Nachdem man seine Website Online gestellt hat kommt man zu einer der zentralen Fragen im Online Marketing:

„Wie kann ich mehr Website Besucher bzw. Website Traffic generieren?“

Denn die beste Website bringt nichts, wenn sie nicht besucht wird.

Im Folgenden will ich deswegen zunĂ€chst darauf eingehen, wie Website Traffic definiert wird und was man im Detail unter dem Begriff versteht. Ferner will ich darauf eingehen, wie Traffic eingeteilt werden kann. Abschließend will ich Dir die BESTE Website Traffic Strategie zeigen, um dadurch mehr Website Besucher zu generieren.

Let®s go 😉

Neben den Themen Funnel und Conversion ist Traffic das zentrale Thema im Online Marketing.

Der Begriff „Traffic“ stammt aus dem englischen und bedeutet wörtlich ins deutsche ĂŒbersetzt “Verkehr”.

Im Bereich des Online Marketing wird Website Traffic folgendermaßen definiert:

Traffic bezeichnet die Zugriffe auf Webseiten durch entsprechende Besucher.

Der Traffic einer Website lĂ€sst sich mit speziellen Tools wie bspw. Google Analytics sehr genau messen und analysieren.

Die durch diese Messung gewonnen Kennzahlen einer Website stellen einen wichtigen Indikator dar, um zu ermitteln, ob die WebprĂ€senz fĂŒr die anvisierte Zielgruppe auch tatsĂ€chlich interessant ist.

In der Regel betreibt man eine Website, um damit bestimmte Ziele zu erreichen.

Ziele

So kann eine Website bspw. informellen Charakter haben.  Auf der anderen Seite kann man mit Webseiten aber auch Geld verdienen, bspw. indem darĂŒber Werbeeinnahmen generiert werden oder Produkte oder Dienstleistungen verkauft werden. Damit wird zwangslĂ€ufig klar, dass je höher der Website Traffic ist, desto höher auch die Werbeeinnahmen bzw. die Einnahmen durch die Produkt- oder DienstleistungsverkĂ€ufe. Deswegen steht die Anzahl der Besucher einer Website und finanzieller Erfolg oft in engem Zusammenhang.

Diese Ziele können aber zwangslĂ€ufig nur dann erreicht werden, wenn die Website ĂŒber Besucher also Traffic verfĂŒgt. Ohne Traffic auch keine Information an die Zielgruppe und keine Einnahmen.

Somit stellt der Website Traffic den „Treibstoff“ bzw. das „Lebenselixier“ fĂŒr ein Online Business bzw. eine Online PrĂ€senz dar.

Aus diesem Grund ist es essenziell zu verstehen, welche Arten von Traffic es gibt.

Website Traffic

Die 3 Arten von Website Traffic

Wenn du Deine Ziele, die Du mit einer Webseite hast auch tatsÀchlich erreichen willst, dann musst du verstehen, dass es nur drei Arten von Traffic gibt, die einen Einfluss auf die Einnahmen einer Webseite haben.

  1. Website Traffic, den du kontrollierst
  2. Website Traffic, den du NICHT kontrollierst
  3. Website Traffic, den du besitzt
Website Traffic Arten

Wenn du erst einmal verstanden hast, wie die einzelnen Traffic Arten funktionieren und wie alles zusammenhÀngt, wirst du in der Lage sein, deinen Traffic zu kontrollieren oder, genauer gesagt, den richtigen Traffic auf die richtige Webseite zu lenken. Wenn du das geschafft hast, kannst du mehr von deinem Traffic in KÀufer und Kunden umwandeln. Bei dieser Umwandlung spricht man dann von der sogenannten Conversion.

Dein einziges Ziel beim Thema Traffic besteht darin, so viel Traffic zu besitzen, wie du kannst.

Vielleicht kennst du den Spruch

“das Geld steckt in der Liste”.

Wenn du deinen Traffic verstehst und ihnen ein relevantes, hilfreiches Angebot bspw. in Form eines Lead Magneten unterbreitest, kannst du deine Liste wachsen lassen und deine VerkÀufe steigern.

Im Folgenden werde ich die drei Arten des Traffics beschreiben und wie du sie nutzen kannst, um deine Leads und VerkÀufe zu steigern.

Website Traffic, den Du besitzt

Alternative

Wir beginnen mit dem der wichtigste Traffic Quelle. Dem Traffic den Du besitzt. Dieser Art von Traffic ist Deine eigene E-Mail Liste. Traffic, den du besitzt, ist die BESTE Art von Traffic den Du haben kannst, weil es einerseits Traffic ist, den du von Kunden, Abonnenten, Fans und Followern bekommst.

Und zum anderen, weil Du jederzeit, wann und wie Du willst Website Traffic generieren kannst. Dies ist möglich, indem Du Nachrichten bzw. E-Emails an Deine Liste sendest mit dem Ziel, das die Leser der E-Mails auf deine Website gelenkt werden. Bspw. dann, wenn Du einen neuen Blog Beitrag veröffentlicht hast, ein neues Produkt verkaufen willst oder Àhnliches.

Diese Art von Traffic ist deswegen so wertvoll, weil Du dabei nichts von diesem Traffic von einer anderen Plattform oder Website kaufen musst und Du jederzeit ohne zusĂ€tzliche Kosten eine Nachricht verschicken kannst und somit völlig kostenfrei Traffic fĂŒr Deine Website generieren kannst. Zudem bist Du mit dieser Art von Website Traffic komplett unabhĂ€ngig. Insbesondere vor etwaigen AlgorithmusĂ€nderungen bei Google, Facebook, Instagram und Co.

Somit wird jetzt schon klar, dass Dein wichtigstes Ziel im Thema Traffic darin besteht, so viel Traffic zu besitzen, wie nur möglich.

Website Traffic, den Du kontrollierst

Website Traffic

Die nÀchste Art von Website Traffic ist der Traffic, den du kontrollierst. Du kannst den Website Traffic dann kontrollieren, wenn du die Möglichkeit hast, zu entscheiden, wohin der Besucherstrom gehen soll.

Wenn du zum Beispiel Werbung auf Google oder Facebook oder einer anderen Plattform schaltest, dann gehört Dir der Traffic nicht. Er gehört Google oder Facebook.

Aber Du kannst ĂŒber die Webeanzeige einen Nutzer, der von dieser Plattform aus auf deiner Werbeanzeige klickt, dorthin leiten, wo du ihn haben möchtest. Dies könnte eine Conversion optimierte Landingpage oder dein letzter Blog-Post oder eine Veranstaltungsseite sein.

Jede Art von kostenpflichtiger Online Werbung ist Traffic, den Du kontrollierst. Weitere Beispiele fĂŒr Möglichkeiten, wie du den Traffic kontrollieren kannst, sind

  • Pay-Per-Click-Anzeigen bspw. Google Ads, Facebook Ads, Linkedin Ads oder Ă€hnliches
  • Banner-Anzeigen
  • Native Ads

Der Traffic, den du kontrollieren kannst, kann Dich in deiner mit Deiner Website verbundenen Zielsetzung immens unterstĂŒtzen.

Deswegen finde ich persönlich diese Traffic Art auch fantastsich. Aber
 bei dieser Art von Traffic es gibt ein großes Problem. Denn jedes Mal, wenn du mehr von dieser Art von Traffic haben willst musst du mehr Geld dafĂŒr ausgeben.

Problem

Aus diesem Grund senden die besten Internet Marketer immer Traffic auf eine Seite, die als Squeeze-Page bzw. Opt-In Seite bekannt ist. Sobald der Traffic deine Squeeze Seite erreicht, gibt es nur eine Möglichkeit: Gib deine E-Mail-Adresse an oder verlasse sie.

Opt In Seite

Ein gewisser Prozentsatz des Traffics wird gehen, aber dennoch wird ein Teil der generierten Besucher dir ihre persönliche Email-Adresse geben. Dadurch wird der Traffic, den Du kontrollierst zum Traffic, den du besitzt.

Nun hast Du die Möglichkeit jederzeit Traffic zu erzeugen. Völlig kostenlos und unabhÀngig.

Achja, Falls Du schon mal Facebook Ads verrwendet hast, und Du dabei auf Probleme gestossen bist, wie bspw. das Dein Facebook Werbekonto gesperrt wurde, dann hilft Dir evtl. dieser Artikel hier weiter, den Du hier lesen kannst.

Website Traffic, den Du nicht kontrollierst

Website Traffic

Das Coole am Online Marketing ist, dass, wenn du erst einmal mit der Veröffentlichung von Inhalten und Content bspw. auf Deinem Blog, auf YouTube, Facebook oder Instagram angefangen hast, irgendwann Traffic von ganz von allein „einfach auftaucht“.

Er wird auftauchen und du wirst keine Kontrolle darĂŒber haben, wo er auf deiner Webseite landet oder wohin er von dort aus geht.

Ein gutes Beispiel fĂŒr einen Kanal fĂŒr Traffic, den du nicht kontrollierst, ist sogenannter organischer Traffic. Dein von Dir veröffentlichtes YouTube Video oder Blog-Post kann von Suchmaschinen erfasst worden sein und Besucher betreten deine Seite von einer indizierten Seite oder vielleicht von einer deiner Social-Media-Plattformen wie Facebook, LinkedIn oder Twitter.

Etwas Kontrolle bekommt man natĂŒrlich indem man den veröffentlichten Content optimiert, bspw. fĂŒr die Suchmaschinen.

Was soll/kannst du mit diesem Traffic machen?

Dein Ziel sollte es sein, diesen Traffic in Traffic zu verwandeln, den Du besitzt.

Genauso wie beim Website Traffic, den Du kontrollierst, strukturierst du deine Website und deinen Blog so, dass er dir als Möglichkeit zur Lead Generierung dient.

Lass deine BlogeintrĂ€ge die Form einer “Mini”-Squeeze-Seite annehmen, auf der sich die Webiste Besucher mit ihrer persönlichen E-Mail-Adresse fĂŒr deinen Lead Magneten eintragen können. Dadurch wird auch dieser WebsiteTraffic zu Traffic, den du besitzt.

Sehr sehr hilfreich sind in diesem Zusammenhang auch Conversion steigernde Software Tools wie unter anderem Convertwidget, die es ermöglichen sogenannte Exit Intent Pop Ups erscheinen zu lassen, immer dann wenn der Website Besucher im Begriff ist die Website zu verlassen. Lies Dir zu diesem Thema in jedem Fall meinen Artikel zu den Exit Intent Pop Ups durch.

Die beste Strategie, um mehr Website Traffic zu generieren

Ziele

Die beste Traffic Strategie um mehr Website Besucher zu generieren besteht als darin den Traffic den Du kontrollierst und auch den Traffic, den Du nicht kontrollierst in Traffic zu verwandeln, den Du besitzt.

Diese Umwandlung wird sicherlich seine Zeit brauchen und die Ergebnisse werden nicht so schnell eintrudeln, wie wenn Du bspw. Google Ads oder Facebook Ads schaltest. Jedoch sprechen die UnabhĂ€ngigkeit, der Gratis Charakter und vor allem die Möglichkeit Traffic generieren zu können, wann immer Du willst, eindeutig dafĂŒr.

Was brauche ich um mehr Traffic, den ich besitze zu erhalten?

Damit Du mehr Traffic erzeugst, den Du besitzt brauchst Du ein paar Elemente.

So unter anderem:

  • Einen Lead Magnet Funnel. Das ist ein automatisiertes System, das Dir hilft mehr Traffic zu besitzen. Wie dieser Funnel funktioniert habe ich in diesem Artiel hier im Detail beschrieben 
  • Alternativ zu einem Lead Magnet Funel eignet sich insbesondere ein Webinar Funnel sehr gut um Traffic zu generieren, den man besitzt. In diesem Artikel habe ich alles was Du zum Webinar Funnel wissen musst im Detail beschrieben. 
  • E-Mail-Marketing Software um die entsprechenden E-Mails im jeweiligen Funnel voll automatisiert versenden zu können. Idealerweise ein tagbasiertes System, das visuelle Workflows unterstĂŒtzt, um die erforderlichen Automationen einrichten zu können. Meine Empfehlung in diesem Zusammenhang ist Klick-Tipp*.
  • Lead Magnet: Ein Geschenk, Goodie, Freebie oder wie man es immer nennen will, das relevant ist fĂŒr das Zielpublikum, das im Austausch der E-Mail-Adresse angeboten wird. In diesem Artikel habe ich mehr als 11 Lead Magnet Beispiele aufgefĂŒhrt

Damit es Dir besser gelingt Website Traffic zu generieren, den Du besitzt will ich Dir quasi als AbkĂŒrzung 3 Ebooks schenken, die Du völlig kostenfrei so verwenden kannst, wie Du willst. Bspw. auch als Lead Magnet, um dadurch Traffic zu erzeugen, den Du besitzt.

Gratis Lead Magnete

Fazit

Wie Du gesehen hast, ist der beste Traffic, derjenige, den Du besitzt. Versuche immer alles, so viel wie möglich davon zu bekommen. Immer.

Was ist Deine lieblings Traffic Quelle? Schreibe es in die Kommentare.