Zuletzt aktualisiert am November 1, 2021 von Roman

Mit Streaming Geld Verdienen

Es gibt zwei Dinge über Live-Streaming im Jahr 2021, die jeder wissen sollte. Erstens geht es beim Live-Streaming nicht mehr nur darum, Videospiele zu spielen und andere Leute zum Zuschauen einzuladen (auch wenn es davon eine Menge gibt). Der zweite, noch wichtigere Punkt ist, dass Live-Streaming für viele Menschen mehr als nur ein Hobby ist – es ist eine echte Einnahmequelle. Für manche ist es sogar ein Vollzeitberuf.

Live-Streaming kann Spaß machen und aufregend sein, und wenn du damit auch noch Geld verdienen kannst, ist das umso besser! Aber gib deinen normalen Job noch nicht auf. Es stimmt, dass es unglaublich einfach ist, mit Live-Streaming zu beginnen. Du brauchst im Endeffekt nur das passende Streaming Setup und kannst loslegen. Es stimmt auch, dass einige Leute wissen, wie man mit Streaming Geld verdienen kann, und es gibt keinen Grund, warum du es nicht auch lernen kannst. Vielleicht kannst du sogar deinen Umsatz mit Live-Streaming als Unternehmen steigern.

Allerdings wirst du nicht sofort das große Geld mit Streaming verdienen. Du musst deinen Streaming-Kanal mit der Zeit zu einer Einnahmequelle aufbauen.

Aber um den Punkt zu erreichen, an dem du für Live-Streaming bezahlt wirst, brauchst du Zeit, Energie und Inhalte, die die Leute dazu bringen, dir zuzusehen. Die Leute, die mit Streaming reich werden, sind eine unglaublich kleine Minderheit. Auf Twitch zum Beispiel bekommen die 5.000 besten Kanäle 75 % der gesamten Sendezeit. Twitch hat mehr als zwei Millionen Kanäle. Aber wenn du bereit bist, viel Arbeit zu investieren, kannst auch du mit Streaming Geld verdienen.

Wir haben eine Liste mit den gängigsten und einfachsten Methoden erstellt, um mit Live-Streaming Geld zu verdienen, gefolgt von den aufwändigeren und unorthodoxen Methoden. Erfahre in diesem Artikel also die besten Tipps zur Monetarisierung von Live-Streaming und nutze diese Methoden, wenn du bereit bist, mit Live-Streaming Geld zu verdienen.

Bereit? Let´s go

Spenden oder Tips („Trinkgelder“) von Fans erhalten

Wenn du ein Zeichen dafür haben willst, dass sich dein Hobby, dein Nebenjob oder deine Karriere in die richtige Richtung entwickelt, dann warte auf deine erste Spende oder dein erstes Trinkgeld. Es ist ein sehr befriedigendes Gefühl, wenn du merkst, dass irgendjemand irgendwo deine Arbeit so sehr schätzt, dass er dir ein paar Euro zukommen lässt.

Du kannst deine Zuschauer auffordern zu spenden, während du live streamst. Du kannst einen externen Spendenlink einrichten. Sobald dein Publikum darauf klickt, wird es auf eine Zahlungsseite umgeleitet.

Die meisten Live-Streaming-Plattformen und Websites ermöglichen es dir, Geld zu verdienen, indem die Zuschauer dir Spenden oder Trinkgelder schicken können. In der Regel haben sie integrierte Dienste oder sogar eigene virtuelle „Waren“ oder „Währungen“, die die Zuschauer für die Transaktion verwenden können.

Hier ist eine Übersicht über die Spenden-/Tippsysteme der wichtigsten Plattformen:

  • Auf Twitch können die Zuschauer mit Bits, der virtuellen Währung der Plattform, „cheeren“ („anfeuern“). Wenn du ein Twitch-Affiliate oder ein Partner bist, bekommst du für jedes Bit, das die Zuschauer beim Anfeuern verwenden, etwa 0,01 $. Die Zuschauer können eine Nachricht schreiben, die zusammen mit einer besonderen Art von Emote, einem Cheemote, erscheint.
  • Der wichtigste Trinkgelddienst von YouTube ist Super Chat. Mit Trinkgeldern können die Zuschauer Nachrichten im Chat-Fenster deines Kanals anheften, damit sie besser auffallen. Bei YouTube können die Nutzer auch Chat-Animationen, sogenannte Super Sticker, kaufen, und du bekommst einen Anteil von jedem Kauf.
  • Der Trinkgeld-Service von Facebook dreht sich um Stars, eine Art virtuelle Ware, die die Zuschauer kaufen und dir schicken können, und für die du 0,01 $ pro Star erhältst. Du musst am Level Up-Programm von Facebook teilnehmen, um Stars zu aktivieren. Facebook unterstützt auch Spendenaktionen für gemeinnützige Organisationen mit Sitz in den USA.

Wenn du ein Trinkgeld erhältst, solltest du die Person, die es gibt, ausdrücklich erwähnen. Wenn der Trinkgeldgeber eine Nachricht oder eine Frage während eines Live-AMAs (Ask Me Anything) stellt, ist es ratsam, ihm den Vorrang vor anderen Fragen zu geben.

Regelmäßige Zuschauerzahlungen auf der Streaming-Plattform

Ein gelegentliches Trinkgeld von deinen Zuschauern ist toll, aber regelmäßige Zahlungen sind noch besser. Diese Zahlungen bringen dir normalerweise jeweils ein paar Euro ein, aber wenn du genug davon bekommst, summieren sie sich.

In der Regel musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um diese Art von Unterstützung zu erhalten, da die Plattformen sie den Mitgliedern ihrer Content Creator Programme vorbehalten. Die Streaming-Plattformen, die noch keine regelmäßigen Bezahlsysteme haben, werden sie wahrscheinlich in Zukunft einführen, denn es ist eine beliebte Möglichkeit, mit Streaming Geld zu verdienen.

Hier ist ein Überblick über die Funktionen für wiederkehrende Zahlungen auf einigen der wichtigsten Plattformen:

  • Twitch hat ein Programm für bezahlte Abonnements, mit dem du als Affiliate oder Partner an bezahlten Abonnements verdienen kannst. Deine Zuschauer erhalten ein kostenloses Abonnement über Twitch Prime, oder sie können mit PayPal, Amazon Pay oder Kreditkarten bezahlen.
  • YouTube hat ein Programm zur Kanalmitgliedschaft, das es Nutzern ermöglicht, Kanäle mit monatlichen Zahlungen zu abonnieren. Um deinen Kanal für diese Möglichkeit zu öffnen, musst du am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen und weitere Teilnahmebedingungen erfüllen.
  • Facebook Gaming hat seine Funktion für Fan-Abonnements auf die Ersteller von Gaming-Inhalten ausgeweitet (Level Up). Du musst eine bestimmte Anzahl von wöchentlich wiederkehrenden Zuschauern erreichen, und die Funktion ist nur in bestimmten Regionen verfügbar.

Wenn die Plattform es zulässt, solltest du Inhalte erstellen, die exklusiv für deine Abonnenten sind. Auf diese Weise kannst du deinen treuesten Zuschauern zeigen, dass du ihre Unterstützung schätzt. Vergiss auch nicht, deine Abonnenten zu erwähnen, wenn es passt.

Mehr Likes auf Instagram

Trinkgelder und regelmäßige Zahlungen über Drittanbieter-Plattformen

Du möchtest vielleicht nicht, dass alle deine Streaming-Einnahmen über die Streaming-Plattform kommen. Nicht jeder ist vielleicht daran interessiert, an den Partnerschaftsprogrammen teilzunehmen, oder du könntest deinen Status und dein Ansehen bei der Plattform verlieren. Vielleicht willst du auch nur alles getrennt halten, um den Wechsel von einer Plattform zur anderen zu erleichtern, oder du willst auf mehreren Plattformen gleichzeitig aktiv sein.

Aus welchen Gründen auch immer, brauchst du vielleicht eine Plattform eines Drittanbieters, über die du die Zahlungen von Spenden und Abonnements abwickeln kannst. Du hast die Qual der Wahl. Einige der beliebtesten Optionen sind:

  • Streamlabs für einmalige Spenden. Es lässt sich problemlos in Twitch, YouTube, Facebook, Twitter und Picarto integrieren und bietet sechs verschiedene Zahlungsoptionen.
  • Patreon für regelmäßige Spenden/Abonnements. Mit der Möglichkeit, monatliche Beträge festzulegen, kommt Patreon einem Abo-System am nächsten, ohne dass du das Programm einer Streaming-Plattform nutzen musst.
  • GoFundMe oder Kickstarter für projektbasierte Finanzierung. Wenn du ein Projekt fertigstellen willst und nach Geldgebern suchst, kannst du auf diesen Websites Seiten einrichten und deine Live-Streams nutzen, um dafür zu werben.

Für die meisten dieser Dienste solltest du besondere Belohnungen und Inhalte für die Menschen, die dich unterstützen, erstellen. Entscheide jedoch sorgfältig, welche Inhalte hinter die Bezahlschranke kommen und welche kostenlos bleiben. Du kannst nicht alle deine besten Inhalte hinter einer Bezahlschranke aufbewahren; ein Teil davon muss kostenlos bleiben, um neue Zuschauer/innen zu gewinnen.

Einkünfte aus Werbung

Du hast sicher schon die kurzen Werbeeinblendungen bemerkt, die immer wieder auftauchen (und dich nerven), während du deine Lieblingssendung auf YouTube anschaust. Und du kannst sie erst nach einer Wartezeit von 5 Sekunden überspringen. Diese kurzen Clips sind Anzeigen, die den Content-Erstellern helfen, Geld zu verdienen. Und es ist eine der einfachsten Techniken, um deine Live-Streams zu monetarisieren. Mit Werbeeinnahmen wird bereits das halbe Internet betrieben, einschließlich der Google-Dienste und Facebook. Warum nicht auch du?

Wenn du dich bei der richtigen Streaming-Plattform oder dem richtigen sozialen Netzwerk anmeldest, kannst du anständig Geld mit Werbung verdienen.

Du kannst dies auf zwei Arten tun:

  • Pre-, Mid- und Post-Rolls – Spiele diese Clips vor, während und nach deinem Live-Stream ab. Die Zuschauer haben keine andere Wahl, als sich diese anzusehen, um deinen Stream weiter zu verfolgen.
  • Banner, Display oder begleitende Werbung – Sie erscheinen am unteren Ende des Streams und regen deine Zuschauer zum Klicken an. Sie können aber auch leicht entfernt werden.

Allerdings bietet nicht jede Streaming-Plattform Werbemöglichkeiten für Kreative an. Einige sind sogar strikt gegen Werbung. Andere haben noch keinen Werbedienst von Dritten integriert.

Wenn du mit Werbung Geld verdienen willst, solltest du dich diesen Plattformen anschließen:

  • Twitch bietet In-Stream-Werbung sowie Display- und Native Ads an.
  • YouTube bietet Pre-Roll- und Mid-Roll-Anzeigen sowie Display- und Overlay-Anzeigen.
  • Facebook Live bietet Mid-Roll-Anzeigen, wenn du die Kriterien für die Zuschauerzahl erfüllst.

Werbung im Live-Streaming ist ein heißes Thema und sorgt regelmäßig für Kontroversen. Versuche, so viel Kontrolle wie möglich über die Werbung auszuüben, die während deiner Streams oder auf deinem Kanal angezeigt wird. Denk auch daran, dass die Zuschauer/innen Werbeblocker einsetzen können, um die Anzeige von Werbung zu verhindern. Deshalb ist es vielleicht nicht die beste Idee, Werbung als einzige Monetarisierungsoption für dein Live-Streaming zu nutzen.

Live Stream Livestreaming

Markendeals und Sponsoring

Weniger kontrovers als reguläre Werbung sind Markendeals und Sponsoring eine weitere Möglichkeit, mit Streaming Geld zu verdienen, indem du mit Unternehmen eine für beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung triffst.

Sponsoring funktioniert am besten, wenn du eine große Fangemeinde in deinen sozialen Netzwerken hast. So kannst du mit Marken zusammenarbeiten, um ihre Produkte in deinen Livestreams zu bewerben und für deine Dienste Geld zu verlangen. Wenn du eine große Fangemeinde auf Streaming-Plattformen hast, werden sich Marken mit Angeboten an dich wenden. Und wenn sie es nicht tun, kannst du sie ansprechen.

Wenn du mit Marken verhandelst, ist es wichtig, professionell und detailorientiert zu sein. Du solltest jeden Teil des Deals aushandeln, um 100%ig sicher zu sein, dass ihr euch über euer Engagement einig seid.

Einige der Möglichkeiten, wie du durch Streaming Geld verdienen kannst, sind

  • Sponsoring, bei dem ganze Streams von einer Marke gesponsert werden.
  • Banner und andere Arten von Werbung, die du während deiner Streams oder auf deinem Kanal oder deiner Profilseite anzeigen kannst.
  • Gesponserte Inhalte, z. B. wenn ein Spieleentwickler dich dafür bezahlt, sein Spiel zu spielen.

Dein Publikum ist das, was die Aufmerksamkeit einer Marke erregen wird. Du solltest in der Lage sein, eine anständige Anzahl von Zuschauern zu erreichen und genau wissen, wer sie sind, welche Interessen sie haben und welche Probleme sie lösen müssen. Du verdienst Geld, wenn die Marken zustimmen, dich zu bezahlen – das ist ein Teil des Deals, dem du zustimmst. Achte darauf, keine Deals abzuschließen, die dich wie einen Verkäufer aussehen lassen. Das könnte deinem Publikum nicht gefallen, und wenn du dein Publikum verlierst, verlierst du auch die Sponsoren.

Affiliate Marketing

Wenn du Mitglied in einem Partnerprogramm bist, erhältst du jedes Mal eine Provision, wenn ein Kunde auf deinen Partnerlink klickt und etwas kauft. Manchmal musst du nicht einmal einen Link posten, denn alles, was du brauchst, ist ein Werbe- oder Gutscheincode, den die Zuschauer beim Einkauf in dem Geschäft, das du bewirbst, einlösen können.

Sobald du ein anerkannter Partner in einem Affiliate Programm bist, erhältst du einen speziellen Link, den du in deinen Live-Videos mit deinen Followern teilen kannst, um sie zu ermutigen, die Produkte aufgrund deiner persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen zu kaufen. Alles, was du tun musst, ist, die Produkte während deines Live-Streams in den höchsten Tönen zu loben und deinen Link an deine Follower weiterzugeben, um eine Provision zu erhalten. Verdiene so einfach Geld mit Live Streaming.

Normalerweise platzierst du den Affiliate-Link oder den Code in deiner Stream-Beschreibung. Du könntest den Gutscheincode sogar ein- oder zweimal während des Streams erwähnen, insbesondere dann wenn Du den Link mit einem Link Kürzer so verändert hast, dass er leicht zu merken und zu nutzen ist.

Nachfolgend siehst Du ein Beispiel für Affiliate Marketing von einem meiner Kanäle:

Denke daran, dass die Streaming-Plattform nicht von deinen Affiliate-Verkäufen profitiert, es sei denn, sie hat eine Vereinbarung mit dem Partnerprogramm. Achte also darauf, dass dein Inhalt auf den Punkt kommt und die Produkte oder Dienstleistungen, die du empfiehlst, für dein Thema relevant sind. Streame nicht um des Umsatzes willen – deine Methode, mit Streaming Geld zu verdienen, sollte hinter der Erstellung guter Inhalte zurückstehen.

Live Verkaufen – Produkte, Merch etc.

Obwohl es sich um einen eher traditionellen Weg handelt, ist der Live-Verkauf immer noch die am weitesten verbreitete Methode, um mit Streaming Geld zu verdienen. Du kannst deine Produkte live präsentieren, mit deinem Publikum interagieren, um ihre Fragen und Anliegen in Echtzeit zu beantworten, Produktdemonstrationen durchführen und Anleitungen teilen – alles über Live-Streams. Das Ergebnis ist ein Lead, der in einen Kunden umgewandelt wird.

Merch ist eine wichtige Einnahmequelle für viele Menschen, die Live-Video-Inhalte senden. Die Streaming-Plattformen haben das erkannt und geben ihren Nutzern viele Ratschläge und nützliche Tools an die Hand, um den Merch-Verkauf anzukurbeln.

Aber auch mit diesen Tools musst du immer noch eine Menge selbst herausfinden, wenn du Merch verkaufen willst. Welche Art von Produkten willst du verkaufen? T-Shirts, Tassen und Plüschtiere sind eine gute Wahl. Du kannst auch digitale Produkte über entsprechende Online Kurs Plattformen wie bspw. Online Kurse verkaufen, oder aber auch Musik oder e-Books.

Du musst dir auch Gedanken über das Design, die Produktion, den Bestand und den Versand deiner Produkte machen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du das machen kannst:

  • Erstelle deinen eigenen Online-Shop. Kümmere dich selbst um die Produktion, den Lagerbestand und den Versand.
  • Du kümmerst dich um das Design, überlässt aber die Produktion, die Lagerung und den Versand einem der von der Plattform zugelassenen Merch-Unternehmen und erhältst dafür einen Teil des Gewinns.
  • Gehe eine Partnerschaft mit Geschäften ein, die dir die Möglichkeit geben, spezielle Angebote auf ausgewählten Plattformen zu nutzen, wie z.B. das YouTube Merch-Regal.

Jede dieser Lösungen bietet dir unterschiedliche Gewinnspannen und erfordert ein unterschiedliches Maß an Engagement. Wie auch immer du dich entscheidest, du kannst dein Merchandise-Geschäft mit deinem Live-Streaming verknüpfen.

Pay-per-View-Inhalte entwickeln

Live-Inhalte zu produzieren und dafür Tickets zu verkaufen, ist seit der Pandemie 2020 enorm populär geworden. Da alle Konferenzen und Tagungen abgesagt wurden, veranstalteten die Organisatoren virtuelle Konferenzen und Summits, verlangten Eintritt und verdienten Geld mit Live-Streams. Die Zuschauer kommen in den Genuss desselben Werts wie früher bei persönlichen Veranstaltungen, als sie für die Eintrittskarten bezahlten.

Live-Streaming erlebt somit einen kometenhaften Aufstieg, und Plattformen, die traditionell bei der Annahme von Inhalten zurückhaltend waren, nehmen das Live-Streaming auf. Dadurch ergeben sich überall neue Möglichkeiten für die Produktion von Inhalten.

Es sind nicht mehr nur Spielinhalte, die Live-Zuschauer finden. Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen und Hobbys nutzen Live-Streams, um zu lernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wenn du Inhalte erstellen kannst, die diese Zuschauer ansprechen, kannst du mit dem Verkauf von Tickets für deinen Live-Stream Geld verdienen.

Zunächst musst du Inhalte erstellen, für deren Anblick die Leute bezahlen wollen. Sie sollten ein gewisses Maß an Exklusivität aufweisen oder sich von den bereits kostenlos verfügbaren Inhalten abheben. Außerdem musst du eine Plattform nutzen, über die du Tickets für Live-Streams verkaufen kannst. Es gibt Dienste wie Streamtick, mit denen du auch Eintrittskarten für Live-Übertragungen auf YouTube, Facebook oder Twitter verkaufen kannst. Mit tollen Inhalten und einem Ticketverkaufsdienst hast du alles, was du brauchst, um Pay-per-View-Inhalte zu entwickeln.

Coachen, Unterrichten, Unterricht anbieten

Gib dein Wissen in Live-Seminaren, Workshops oder Kursen weiter. Wenn das für dich zu akademisch klingt, kannst du auch Mentor/in, Coach oder Lehrer/in werden. Solange du die Fähigkeiten oder das Wissen hast, das andere lernen wollen, kannst du damit Geld verdienen, indem du es weitergibst, und Live-Streaming kann dabei helfen.

Ein gängiges Format ist der Einzelunterricht mit jemandem, der für den Unterricht oder das Coaching bezahlt, und im Idealfall hilfst du ihm dabei, bestimmte Ziele zu erreichen. Du kannst zum Beispiel jeden Monat ein paar Einzelstunden für die Leute anbieten, die dir auf Patreon die höchste Unterstützungsstufe zugesagt haben. Du kannst dies auch für einmalige Transaktionen tun.

Viele Streaming-Plattformen entwickeln sich in einer Weise, die diesem Einkommensmodell zugute kommt. Immer mehr Plattformen erlauben z.B. Co-Streaming, was perfekt ist, um jemanden beim Spielen eines Videospiels zu unterstützen. Da die Plattformen ihre Qualität insgesamt verbessern, verschwindet die gefürchtete Verzögerung, so dass es einfacher wird, über Chats zu kommunizieren. Außerdem erlauben einige Plattformen Call-Ins. Mit der richtigen Kombination aus Plattform und Service kannst du die Spielentwicklung von Leuten kritisieren, ihnen neue Fähigkeiten zeigen oder sie sogar auf Jobs vorbereiten.

Idee

Bonus Tipp: „Nach“ dem Streaming Geld verdienen

Ein weiterer Tipp um mit Streaming Geld verdienen zu können ist derjenige, dass man den Stream als Traffic Kanal benutz und die eigenen Fans und Follower auf eine nachgelagerte Landing Page oder bspw. einen Blog Artikel leitet.

Und das Geld wird dann dadurch verdient, was auf diesen nachgelagerten Seiten passiert.

So zum Beispiel:

  • Die User landen auf einer Webinar Opt In Seite, die den Einstieg in einen Webinar Funnel darstellt, über den Produkte verkauft werden
  • Die User landen auf einem Blog Beitrag auf dem Affiliate Produkte oder eigene Produkte inkludiert sind, wie in diesem Beispiel
  • Dies klappt natürlich auch für eine Sales Page mit eigenen Produkten oder aber auch Affiliate Produkten.

 

Man spricht also dabei nicht unbedingt darum, mit Streaming Geld zu verdienen, sondern eher darum, nach bzw. durch Streaming als Traffic Kanal Geld verdienen zu können.

Du siehst, Geld verdienen mit Streaming kann eigentlich „einfach“ sein, wenn man weiß was man tun kann.

Allerdings…gibt es ein Problem:

Problem

Obwohl du mit Streaming Geld verdienen kannst, und zwar gutes Geld, insbesondere sobald du ein großes Publikum hast, ist es niemals eine gute Idee, dein Geschäft zu 100% von der Gunst von sozialen Medien abhängig zu machen.

Denn bei sozialen Medien weiß man nie, wann es einen Popularitätsabsturz geben wird oder wann sich der Algorithmus wie bspw. der Facebook Algorithmus oder der YouTube Algorithmus derart ändert, dass man quasi über Nacht die komplette Reichweite verliert, wie es bspw. vor ein paar Monaten bei den Facebook Seiten der Fall war.

Außerdem gehört dir dein Account nicht wirklich und du kannst bestraft, in Deinen Handlungen blockiert oder sogar gebannt werden, wenn du etwas falsch machst oder zu viele Leute dich melden.

Aus diesem Grund erstellen viele Streamer entsprechende Backup-Pläne.

Hier sind einige Dinge, die du beachten solltest, wenn du als Streamer Social Media Plattformen nutzt:

  • Popularität der Plattform. Social-Media-Plattformen entwickeln sich ständig weiter, sodass du nie weißt, ob die Plattform, die du nutzt, nicht die Gunst der Massen verlieren wird.
  • Diversifiziere deinen Traffic. Zum einen durch Multistreaming und zum anderen durch den Aufbau einer eigenen E-Mail Liste. Wenn du bereits auf den Kanälen auf denen Du streamst wächst, kannst du dies nutzen, um deine E-Mail-Liste zu vergrößern.

Warum brauchst du eine E-Mail-Liste?

Nun, mit Social Media…besitzt Du deinen Account nicht. 

Mit einer E-Mail-Liste hingegen besitzt du 100% deines Traffics. Du läufst nicht Gefahr, eines Tages aufzuwachen und festzustellen, dass du gebannt wurdest und den Zugang zu deinem gesamten Publikum verloren hast. Aber noch wichtiger ist, dass E-Mail-Marketing die höchsten Engagement- und Konversionsraten hat.

Die Möglichkeiten mit einer E- Mail Liste sind zudem nahezu endlos. Du kannst deinen Kunden Blog-Updates mailen, sie über bevorstehende Verkäufe informieren, sie über neue Produktentwicklungen auf dem Laufenden halten und sie sogar auf Deine Live Streams promoten, wenn du willst!

Und wenn du Affiliate Marketing als Einnahmequelle nutzt, kannst du deinen Abonnenten die neuesten Angebote der Unternehmen, die du bewirbst, zusammen mit deinem Affiliate Link schicken, und so quasi „nach“ dem Streaming Geld verdienen.

Wie Du mit Streaming eine E-Mail Liste aufbaust

Es gibt ein paar Tricks, um deine Live Streaming Zuseher dazu zu bringen, deiner E-Mail-Liste beizutreten.

Der erste Schritt ist, einen Link zu deiner Opt in Seite in deine Stream Beschreibung zu setzen. Denn ohne einen Link werden deine Zuseher nicht wissen, wo sie deine Inhalte sehen können.

Danach brauchst Du eine entsprechende Handlungsaufforderung, dass Deine Zuseher auch wissen was sie tun sollen. Nämlich den Link in Deiner Stream BEschreibung zu klicken.

Sobald sie auf deinen Link klicken, landen die Besucher auf einer speziellen Opt in SeiteDamit die Besucher dann auch tatsächlich ihre E-Mail Adresse kommen muss natürlich dort ein entsprechender Anreiz gegeben sein, damit die User bereit sind, ihre E-Mail Liste in das Formular einzutragen.

Dieser Anreiz ist ein sogenannter Lead Magnet und kann bspw. ein Ebook, eine Checkliste oder ein Report sein.

Für den Fall, dass Du Inspiration zum Thema Lead Magnete suchst, habe ich in diesem Artikel hier mehr als 11 Lead Magnet Beispiele zusammengefasst.

Damit dieser Prozess dann voll automatisch abläuft brauchst Du nur die Elemente eines solchen Lead Magnet Funnel erstellen:

Lead Magnet Funnel Ablauf

Dafür wird natürlich entsprechende Software vorausgesetzt um einen solchen Funnel erstellen zu können

Du brauchst demnach:

Eine weitere Vorgehensweise um Deine E-Mail Liste zu füllen wäre, wenn Du die User wie in diesem Beispiel auf einen Blogbeitrag schicken und sie mit entsprechenden Conversion Tools, wie bspw. einem Pop Up, dazu bringen, dass sich die User eingetragen. Im obigen Beispiel ist es ein sogenanntes Exit Intent Pop up, dass erst dann erscheint, wenn der User im Begriff ist die Webseite wieder zu verlassen. So etwas kann man einfach mit einem passenden PopUp Plugin einpflegen.

Fazit – Mit Streaming Geld Verdienen

Seit den Anfängen des Internets suchen die Menschen nach Möglichkeiten, interessante neue Dinge online zu tun und dabei etwas Geld zu verdienen. Das Internet ist voll von Möglichkeiten, interessante Dinge zu tun und Geld zu verdienen, während du das tust, was du am besten kannst. Live-Streaming ist derzeit eine der aufregendsten Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Der Haken an der Sache ist, dass du zuerst Inhalte erstellen musst, die die Aufmerksamkeit der Zuschauerinnen und Zuschauer erregen und sie dazu bringen, immer wieder zu kommen.

Wenn du mit Live-Streaming Geld verdienen willst, kannst du eine der Methoden aus dieser Liste wählen – oder alle. Es liegt ganz bei dir. Mit der Hilfe eines Multistreaming-Tools bzw. Streaming Software wie Restream* kannst du sogar versuchen, auf mehreren Streaming-Plattformen gleichzeitig Geld zu verdienen.

Top Empfehlung!
Restream Erfahrungen
9.8/10Unser Urteil

Restream ist die beste Live Streaming Software für Anfänger und erfahrene Steamer gleichermaßen, bei der Du alle wichtigen Funktionen erhältst und die dabei sehr intuitiv und einfach zu bedienen ist.

Hier kannst Du Dir im übrigen meine Restream Erfahrungen im Detail ansehen.

Aber vergiss nicht, dass du Inhalte erstellen musst, die die Leute sehen wollen. Sobald du dir ein Publikum aufgebaut hast, musst du dafür sorgen, dass du es auch behältst. Wenn es um Live-Streaming und um das Geld verdienen geht, ist dein Publikum dein größtes Kapital.

Welche Wege nutzt Du um mit Streaming Geld verdienen zu können? Schreibe es in die Kommentare.