet. WordPress ist ein dynamisches Content Management System. Das bedeutet, dass WordPress jedes Mal, wenn ein Benutzer deine Webseite besucht, Informationen aus einer Datenbank abruft und dann verschiedene andere Schritte durchführt, bevor die Webseite an den Browser des Benutzers gesendet wird. Dadurch wird deine Webseite langsamer geladen, wenn viele Nutzer sie gleichzeitig besuchen.

Ein Caching Plugin erstellt eine statische Version deines Inhalts und entfernt viele der Schritte, die stattfinden, wenn eine Seite dynamisch generiert wird. Genauer gesagt, speichern Caching Plugins eine statische Version deiner WordPress-Webseite nach dem ersten laden, halten diese vor und liefern diese zwischengespeicherte Version dann an jeden nachfolgenden Nutzer.

Aber hier ist der Haken:

Es gibt tonnenweise beliebte kostenlose WordPress Caching Plugins auf dem Markt.

WP Rocket ist ein kostenpflichtiges Plugin, das Caching auf WordPress-Websites ermöglicht, mit dem Ziel, deren Ladezeiten zu verbessern.

Das bedeutet, damit WP Rocket seinen Premium-Preis rechtfertigen kann, muss es einen Weg finden, sich von diesen kostenlosen Optionen zu unterscheiden.

WP Rocket

WP Rocket versucht seinen Preis auf zwei Arten zu rechtfertigen:

  • Indem es ein Interface bietet, das einsteigerfreundlich und einfacher zu bedienen ist als viele andere Caching-Plugins.
  • Indem es tonnenweise kleinere Performance-Optimierungen enthält, die die meisten anderen Caching-Plugins nicht bieten.

Du wirst später sehen, wie das Interface gestaltet ist, aber lass mich schnell mit einigen dieser Optimierungen beginnen, weil ich denke, dass sie den größten Teil des Wertes von WP Rocket ausmachen.

Hier sind einige der größten Optimierungsmöglichkeiten, die du bekommst:

  • Minifizierung – reduziert die Größe des Codes deiner Seite, indem unnötige Inhalte wie Leerzeichen entfernt werden, ohne die Funktionalität des Codes zu verändern.
  • Dateien kombinieren – Kombiniert mehrere Dateien (z.B. mehrere CSS-Dateien) zu einer einzigen Datei.
  • Abfrage-Strings entfernen – entfernt Abfrage-Strings, wie „?ver=1.0“, um deinen GTmetrix-Score zu verbessern.
  • Render-blocking CSS/JS – tut was es sagt und hilft dir, die berühmte „Render blocking“ Warnung in Google PageSpeed Insights loszuwerden.
  • Lazy Loading – beschleunigt deine Seite, indem bestimmte Medieninhalte erst dann geladen werden, wenn sie den Sichtbereich des Besuchers erreichen. Im Grunde lädt deine Seite Bilder und/oder Videos erst, wenn sie unbedingt benötigt werden.
  • Einfache CDN-Integrationen – hilft dir, dich mit CDNs wie Cloudflare zu verbinden.
  • Datenbank-Optimierer – lässt dich deine Datenbank direkt aus WP Rocket heraus bereinigen, anstatt dass du ein separates Plugin installieren musst.
  • Heartbeat-Kontrolle – übernehme die Kontrolle über die WordPress Heartbeat API.

WP Rocket der Testsieger unter den WordPress Caching Plugins

In meinem Artikel über die Besten WordPress Caching Plugins bin ich bereits auf den umfassenden Test eingegangen, bei dem WP Rocket als Testsieger hervorgegangen ist. In einer entsprechenden Testumgebung konnte das Caching Plugin alle anderen Mitbewerber hinter sich lassen.

Im Rahmen des Tests wurde eine Test-WordPress-Website mit dem beliebten Divi-Theme des bekannten Anbieters Elegant Themes und einer inhaltsreichen Homepage erstellt und auf einem Shared-Webhosting-Paket der Einstiegsklasse gehostet. Da die Beispielseite in den ersten Tests nicht sehr gut abschnitt, gab es ein großes Potenzial für Geschwindigkeitsverbesserungen durch die Verwendung eines Caching-Plugins.

Die Ausgangswerte für die nicht gecachte Testseite waren wie folgt:

  • GTmetrix: PageSpeed Score 64,5% und YSlow Score 80% mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 2,72 Sekunden
  • Pingdom: Performance-Note von 80 mit 3,9 Sekunden durchschnittlicher Ladezeit
  • Google PageSpeed Insights: 44/100 im Desktop-Test und 47/100 im Mobile-Test

Als Testsieger konnte WP Rocket eine durchschnittliche Ladezeitverkürzung von 1,13 Sekunden über alle Tests mit beiden Tools GTmetrix und Pingdom und eine durchschnittlichen Geschwindigkeitssteigerung von 34,67% erreichen.

WP Rocket war auch eines der wenigen Plugins, das die Google PageSpeed Insights Scores konstant verbessern konnte.

WP Rocket ist somit anhand dieses Tests das beste WordPress Caching Plugin auf dem Markt.

Mit solchen Ergebnissen ist es unmöglich, WP Rocket nicht zu empfehlen. Natürlich werden deine Ergebnisse variieren und jede Seite hat ihre eigenen Macken, aber ich bin mir sicher, dass du auch gute Ergebnisse erzielen wirst.

Wie du deine Seite mit WP Rocket optimierst und schneller machst

Ok, jetzt weißt du also, dass WP Rocket tatsächlich einen ziemlich guten Job macht, um deine Webseite schneller zu machen. Aber wie macht es das eigentlich?

Um dir zu zeigen, was unter der Oberfläche passiert, werde ich dich jetzt durch das WP Rocket Interface führen.

Aber zuerst will ich auf den Teil von WP Rocket eingehen, der nach meiner WP Rocket Erfahrung nach ziemlich cool ist:

WP Rocket fängt ab der Sekunde an zu arbeiten, in der du es aktivierst! Das bedeutet, dass du bereits die meisten Vorteile bekommst, ohne irgendetwas tun zu müssen oder dir irgendwelche Einstellungen ansehen zu müssen:

Wp Rocket Dashboard

Wenn du jemals versucht hast, W3 Total Cache zu konfigurieren, wird Dir WP Rocket sehr einfach vorkommen.

In der Tat ist diese Benutzerfreundlichkeit eines der großen Dinge, die helfen, WP Rockets Preisschild zu rechtfertigen, besonders für Anfänger.

Ohne eine Einstellung zu konfigurieren, hast du es bereits:

  • Seiten-Caching
  • Browser-Caching
  • GZIP-Kompression

Diese drei Dinge allein bringen dir schon einen massiven Performance-Schub.

All die anderen kleineren Einstellungen sind optionale Tools, die deine Leistung noch weiter steigern können.

Aber wenn du ein Anfänger bist und nicht weißt, was sie bedeuten? Nun, du könntest technisch gesehen nicht einmal auf das Interface von WP Rocket schauen und trotzdem einen großen Geschwindigkeitsschub genießen.

Wenn du das Plugin genauer unter die Lupe nehmen willst, kannst du dir hier ansehen, was im WP Rocket Dashboard vor sich geht.

Wichtiger Hinweis vorneweg: Deaktiviere andere Caching Plugins

Nur eine Warnung, die für alle WordPress Caching Plugins gilt, nicht nur für WP Rocket. Stelle sicher, dass du alle anderen Caching-Plugins deaktivierst bevor Du ein neues aktivierst. Du willst nicht, dass sie sich gegenseitig die Priorität streitig machen, da dies zum Absturz der Seite führen kann und verhindert, dass die Inhalte an deine Besucher ausgeliefert werden. Und das will niemand. Stelle also sicher, dass immer nur ein Plugin gleichzeitig läuft.

WP Rocket Dashboard

Der Dashboard-Tab beherbergt keine wichtigen Einstellungen, aber er erlaubt dir, wichtige Aktionen durchzuführen. Insbesondere kannst du deinen gesamten Cache leeren und/oder das Cache-Preloading starten.

Wenn du zum Beispiel kürzlich eine große Änderung an deiner Seite vorgenommen hast, dann solltest du den gesamten Cache leeren, damit deine Besucher diese Änderung sofort sehen. Nachdem du den Cache geleert hast, kannst du das Cache-Preloading starten, um diese Seiten wieder in den Cache zu laden:

WP Rocket Cache leeren

Lass uns nun in die eigentlichen Einstellungen gehen…

Cache

Im Cache Tab kannst du einige grundlegende Einstellungen vornehmen, wie die Caching-Funktion deiner Seite funktioniert:

WP Rocket Cache

Im Einzelnen kannst du wählen zwischen:

  • Caching für mobile Besucher aktivieren und, falls aktiviert, auch einen separaten Cache für mobile Besucher anlegen. Wenn du das mobile Caching nutzen möchtest, empfehle ich und WP Rocket, beide Einstellungen zu aktivieren, um sicherzustellen, dass mobile Besucher ein optimiertes Erlebnis haben.
  • Aktiviere das Caching für eingeloggte Nutzer. WP Rocket erstellt einen separaten Cache für eingeloggte Nutzer, was großartig ist, wenn du eingeschränkte Inhalte hast, für die die Nutzer eingeloggt sein müssen, um sie zu sehen. Wenn du keine registrierten Nutzer auf deiner Seite hast, würde ich empfehlen, dies auszulassen.

Darüber hinaus kannst du auch die Cache-Lebensdauer einstellen, also wie lange WP Rocket die gecachte Version einer Seite speichert, bevor sie gelöscht wird. Standardmäßig sind es 10 Stunden, aber du kannst sie je nach Bedarf länger oder kürzer machen.

Wenn sich deine Seite zum Beispiel so gut wie nie ändert, möchtest du WP Rocket vielleicht sagen, dass es die gecachten Dateien länger speichern soll.

Datei-Optimierung

Im Reiter Datei-Optimierung kannst du die Minifizierung und Verkettung aktivieren, sowie einige andere Einstellungen vornehmen.

Grundsätzlich kannst du mit diesen Einstellungen die Größe und Anzahl deiner HTML-, CSS- und JS-Dateien verkleinern, ohne die Funktionalität zu verändern.

WP Rocket kann dir auch helfen:

  • Rendering-blockierende JavaScript und CSS zu eliminieren.
  • Google Fonts Dateien zusammenzufassen.
  • Query Strings aus statischen Ressourcen entfernen.
WP Rocket Datei Optimierung Minifizierung

Eine wichtige Sache, die du hier beachten solltest, ist, dass Minifizierung und Verkettung manchmal Probleme mit der Frontend-Darstellung deiner Seite verursachen können, wovor WP Rocket dich warnen wird.

Das Schöne daran ist, dass WP Rocket dich bestimmte CSS- und JavaScript-Dateien manuell ausschließen lässt, was dir helfen kann, Probleme zu vermeiden. Das ist jedoch eine etwas fortgeschrittene Taktik. Wenn Minifizierung und Verkettung Probleme verursachen und du dir nicht sicher bist, welche Datei das Problem ist, würde ich empfehlen, diese Funktion einfach zu deaktivieren.

Medien

Der Reiter Medien hilft dir dabei, die Bilder, Videos und andere Mediendateien auf deiner Seite zu beschleunigen, indem du verschiedene Strategien implementierst, vor allem Lazy Loading.

Mit Lazy Loading wartet deine Seite mit dem Laden bestimmter Inhalte, die sich unterhalb des Falzes befinden, bis ein Besucher beginnt, die Seite nach unten zu scrollen. Du kannst „Lazy Loading“ separat aktivieren für:

  • Bilder
  • Iframes und Videos

Wenn du viele YouTube-Videos einbettest, wirst du auch die Möglichkeit lieben, die YouTube-Einbettung durch ein statisches Vorschaubild zu ersetzen. Dies kann einen großen Unterschied bei den Ladezeiten deiner Seite machen, da WordPress mit dem Laden der eigentlichen YouTube-Einbettung wartet, bis ein Besucher auf das Vorschaubild klickt:

WP Rocket Medien

Neben der Lazy-Loading-Funktionalität kannst du mit diesem Tab auch:

  • Emojis deaktivieren
  • WordPress Einbettungen deaktivieren

Preloading bzw. Cache füllen

Der Preload Tab hilft dir, eine der mächtigsten Funktionen von WP Rocket zu implementieren – Den Cache fülen (Preloading).

Mit den meisten WordPress Caching Plugins wird eine Seite erst in den Cache geladen, nachdem eine Person die Seite besucht hat, was bedeutet, dass der erste Besucher nach jeder Bereinigung keine gecachte Version der Seite erhält.

Wenn du Beiträge oder Seiten hast, die nur selten besucht werden (selbst auf Seiten mit hohem Traffic gibt es diese Art von Beiträgen), ist das nicht gut für die Performance deiner Seite.

Der Preload-Tab hilft dir, das zu ändern, indem er deine Inhalte in den Cache „vorlädt“, auch wenn sie noch nicht besucht worden sind.

WP Rocket lässt dich deine Inhalte über zwei verschiedene Methoden vorladen:

  • Sitemap – du gibst eine URL zu deiner Sitemap ein und WP Rocket lädt die Inhalte basierend darauf vor. Oder, WP Rocket erkennt automatisch gängige SEO-Plugins.
  • Bot – ein tatsächlicher Bot wird URLs crawlen, um den Cache zu erstellen.
WP Rocket Cache füllen

Das Vorladen der Sitemap ist weniger ressourcenintensiv, läuft aber nur, wenn die Lebensdauer des Caches abläuft, wohingegen der Bot Seiten vorlädt, sobald sie veröffentlicht oder bearbeitet werden (verbraucht dadurch aber mehr Ressourcen).

Das Wichtigste ist, dass WP Rocket dir mehrere Methoden zum Vorladen deiner Inhalte bietet, was die meisten Caching Plugins nicht tun.

In diesem Tab kannst du auch DNS Prefetching aktivieren, was dazu führen kann, dass externe Dateien schneller geladen werden.

Erweiterte Regeln

Wenn du ein Gelegenheitsnutzer bist, kannst du den Reiter „Erweiterte Regeln“ ignorieren.

Grundsätzlich gibt dir dieser Tab mehr Kontrolle darüber, welche Inhalte gecached werden, wer gecachte Inhalte sieht und wann bestimmte Inhalte gelöscht werden.

Du kannst:

  • Bestimmte URLs angeben, die nie gecached werden sollen, einschließlich Wildcards. Zum Beispiel schließe ich normalerweise meine Kontaktformularseite vom Caching aus, weil das Caching Probleme mit einigen Formular-Plugins verursachen kann.
  • Bestimmte Cookies oder User Agents von der Bereitstellung von gecacheten Inhalten ausschließen.
  • Bestimmte URLs festlegen, die immer bereinigt werden sollen, wenn du einen Beitrag oder eine Seite aktualisierst.
  • Das Caching für bestimmte Abfrage-Strings erzwingen.
WP Rocket Erweiterte Regeln

Datenbank

Wenn deine WordPress Seite altert, sammelt sich in der Datenbank allerlei „Müll“ in Form von Beitragsrevisionen, automatischen Entwürfen und anderen Inhalten an, die für das Funktionieren deiner Seite nicht notwendig sind.

Mit dem Tab Datenbank kannst du deine Datenbank bereinigen und all diese überflüssigen Details entfernen:

WP Rocket Datenbank

Während es, wie einige der anderen Funktionen, kostenlose Plugins gibt, die dies für dich tun können, bezahlst du im Grunde für den Komfort, alles unter einem Dach zu haben.

Eine Sache, die ich an WP Rockets Datenbankbereich besonders mag, ist, dass du die Bereinigung deiner Datenbank automatisch planen kannst.

CDN und RocketCDN

WP Rocket enthält mittlerweile mit RocketCDN ein eigenes CDN mit unlimitierter BAndbreite. Allerdings kostet RocketCDN extra. Nämlich 7,99 Dollar pro Monat. Es ist dafür allerdings dann direkt im WP Rocket Plugin integriert und konfiguriert sich automatisch. Sehr Praktisch wie ich persönlich finde.

Der CDN-Tab hilft dir aber unabhängig von RocketCDN auch, dich mit einem separaten CDN-Dienst zu verbinden, indem du deine URLs umschreiben kannst, um Inhalte aus dem CDN zu liefern.

Du kannst WP Rocket zum Beispiel sagen, dass alle deine Bilddateien von cdn.yoursite.com anstatt von yoursite.com geliefert werden sollen.

Das Schöne daran ist, dass du separate Regeln erstellen kannst für:

  • Alle Dateien
  • Bilder
  • CSS und JavaScript
  • Nur CSS
  • Nur JavaScript
WP Rocket CDN RocketCDN

Darüber hinaus kannst du bestimmte Dateien manuell davon ausschließen, über das CDN ausgeliefert zu werden.

Um diese Funktion zu nutzen, benötigst du dein eigenes CDN.

WP Rocket hat auch eine eigene Cloudflare-Integration.

Heartbeat

Die WordPress Heartbeat API ist ein immer laufendes Feature, das bei wichtigen Aktionen hilft. Sie ist zum Beispiel für das automatische Speichern von Beiträgen im WordPress-Editor verantwortlich.

Da sie jedoch immer läuft, kann sie auch die Ressourcen deines Servers belasten.

Der Heartbeat Tab lässt dich entweder:

  • Die Frequenz der Heartbeat API reduzieren
  • Die Heartbeat-API komplett deaktivieren

Du kannst auch verschiedene Regeln für verschiedene Teile deiner Seite erstellen:

WP Rocket Heartbeat

Add-ons

Der Add-ons Tab beherbergt ein paar verschiedene Add-ons für:

  • Google Analytics
  • Facebook-Pixel
  • Varnish
  • Cloudflare
  • Sucuri

Die Google Analytics und Facebook Pixel Add-ons lassen dich diese Tracking-Skripte lokal hosten.

Das Varnish Add-on lässt dich den Varnish Cache jedes Mal bereinigen, wenn du den WP Rocket Cache bereinigst. Das Sucuri Add-on macht das Gleiche für den Cache von Sucuri.

Mit dem Cloudflare Add-on kannst du den Cloudflare-Cache synchronisieren und einige Cloudflare-Einstellungen direkt über dein WordPress-Dashboard steuern:

WP Rocket Add ons

Imagify und Import/Export

Und der Image Optimization Tab ist die Verbindung zwischen WP Rocket und Imagify, einem der besseren Bildkompressions-Plugins auf dem Markt.

Wp Rocket Imagify

Die Bildkomprimierung ist wirklich der zweitwichtigste Aspekt bei der Erhöhung der Seitengeschwindigkeit. Wenn WP Rocket und Imagify zusammenarbeiten, wird deine Seite unter alltäglichen Umständen absolut besser funktionieren. Beachte, dass dieser Reiter nach der Installation von Imagify verschwindet. Du wirst dann mit diesen Optionen über die Option Bulk-Optimierung unter der Sektion Medien in deinem WP-Admin-Panel interagieren.

Und es gibt immer noch Import/Export und Reset-Tools. Wenn du einen Freund oder Kollegen hast, der WP Rocket bereits nutzt, kannst du dessen Einstellungen auf deine Seite importieren (vorausgesetzt, eure Seiten sind ähnlich eingerichtet), so dass ihr eine etablierte Performance-Optimierung erhaltet, oder wenn du neue Seiten einrichtest, kannst du die Grundeinstellungen, die du brauchst, behalten.

WP Rocket Support, Dokumentation und Tutorials

Wenn du die Einstellungen und Optionen von WP Rocket erkundest, wirst du feststellen, dass es nicht nur hilfreiche Texte gibt, sondern auch Links, die relevante Support-Inhalte im Pop-up-Assistenten-Panel anzeigen. So kannst du ganz einfach herausfinden, ob die Verwendung bestimmter Funktionen oder Einstellungen von WP Rocket für deine Seite geeignet ist.

WP Rocket Cache

Links im Dashboard machen es einfach, relevante Dokumentation für die Recherche der Einstellungen zu finden.

WP Rocket verfügt auch über zahlreiche und hilfreiche Dokumentationen, inklusive Videoanleitungen, die dich dabei unterstützen, das Tool einzurichten und die für Dich passenden Einstellungen zu wählen.

WP Rocket Tutorials

Da der Premium-Support eine weitere Möglichkeit ist, wie sich WP Rocket von den kostenlosen WordPress-Caching-Plugins abhebt, ist es gut zu sehen, dass du eine Nachricht an die Helpdesk-Mitarbeiter aus deinem WordPress-Dashboard heraus senden kannst, anstatt die Plugin-Website besuchen zu müssen.

Du kannst schnell eine Nachricht an den Support von deinem WordPress Dashboard aus senden.

Wenn du auf der Suche nach einem Plugin bist, das deine Website schneller macht, sobald es aktiviert ist, und dir gleichzeitig eine Menge Unterstützung bietet, um deine Website proaktiv zu beschleunigen, ist WP Rocket kaum zu schlagen.

Wie viel kostet WP Rocket?

Die WP Rocket Preise beginnen bei 44 Euro für eine Einzelplatzlizenz. Insgesamt gibt es drei verschiedene Preispläne. Der einzige Unterschied zwischen den Plänen ist die Anzahl der Seiten, die unterstützt werden – es gibt keine Funktionsbeschränkungen:

Wp Rocket Preise Kosten

Jeder WP Rocket Preis Plan beinhaltet ein Jahr Support und Updates. Es ist jedoch erwähnenswert, dass du 50% Rabatt auf Verlängerungen erhältst, wenn du nach dem ersten Jahr weiterhin Support und Updates erhalten möchtest.

WP Rocket bietet auch ein 14-tägiges Rückgaberecht, falls du mit dem Plugin nicht zufrieden bist.

WP Rocket Alternativen

Andere vergleichbare WP Rocket alternativen habe ich bereits in meinem ausfürlichen Artikel über die besten WordPress caching Plugins vorgestellt. Keine dieser Alternativen kommt an WP Rocket heran. Deswegen wurde es auch testsieger.

Eine ähnliche WP Rocket Alternative ist aber Nitropack, mit der ich ebenso sehr gut und auch bessere Ergebnisse erzielen konnte. Deswegen will ich Dir diese WP Rocket Alternative kurz vorstellen.

WP Rocket Alternative: Nitropack

Der für mich neben WP Rocket einfachste Weg die Ladezeiten meiner Webseite zu verbessern ist NitroPack*

Nitropack

Als ich NitroPack* das erste mal verwendet habe traute ich meinen Augen nicht. Denn innerhalb kürzester Zeit, quasi auf Knopfdruck erhielt ich folgende Ergebnisse in den Page Speed Insights:

Nitropack Erfahrungen Webseite und WordPress schneller machen

Obwohl noch Luft nach oben ist, bin ich persönlich mit einen Speed Score von 93 auf für die mobile Version, unglaublich zufrieden, zumal ich bevor ich NitroPack mit entsprechenden bspw. WPRocket* genutzt habe, nur einen mobilen Score von ca. 50 hatte.

Das hat sich somit quasi “auf Knopfdruck” enorm verbessert.

Und ich dachte nur…Hammer!

Das ist ja genau das, was ich suche!

Wenn Du die Möglichkeiten von NitroPack für Dich mal unverbindlich testen willst, dann klick einfach auf den nachfolgenden Screenshot oder hier* und gib deine Website in das Feld ein. NitroPack zeigt Dir dann um wieviel es Deine Website schneller machen kann.

Nitropack

Was ist Nitropack?

Die WP Rocket Alternative NitroPack* ist zwar etwas teuerer, aber dafür ein All-in-One Website-Performance-Tool, das in den Worten ihrer Landing Page “der einzige Service ist, den du für eine schnelle Website brauchst”.

Einfach ausgedrückt ist NitroPack ein leistungsstarkes Google-Pagespeed-fokussiertes Performance-Optimierungstool.

Es bietet verschiedene Funktionen, wie z.B. die Integration von Amazon CloudFront, CSS-Minifizierung, JavaScript-Komprimierung, etc. All diese Funktionen arbeiten zusammen, um den Google PageSpeed Score deiner Website zu verbessern, ihre Geschwindigkeit zu erhöhen und um die Core Web Vitals zu verbessern.

NitroPack wurde ursprünglich als herunterladbares Plugin im Jahr 2012 entwickelt. Es sollte als Caching-Lösung für E-Commerce-Websites dienen. Nach und nach entwickelte es sich zu einem robusten und zuverlässigen Cloud-basierten Tool um die Webseiten Geschwindigkeit und die Ladezeiten zu verbessern.

Das macht Nitropack

Eines der größten Highlights von NitroPack ist, dass es Amazon CloudFront nutzt, ein sicheres und schnelles Content Delivery Network (CDN). Es ermöglicht deiner Webseite, ein global verbundenes Netzwerk von Proxy-Servern zu nutzen, um große Multimedia-Dateien und andere Assets zwischenzuspeichern. Das wiederum reduziert die Ladezeit deiner Website.

Darüberhinaus minimiert NitroPack CSS-, JavaScript- und HTML-Codes und entfernt alle ungenutzten Codezeilen. Es optimiert auch Bilder, Videos und andere Mediendateien und ermöglicht “Lazy Loading”. All diese Funktionen tragen dazu bei, die Geschwindigkeit der Seite zu verbessern.

Was NitroPack noch lukrativer macht, ist der einfache und mühelose Installationsprozess. Alles, was du tun musst, ist, dich auf der Website anzumelden und das Tool herunterzuladen. Danach kannst du es mit ein paar einfachen Schritten auf deiner Website installieren. NitroPack ist kompatibel mit einer Vielzahl von Plattformen wie WordPress, OpenCart, WooCommerce, Magento, etc.

Ich bin mit NitroPack* wirklich super zufrieden, weil es wie gesagt super einfach ist, und ich noch bessere ergebnisse erzielen konnte als mit WP Rocket.

Einfach nur Installieren und anschalten und das Tool macht alles voll automatisch.

Hier kannst Du Dir übrigens meine Nitropack Erfahrungen im Detail durchlesen oder als Video ansehen:

Du kannst NitroPack unverbindlich und kostenlos testen, indem Du einfach auf den nachfolgenden Screenshot oder hier* klickst und deine Website in das Feld eingibst.

NitroPack* zeigt Dir dann um wieviel es Deine Website schneller machen kann. Dann kannst Du Dir ein eigenes Bild davon machen.

Nitropack

Meine bisherigen NitroPack Erfahrungen sind derart positiv, dass ich nun nur noch NitroPack* als All-in-One Tool nutze um meine Webseite schneller zu machen und mir insgesamt über meine WordPress Ladezeit, über die Core Web Vitals und deren Ranking Auswirkungen ab Juni 2021 keinerlei Sorgen mehr machen muss.

Deswegen kann ich NitroPack* voll und ganz empfehlen.

Fazit – WP Rocket Erfahrungen und Test

Ehrlich gesagt ist es möglich, einen Stapel kostenloser Plugins zusammenzuschustern, die ziemlich genau die gleichen Funktionen wie WP Rocket bieten, isnbesondere wenn du nur ein kleines Budget zur Verfügung hast. Sie bieten vielleicht nicht alles. Aber sind dennoch ziemlich nah dran.

Allerdings denke ich, dass du für nur 44 Euro einfach mehr bekommst:

  • Bequemlichkeit – alles ist unter einem Dach untergebracht und einfach zu erreichen und zu konfigurieren, während du, wenn du deinen eigenen kostenlosen Stack bauen würdest, ständig zwischen verschiedenen Plugins hin und her springen müsstest.
  • Kompatibilität – da WP Rocket ein einziges, zusammenhängendes Plugin ist, kannst du dir sicher sein, dass sich keine der Funktionen gegenseitig stören wird. Wenn du versuchst, verschiedene Plugins zu kombinieren, kannst du schnell auf Kompatibilitätsprobleme stoßen.
  • Support – wenn du dich für kostenlose Plugins entscheidest, bekommst du entweder keinen oder nur sehr eingeschränkten Support. Bei etwas, das so kompliziert sein kann wie die Performance, lohnt es sich, einen Experten zu haben, mit dem man manchmal sprechen kann.
  • Updates – da WP Rocket ein Premium-Plugin ist, kannst du dich darauf verlassen, dass es weiterhin regelmäßig Updates erhält, da es für die Entwickler einen finanziellen Anreiz gibt, dies zu tun (obwohl, um fair zu sein, auch viele kostenlose Plugins regelmäßig Updates erhalten).

Also – ja, du kannst eine schnell ladende Seite mit den kostenlosen Optionen bekommen, und viele Leute tun das auch.

Aber wenn du 44 Euro für diese Vorteile bezahlst, dann ist WP Rocket meiner Erfahrung nach ein großartiges Produkt, das dir tonnenweise Funktionen bietet und trotzdem einsteigerfreundlich ist.

Schließlich ist Zeit Geld. Wenn WP Rocket dir also ein paar Stunden Arbeit erspart und dir eine schnellere Website beschert, dann ist der WP Rocket Preis meiner Meinung nach sehr fair.

Zudem ist es auch von der Leistung her die beste Alternative, wie der weiter oben angesprochene umfangreiche Test geziegt hat.

Es ist zudem ein absolutes Kinderspiel, WP Rocket einzurichten und mit der Arbeit an deiner Seite zu beginnen. Wenn du ein Technikfreak bist, der gerne in den Einstellungen wühlt und sicherstellt, dass jede Kleinigkeit nach deinen Bedürfnissen konfiguriert ist, bekommst du mit WP Rocket diese Art von Kontrolle.

Und wenn du zu den WordPress-Nutzern gehörst, die ein Plugin installieren, auf „Aktivieren“ klicken und nicht einmal einen Blick auf die Einstellungsseite werfen, dann wird WP Rocket deine Seite beschleunigen. Du wirst dich um nichts anderes kümmern müssen, als dafür zu sorgen, dass Updates regelmäßig stattfinden.

Neben dem Plug-and-Play-Faktor kommt WP Rocket auch mit vielen hilfreichen Dokumentationen, inklusive Videoanleitungen, die dich dabei unterstützen, die Ladezeiten deiner Website weiter zu verbessern. Indem du die zusätzlichen Caching- und Optimierungsfunktionen des Plugins nutzt, kannst du noch bessere Ergebnisse mit WP Rocket erzielen. Der Zugriff auf den schnellen E-Mail-Support ist ein weiterer Grund, ein kostenpflichtiges Plugin wie WP Rocket den kostenlosen Alternativen vorzuziehen.

Unabhängig davon, welche Art von WordPress-Website du verwaltest, die Chancen stehen gut, dass WP Rocket dazu beiträgt, dass sie schneller lädt. Dank der 14-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du risikofrei testen, welchen Einfluss das Plugin auf deine Seite hat.

Ich hoffe meine WP Rocket Erfahrungen haben dir gefallen und überzeugt? Hier kannst Du Dir WP Rocket sichern um deine Webseite schneller zu machen*.

5/5 (1 Review)